ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E270 CDI Hochdruckpumpe abdichten oder tauschen??

E270 CDI Hochdruckpumpe abdichten oder tauschen??

Themenstarteram 26. April 2007 um 14:50

Hallo liebes Forum,

ich habe mir einen 270 Cdi Avantgarde Mopf Bj.2002 mit 153 Tkm aus 1.Hand gegönnt.

Der Wagen ist an der Hochdruckpumpe feucht, war jetzt in 3 verschiedenen Werkstätten und alle 3 haben das gleiche festgestellt, die Hochdruckpumpe ist undicht.

Nun war ich auch bei DC, und der Meister meinte es gäbe neuerdings einen Dichtungssatz für 30 Teuronen, inkl. Albeit würde man auf 480 Euro kommen (tss, 450 für Arbeitslohn, unglaublich).

Bei der freien Werkstatt sagte man mir, dass eine Austauschpumpe von Bosch 423 Euro+Arbeit bei insg. 500 Euro liegen würde und dies auch mehr Sinn machen würde, da die Pumpe früher oder später eh den Geist aufgeben würde.

Nun würde ich eure Meinung dazu hören, was würdet ihr mir raten, der freie Meister meinte er würde mir, auf Wunsch auch die Pumpe für 120 Euro abdichten, nur bei dem Km Stand wäre dies nicht wirtschaftlich???

Hat jemand schon mal seine Pumpe (die 1.) abdichten lassen und ist danach noch 100 Tkm ohne Probleme gefahren?

Ich muss dazu sagen dass bei mir alles noch im Anfangsstadium ist und es nicht bereits tropft, sondern feucht ist.

 

Vielen Dank für eure Mühe,

chekpointblue

Ähnliche Themen
47 Antworten

Also ich weiß zwar nicht ob man die Pumpe abdichten kann aber das mit dem Lohn kann ich mir nicht vorstellen.

Meine war letzens defekt und der Ausbau hatt nicht länger wie 30 min gedauert. Weiß nicht wo dann noch soviel Geld bei draufgehen sollte.

Themenstarteram 27. April 2007 um 15:47

Tja, ich kann nur das wiedergeben was mir der Meister gesagt hat. Wobei ihm das auch ein wenig unangenehm war.

 

Gruß

chekpointblue

Hochdruckpumpe abdichten?Ich würde die tauschen,denn wenn das noch die erste ist könnte die sowieso noch den Geist aufgeben(bemüh mal die Suchfunktion)mit erheblich mehr schaden als es jezt kostet.Hab ich selbst gehabt bei ungefähr 140Tkm.

Gruß aus LE.

Die Pumpen verschleißen auch.

Sie sind nicht annähernd so langlebig wie die alten Reiheneinspritzpumpen.

Bei einer regulären Austauschpumpe kannst Du sicher sein, daß sie so gut wie eine Neue ist. Da würde ich nicht lange überlegen

Themenstarteram 27. April 2007 um 20:21

Ok, da brauche ich nicht mehr lange überlegen.

Finde es wieder mal zum k......., das der freundliche erwähnt das bei ihm die Pumpe ca 1500 Euro kostet, aber nichts davon blubbert dass man es bei Bosch nur 1/3 dessen bezahlt.

Danke für eure Hilfe.

am 1. Mai 2007 um 20:11

Die Pumpe tauschen ist kein Hit- Rücklaufleitungen mit erneuern! Dauert max ne Stunde!

Abdichten klappt nicht immer - geht aber auch! a die Pumpen öfter verschleißen ist eine Neue wohl kein Fehler!

Schreib mir mal ne PN- evtl kann ich was günstiges Neues besorgen!

Tom

hi checkpointblue

also ich würde abdichten, habe zwar noch keine extrem langzeiterfahrung mit den CDI´s aber einen 220er mit immerhin 300.000 Km bei dem immer noch die erste Pumpe werkelt.

Da es sich bei der Hochdruckpumpe um eine Kolbenpumpe handelt, kann ich mir nicht vorstellen, dass hier grosser Materialverschleiss zu erwarten ist (Falsche Betankung mal ausgeschlossen) frag doch mal den Boschdienst gezielt nach der Abdichtung.

Gruss Jürgen

PS bei ein bisschen Nässen würde ich eh nichts machen, es sei den es läuft runter oder stinkt aufdringlich.

am 3. Mai 2007 um 9:01

Zur Verlängerung der Lebenszeit von Hochdruckpumpe und Injektoren etwas 2-Takt-öl beim Tanken zugeben, ca. 250 ml/ 70 Liter Tank. Das reduziert den Verschleiß.

Weitere Ausführungen gibt es in einigen Threads, z.B. von Strenendoktor. Die Meinungen über die Zumischung sind zum Teil sehr gespalten, mir leuchtet der Sinn aber ein. Das ganze System ist derart anfällig auf Schmierungsunterbrechung, dass schon 2 Liter Benzin im Tank zum Exitus führen können. Die Schmierung ist also ausgereizt.

Und wie heißt es doch Immer: Wer gut Schmiert, der gut fährt!

am 11. Mai 2007 um 11:46

hi also ich habe jetzt mal einen dichtungs satz von bosch für einen 270CDI geholt und versucht abzudichten. eine kammer ist aber immer noch undicht. habe mir gedacht ich probiere jetzt mal flüßigmetall aussenherum zu schmieren und wenn des net geht dann kommt halt ne austausch pumpe rein! oder hat jemand von euch noch eine idee? ich habe auch den leckenden teil noch mal auseinander gahabt um zu sehen ob die dichtung falsch drin ist oder so aber dem ist nicht!

 

mfg Badpack

hallo,

ahtte gerade das Problem einer undichten Hochdruckpumpe im 320 CDI.

Also eine Frage an meinen KD-Berater bei MB, wie ich da am günstigsten fahre.

Es gibt einen Dichtsatz unter Teilenummer A0000780780 für netto 29,50!

Na das probier ich doch mal aus, dacht ich mir, bevor ich nen Tausi locker machen muss.

Also die siffende Pumpe ausgebaut, wie man's macht muss ich jetzt nich beschreiben.

Die Pumpe in einen Schraubstock spannen und jede der drei Kammern einzeln öffnen, dabei sollte die Kammer nach oben eingespannt sein. Wenn man sie auf hat, sieht man mehrere Dichtringe und Distanzscheiben aus Kunststoff. Bei mir war eine Distanzscheibe aus Kunststoff regelrecht zerfressen, was ich auf den hohen Bio-Anteil im Diesel schiebe.

Alle Dichtringe und Distanzscheiben ausgetauscht, zus.gebaut und siehe da, wieder dicht und Motor läuft wieder, hat zwar ne Weile gebraucht sich selber zu entlüften, aber dafür ne schöne Stange Geld gespart. Mal sehen wie lange es hält?

Und was ich auch gleich noch gewechselt habe, waren die Dichtungen an den Kraftstoffleitungen, Teilenummer A6019970345 und A6019970645 je 2 Stück zusammen 3,45€ netto!

hier noch ein Bild der zerfressenen Distanzscheibe:

Stellt sich mir nur die Frage, warum die Werkstätten soetwas nicht mehr machen

Zitat:

Original geschrieben von Pit 32

Stellt sich mir nur die Frage, warum die Werkstätten soetwas nicht mehr machen

Das frag ich mich auch,

habe heute die Hochdruckpumpe an meinem 320cdi mit dem original Dichtsatz abgedichtet,

von Verschleißspuren in der Pumpe konnte ich nichts feststellen,und das bei einem Km-Stand von 275000....

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,

und war doch ganz einfach oder?

Meine HdP ist immer noch dicht und das für nich mal 50 Teuronen, hoffe das hält noch ne Weile, denn da gibts keine Garantie drauf, das ist nämlich der Punkt, wovor sich die Werkstätten sträuben. So bauen sie lieber ne Neue ein und haben erstmal Ruhe vorm Kunden!

Weiterfahrn!!!!!!:D:D:D:D:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von BX-1

Hallo Jürgen,

und war doch ganz einfach oder?

Meine HdP ist immer noch dicht und das für nich mal 50 Teuronen, hoffe das hält noch ne Weile, denn da gibts keine Garantie drauf, das ist nämlich der Punkt, wovor sich die Werkstätten sträuben. So bauen sie lieber ne Neue ein und haben erstmal Ruhe vorm Kunden!

Weiterfahrn!!!!!!:D:D:D:D:D:D:D

Ja genau,die Garantie ist der Knackpunkt!!!!!

Wobei ich mir sicher bin das die Pumpe wieder lange zeit dicht bleiben wird,denn der Fehler war eindeutig,es waren an allen drei Verbindungsröhrchen die untersten Gummiringe zerstört....

Gruß

Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E270 CDI Hochdruckpumpe abdichten oder tauschen??