ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Langstreckenfahrzeug Diesel gesucht

Langstreckenfahrzeug Diesel gesucht

Themenstarteram 17. Juni 2015 um 13:50

Eine Frage allgemeiner Natur.

Welche Marke/Modell was ihr täglich benutzt für 100 KM BAB, hat einen super sparsamen, und dennoch einigermassen starken, durchzugsstarken Dieselmotor, und einem ca. 70l grossen Tank?

Mein jetziger hat 50l, ich möchte später aber ein Modell haben mit einem noch grösseren Tank. Will nicht ständig an der Tanke stehen.:D

Ausserdem, würdet ihr grundsätzlich von privat kaufen oder immer nur beim Händler, Stichwort Garantie und sonstige Zusatzleistungen?

Und muss ich mir eigentlich schon beim Kauf Gedanken darum machen was ich kaufe? Also muss es ein Modell sein, wenn ich es später wieder loswerden möchte, was eher auf dem Automarkt gefragt ist wie Audi, BMW oder Mercedes, nur um Beispiele zu nennen?:D:D:D

Ähnliche Themen
34 Antworten

Die Fragen kann man nicht beantworten, wenn man Budget und geplante Haltedauer (auch in Kilometern) nicht kennt.

Alfa Romeo 159 1.9 JTDm, 150-PS Turbo-Diesel Pferdchen bei ganz moderaten

Verbrauch (AGR deaktiviert), dazu der 70L Tank, somit sind Etappen jenseits

der 1.000er Marke kein Problem.

Um aber Dir besser helfen zu könne, müssten wir schon wissen, welcehs Fahrprofil Du

hast sowie Dein Budget und, evtl. die PLZ ;)

Grüße

Spontan würden mir da der BMW 520d oder der Audi A6 2.0TDI einfallen. Beide unter 7l zu fahren, durchzugstark, mindestens 900km Reichweite und auch mit 200000+ km noch zu verkaufen, was beim ansonsten nicht schlechten Alfa schwierig sein dürfte.

Naja das mit dem Tank bringt dir ja nichts. Gibt Autos mit einem 50L Tank welche 4L verbrauchen und welche mit 70L Tank, die 10L verbrauchen. Überschätzt gesagt jetzt.

Ich habe auch noch nie gehört, dass jemand ein großen Tank haben will :D

Wenn du sparsam sein möchtest würde ich zu einem TDI jeglicher Marke bis 150Ps tendieren.

Nur als vergleich. Ich habe einen Scirocco TDI mit 177Ps und bin ab und zu sportlich unterwegs und habe im Schnitt 7L. Ich habe eine Reichweite von etwa 800KM. Und alle 8 Tage / 4 Tage wenn 100KM hin/Rückweg für MAXIMAL 10 Minuten tanken ist jetzt nicht die Welt. :D

Solange die von Stratos Zero gestellten Fragen (Budget, geplante Haltedauer) vom TE nicht beantwortet werden kann man hier keine Tips abgeben. Soll man nun Autos empfehlen die 2 TEUR kosten, oder welche für 20 TEUR? Wenn der TE das Fahrzeug nur 2 Jahre fahren will spielt der Wiederverkauf eine entscheidende Rolle, wenn er es 10 Jahre fahren will interessieren die Wiederverkaufschancen nicht....

Hast du denn schon einen Entscheidung bzgl. 4 oder 6 Zylinder getroffen?

Ob vom Händler oder Privat hängt auch vom Budget ab. Bei neueren Fahrzeugen gibt's z.T. ein paar Jahre Garantie, da macht der Kauf beim Autohaus mehr Sinn. Bei älteren Gebrauchten kannst du privat idR. das bessere Schnäppchen machen.

Wie schon erwähnt spielt die geplante Haltedauer eine große Rolle. Die Marke ist nicht so wichtig, spiegelt sich der Wert ja schon beim Einkauf wieder. Einen Benz mit 300tkm will in D auch niemand mehr haben. Die Austattung ist bei Wiederverkauf wichtiger. Ein Premiumfahrzeug wirst du in 5 Jahren ohne Xenon schlechter los als mit. Nur als Beispiel....

Mit meinem BMW 318d waren auch über 1000km mit einer Tankfüllung möglich. Hat glaub ich einen 65l Tank. Echte 4,1l hab ich auch schon geschafft, macht aber keinen Spaß... Bei 120km/h hat man ca. 5 - 5,5l.

Das Fahrzeug ist für ist für dein Profil eine echte Empfehlung. Ausreichend Platz und Komfort und für die Fahrzeuggröße sehr sparsam.

Die E-Klasse gibt es mit 80L-Tank. Und der 220CDI ist mMn ausreichend stark und recht sparsam.

Ich werfe den Opel Insignia in den Raum. Den 2.0 CDTi ecoFLEX mit 140 PS kannst du mit 4,5l - 5,5l bewegen. Tankinhalt: 70L!

 

Als günstigere (wenn auch nicht ganz so komfortable) alternative: Opel Astra 1,6 CDTi ecoFLEX mit 136 PS mit ähnlichem Verbrauch.

Tankinhalt: 56L!

Themenstarteram 18. Juni 2015 um 7:36

Zitat:

@Guzzi97 schrieb am 17. Juni 2015 um 14:26:27 Uhr:

Alfa Romeo 159 1.9 JTDm, 150-PS Turbo-Diesel Pferdchen bei ganz moderaten

Verbrauch (AGR deaktiviert), dazu der 70L Tank, somit sind Etappen jenseits

der 1.000er Marke kein Problem.

Um aber Dir besser helfen zu könne, müssten wir schon wissen, welcehs Fahrprofil Du

hast sowie Dein Budget und, evtl. die PLZ ;)

Grüße

Täglich 110 KM BAB, je 3-4 Hin und Rückfahrt führen durch Stadtgebiet, mit 50 und 70 er Zonen. Aber das meiste sind Autobahnetappen.

PLZ ist Nähe 44789.

Ausgeben könnte ich mir vorstellen, läge erstmal so meine Schmerzgrenze bei 25.000 Euro.

Themenstarteram 18. Juni 2015 um 7:41

Ich möchte das Auto schon dann länger fahren wie nur 2-3 Jahre. Es sol halt sparsam sein, dann leider Gottes nur meinetwegen über 4 Zylinder verfügen( alles andere macht leider keinen Sinn). Die Ausstattung natürlich auch haben, die ich möchte.

Und natürlich nur für mich eine extra grossen Dieseltank haben. Ich denke auch ähnlich, irgendwas mit 2L und 150 PS wird es werden.

Für mich ist es auch wichtig, sollte das später verkauft werden, das meine Chancen so gros wie möglich sind dann.

Dann sehe ich für dich definitiv den erwähnten 318d oder 320d. Kauf ein 4 Jahre altes Exemplar, die bekommst du für ca. 15 000€. Das Fahrzeug hat dann den größten Wertverlust hinter sich und die Chancen auf einen späteren Wiederverkauf sind super.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Peugeot 508 als Tageszulassung, Tankinhalt 72 Liter, wahrscheinlich mehr als 1000 km Reichweite

Großer Tank, das wollte ich nicht. Dann würde jedes Mal Volltanken schnell über Euro 100,-- kosten, das würde doch sehr weh tun. Dann lieber öfter an die Tanke.

Ich tanke aber ohnehin 60 Liter Sprit aktuell für unter Euro 28,-- und komme damit 600 km weit.

bzgl. Mercedes & Co, hier muss mann aufpassen, die "großen" Tanks sind nicht Serie.

Sondern "Zubehör". Regulär hat die C-klasse einen 45-L Tank, ab 2014 gar nur noch 41-Liter !!!

und die E-Klasse einen 50-L Tank, größere nur gegen Aufpreis !.

Grund, ist dem "CO2" geschuldet....weniger Gewicht, weniger Verbrauch, geringerer

CO2-Wert.

Bzgl. wiederverkauf, ein Alfa 159er verkauft sich mittlerweile wie "gescnitten"

Brot in den Gebrauchtbörsen..die Zeiten der "unverkäuflickeit" sind schon etwas

länger vorbei, denn, es hat sich rumgesprochen, dass er mehr als zuverlässig ist,

erst Recht die Dieselmotoren, die ja u.a. auch bei OPEL eingesetzt wurden.

Der 159er kann ich auch locker unter 5-Liter gefahren fahren, doch dass ist dann

Spassbefreit, denn, wozu hab' ich die 150-PS, um mit 110 auf der BAB zu "kriechen" ?

Alternativ gibts ja noch den 1.9er 8V mit "nur" 120-PS (vergleichbar mit dem 318D),

der dann ~ 1-Liter weniger Verbraucht als der 1.9er 16V, hat aber auch nen 70-Liter

Tank, so sind Etappen jenseit der 1.000er Marke locker drinn.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Langstreckenfahrzeug Diesel gesucht