ForumInnenraumpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Ledersitze reinigen - keine Idee mehr

Ledersitze reinigen - keine Idee mehr

Themenstarteram 13. August 2019 um 17:20

Hallo,

die Ledersitze meines A6 haben im letzten Winter richtig gelitten. Der Fahrersitz sieht wie im beiliegenden Bild aus.

Vermutlich hat sich meine schwarze Lederjacke mit der Sitzheizung nicht vertragen.

Ich habe schon alles mögliche probiert, leider jedoch ohne Erfolg. Mein Freundlicher hat auch alles an Mitteln versucht, was er hat.

Habt Ihr noch eine Idee?

Viele Grüße

Peter

Neu-img-20190525-190244-670
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi Peter,

was heisst den "alles mögliche". Was genau hast Du den probiert und mit welchen Mitteln?

Themenstarteram 13. August 2019 um 17:41

Ich habe es mit folgenden Mitteln versucht:

A1-Leder-Reiniger

COLOURLOCK Lederreiniger stark

Marseille-Seife

Was der Freundliche benutzt hat weiß ich nicht.

Ich würde die mit den Mittelchen aus dem Lederzentrum neu tönen...ist kein Hexenwerk.

Hast Du mal Bilder an das LEderzentrum geshcickt? Ich kenne sie als äusserst hilfsbereit und habe shcon einige Probleme mit denen zusammen gelöst.

Das ist also kein Schmutz sondern Abtrag deiner schwarzen Lederjacke? Also ein Farbtransfer von der Jacke zum Sitz?

 

Edit: ich hab’s nochmal richtig angeschaut und es sieht ziemlich versaut aus. Es ist speckig und hat auch Farbe von de Jacke abbekommen. Es bedarf eine Reinigung mit schweren Waffen, wie ein guter Degreaser und ein Steamer. Vorher muss man aber mit einer Lerderbürste Eine Vorarbeit machen. Geh zu einem guten Aufbereiter und ich denke er wird’s wieder hinbekommen.

Ein Sattler oder auch ein Aufbereiter könnten den Farbtransfer

Deiner Lederjacke, mit Lederfarbe möglichst nahe der Original-

Farbe nachfärben. Du darfst nicht vergessen Deine Sitzbezüge

sind in "Lochleder", was eine Oberflächen Reinigung erschweren

oder nicht möglich macht.

Was ich hier rate, habe ich aus öffentlich zugänglichen Quellen.

Vom Fach bin ich nicht.

Rückenlehne: Abdrücke der Sitzheizung?

Sitze sind perforiert?

Geht eigentlich - wenn nicht "chemisch" mit der Versiegelung des Leders verbacken - weg:

Entweder mit einem "Magic Eraser" oder einem blauen (!!) Schmutzschwamm ("scouring pad"). Kannst auch einen Haushaltsschwamm nehmen, der muß aber eine blaue "raue" Seite haben. Die grünen sind zu aggressiv.

Wegen der Perforierung: KEIN Reinigungsmittel auf die Sitze, nur auf den Schwamm!!

Zuerst mal nur mit sehr warmem Wasser und einem der Schwämme versuchen. Wenn das alleine nicht reicht, muß ein Allzweckreiniger ran, dessen Dosierung ggf. erhöht werden muß bis zur "puren" Anwendung.

Sofort nach der Behandlung mit sauberem Mikrofasertuch aufwischen, damit nicht unnötig Wasser ins Leder eindringt.

Allzu sanft reiben bringt auch nichts, extremer Druck aber auch nicht, also nach Gefühl durchaus etwas fester schrubben.

Ich würde an den nicht perforierten Flanken anfangen, damit die Wirksamkeit zuerst geprüft wird.

Danach wieder versiegeln und zukünftig regelmäßige Säuberung, damit dieser schmutz gar nicht erst entsteht.

Markus

Bin mit Markus grundsätzlich einverstanden. Nur magic eraser würde ich lieber nicht auf Leder benutzen. Der blaue Haushaltsschwamm mit einem Allzweckreiniger ist eine gute Idee.

Themenstarteram 16. August 2019 um 10:56

Ich habe mittlerweile beim Lederzentrum angefragt und von dort Tipps bekommen, wie ich das wieder hin bekommen sollte. Habe nun die benötigten Materialien bestellt und werde berichten, was letztendlich dabei raus kam.

Kannst du die Tipps hier mit uns teilen? Wäre interessant zu wissen.

Da die Abfärbungen bereits in die Lederoberfläche eingezogen sind hilft zum Reinigen vermutlich nur die GLD-Lösung, die die Färbung der Oberfläche angreift. Anschließend muss ich dann mit Lederfresh Tönung wieder nachfärben.

Ich habe die Artikel bereits zuhause, kam aber wegen eines plötzlichen Krankenhausaufenthalts nicht mehr dazu es auszuprobieren.

Ich werde abschließend berichten und mit Bild darstellen, wie der Erfolg war.

Gibt es Neuigkeiten?

Auf was muss man bei diesem löchrigen Leder bzgl Pflege achten?

Zitat:

@JoaoAlves schrieb am 13. August 2019 um 18:20:56 Uhr:

Das ist also kein Schmutz sondern Abtrag deiner schwarzen Lederjacke? Also ein Farbtransfer von der Jacke zum Sitz?

Edit: ich hab’s nochmal richtig angeschaut und es sieht ziemlich versaut aus. Es ist speckig und hat auch Farbe von de Jacke abbekommen. Es bedarf eine Reinigung mit schweren Waffen, wie ein guter Degreaser und ein Steamer. Vorher muss man aber mit einer Lerderbürste Eine Vorarbeit machen. Geh zu einem guten Aufbereiter und ich denke er wird’s wieder hinbekommen.

Weder Dampf, Microfaser noch Bürste haben auf einem Leder zu suchen. Damit dürfte man nur den Topcoat zerstören...

Ich hatte weder mit Dampf noch Bürste oder MFT je bisher Probleme. Ja es gibt schonendere Mittel, aber sie gänzlich auszuschließen halte ich für falsch...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Ledersitze reinigen - keine Idee mehr