ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. LEDs bei 14 Volt im Wohnwagen, bzw. Wohnmobil

LEDs bei 14 Volt im Wohnwagen, bzw. Wohnmobil

Da verkauft einer auf eBay LED-Leuchten für Wohnmobile, aber die sollen laut seiner Antwort nur 12 Volt vertragen. Dann wären sie aber doch ungeeignet, denn, wenn der Motor läuft oder das Ladegerät die Batterien lädt, sind doch sogar locker 14 Volt im System.

Ähnliche Themen
38 Antworten

Zitat:

@Bamako schrieb am 15. Februar 2021 um 14:01:03 Uhr:

..Meine Solaranlage regelt die Spannung bei 13,7 V ab..

Ich habe viel zu viele Verbraucher, als das die alle über den Ausgang meines Solarreglers laufen könnten und 13,7 Volt sind aber auch schon fast 14 Volt oder nicht?

Hi, ich habe so etwas schon 6 Jahre in meinem Wowa.

https://www.amazon.de/.../?...

Die Lichtmaschine liefert zum Teil 14,5 Volt und die Dinger halten.

Probiere es einfach aus und berichte. Gruß Reinhard

Zitat:

@4Takt schrieb am 15. Februar 2021 um 15:31:48 Uhr:

Zitat:

@torty666 schrieb am 15. Februar 2021 um 15:20:05 Uhr:

Natürlich hab ich ein Netzteil, dass das 12V Netz bereitstellt. Betonung auf 12V..

Hast du das mal gemessen oder glaubst du es nur? Meine Netzgeräte von Calira und Schaudt bringen nämlich mehr, als 12 Volt, eher sowas um die 13,5 und 13,8 Volt.

Ich meine ja, aber beschwören möchte ich es jetzt nicht.

@crafter 76, wie hast du denn die Lumen gemessen?

LEDs werden von einer Stromquelle gespeist, nicht von einer Spannungsquelle.

12V ist die Nennspannung, die tatsächlich erlaubte ist sowohl etwas höher, als auch etwas niedriger.

ich würde mir den Spannungsbereich vom Verkäufer bestätigen lassen, wenn die techn. Angaben der LED nicht mehr als "12V" aussagen.

Ich verwende im WoWa ausschließlich LED mit einem 10-30V Spannungsbereich. Die Leuchtmittel haben einen internen Wandler, so dass die Aufnahmeleistung, die Wärmeabgabe und die Helligkeit in dem Spannungsbereich gleich bleiben.

@micbu:

Zitat:

LEDs werden von einer Stromquelle gespeist, nicht von einer Spannungsquelle.

Wenn du eine LED-Leuchte im WoWa anschließt, wird diese durch eine Spannungsquelle gespeist.....ganz sicher.

Dabei fließt dann natürlich auch Strom.....ohne Spannung geht das nämlich nicht.

Wenn die LED-Leuchte intern keine entsprechende Elektronik besitzt, hängt der Strom dann definitiv auch von der Spannung ab.

Zitat:

@navec schrieb am 17. Februar 2021 um 10:35:35 Uhr:

ich würde mir den Spannungsbereich vom Verkäufer bestätigen lassen, wenn die techn. Angaben der LED nicht mehr als "12V" aussagen.

Ich verwende im WoWa ausschließlich LED mit einem 10-30V Spannungsbereich. Die Leuchtmittel haben einen internen Wandler, so dass die Aufnahmeleistung, die Wärmeabgabe und die Helligkeit in dem Spannungsbereich gleich bleiben.

@micbu:

Zitat:

@navec schrieb am 17. Februar 2021 um 10:35:35 Uhr:

Zitat:

LEDs werden von einer Stromquelle gespeist, nicht von einer Spannungsquelle.

Wenn du eine LED-Leuchte im WoWa anschließt, wird diese durch eine Spannungsquelle gespeist.....ganz sicher.

Dabei fließt dann natürlich auch Strom.....ohne Spannung geht das nämlich nicht.

Wenn die LED-Leuchte intern keine entsprechende Elektronik besitzt, hängt der Strom dann definitiv auch von der Spannung ab.

Richtig: Ohne Volt, Ampere und Ohm gäbe es keinen Strom !!

Zitat:

@navec schrieb am 17. Februar 2021 um 10:35:35 Uhr:

ich würde mir den Spannungsbereich vom Verkäufer bestätigen lassen, wenn die technischen Angaben der LED nicht mehr als "12V" aussagen..

So, der hat geantwortet: Konstant 12 Volt, andererseits sollen die aber, laut Beschreibung, für Wohnmobile geeignet sein. Man sieht auch nur Bilder, wo sie in Wohnmobilen verbaut sind.

Wahrscheinlich meint er mit konstant 12 V, keinen Halogentrafo oder Netzgerät mit Rechteck-Spannung.

Die haben halt die seltene Helligkeit von neutralweiß mit 4000 K. Warmweiß mit 3000K ist ja schon etwas gelblich und kaltweiß ist mit 6000K ja viel zu grell.

Zitat:

@navec schrieb am 17. Februar 2021 um 10:35:35 Uhr:

 

Wenn du eine LED-Leuchte im WoWa anschließt, wird diese durch eine Spannungsquelle gespeist.....ganz sicher.

Du verstehst es nicht. LED sind stromgesteuert, nicht spannungsgesteuert. Egal was du der Regelelektronik an Input gibst, die regelt den Strom so, dass die ED damit klar kommt. Natürlich muss die Regelelektronik mit der Spannung zurechtkommen die von der Spannungsquelle ausgeht. Das ist eben nicht wie bei einer Glühbirne, die über die Spannung geregelt wird.

Lies es dir einfach mal durch:

https://...elektronikpraxis.vogel.de/.../

Genau deshalb geht es meist auch schief, wenn man eine LED einfach an eine Batterie klemmt. Bei ein paar LED passt das zufällig. Paradebeispiel ist eine Seoul SSC P7, die kann man direkt an einen einzelnen LiIon Akku hängen. Da passt das System zufällig. Sollte man aber trotzdem nicht machen. LEDs benötigen eine Konstantstromquelle.

...und im Endeffekt funktioniert es meistens dennoch, wenn man eine LED über eine Aufbaubatterie mit bis zu 14V betreibt.

Wenn über die Jahre Mal ein Spot aufgibt, ja meine Güte, dann wird er ersetzt.

Im Camper verbaut man LED ja nicht wegen der theoretisch ewigen Lebensdauer, sondern wegen dem geringen Stromverbrauch.

Zitat:

@micbu schrieb am 17. Februar 2021 um 13:28:07 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 17. Februar 2021 um 10:35:35 Uhr:

 

Wenn du eine LED-Leuchte im WoWa anschließt, wird diese durch eine Spannungsquelle gespeist.....ganz sicher.

Du verstehst es nicht. LED sind stromgesteuert, nicht spannungsgesteuert. Egal was du der Regelelektronik an Input gibst, die regelt den Strom so, dass die ED damit klar kommt. Natürlich muss

Die einfachste Variante ist eine Spannungsquelle, ein Vorwidertand und eine Led. Geregelt wird da garnichts.

Solange man keinen großen Spannungsbereich abdecken muss, ist eine Regelung auch nicht zwingend nötig.

 

Zitat:

LEDs benötigen eine Konstantstromquelle.

Nein, ist nicht nötig. Es reicht vollkommen aus den Strom nicht zu groß werden zu lassen.

Milliarden Leds werden ohne Konstantstrom betrieben.

wie schon beschrieben, einen spannungsbegrenzerw um ein paar cent dazu einbauen, und alle ist gut.

Zitat:

@micbu schrieb am 17. Februar 2021 um 13:28:07 Uhr:

LED sind stromgesteuert, nicht spannungsgesteuert.

Bei puren LED ist das richtig. Aber die Leuchtmittel die normalerweise verkauft werden sind keine puren LED sondern sind LED mit Vorschaltelektronik. Wie schon geschrieben besteht diese im einfachsten Fall nur aus einem Widerstand, der für eine bestimmte Betriebsspannung ausgelegt wurde und so den Strom auf den für die LED zulässigen Strom begrenzt.

Da sollte man sich peinlichst genau an die angegebene Nennspannung halten. Mehr als +10 % sind nicht drin. Das sind bei 12 V nur 13,2 V, welche in einem Wohnmobil in der Regel deutlich überschritten wird, wenn die Versorgung über die Lichtmaschine erfolgt, oder auch wenn LiFePO4 eingesetzt wird. Macht man das nicht dann werden aus 10.000 h Lebensdauer ganz schnell weniger als 100 h daraus.

Deshalb bleibt meiner Meinung nach nur entweder Leuchtmittel mit einem weiten Spannungsbereich zu nutzen, z.B. 10-30 V. Oder man installiert für die Lichtstromkreise einen Buck-Bost Konverter der am Ausgang konstant 12 V liefert.

Nur wenn man pure LED oder LED-Lichtleisten installiert, die an eine Stromquelle angeschlossen werden müssen, weil sie kein integriertes Vorschaltgerät besitzen, muss man dann eine Stromquelle installieren. Aber auch diese Stromquellen haben manchmal nur einen eingeschränkten zulässigen Spannungsbereich. Man muss also auch hier genau hinsehen.

Zitat:

@egn schrieb am 18. Februar 2021 um 08:40:56 Uhr:

..Mehr als +10 % sind nicht drin. Das sind bei 12 V nur 13,2 V, welche in einem Wohnmobil in der Regel deutlich überschritten wird.. ..wenn LiFePO4 eingesetzt wird.

Meine 100AH-LiFePo4 hat aber nur eine Arbeitsspannung von 12,6 bis 12,8 Volt und nur dann 13,2 Volt, wenn das Ladegerät im Erhaltungsmodus läuft.

Zitat:

@autohucky schrieb am 17. Februar 2021 um 11:05:22 Uhr:

Richtig: Ohne Volt, Ampere und Ohm gäbe es keinen Strom !!

Strom gäbe es schon, nur wüßte keiner wie er heist ;)

Wenn die Spannung zu hoch ist einfach einen kleinen Wiederstand vorlöten :)

Irgend was um die 220 Ohm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. LEDs bei 14 Volt im Wohnwagen, bzw. Wohnmobil