ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lackpflege (Waschen, polieren, versiegeln) - Einhell BT-PO 1100/1 E geeignet?

Lackpflege (Waschen, polieren, versiegeln) - Einhell BT-PO 1100/1 E geeignet?

Themenstarteram 13. November 2014 um 21:05

Hallo zusammen,

vor dem Winter möchte ich meinen 3er Touring gerne auf das ganze Salz etc. vorbereiten und das "Strahlen" des Lacks konservieren. Das Fahrzeug wurde zwar im September zur Aufbereitung gegeben, aber da ich nicht genau weiß was (und wie) alles gemacht wurde und hier im Forum oft geschrieben wurde, dass das Ergebnis am besten ist, wenn man selbst poliert und versiegelt, möchte ich das gerne vor dem Winter erledigen. Ich denke die Basis ist durch die Aufbereitung schon sehr gut.

Die FAQ habe ich bereits durchgelesen und werde mir daher diese Pfelgeprodukte zulegen. Vorhanden ist allerdings bereits ein Einhell BT-PO 1100/1 E. Ist das Teil brauchbar? Mir ist klar, dass es bessere Produkte gibt, aber durch den Kauf des Wagens ist mein Budget im Moment relativ knapp und ich glaube ne neue Maschine wäre nicht drin. Das Einhell-Teil wäre halt schon vorhanden.

Das mitgelieferte Zubehör müsste noch vorhanden sein, aber ich nehme mal an, dass ich noch etwas benötige?

E91
Ähnliche Themen
8 Antworten

Also,

die Einhell BT-PO 1100 ist da eine Rotationsmaschine eher schlecht, um ein bereits aufbereitetes Fzg. einfach nur mal überzupolieren. Ist in der Handhabung nich ohne, da kann man schnell mal Macken mit erzeugen. Brauchbar ist die zur Beseitigung von stärkeren Macken im Lack durchaus. Dann aber besser kleineren Polierteller besorgen - der originale ist viel zu groß.

Da würde ich eher nochmal ~200,-€ für eine Einsteiger Excenter-Maschine investieren (Lupus wird da oft genannt). Ist wesentlich gefahrloser. Wenn Dein Auto gut aufbereitet ist und keine größeren Macken hinzugekommen sind, reicht es aber vielleicht auch, ganz normal zu waschen und von Hand zu wachsen/versiegeln... ?!

Themenstarteram 13. November 2014 um 23:34

Ja, du hast wahrscheinlich Recht. Da war ich wohl etwas übermotiviert ;)

Dachte halt, dass das mit der Maschine noch etwas besser wird und vor allem schneller geht. Vielleicht poliere ich einfach von Hand. Da sollte ja nicht viel abzutragen sein.

Edit:

Ich hab jetzt alle Produkte aus dem Link (bis auf die Politur, da der Precleaner bei der guten Lackqualität ja reichen sollte) bestellt.

Zitat:

Da würde ich eher nochmal ~200,-€ für eine Einsteiger Excenter-Maschine investieren (Lupus wird da oft genannt).

das sehe ich genauso.

Für den Einstieg in die Pflege ist ein Exzenter die sinnvollere Auswahl. Auf der anderen Seite Frage ich mich aber, warum benötigst du eine Maschine wenn der Wagen erst im September aufbereitet wurde! Gefällt dir das Ergebnis nun nicht mehr?

Sollte aber alles in Ordnung sein, so reicht die Handwäsche aus und mit einem anschließenden Detailer beim Trocknen bringst du den Lack auch wieder zum strahlen.

Welcher Lackschutz wurde dann aufgebracht (Wachs oder Versiegelung)?

Themenstarteram 14. November 2014 um 8:45

Das Auto besitze ich erst ab Samstag (morgen), weshalb ich nicht genau sagen kann was gemacht wurde. Sicher weiß ich nur, dass einige kleine Dellen (die üblichen Parkplatzspuren) beseitigt wurden. Bei der Besichtigung am vergangenen Samstag sah das Fahrzeug innen und außen auch extrem gut aus und ich möchte gerne, dass das so bleibt. Ich habe hier im Forum allerdings gelesen, dass die Lackpflege bei Fahrzeugaufbereitungen nicht so haltbar ist. In diesem Beitrag wurde beispielsweise erwähnt, dass häufig Kratzer nur mit Farbpolitur kaschiert werden und dann nach kurzer Zeit wieder zu sehen sind. Wenn ich mich selbst darum kümmere, weiß ich sicher was gemacht wurde.

Ich finde die Farbe des BMW sehr schön, da sie einen tollen Glanz hat und fast schon leuchtet. Das möchte ich gerne konservieren.

Aber okay, ich werde mich dann vorerst darauf beschränken das Fahrzeug zu waschen, mit Precleaner zu behandeln und dann zu wachsen. Der Precleaner, den ich bestellt habe, soll ja auch leicht polierend wirken. Eine Maschine kann ich dann nach dem Winter noch immer kaufen.

PS:

@cleanfreak1: dein Blog ist übrigens wirklich super. Insbesondere die Simson ist ja wirklich ein Schmuckstück (geworden)!

Schau dir den Wagen erst mal an und poste mal ein paar Fotos, möglichst Detailfotos.

In dem von dir verlinkten Thread wird u.a. von den farbigen Füllpampen gesprochen, die gern von Autohändlern genutzt werden, um dem Käufer einen tollen Lackzustand vorzugaukeln. Wenn der Wagen einem ordentlichen Aufbereiter gegeben wurde, dann muss das aber nicht so sein. Die Aussage zu verallgemeinern wäre nicht richtig.

Kannst du vielleicht rausfinden, was genau am Fahrzeug im September gemacht wurde?

Zur Rotationsmaschine deckt sich meine Aussage mit dem, was die Vorposter schon genannt haben. Eine Rota hat bei falscher oder unvorsichtiger Handhabung ein großes Schadenspotenzial. Als Einsteiger würde ich immer mit der Exzenter starten.

Wie gesagt, schau dir das Lackbild in Ruhe an und poste mal ein paar Bilder.

Themenstarteram 21. November 2014 um 16:39

Oh, ich hatte leider nicht gesehen, dass noch jemand geantwortet hat. Daher sorry wegen der späten Antwort.

Also da ich das Auto jetzt seit 6 Tagen habe, kann ich schon etwas mehr über den Lackzustand sagen.

Es sind (bei ungünstigem Lichteinfall) leichte Swirls zu erkennen. Auf Grund der schlechten Lichverhältnisse ist das mit meiner Handykamera sehr schwer zu erfassen. Besonders aufgefallen ist mir das vorgestern an einer Tankstelle auf dem Dach des Wagens (es war, bis auf die Beleuchtung der Tankstelle, dunkel).

Auf dem angehängten Bild sieht man das "Problem" glaube ich relativ gut.

Ich habe nun überlegt das Auto morgen zu waschen, dann (von Hand) mit Precleaner zu behandeln und danach zu versiegeln. Nach dem Winter würde ich mir dann eine geeignete Poliermaschine kaufen. Was meint ihr dazu? Der Lack ist ja in keinem schlimmen Zustand, würde ich sagen.

Unser Wasseranschluss draußen am Haus ist scheinbar neuerdings defekt, weshalb ich keinen Schlauch/Hochdruckreiniger anschließen kann. Hat jemand eine Idee wie ich am besten improvisieren kann, falls ich das morgen nicht reparieren kann? Nach dem Waschen muss man den Wagen doch noch "abspülen", oder?

Bild-1
Bild-2
Bild-3

Also erst mal zu den Fotos:

Die Swirls sind da, aber nichts Schlimmes. Ein paar Kalkflecken sind drauf. Auch kein Thema. Würde in jedem Fall erst mal kneten, denn so wie ich das einschätze, sollte da einiges runter gehen.

Zum Ursprungsthema - nur mit Precleaner "polieren". Da wirst du dir vermutlich einen Wolf polieren. Mit dem Dodo Lime Prime wirst du auf dem harten BMW-Lack nicht viel ausrichten. Ich weiß da wovon ich rede, fahre das gleiche Fabrikat:D.

Meine Empfehlung, wenn du zudem bereit bist, dir ne Exzenter zuzulegen - sofern der ganze Lack so aussieht, wie auf den Fotos und keine heftigeren Defekte zu beseitigen sind, besorge dir die Menzerna PF 2500. Die wird deine Swirls entfernen und ein schönes Finish zaubern.

Als möglichen Geheimtipp sei hier evtl. auch mal die Sonax EX 04 - 06 aus der Profiline genannt. Hat der User AMenge mich mal drauf gebracht und wird in anderen Foren sehr gelobt als super One-Step-Politur. Hab mir mal die 250 ml Tube gekauft, aber noch nicht probiert.

Egal welche der beiden du nimmst, nimm für die Verarbeitung ein orangenes CCS-Pad von Lake Country und alles wird gut. Anschließend mit Precleaner schön glatt machen und dann das Wachs...

Themenstarteram 22. November 2014 um 9:40

Wirklich polieren wollte ich mit dem Precleaner natürlich nicht. Die Kalkflecken kommen daher, dass das Auto "länger" nicht gewaschen und zwischenzeitlich durch Regen gefahren wurde. Ich denke die sollten durch die normale Wäsche schon beseitigt werden. Da ich gestern wenig Zeit hatte, musste ich die Fotos ohne vorherige Reinigung machen.

Danke für die Politur-Tipps. Ich denke, dass ich dann nach dem Winter ordentlich polieren werde und mir zu diesem Zweck eine Exzentermaschine zulege. Da die Swirls ja scheinbar nicht so schlimm sind hoffe ich, dass das ausreichend ist. Nach dem Autokauf und den ganzen Reinigungsmitteln und Tüchern (für immerhin gut 120€) sitzt das Geld zumindest dieses Jahr nicht ganz so locker.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lackpflege (Waschen, polieren, versiegeln) - Einhell BT-PO 1100/1 E geeignet?