ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lackpflege für den Durchschnittsfahrer

Lackpflege für den Durchschnittsfahrer

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 15:51

Hallo zusammen,

zu meinem "Fuhrpark" gehören zwei Autos in Silber-Metallic und ein Auto in Neptungrün-Metallic.

Alle hätten mal ein wenig Pflege nötig und ich bin eher der durch die Waschstraße-Fahrer ( immer ohne Heißwachs). Danach sehen die natürlich für ein paar Tage bis Wochen schön aus.

Einem Kumpel habe ich jetzt zum Geburtstag die Fusso 99 Soft Coating gekauft, der achtet da mehr auf sein Auto...

Beim Betrachten einiger Videos habe ich jetzt Gefallen an der Versiegelung gefunden und frage mich, was muss ich mit einem Alltagsfahrzeug vorher machen um die Versiegelung gut aufbringen zu können.

Die Lacke sind vom Zustand her nicht wirklich schlecht oder verlebt, da ich im Ruhrgebiet wohne, habe ich aber halt immer Industriestaub, Asche und kleine Flugrost-Partikel auf dem Lack. Gerade bei den Silbernen sieht man es beim rangehen deutlich.

Einen der beiden habe ich Anfang des Jahres mal etwas aufbereiten lassen, da es aber ein Transit ist, geht das natürlich richtig ins Geld.... nun langsam wird er wieder Stumpf.

Welche Mittelchen brauch ich denn nun um günstig einen gepflegten und versiegelten Lack zu haben ?

Ich möchte da keine Wissenschaft draus machen und nicht erst für hunderte von Euros Maschinen oder Pads und Lappen kaufen. Auch bin ich kein Detailer, die Wagen sollen nur möglichst lange ordentlich aussehen und auch ein wenig vor den Umwelteinflüssen geschützt sein.

Geht das überhaupt ?

Viele Grüße

Chris

Beste Antwort im Thema

Ich als Laie würde sagen, du kannst nach einer Fahrt durch die Waschstraße einen Detailer auftragen.

Ist zwar keine richtige Versiegelung, aber bildet dennoch einen Schutzfilm, an dem Wasser sehr schön abperlt und Schmutz sich garnicht erst richtig festsetzt. Und ist auch schnell aufgetragen.

Für alles weitere werden sich hier wohl noch martinb71, carkosmetik & co. zu wort melden und auf ihre Blogs verweisen ;)

Für dich wäre wohl dieser am interessantesten.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Ich als Laie würde sagen, du kannst nach einer Fahrt durch die Waschstraße einen Detailer auftragen.

Ist zwar keine richtige Versiegelung, aber bildet dennoch einen Schutzfilm, an dem Wasser sehr schön abperlt und Schmutz sich garnicht erst richtig festsetzt. Und ist auch schnell aufgetragen.

Für alles weitere werden sich hier wohl noch martinb71, carkosmetik & co. zu wort melden und auf ihre Blogs verweisen ;)

Für dich wäre wohl dieser am interessantesten.

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 16:52

Dankeschön für deine Antwort, da werde ich mal lesen.

Für einen sauberen Anfang wäre ich ja durchaus auch bereit, die Autos mal von Hand zu polieren (?) damit der Lack erst mal möglichst sauber und schmutzfrei ist. Ich weiss halt nur nicht ob das ohne Maschine sinnvoll ist und vorallem mit welchem Mittel dann...

@Hyrai du hilfst hier doch schon ganz gut :)

@hulkyoh wenn es bei der Waschanlage bleibt, dann hast du schon den richtigen Tipp zum Thema Lackschutz bekommen.

Allerdings muss vorher z.B. der angesprochene Flugrost entfernt werden, dafür kann man einen Flugrostentferner oder auch Reinigungsknete einsetzen.

Um dir besser helfen zu können mach bitte ein paar Bilder vom Lackzustand deiner Autos. Wenn wir hier sehen können wie das aussieht können wir dir auch individuell Empfehlungen geben. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann willst du keinen perfekten Lack erreichen und dass kann man dabei natürlich auch berücksichtigen.

Zitat:

@Hyrai schrieb am 8. Juni 2017 um 16:39:03 Uhr:

Ich als Laie würde sagen, du kannst nach einer Fahrt durch die Waschstraße einen Detailer auftragen.

Ist zwar keine richtige Versiegelung, aber bildet dennoch einen Schutzfilm, an dem Wasser sehr schön abperlt und Schmutz sich garnicht erst richtig festsetzt. Und ist auch schnell aufgetragen.

Für alles weitere werden sich hier wohl noch martinb71, carkosmetik & co. zu wort melden und auf ihre Blogs verweisen ;)

Für dich wäre wohl dieser am interessantesten.

Vielen Dank @Hyrai ;),ich hab zwar keinen Blog,hoffe aber trotzdem helfen zu können ;).

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 19:29

Das is nett von euch das ihr mir da nen paar Tips geben wollt. Ich werde Samstag mal Fotos von den drei Lacken machen.

Und ja, die Fahrzeuge müssen nicht (mehr) perfekt aussehen. Ordentlich gepflegt und schmutzabweisend mit wenig Aufwand ( ich weiß, solche Anforderungen schließen sich oft aus) wäre toll.

@carkosmetik du darfst den Schreibblo(g)ck nehmen ;):D

@hulkyoh wenn du die Bilder einstellst werden wir dir auch helfen

Zitat:

@martinb71 schrieb am 8. Juni 2017 um 17:52:19 Uhr:

@Hyrai du hilfst hier doch schon ganz gut :)

@hulkyoh wenn es bei der Waschanlage bleibt, dann hast du schon den richtigen Tipp zum Thema Lackschutz bekommen.

Allerdings muss vorher z.B. der angesprochene Flugrost entfernt werden, dafür kann man einen Flugrostentferner oder auch Reinigungsknete einsetzen.

Um dir besser helfen zu können mach bitte ein paar Bilder vom Lackzustand deiner Autos. Wenn wir hier sehen können wie das aussieht können wir dir auch individuell Empfehlungen geben. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann willst du keinen perfekten Lack erreichen und dass kann man dabei natürlich auch berücksichtigen.

Ich brauch keine Bilder!! ,ich hab das Auto gerade vor meinem geistigen Auge ;).

Und,!!mir geht gerade mächtig die Hutschnur:mad:,da muss man sich ja fast schämen Fahrzeug Aufbereiter zu sein :(.

Der TE sagt/schreibt das er gerade Anfang des Jahres beim Aufbereiter gewesen sei und dies richtig ins Geld geht.

Und nun nach nicht mal 5 Monaten fängt er wieder an zu matten:confused:,

Was sagt uns das @martinb71,ich könnte würgen um nicht zu sagen Kotzen:mad:.

Ich hab vor gut 5,5 Jahren meinem Nachbarn seinen Ford Transit in Uni Blau aufbereitet,Werbung (Folierung) runter gemacht,den Lack ganz tief aus dem Keller geholt.

Meinen Rat,das Fahrzeug min.1 x im Jahr zum Waschen und die Versiegelung aufzufrischen zu mir zu bringen hat er bis heute nicht befolgt,mein Tipp war dahingehend das der Glanz möglichtst lange gehalten werden kann,er hält sich einfach nicht daran :(,statt dessen glaube ich der geht mir Fremd,das Auto Glänzt immer noch wie Schwarte und ist ein 1-Schicht Unilack !!,seit fast 5 Jahren ohne Lackschutz!!.

Und deiner fängt nach gerade mal 5 Monaten an zu Stumpfen:confused:,was sagt uns dies @martinb71 ?.:D.

Wie Martin schon völlig richtig beschreiben hat,der Flugrost muss raus,der Lack muss (geöffnet)werden,(der ist jetzt gerade mal etwas zugeschmiert ),man muss eine Basis für den Lackschutz schaffen.Es macht ja auch keinen Sinn sich die Hände einzucremen ohne sich vorher die diese gewaschen zu haben ;).Bei Fahrzeuglacken ist es leider mit Waschen allein nicht getan.

Wie Martin schon richtig beschreiben hat,brauchen wir Bilder vom Lackzustand um entsprechend beraten zu können,ich kann mir sehr gut vorstellen wie der ausschauen muss,nur sehen ist wieder etwas anderes :D

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 22:09

Ja im Nachhinein war ich auch etwas enttäuscht, werde hier aber keine Namen nennen. Ich hab 350€ nur für außen bezahlt. Das finde ich persönlich schon recht viel für waschen und mit der Maschine polieren wenns nach 4 oder 5 Monaten fast wieder den Zustand hat wie 5 Jahre nur Waschstraße. Welche Mittel verwendet wurden kann ich allerdings nicht sagen. Muss aber dazu sagen, der Preis war vorher abgesprochen und es war auch nur "außen" vereinbart. Hatte aber irgendwie gehofft es hält länger. Früher hab ich immer mit den Wunderpolituren vom Flohmarkt und so gearbeitet, klar kleben die den Lack zu, aber selbst da hielt es länger... Also Katastrophal ist der Lack jetzt nicht, aber er fühlt sich langsam stumpf an und ich merke halt das die Umwelteinflüsse ihm zusetzen, was ich eigentlich vermeiden wollte. So Transit jedes Wochenende von Hand zu machen wenn das Wetter passt, ist bei mir einfach nicht drin.

am 9. Juni 2017 um 1:28

...klingt so wie bei mir damals... Handwäsche , 2x Maschinenpolitur , Hartwachs...nach 2 Monaten war nix mehr davon zu sehen/Fühlen. DER PREIS IST HEIß !!!

Mit KC Nano Magic waschen , KC Politur Blau Polieren , Mit KC BMP Hartwachs versiegeln , Das ist meine Vorgehensweise danach gewesen (dank Martin). Seit dem wasche ich etwa alle 4 Wochen mit dem Nano Magic und evt. Mit KC Q&S detailern (das ganze Auto-Lack,Glas und Plastik).

Wie du sicher bemerkt hast sind alle Produkte von KC (Koch Chemie). Ich hab diese Produkte nach einigen anderen für mich gefunden und absolut zu frieden damit. Es gibt sicher noch andere Produkte die besser sind-aber auch preiswert ?

Schon das Nano Magic versiegelt nach dem waschen und man hat hervorragenden Abperleffekt,hält ganrantiert bis zur nächsten Wäsche.

Martin,heute hab ich mir den Lack wieder vor genommen,sieht sehr gut aus...Politur Blau und BMP,Reifen und Plastik mit Plast Star , Scheiben und Chrom mit Q&S. Wieder 1 Jahr Ruhe...

Andreas

Zitat:

@wolffi65 schrieb am 9. Juni 2017 um 01:28:00 Uhr:

...klingt so wie bei mir damals... Handwäsche , 2x Maschinenpolitur , Hartwachs...nach 2 Monaten war nix mehr davon zu sehen/Fühlen. DER PREIS IST HEIß !!!

Mit KC Nano Magic waschen , KC Politur Blau Polieren , Mit KC BMP Hartwachs versiegeln , Das ist meine Vorgehensweise danach gewesen (dank Martin). Seit dem wasche ich etwa alle 4 Wochen mit dem Nano Magic und evt. Mit KC Q&S detailern (das ganze Auto-Lack,Glas und Plastik).

Wie du sicher bemerkt hast sind alle Produkte von KC (Koch Chemie). Ich hab diese Produkte nach einigen anderen für mich gefunden und absolut zu frieden damit. Es gibt sicher noch andere Produkte die besser sind-aber auch preiswert ?

Schon das Nano Magic versiegelt nach dem waschen und man hat hervorragenden Abperleffekt,hält ganrantiert bis zur nächsten Wäsche.

Martin,heute hab ich mir den Lack wieder vor genommen,sieht sehr gut aus...Politur Blau und BMP,Reifen und Plastik mit Plast Star , Scheiben und Chrom mit Q&S. Wieder 1 Jahr Ruhe...

Andreas

Für alle Mitleser die KC (Koch Chemie) nicht kennen,Politur Blau (Lackpolish Blau) ist keine Politur für blaue Lacke :).

Auch ich arbeite sehr gerne mit KC Produkten, nicht nur aber auch ;).

Ein Hersteller allein kann meinen Bedarf an Schleifmitteln/Pflegeprodukten leider nicht abdecken.

Ich hab 8 verschiedene im Einsatz, je nach Lackzustand.

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 14:17

Hier mal nen paar Fotos vom Transit, der immer draußen steht.

Img-1197
Img-1198
Img-1199
am 1. Juli 2017 um 19:05

Hallo,

Eine nachhaltige Auto-bzw. Lackpflege und Konservierung mit einem einzig artigen Glanz kann ganz einfach sein.

Bedingung 1: Das Auto muss zunächst gründlichst gereinigt und gewaschen werden ohne dass irgendwelche Heißwachse, Konservierung oder gar Polituren hinterher verwendet werden.

Vorgang 1: Tragt die High-End Carnaubawachs Politur von ***** auf und poliert Diese (wie handelsübliche Polituren) nach ca. 10min. wieder runter.

Vorgang 2: Nach spätestens einem Monat wascht das Auto (nur mit Wasser ist schon ausreichend). Achtet darauf das, das Auto hinterher mit einem sauberen Lappen abgetrocknet wird oder bei Benutzung einer Waschstraße trocken geföhnt wird. Bei Benutzung einer Waschstraße, achtet darauf dass keine Heißwachse, Wachse oder Konservierung aufgetragen werden. Wiederholt den Vorgang 1.

Wenn Ihr den Vorgang 2 und 1 nun alle 4-5 Monate wiederholt (mindestens im Frühjahr und im Herbst), ist euer Auto bestens gegen jederart von Umwelteinflüssen im Sommer wie auch im Winter geschützt und erscheint auch nach Jahren wie neu und glänzt in indem einzigartigen Carnauba-Effekt.

Übriegends: Kunstoffe, Gummi und Holzteile außen wie innen können gleich mit poliert werden.

Bei regelmäßiger Anwendung haftet jede Art von Schmutz weit weniger auf eurem Auto, sodass nach einer Wagenwäsche nur mit Wasser und anschließender Abtrocknung mit einem sauberen Lappen, der Wagen sofort wieder indem einzigartigen Carnauba-Effekt glänzt.

Warum ist das so?

1. Handelsübliche sogenannter Carnauba Polituren im unteren bis mittleren Preissegment (unter 80 Eur/100ml) beinhalten nur zwischen 2 – 15% reinen T1 Carnaubawachs.

2. Auch die Luxus- und Edel- Carnauba Polituren mit einem T1 Carnaubawachsanteil von mind. 50% im oberen Preissegment (zwischen 80 und 500 Eur/100ml) verwenden chemische Zusätze die den Wachs weicher machen und somit das Auftragen der Politur für den Anwender komfortabler machen. Dies hat jedoch den Neben-Effekt , das sich die Carnaubawachs-Schutzschicht leichter nach einiger Zeit von dem Lack löst und Schmutz wieder wie zuvor stärker an eurem Wagen haften kann.

Die High-End Carnaubawachs Polituren von ***** werden in einem extrem langem (bis zu 3 Monaten) dauernden Produktionsprozess in Handarbeit in Brasilien hergestellt. Durch diesen langwierigen und über Generationen gewachsene Know-how des Produktionsprozesses, kann auf jede Art von chemischen und synthetischen Zusätzen verzichtet werden.

Eines wird in diesen unseren Zeiten oft vergessen. Die reine Natur ist um ein Vielfaches Stärker als die von Menschen erdachten Rezepturen die mit der Hilfe von synthetischen und chemischen Zusätzen schnell zu produzieren sind.

*** edit by Johnes ***

am 1. Juli 2017 um 23:03

https://www.176-farenheit.shop/

wo ist da der Unterschied??? keiner

bei deinen geposteten produkt bin ich aber in zweifel...da ist ein bild von vorher und nachher,das geht so aber nicht.würde ja bedeuten das carnauba kratzer auffüllt und verschwinden läßt.zaubern kann die natur auch nicht.

farenheit 179 sagt wenigstens noch das der Lack poliert sein sollte....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lackpflege für den Durchschnittsfahrer