ForumInnenraumpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Dachhimmel mit Waschsauger reinigen?/Frage wegen SHZ

Dachhimmel mit Waschsauger reinigen?/Frage wegen SHZ

Themenstarteram 29. August 2012 um 11:12

Moin,

wollte mir die Tage endlich mal einen Waschsauger ausleihen, um die Polster/Teppich damit zu reinigen.

Wollte als Reiniger den folgenden verwenden: http://www.carparts-koeln.de/shop/apc-reiniger.5364/879854 da man den auch für alles weitere benutzen kann (Armaturenbrett/Kunststoffverkleidungen, usw.)

Meine Fragen jetzt:

Kann ich den Dachhimmel bedenkenlos mit dem Waschsauger reinigen ohne dass sich der Stoff ablöst oder so?

Habe eine Sitzheizung. Gibt es da ein Problem bei der Benutzung eines WS?

Das wärs dann erstmal....obwohl eine Frage hätte ich noch...womit kann ich die Polster am besten versiegeln?

 

Danke und schönen Tag noch...

Ähnliche Themen
23 Antworten

Polster kann man nicht versiegeln. APC sollte gehen wie auch das SCG Dash Away. Reinigen und gut ist. Den Reiniger mit einer weichen Bürste oder Schaumstoffpad einreiben und absaugen. Der Sitzheizung macht das nix, da du ja nicht 10 Liter Wasser-Reinigungs-Gemisch drauf schüttest.

mfg

Selbstverständlich kann man Polster und andere Stoffe versiegeln, z.B. mit dem 303 Fabric Guard.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Selbstverständlich kann man Polster und andere Stoffe versiegeln, z.B. mit dem 303 Fabric Guard.

Ah, ok. Wusste ich nicht. Dass man Jacken imprägnieren kann ist ja klar, aber Stoffsitze? Wieder was gelernt. Wie schauts mit der Wirkung aus, wenn man eine länger Zeit auf den Polstern gesessen hat oder öfter ein und ausgestiegen ist? Da sich das Gewebe doch recht verformt, streckt, verdreht - arbeitet halt?

mfg

EIne Jacke verformt sich doch auch, und ist mitunter sogar der Witterung ausgesetzt.

Stoff ist Stoff denke ich.

Den Himmel würde ich allerdings nur mit Dash Away behandeln, das sollte langen.

Gruss

E

Themenstarteram 29. August 2012 um 13:08

danke schonmal bis hier hin,

werde dann den fabric guard, dash-away und den APC ordern um den Innenraum zu bearbeiten.

Wie soll ich den Himmel am besten mit dem DashAway reinigen? Mit einer weichen Bürste? Ich denke mit dem Lappen reiben ist nicht so gut oder?

Ich hätte ein Applikatorpad genommen. Aber ich weiss nicht, ob jemand ne bessere Idee hat wie ne passende weiche Bürste bzw. ne Schuhbürste oder sowas?! Es gibt sicherlich Alternativen zu dieser hier da der Preis doch ganz schön happig ist wie ich finde.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Selbstverständlich kann man Polster und andere Stoffe versiegeln, z.B. mit dem 303 Fabric Guard.

DAS geht aber nur, wenn man es vorsichtig bepinselt. Kann nur jeden davor warnen das auf sonstige Stoffe im Auto rieseln oder tropfen zu lassen.

Und die Anwendung geht nur, wenn man an einem windigen Tag macht und alle Türen für mind. 1h hinterher auflassen kann (und diese Zeit mitbringt).

Sonst funzt es aber wie gedacht :)

Kannst du deine Warnung ein bisschen genauer ausführen? Ich hab das Fabric Guard bislang noch nicht auf den Autositzen verwendet, da mein Waschsauger noch auf dem Weg zu mir ist. Auf der heimischen couch habe ich es aber schon angewendet und ein Bekannter von mir auf einem Cabrio-Verdeck. Bei beiden Szenarien haben wir die Stoffe jeweils eingesprüht und die Versiegelung funktioniert sehr gut.

Ich hab das auch hier. Die Funktion steht auch nicht zur Debatte. Die Regenschirme hier wurden damit z.B. quasi wasserdicht :) Darum geht es nicht.

Es geht aber um den Innenraum. Das Zeug dampft aus, als wenn man in dem leeren Tank eines Petroliumlasters sitzen würde.

Ist das weg, stinkts nicht noch tagelang oder in der Wärme usw. ABER man sollte das Zeug eben AUSGEZEICHNET auslüften lassen. Noch ne Ecke hinterher, nachdem sich schon alles trocken anfühlt.

Sitze alleine bzw. nur vorne ist nach gut handhabbar. Wenn man damit aber die kompette Stoffauskleidung des Autos impregnieren will, dann ist das ein Problem. Dachhimmel sowieso, da der nicht einfach/leicht nach oben ausdampfen kann. die Lösemittel halten sich da länger, so unter der Decke. Die muß man erstmal loswerden. Das geht nur mit "exzessivem Lüften" und da muß das Wetter auch stimmen.

Alternativ für die Garage bzw. eher die Einfahrt empfehle ich einen kleinen Bautrockner auf der kleinsten Stuffe :D ;) ;)

Diese ganzen roten "Important" Überschriften - in Fettschrift - in der Beschreibung sind da schon nicht umsonst bei.

Ah, dir gehts um die Ausdünstungen. Ja, den Hinweis kann ich nachvollziehen. Ich war über das Pinseln gestolpert.

Die meisten APC sind nicht gesünder als diese Imprägniermittel ;)

B.t.w. wenn die Impregnierung staubtrocken ist, dann reicht einmal auslüften und gut ist. Die Impregnierung haftet ja am Textil.

Eine nach einer Woche weggedunstete Impregnierung macht keinen Sinn.

 

Das man während dem Sprüh- und Trocknungsvorgang die Partikel nicht genüsslich aufatmen soll erachte ich eigentlich als trivial.

 

Im übrigen war es das letzte Mal das ich das Fabric Guard von Chemical Guys verwendet habe.

Lässt sich nicht gut und gleichmässig verteilen...

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

B.t.w. wenn die Impregnierung staubtrocken ist, dann reicht einmal auslüften und gut ist.

Nö. Lüften BIS die Impregneirung staubtrocken ist und nicht nachdem sie staubtrocken wurde. Sonst meint man wochenlang beim 303, der Tank ist eine Wanne unter der Rückbank...

Zitat:

Eine nach einer Woche weggedunstete Impregnierung macht keinen Sinn.

Eine Impregnierung verdunstet nicht. Die Lösemittel verdunsten. Impregnierungen reiben sich nur ab bzw. lösen sich mit der Zeit immer mehr vom Stoff ab. Wenn sie diesen Namen verdienen.

Wenn eine Impregnierung einfach nur wieder komplett verdunstet, ist sie keine.

Zitat:

Original geschrieben von Sachte

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

B.t.w. wenn die Impregnierung staubtrocken ist, dann reicht einmal auslüften und gut ist.

Nö. Lüften BIS die Impregneirung staubtrocken ist und nicht nachdem sie staubtrocken wurde. Sonst meint man wochenlang beim 303, der Tank ist eine Wanne unter der Rückbank...

Zitat:

Original geschrieben von Sachte

Zitat:

Eine nach einer Woche weggedunstete Impregnierung macht keinen Sinn.

Eine Impregnierung verdunstet nicht. Die Lösemittel verdunsten. Impregnierungen reiben sich nur ab bzw. lösen sich mit der Zeit immer mehr vom Stoff ab. Wenn sie diesen Namen verdienen.

Wenn eine Impregnierung einfach nur wieder komplett verdunstet, ist sie keine.

Du hast tatsächlich alles verstanden was ich geschrieben habe. :D

Ich verstehe nur nicht warum du meine Aussagen verneinst und dann wieder bestätigst. ;)

Derartige Fälle der Faceplamierung :) gibts gelegentlich. Will mich da garnicht freisprechen oder als Ausnahme darstellen.

Ich verstehe grad auch nicht warum du den Beitrag vollquotest, obwohl du direkt drunter schreibst.

Facepalmierung. Passiert wohl jedem mehrmals am Tag. Man muß lernen damit zu leben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Dachhimmel mit Waschsauger reinigen?/Frage wegen SHZ