ForumSportwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Ferrari mit wenig Wertverlust

Ferrari mit wenig Wertverlust

Themenstarteram 29. Juni 2015 um 15:22

Hallo,

ich würde gerne in einen gebrauchten Ferrari investieren, der aber nicht mehr zuviel an Wert verliert.

Wahrscheinlich muss ich mir einen älteren kaufen.

Einen Dino kann ich mir aber nicht leisten.

Ein 360 soll sehr unzuverlässlich sein, einen F430 gibt es schon so viele, ein California ist zu neu.

Wahrscheinlich wäre ein 512 BB ideal, nur der kostet mir zuviel für das was er bietet.

Er soll auch noch Spaß beim Fahren machen und kein uraltes Cockpit haben.

Welches Modell würdet Ihr mir ans Herz legen?

Beim aktuellen Mercedes SLS AMG hätte sich ein Kauf vor 2 Jahren schon jetzt gelohnt, so wie die im Werk gestiegen sind !!!

Gruß Edmund

Beste Antwort im Thema
am 2. Juli 2015 um 22:11

Bei der Frage "Invest" in ein Kfz ist auch zu berücksichtigen, dass wir im Moment einen überhitzten Markt haben, man könnte auch von Blasenbildung sprechen. Eurokrise und Geldwertverfall - Nullzinsen, Dollar- und Frankenrelation - haben zu einer Flucht in die Sachwerte geführt. Statt das Geld aufs Konto zu legen oder in Aktien zu investieren wird in Gold, Betongold oder hochwertige Sachgüter investiert. Es herrscht bei älteren Ferraris ein Verkäufermarkt, der eine weitere ungebremste Wertsteigerung suggeriert. Sobald eine Vielzahl ihr Invest wieder realisieren möchte, wird der Markt einbrechen. Daher empfehle ich nicht in einen Ferrari zu investieren, sondern das Ding einfach zu fahren. Der Spass ist es wert. Und wenn der Verkaufspreis später stimmt, hat man Glück gehabt, ansonsten bleibt der Spass. Und die höheren Unterhaltskosten berücksichtigen, die addieren sich über die Jahre manchmal auf einen zweiten Kaufpreis.

Grüsse

OpenAirFan

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 29. Juni 2015 um 22:31

Was heisst bei Wertverlust nicht zuviel? Die 8 Zylinder verlieren in 10 - 12 Jahren die Hälfte gegenüber dem Neuwert, die meisten "normalen" Automobile schaffen das schon in 3 - 5 Jahren. Danach kann man eigentlich jeden 8 Zylinder Ferrari mit nicht zuviel Wertverlust in der Perspektive kaufen. Oder möchtest Du ein Fahrzeug kaufen, welches seinen Wert, trotz Nutzung hält, oder sogar im Wert steigt? Das erfordert dann schon hellseherische Fähigkeiten.

Grüsse

OpenAirFan

Themenstarteram 30. Juni 2015 um 8:51

O.K. ich möchte einen Ferrari, der noch halbwegs angenehm zu fahren ist und wertstabil.

Ein 10 Jahre alter 599 GTB um 110.000.-EURO wird wahrscheinlich noch am Wert zulegen, weil er ein 12 Zylinder ist, oder liege ich da falsch. Ein California wäre natürlich wartungsfreundlicher und mit dem California kann man auch mal an den Gardasee fahren. Ein 458 würde mir auch sehr gut gefallen, aber der 458 und California sind noch ziemlich neu und werden noch viel an Wert verlieren.

Ein SLS von AMG legt zum Beispiel an Wert zu und soll in 10 Jahren 500.000 bis 700.000 EURO wert sein, anscheinend.

Themenstarteram 1. Juli 2015 um 8:09

Ein Ferrari 360 Spider aus dem Jahr 2003 mit 18.000km gibt es beim Autosalon-Singen um 69.900.-EURO.

Ich weiß, der Autosalon ist nicht gerade günstig.

Aber wenn ich diesen Spider 5 Jahre fahre, und danach nicht mehr als 35.000.-EURO auf dem Tacho sind, dann müßte ich doch immer noch zwischen 50.000 und 60.000.-EURO dafür bekommen?

Oder sehe ich das falsch?

am 1. Juli 2015 um 8:59

Zitat:

@Edmund021964 schrieb am 1. Juli 2015 um 08:09:17 Uhr:

Ein Ferrari 360 Spider aus dem Jahr 2003 mit 18.000km gibt es beim Autosalon-Singen um 69.900.-EURO.

Ich weiß, der Autosalon ist nicht gerade günstig.

Aber wenn ich diesen Spider 5 Jahre fahre, und danach nicht mehr als 35.000.-EURO auf dem Tacho sind, dann müßte ich doch immer noch zwischen 50.000 und 60.000.-EURO dafür bekommen?

Oder sehe ich das falsch?

Oh mann,

1) die 69.900 sind inkl. Mehrwertsteuer, die geht bei Kauf sofort als Wertverlust dahin, da Du wenn Du ihn später wieder verkaufen willst, keine Mehrwertsteuer als Privatperson ausweisen darfst

2) die 69.900 sind inkl. des Verkaufsgewinnes des genannten Händlers, üblicherweise um die 15%, das geht auch sofort mit Kauf als Wertverlust ein

3) vom Händler ist das Ganze mit Gebrauchtwagengaranite, wenn Du ihn später privat wieder verkaufst, gibst Du üblicherweise keine Garantie auf den Wagen. Das ein Wagen mit Garantie einen deutlich höheren Verkaufswert hat als ohne Garantie, sollte Dir klar sein

4) so vom sehr guten Händler gekauft ist alles Tipp-Topp gemacht, d.h. professionell gereinigt innen und aussen, ÖL- Wechsel, TÜV neu, alles überprüft......etc.

Das hast Du von Privat auch normalerweise nicht. -> Wertverlust

5) zu Deiner normalen Kilometerabnutzung kommt auch noch die allgemeine Abnutzung der Kupplung, der Beläge, der Reifen... sowie die eine oder andere Parkhaus/ Parkplatzdelle mit Sicherheit hinzu -> Wertverlust

Glaub mir, fahr am ersten Tag damit vom Hof des Händlers und der Wagen ist im sofortigen Wiederverkauf (Händlereinkauf) max. 61.000 wert !!!!

Was er nach 5 Jahren Wert ist, kann ich nicht sagen. Hab selber kein Ferri, da kenn ich mich nicht aus. Die oben genannten Punkte gelten aber so gut wie für alle Autos (nur Sammlerstücke ausgenommen)

Aber mit Sicherheit keine 40.000€ im Privatverkauf oder Händlereinkauf.

Es gibt im Internet Rechner zum "Händlereinkaufspreis". Gib doch da mal den Wagen Deiner Wahl ein. Dann siehste was die Kiste aktuell, ohne Händlermarge, ohne Garantie und ohne Mwst. wert ist.

 

am 2. Juli 2015 um 22:11

Bei der Frage "Invest" in ein Kfz ist auch zu berücksichtigen, dass wir im Moment einen überhitzten Markt haben, man könnte auch von Blasenbildung sprechen. Eurokrise und Geldwertverfall - Nullzinsen, Dollar- und Frankenrelation - haben zu einer Flucht in die Sachwerte geführt. Statt das Geld aufs Konto zu legen oder in Aktien zu investieren wird in Gold, Betongold oder hochwertige Sachgüter investiert. Es herrscht bei älteren Ferraris ein Verkäufermarkt, der eine weitere ungebremste Wertsteigerung suggeriert. Sobald eine Vielzahl ihr Invest wieder realisieren möchte, wird der Markt einbrechen. Daher empfehle ich nicht in einen Ferrari zu investieren, sondern das Ding einfach zu fahren. Der Spass ist es wert. Und wenn der Verkaufspreis später stimmt, hat man Glück gehabt, ansonsten bleibt der Spass. Und die höheren Unterhaltskosten berücksichtigen, die addieren sich über die Jahre manchmal auf einen zweiten Kaufpreis.

Grüsse

OpenAirFan

Für das kaufen von älteren Ferraris, ist es 1 Jahr zu spät. Alle haben sich verdoppelt bis verdreifacht....

Wertvoll werden 12 Zylinder, Farbe Rot, 4 Augen Rücklichter und ganz wichtig mit Kulissenhandschaltung!

Bei fast allen älteren Ferraris sind die Tachos zurück gedreht! Mach Dir keine Illusionen!

Autos die im Showroom stehen sind Standgurken, die erstmal richtig viel Geld kosten, wenn Du mal weiter wie zur nächsten Eisdiele fährst. Nicht nur die Klimakomressoren sind da alle kaputt, sondern früher oder später alle Simmeringe und vieles mehr. Solche schönen Ferraris mit ganz wenig km, am besten nie fahren, oder Du wirst arm! Aber nur in der Garage macht das keinen Spass!

Bei meinem 512TR ist mir nach 700km mal gleich die Getriebehauptwelle abgerissen. Das passiert früher oder später bei allen 512. Normale Kosten 20.000€..... Noch Fragen? Ich baue nun eine verstärkte Hauptwelle ein!

Da brauchst Du ganz viel Leiiiidenschaft!

Ein 355 wird noch steigen, aber die sind fast alle veratzt, Tacho gedreht usw. Keinen mit F1 Schaltung kaufen und auch keinen Spider, da das Verdeck ein Scheiß ist.

Ein 575 oder 599 mit Handschaltung kostet das doppelte bis dreifache wie einer mit F1 Schaltung!

Ein Geheimtipp wäre ein 612 mit Handschaltung. Den einzigsten den ich sah, der stand wie Sauerbier bis vor ein paar Monaten bei Mobile am Anfang der Liste als billigster. Nun längst weg. Nie mehre einen gesehen!

Die älteren Ferraris werden dich von den Kosten her auffressen wenn Du damit zu Ferrari fahren musst.

Den einzigsten der den Wert halten dürfte und der auch von der Wartung bezahlbar ist, ist ein 599GTB. Nur leider gibt es den zu 99% nur mit F1 Schaltung und das 2 Augen Heck ist nicht so klassisch. Das letzte Männerauto von Ferrari. Behalte immer 2 Hände am Lenkrad ansonsten lernst Du das sehr schnell.....

LG

Tim

Nimm dir einen 458 Italia der noch die 7 Jahre Wartung inklusive hat.

Billiger kann man keinen FRR fahren. Zumindest von Wartung her :)

Sag mal Timeckart. Es scheint das Du den Namen Ferrari schon mal gehört hast. Kannst Du mir hier weiter helfen.

1. Warum werden nur welche mit Handschaltung gesucht wie der 612. Denn es ist mir klar das kein Mensch das Auto mit Handschaltung bestellt hat weil Automatik komfortabler und schneller ist. Liegt es nur an der Limitierung?

2. Findet man bei den 360 er und aufwärts nicht raus in der Elektrik wenn der Tacho manipuliert ist?

Was wäre denn jetzt dein Tipp für den ultimativen Ferrari der im wert steigen wird?

Garantierte Wertsteigerung gibt es natürlich bei seltenen historischen Ferrari. Da braucht man nur für viel Geld gut. Qualität zu kaufen und abzuwarten.

Bei günstiger Massenware sieht es natürlich anders aus. Da muss man sicher länger warten, bis man richtigen Gewinn erzielt. Der ist auch nicht garantiert, erst recht nicht, wenn man ihn auch fahren und nicht 10-20 Jahre wegschließen will.

Tipps für Schäppchen wirst du kaum finden.

Ein Handschalter ist eine andere Welt! Die alte Welt. Da muß man Schalten und das ist ein Genuß. Die ersten F1 Schaltungen waren nichts, erst ab 430. Der 430 hat einen elektronischen Tache der sich nicht mehr so einfach manipulieren läßt. Er fährt auch deutlich schneller als ein 360 und hat keinen Zahnriemen.

Du solltest Dir überlegen ob Du einen Ferrari willst zum fahren oder zum wegstellen mit Wertzuwachs aber nicht fahren. Nach jeder Fahrt habe ich einen Steinschlag mehr.....

Im Moment steigt wieder das Angebot aber die Preise stagnieren.

Schnäppchen gibt es keine mehr, denn die suchen alle. Der einzigste wo mir einfällt ist ein 612 Handschalter. Wann es jemals wieder einen gibt .....

Die Zeit großer Wertzuwächse ist vorbei, gut ist doch wenn kein Verlust da ist. Wichtig ist kaufe was Dir gefällt und in Rot....wenn ein 2 Sitzer

Eine gute Wertanlage erscheint mir zur Zeit noch ein F430 mit Handschaltung. Leider sind die zur Zeit auch schon selten und teuer!

am 29. Oktober 2015 um 0:17

Kann mir jemand sagen was das für ein Auto ist? Kann es jemand erkennen?

am 29. Oktober 2015 um 8:47

Zitat:

@jessyK schrieb am 29. Oktober 2015 um 00:17:51 Uhr:

Kann mir jemand sagen was das für ein Auto ist? Kann es jemand erkennen?

Ein rotes.

am 10. Juni 2017 um 3:40

Ich weiß nicht, ob ein Auto so eine gute Wertanlage sein kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Sportwagen
  5. Ferrari mit wenig Wertverlust