ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Leerlaufdrehzahl steigt nach einigen Minuten - Suzuki RG 80 Gamma 2 Takt

Leerlaufdrehzahl steigt nach einigen Minuten - Suzuki RG 80 Gamma 2 Takt

Suzuki RG 80
Themenstarteram 1. Mai 2018 um 21:37

Moin zusammen,

ich habe seit ein paar Wochen eine Vollverkleidete RG 80 Gamma hier stehen. Habe Sie nicht laufend geschenkt bekommen. Kolbenringe, div Dichtungen inkl. Kopf und Fußdichtung neu, Vergaser gereinigt... jetzt läuft sie wieder.

Habe allerdings ein problem mit der Leerlaufdrehzahl... Maschine springt mit Choke gut an, nach 10-20 Sekunden kann ich den Choke wieder raus machen und sie läuft sicher 2-3 Minuten Frötzelnd bei ca. 1200 rpm ruhig weiter. Doch nach etwa 3 Minuten steigt die Drehzahl plötzlich auf über 4000 Touren an... habe versucht über Leerlaufdrehzahl-Stellschraube nach zu regeln aber darauf reagiert sie komplett NICHT wenn ich das mache.

Wenn ich die Zündung aus mache und sie nach ner Minute wieder (ohne Choke) starte dauert es abermals 2-3 Minuten bis plötzlich die Drehzahl hochgeht.

Nur für den klartext, Choke hebel hoch = Choke AKTIV. Choke hebel runter = Choke Inaktiv korrekt? So war es zumendist früher bei den 125er bei mir.

 

Habt jemand ne Idee was den Drehzahlanstieg verursachen kann?

Danke vorab

Ähnliche Themen
15 Antworten

Kurbelgehäuse bekommt Nebenluft.

Ursache möglich , Wellendichtung auf Seite des Magnetzünders defekt . Eventuell das linke Hauptlager defekt , zu viel Spiel . Ist öfters passiert und dadurch wird die Wellendichtung zerstört .

Hat der Gasdrehgriff ausreichend Spiel ?

Überprüfe mal den Schwimmerstand. Wenn der zu niedrig ist, dann dreht der Motor nach einiger Zeit höher. Ist der Vergaser auch richtig sauber ? Nur mit einer Reinigung im Ultraschallbad bekommste den richtig sauber. Haben die verbauten Düsen auch die richtige Größe. Vielleicht hat der Vorbesitzer da schon mal rumgeschraubt.

Neue Zündkerze und Stecker und Luftfilter haste auch drin ?

Überprüfe auch mal die Einlaßmembrane. Die müssen ganz gerade sein und flach aufliegen. Dürfen nicht verbogen oder verzogen sein. Neue Carbon Membrane bekommste günstig bei ebay.

Vergaser ist richtig sauber??Vollgas geht??

Themenstarteram 18. Mai 2018 um 9:35

Hallo zusammen, Danke soweit für euer Feedback. Ich habe das problem noch immer. Folgendes habe ich mittlerweile geprüft:

Wellendichtung auf seite des Magnetzünders sieht dicht aus. Kein Öl austritt und sieht "press" aus. Die Welle scheint auch kein Spiel zu haben, zumindest beim dran rütteln und beim Durchdrehen des Motors. Habe dennoch auf der Aussenseite der Dichtung mal dünn ein Flächendichtmittel aufgetragen... keine Änderung beim Verhalten. Nach 2-3 Minuten (ohne Choke und Leerlauf bei ca. 1500 / Upm) dreht der Motor auf ca. 4000 - 5000 Touren hoch und hält da. Ein weiteres Hochdrehen ist möglich wenn ich Gas gebe. Nur die Drehzahl fällt dann nicht mehr unter 4000 Touren.

Habe bezüglich Falschluft noch mal vom Luftfilterkasten bis Asaugstutzen alles geprüft und teils neue Schellen verbaut. Da sollte alles dicht sein. Kam nicht dazu den Luftweg mit Bremsenreiniger abzusprühen da der Motor dann eh schin hoch drehte.

Jetzt würde mich noch mal der Vergaser interessieren, was meint Ihr Schwimmerstand zu niedrig? Wenn der Schwimmerkörper zu niedrig säße würde das Nadelventil nicht Dicht machen und der Sprit würde weiter fließen oder?

Im Offenen zustand des Vergasers habe ich zwar getestet dass das Nadelventil auch Dicht hält aber kann schon sein das ich mit dem Finger mehr kraft auf den Körper gebe als wenn Sprit den Körper steigen lässt. Ich kann mal versuchen den Vergaser auszubauen und Sprit über über ein externen Fläschen zu befüllen. Wenn ich dann etwas druck drauf gebe dürfte der Sprit ja nicht am Überlauf wieder rausfließen wenn das Ventil Dicht macht.

Kann es ansonsten noch was Elektronisches sein? Kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Habe zur Zeit die Kabel für den Öl-Füllstand wie auch den Wassertemp-Sensor ab.

Und ja, Luftfilter ist drin, nicht neu aber gereinigt.

Ach ja, der Auspuffkrümmer hat eine Überdrehte Schraube, ist also nicht 100% dicht vorne denke ich. Vielleicht wegen Abgasrückstau nicht Optimal?

Danke vorab für weitere Ideen.

Am Auspuff wird es nicht liegen. Schwimmerstand,Vergasergehäuse zu Schwimmer Oberkante ,21,4 +- 1mm.Hauptdüse 92,5,Leerlaufdüse 20,Nadel 2.Kerbe,Leerlaufschraube 1 1/2 Umdrehungen raus.Das sind die Grundeinstellungen.

http://www.mikuni-topham.de/DEUTSCHSITE/Deutsch/FRAMEDEUTSCH.html Da gibts ,glaube ich,was.

Ist da ein 20er Mikuni Vergaser drauf??

Themenstarteram 19. Mai 2018 um 13:44

Hallo und danke. Ich bin mir nicht sicher in welcher position ich den schwimmer gegen gehäuse messen soll, kannst mir das anhand des bildes nochmal erklären bitte? Hier ist die schwimmerkammer ab und der schwimmer hängt lose am unteren anschlag, also offen für sprit

Danke vorab

Wp-20180519-13-07-52-pro
Themenstarteram 19. Mai 2018 um 13:46

Und hier nochmal ein foto wo der schwimmer durch mich gehalten am oberen anschlag zu sehen ist:

Wp-20180519-13-08-01-pro
Themenstarteram 19. Mai 2018 um 13:48

Ach ja, ist ein Mikuni. Der Clip hängt wohl auf der dritten kerbe. Eine kerbe höher oder tiefer geht nicht da der sprengring da nicht hält.die kerben drunter und drüber haben einen anderen durchmesser.

Wp-20180519-12-28-22-pro
Wp-20180519-12-14-53-pro

Vergaser auf den Kopf stellen und von der Dichtfläche zur Schwimmer Oberkante messen.

Themenstarteram 19. Mai 2018 um 14:06

Jop, müsste ziemlich genau 21-22 mm sein

Themenstarteram 19. Mai 2018 um 14:44

Grad n weiteren lauf unternommen. Vergaser komplett auseinander gehabt alles gereinigt. Frischer sprit. Lief um die 5 Minuten gut, hab dann bissl am gas gezupft... So auf 3-4 tausend touren... Fing sich immer wieder bei um die 1200-1500 touren, passt. Dann plötzlich zupf ich erneut und die drehzahl bleibt hängen, noch 2-3 gasstösse gegeben dann fiel dir rpm wieder. Dann erneut, ohne mein zutun stieg die drehzahl wieder auf 5-6 tausend und fiel dann nicht mehr.... Ahhhh

Wenn alle feinen Bohrungen frei sind ist ja alles ok.Gaszug und Schieber(Vergaser)sind leichtgängig??

Themenstarteram 19. Mai 2018 um 18:10

Eigentlich ja, werde den gaser nochmal ausbauen und den gaszug dran lassen. Dann sicht-teste ich mal ob der Schieber auch sauber läuft.

Das die Nadel verschiedene Kerben hat verstehe ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Leerlaufdrehzahl steigt nach einigen Minuten - Suzuki RG 80 Gamma 2 Takt