ForumSportwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Lamborghini Huracan Wertverlust

Lamborghini Huracan Wertverlust

Themenstarteram 4. Mai 2018 um 17:11

Moin liebe Autofreunde,

 

ich habe mir jetzt seit letztes Jahr diverse Sportwagen angesehen. Ich habe mich letztendlich für einen Huracan LP610 entschieden.

 

Meine Frage ist jetzt: Was glaubt ihr wie die sich im Wert entwickeln werden? Ich bin bereit für einen guten Gebrauchten etwa 190.000 € auszugeben.

 

Ich denke das es die letzte Produktion von Lamborghini sein wird die einen Saugmotor hat. Ich bezweifele auch das die an Wert steigen. Meine Frage ist jedoch wie er sich an Wert entwickeln wird. Wie hoch etwa der Wertverlust nach 3 Jahren sein wird.

 

Liebe Grüße!

Beste Antwort im Thema

Haben aber den selben physikalischen Hintergrund ;)

Geringe Kolbengescheindigkeit -> Verbrennung weit schneller als der expandierende Kolben -> erhöht den Kolbenmitteldruck -> Wirkungsgrad geht hoch. Und mit einem üblichen Limit von etwa 23 m/s des Kolbens hast du bei einem Sauger nur die Wahl deine Leistung über die Drehzahl zu holen. Eine S1000RR hat 49.7 mm Hub, 193PS je Liter bei 13.000 RPM --> "Konservative 21.5 m/s". Trotz vierstelliger Drehzahl.

Zum Vergleich: Der V12 Saugferrari 812 Superfast: 78mm Hub bei 8500 RPM -> 22.1 m/s. Literleistung nur noch 123PS. F1 Renner liegen aktuell bei 24 m/s.

Lambos Sauger aus Ingolstadt haben 92.8 mm Hub und Maximalleistung 610PS bei 8250 RPM. Sind 25.2 m/s. 117PS/l und das deutlich über dem, was eigentlich "gesund" ist. Bei artgerechter Bewegung und Nutzung des Drehzahlbandes hab ich starke Zweifel dass der Motor auf Dauer das mitmacht. 3 m/s mehr als ein Ferrari (Porsche GT3 liegt ähnlich wie Ferrari) ist heftig und IMHO auf der Seite "sieht im Katalog gut aus, geht aber auf den Verschleiß". Eine "normale" Auslegung des Lambos hätte den auf 7200 RPM und damit etwa 450-480PS und damit unter 100PS/l begrenzt. Womit der zwar hält, aber im "Autoquartett 4.0" verliert. Nur um den fehler zu beheben hätte Audi von den damals Konzernweiten 92.8mm hub abweichen müssen ODER frühzeitig auf nen Turbo setzen.

Deswegen sind die Turbo-V6 und V8 so interessant. Da kannst und wirst du weniger Hub bzw. Kolbengeschwindigkeit fahren, hast trotzdem über Hubraum und moderate Aufladung nur wenig Turbolag und .loch, untenrum im Vergleich richtig fett "Druck" und die Literleistung geht nochmal deutlich hoch. Das gleiche an Literleistung mit einem Sauger über die Drehzahl zu schaffen würde bedeuten, den Hub massiv zu reduzieren, was dir beim Hubraum entweder verdammt viele Zylinder mit etwa quadratischem hub oder eine ziemlich verkorkste Brennraumgeometrie bringt. Was dir bei den Emissionstests ins verlängerte Kreuz treten wird.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Warum kein Ferrari ? Die verlieren weniger an Wert und haben 7 Jahre Wartung mit dabei. Den 458 (auch Sauger) solltest du mal Probe fahren. Der ist echt ein Hammer. Der 488 ist Brutaler schneller und natürlich teurer hat zwar kein Sauger aber dafür ist der extrem schnell und eine reine Fahrmaschine mit einer Verarbeitung vom Feinsten . Ich habe beide und kann dir nur empfehlen sich mit beiden mal zu beschäftigen.

Themenstarteram 4. Mai 2018 um 18:01

Zitat:

@F11-Tunc schrieb am 4. Mai 2018 um 17:57:04 Uhr:

Warum kein Ferrari ? Die verlieren weniger an Wert und haben 7 Jahre Wartung mit dabei. Den 458 (auch Sauger) solltest du mal Probe fahren. Der ist echt ein Hammer. Der 488 ist Brutaler schneller und natürlich teurer hat zwar kein Sauger aber dafür ist der extrem schnell und eine reine Fahrmaschine mit einer Verarbeitung vom Feinsten . Ich habe beide und kann dir nur empfehlen sich mit beiden mal zu beschäftigen.

Ich habe auch schon überlegt mir einen 488 zu kaufen. Mich stört es aber unglaublich das es kein Sauger ist. Ich habe noch einen Porsche 991 Turbo S und muss sagen es ist ein tolles Auto aber mittlerweile langweilt es mich einfach.

 

Der 458 wiederum ist mir nicht „neu“ genug. Ich mag auch dieses Auto unfassbar gern. Aber da zahle ich lieber 20.000 Euro mehr und kaufe mir einen Huracan.

Fahr mal den 488, dann gehst du nicht mehr in den Huracan...!!

Gruss Buddy

Wobei die Porsche Turbo AFAIK obenrum mehr Druck fahren als die Ferraris, was zwingend ein höheres Turbolag und -loch bedeutet. 83 mm Hub und bis 8000 RPM ist für einen Achtzylinder Turbo "saugerähnlicher" als Porsche mit seinen 6700 RPM bei Nennleistung auf "nur" sechs großen Pötten.

Lamborghini hat beim Huracan noch den 92.8mm VAG Einheitshub (gleicher Hub wie die 3.2 FSI V6...) und das geht bei dem bis 8000 RPM hoch. Sowohl Porsche als auch Ferrari fahren weniger Kolbengrenzgeschwindigkeit. IMHO keine so gute Idee was die Dauerhaltbarkeit angeht.

@ajeeen Ich habe einen 458 und 488 stehen. Selber bin ich immer Sauger Fan gewesen daher habe ich beim bestellen des 488 etwas Bedenken gehabt was unnötig war. Der 488 ist das beste was du in der Klasse kaufen kannst.

 

@GaryK Dauerhaltbarkeit ist kein Problem bei Ferrari , Ich hatte weder mit meinem FF ( verkauft bei km Stand 178000 ) noch mit den jetzigen Lusso ( 65000 km ) jemals Probleme gehabt.

Themenstarteram 5. Mai 2018 um 23:45

Zitat:

@F11-Tunc schrieb am 5. Mai 2018 um 23:15:57 Uhr:

@ajeeen Ich habe einen 458 und 488 stehen. Selber bin ich immer Sauger Fan gewesen daher habe ich beim bestellen des 488 etwas Bedenken gehabt was unnötig war. Der 488 ist das beste was du in der Klasse kaufen kannst.

 

@GaryK Dauerhaltbarkeit ist kein Problem bei Ferrari , Ich hatte weder mit meinem FF ( verkauft bei km Stand 178000 ) noch mit den jetzigen Lusso ( 65000 km ) jemals Probleme gehabt.

Vielen Dank! Aber Hand aufs Herz. Meinst du nicht die 488 werden an Wert sinken? Ich meine in Zukunft werden nur die Turbos und E-Motoren weiterentwickelt und die Sauger eingestellt. Ich glaube dir das der 488 ein unglaublich schönes und schnelles Fahrzeug ist. Mir gehts gut genug mir einen schönen Sportwagen zu leisten. Ich muss aber den Wertverlust mit in meine Entscheidung einbeziehen. Der Huracan passt preislich in mein Budget von 200.000 Euro. Einen 488 kriegst du kaum unter 220.000 Euro. Und dann bleibt immer noch die Sorge des starken Wertverlustes.

 

Ich danke jedem der hier seine Erfahrungen mit mir teilt. Mir ist das echt wichtig das von euch zu hören deshalb frage ich bevor ich den Vertrag unterschreibe.

Leg was drauf und nimm den 4588 Spider. Nach 6-8 Jahren steigen die wahrscheinlich über deinen Einstandspreis... hätte i ch auch getan wenn ich nicht 2 Kids hätte, die gerne mitfahren... daher Portofino...

Die Lambos verlieren noch viel mehr an wert wie die FRR‘s ( in dieser Klasse ) Ich bin Sammler und habe viele Autos stehen aber keinen einzigen Lambo. Fast hätte ich mal einen Aventador gekauft dann aber doch sein Lassen , weil er mir zu protzig war zu meinem Glück ist mir dann ein GT2 RS in die Hand gekommen.

Zitat:

@F11-Tunc schrieb am 5. Mai 2018 um 23:15:57 Uhr:

@GaryK Dauerhaltbarkeit ist kein Problem bei Ferrari , Ich hatte weder mit meinem FF ( verkauft bei km Stand 178000 ) noch mit den jetzigen Lusso ( 65000 km ) jemals Probleme gehabt.

Die Kritik ging auch eher an Lamborghini bzw. die dort verbauten V10 und V12 VW "Einheitshub" Motoren nur etwas aufgepimpt. Wie ein moderner Turbo aussehen kann, das hat Ferrari mit dem V8 Turbo bzw. Alfa mit dem QV als V6 gezeigt.

Wenn du sparsame Motoren bauen willst, dann sollte der Hub nicht zu groß sein. Und genau das gleiche gilt, wenn du Leistung haben willst.

Zitat:

@GaryK schrieb am 6. Mai 2018 um 11:25:05 Uhr:

Zitat:

@F11-Tunc schrieb am 5. Mai 2018 um 23:15:57 Uhr:

@GaryK Dauerhaltbarkeit ist kein Problem bei Ferrari , Ich hatte weder mit meinem FF ( verkauft bei km Stand 178000 ) noch mit den jetzigen Lusso ( 65000 km ) jemals Probleme gehabt.

Die Kritik ging auch eher an Lamborghini bzw. die dort verbauten V10 und V12 VW "Einheitshub" Motoren nur etwas aufgepimpt. Wie ein moderner Turbo aussehen kann, das hat Ferrari mit dem V8 Turbo bzw. Alfa mit dem QV als V6 gezeigt.

Wenn du sparsame Motoren bauen willst, dann sollte der Hub nicht zu groß sein. Und genau das gleiche gilt, wenn du Leistung haben willst.

In dieser Klasse redet man nicht über Sparsamkeit und Verbrauch :)

Haben aber den selben physikalischen Hintergrund ;)

Geringe Kolbengescheindigkeit -> Verbrennung weit schneller als der expandierende Kolben -> erhöht den Kolbenmitteldruck -> Wirkungsgrad geht hoch. Und mit einem üblichen Limit von etwa 23 m/s des Kolbens hast du bei einem Sauger nur die Wahl deine Leistung über die Drehzahl zu holen. Eine S1000RR hat 49.7 mm Hub, 193PS je Liter bei 13.000 RPM --> "Konservative 21.5 m/s". Trotz vierstelliger Drehzahl.

Zum Vergleich: Der V12 Saugferrari 812 Superfast: 78mm Hub bei 8500 RPM -> 22.1 m/s. Literleistung nur noch 123PS. F1 Renner liegen aktuell bei 24 m/s.

Lambos Sauger aus Ingolstadt haben 92.8 mm Hub und Maximalleistung 610PS bei 8250 RPM. Sind 25.2 m/s. 117PS/l und das deutlich über dem, was eigentlich "gesund" ist. Bei artgerechter Bewegung und Nutzung des Drehzahlbandes hab ich starke Zweifel dass der Motor auf Dauer das mitmacht. 3 m/s mehr als ein Ferrari (Porsche GT3 liegt ähnlich wie Ferrari) ist heftig und IMHO auf der Seite "sieht im Katalog gut aus, geht aber auf den Verschleiß". Eine "normale" Auslegung des Lambos hätte den auf 7200 RPM und damit etwa 450-480PS und damit unter 100PS/l begrenzt. Womit der zwar hält, aber im "Autoquartett 4.0" verliert. Nur um den fehler zu beheben hätte Audi von den damals Konzernweiten 92.8mm hub abweichen müssen ODER frühzeitig auf nen Turbo setzen.

Deswegen sind die Turbo-V6 und V8 so interessant. Da kannst und wirst du weniger Hub bzw. Kolbengeschwindigkeit fahren, hast trotzdem über Hubraum und moderate Aufladung nur wenig Turbolag und .loch, untenrum im Vergleich richtig fett "Druck" und die Literleistung geht nochmal deutlich hoch. Das gleiche an Literleistung mit einem Sauger über die Drehzahl zu schaffen würde bedeuten, den Hub massiv zu reduzieren, was dir beim Hubraum entweder verdammt viele Zylinder mit etwa quadratischem hub oder eine ziemlich verkorkste Brennraumgeometrie bringt. Was dir bei den Emissionstests ins verlängerte Kreuz treten wird.

Ich habe einen 458 (sauger) und einen 488 (Turbo) ich fahre je nach Laune beide und was soll ich sagen. Der 488 ist das Beste was man in dieser Klasse für sein Geld bekommt.

Zitat:

@F11-Tunc schrieb am 11. Mai 2018 um 12:06:27 Uhr:

Ich habe einen 458 (sauger) und einen 488 (Turbo) ich fahre je nach Laune beide und was soll ich sagen. Der 488 ist das Beste was man in dieser Klasse für sein Geld bekommt.

Kann ich nur zustimmen... ein Traum!!

Soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe, wurde der Wert des 458 nach Bekanntgabe des 488GTB erhöht. Zwar wurde kein NP erreicht, aber dennoch +20-30.000€ auf den Marktpreis. (Natürlich nicht auf einmal).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Lamborghini Huracan Wertverlust