ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Suche geeignetes Equipment für die Lackpflege am Opel Corsa

Suche geeignetes Equipment für die Lackpflege am Opel Corsa

Themenstarteram 4. Januar 2015 um 17:50

Hallo,

seit ein paar Monaten fahre ich einen Opel Corsa, mit dem ich bis dato auch sehr zufrieden bin. Das gute Stück ist 4 Jahre alt und wurde vor dem Kauf durch den Händler poliert. Der Lack sieht alles Andere als schlecht aus und ist auch frei von Kratzern, Teerflecken und anderen groben Verschmutzungen. Soweit so gut, aber da muss doch noch mehr möglich sein? ;)

Was suche ich also? Politur (Macbrite habe ich bei meinem Motorrad in Verwendung, aber ist das auch was fürs Auto oder gibt es da Besseres?), Wachs (da habe ich das Collinite 476s im Auge, ich bin aber natürlich auch für Alternativen offen) und alles, was man da sonst noch so braucht, da ich ehrlich gesagt nur wenig Ahnung davon habe.

 

Hier die Fragen aus der (sehr guten!) FAQ:

- Hersteller?

Opel

- Typ?

Corsa D

- Farbe?

Muskatgrau

- Metallic (j/n)?

Ja

 

- Alter des Fahrzeugs?

4 Jahre

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

Ich habe ihn erst seit ein paar Monaten, er dürfte aber durch den Vorbesitzer ordentlich gepflegt worden sein.

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

Keine besonderen Verschmutzungen oder Problemstellen, sehr guter Allgemeinzustand.

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

-

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

Bis dato noch nichts, was der Vorbesitzer verwendet hat kann ich natürlich nicht sagen.

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

Bis dato noch nichts, was der Vorbesitzer verwendet hat kann ich natürlich nicht sagen.

 

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

Sonax AutoShampoo, Kent Q6100 Mikrofaser-Handtuch, Mikrofaser-Tücher von Nigrin

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

Natürlich so günstig wie möglich, ansonsten sag ich mal bis zu 70€.

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Ich poliere selbst.

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Nein, möchte ich nicht.

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Handwäsche, eventuell 1-2 Mal jährlich durch die Waschanlage (nur bei sehr grober Verschmutzung).

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Eigenes Grundstück, Wasseranschluss vorhanden.

 

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

2-3h maximal

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

2-3 Mal

- Was soll erreicht werden?

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

Wenn möglich natürlich Neuwagenlook, auch wenn es etwas mehr Arbeit ist.

Vielen Dank im Voraus

Ähnliche Themen
14 Antworten

das Budget ist jetzt nicht gerade besonders und damit kannst du keinen Neuwagenlook erwarten, da du ja auch das ganze ohne Maschine polieren willst.

Was aber sinnvoll ist:

- Lackknete, blau (funktioniert auch mit Shampoowasser!)

- Meguiars ultimate compound und Handpolierschwamm

- Collinite 476 und Applicator Pads

- ggf. etwas bessere MFT als die Nigrin (evtl. von Kent)

 

Ist jetzt mal eine kleine Auflistung, die in dein Budget passt und das auch nicht großartig sprengen sollte. Und mit viel Zeit bekommst du dann auch den Glanz beim Corsa!

Du kannst auch aus den FAQ-Einkaufsempfehlungen wählen. Dort sind Produkte genannt (immer möglichst zwei drei Alternativen), die du fast bedenkenlos nehmen kannst. Diese Auflistung kam durch eine Umfrage bei den "alten Hasen" dieses Forums zustande.

3. Einkaufsempfehlung für Handwäsche

3.1. Basispaket für Handwäsche

3.2. Pakete für Lackpflege und -schutz

Speziell bei den Lackpflegepaketen (3.2) kannst du auch prüfen wie weit du gehen willst bzw. wie weit dein Budget reicht.

Zwei Eimer mit mind. 10 Litern Fassungsvermögen für die richtige 2-Eimer-Wäsche hast du vielleicht oder es gibt sie günstig im nächsten Baumarkt. Dein Sonax Shampoo wirst du aufbrauchen können (unbedingt auf die richtige Dosierung achten). Rein vom Gefühl her würde ich die Mikrofasertücher ersetzen. Dazu ein Trockentuch.

Ich mag jetzt ungern schreiben, nimm dieses oder jenes, weil so viele Produkte ihre Daseinsberechtigung haben. Wenn du etwas tiefer eintauchen möchtest, kannst du mit den Produktnamen auch die Suche hier füttern und wirst viel Lesestoff bekommen.

Und wenn du dir unsicher bist, poste deinen Einkaufskorb vor dem Kauf (!) gerne hier.

Gruß,

DiSchu

Themenstarteram 4. Januar 2015 um 20:09

@cleanfreak1: Danke für die Antwort!

Ich bin derzeit noch am Ausprobieren und früher oder später folgt dann sicher auch eine Poliermaschine. Zuerst möchte ich aber sehen, was mit Handpolitur und den richtigen Mittelchen möglich ist, außerdem soll das Auto ja kein Showcar werden. Das Polieren an sich habe ich schon ein paar Mal gemacht und am Ende hat das Ergebnis auch immer gepasst, nur wurde der Lack vom Vorbesitzer teilweise wirklich misshandelt bzw. überhaupt nicht gepflegt, sodass es zwar wesentlich besser aber nie wirklich gut war. Beim Corsa ist das anders und so soll es natürlich auch bleiben.

@DiSchu: auch dir danke für deine Antwort! :)

Eimer sind vorhanden, ich bin mir nur etwas unsicher, weil es für jedes Problem ein eigenes Produkt gibt und natürlich behauptet jeder von sich, das Beste zu bieten.

Das habe ich mir zusammengesucht:

- Meguiars Ultimate Compound Politur

- ALCLEAR 5713050M Profi Handpolierschwamm

- Collinite 476s Wachs

- Meguiars Soft Foam Applicator Pads

Ist das so empfehlenswert?

Für mich stellt sich jetzt nur die Frage, ob ich wirklich die Polierknete brauche? Laut FAQ braucht man diese für Ablagerungen und/oder Flugrost, beides habe ich aber (zum Glück) überhaupt nicht. Daher werde ich die Frühjahrsaufbereitung wohl ohne Knete erledigen.

Grüße

Zitat:

Das habe ich mir zusammengesucht:

- Meguiars Ultimate Compound Politur

- ALCLEAR 5713050M Profi Handpolierschwamm

- Collinite 476s Wachs

- Meguiars Soft Foam Applicator Pads

 

Ist das so empfehlenswert?

damit kannst du wenn so zu frieden bist, etwas anfangen. Als Tipp würde ich zuerst nur die Motorhaube oder einen Kotflügel machen um zu sehen ob du so gut aufgestellt bist für dein vorhaben.

Berichte uns aber weiterhin über deine Erfahrungen ;)

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 20:09:12 Uhr:

- Meguiars Ultimate Compound Politur

Eine gerne genommene wenn nicht sogar DIE Handpolitur. Kannst du also nehmen. Eine Alternative wäre Prima Swirl. Einen Tick günstiger, aber nicht weltbewegend.

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 20:09:12 Uhr:

- ALCLEAR 5713050M Profi Handpolierschwamm

Kenne ich nicht, was weder positiv noch negativ gemeint ist. Warum nicht.

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 20:09:12 Uhr:

- Collinite 476s Wachs

Für ein Wachs (besser Hybrid mit Polymeren zur Standzeitverlängerung) sehr gute Standzeit. Einfach in der Anwendung. Nicht auf unlackierten Kunststoff kommen lassen. Ein wenig der "Motor-Talk-Fahrzeugpflege-Forum-Evergreen". Sehr wenig auftragen. Wenn du meinst es ist wenig, nimm noch weniger ;)

Am besten Bauteil für Bauteil bearbeiten. Wenn du es erst auf den ganzen Wagen aufträgst, kann das Abnehmen schwieriger werden (schwankt je nach abzunehmender Menge, Außentemperatur und Witterung).

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 20:09:12 Uhr:

- Meguiars Soft Foam Applicator Pads

Da kannst du die günstigen Applicator Pads unter 1,- EUR das Stück der diversen Onlineshops nehmen. Theoretisch brauchst du nur eins für den Wachsauftrag. Aber falls es runterfällt hast du keins mehr. Außerdem günstig und vielseitig verwendbar (Kunststoffpflege usw.). Da würde ich ein paar mehr nehmen.

Unterschätze nicht die Anzahl der benötigten Mikrofasertücher! Pro abzunehmenden Produkt (also Politur, später Wachs) solltest du mit etwa 3-4 Tüchern rechnen. Nichts ist schlimmer als wenn man bei der Arbeit plötzlich kein sauberes Tuch mehr zur Hand hat. Also bitte beachten.

Ja, und sehr gerne Feedback hier im Forum! :)

Gruß,

DiSchu

Themenstarteram 4. Januar 2015 um 23:36

Vielen Dank für eure Antworten!

Den Polierschwamm habe ich auf Amazon gefunden, die Rezensionen scheinen ganz gut zu sein, deshalb bestell ich den einfach mit. Bei Wäsche, Politur & Co. konzentriere ich mich immer auf ein Karosserieteil (Motorhaube, Kotflügel,...), um auch wirklich alles abzudecken und nichts zu vergessen.

Zum Wachs möchte ich mir vor der ersten Anwendung noch einiges durchlesen, da ich damit noch keine Erfahrungen gesammelt habe. Gibt's Probleme, wenn es auf Chromteile (Kühlergrill, Emblem) kommt? Das mit den Kunststoffteilen habe ich schon gelesen, da heißt es also abkleben...

Wegen den Applicator Pads muss ich mich noch umsehen, wenn es da keine großartigen Unterschiede gibt, verwende ich natürlich günstigere.

Das mit der Rückmeldung dürfte noch länger dauern, da ich die ganze Sache erst am Ende der Streusplit- und Salzperiode angehen werde und das wird vermutlich erst im März/April sein.

Grüße

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 23:36:13 Uhr:

Zum Wachs möchte ich mir vor der ersten Anwendung noch einiges durchlesen, da ich damit noch keine Erfahrungen gesammelt habe. Gibt's Probleme, wenn es auf Chromteile (Kühlergrill, Emblem) kommt? Das mit den Kunststoffteilen habe ich schon gelesen, da heißt es also abkleben...

Keine Probleme, nur unlackierter Kunststoff nicht. Da kreidet es weiß aus und muss mühsam entfernt werden.

Abkleben mache ich persönlich beim Wachsen nicht (zu faul und Abkleben halte ich für mit die nervigste Arbeit). Lieber genau arbeiten und aufpassen. Aber du kannst natürlich auch abkleben.

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 23:36:13 Uhr:

Das mit der Rückmeldung dürfte noch länger dauern, da ich die ganze Sache erst am Ende der Streusplit- und Salzperiode angehen werde und das wird vermutlich erst im März/April sein.

Kein Problem, wir sind hier :D

Gruß,

DiSchu

Zitat:

@lupo227 schrieb am 4. Januar 2015 um 20:09:12 Uhr:

Für mich stellt sich jetzt nur die Frage, ob ich wirklich die Polierknete brauche? Laut FAQ braucht man diese für Ablagerungen und/oder Flugrost, beides habe ich aber (zum Glück) überhaupt nicht. Daher werde ich die Frühjahrsaufbereitung wohl ohne Knete erledigen.

Zur Reinigungsknete möchte ich mal so völlig unverbindlich einen Denkanstoß geben:

Eine vernünftige Knete kostet nicht die Welt, leistet aber unglaublich viel. Wenn Sie einmal gesehen haben, was so eine Knete noch alles von einem frisch gewaschenen Lack holt und wie glatt der Lack nach der Anwendung ist, werden Sie ungläubig staunen.

Letztendlich bleibt es Ihre persönliche Entscheidung, ich würde aber auf eine Reinigungsknete nicht mehr verzichten wollen.

Falls Sie sich doch noch zum Kauf einer Knete durchringen sollten, tun Sie sich aber bitte selbst den Gefallen und nehmen eine der in den FAQ vorgeschlagenen, denn es gibt auch welche, die man besser nicht mit dem Lack in Berührung bringt.

Dem stimme ich zu. Den "10er" für eine vernünftige Reinigungsknete würde ich an deiner Stelle auch noch ausgeben. Der Wagen ist 4 Jahre alt und wenn der sowas noch nie gesehen hat, wäre das sehr ratsam. Wenn man gerade an den Problembereichen wie Schweller und Front mal mit der flachen Hand über den gekneteten und zum Vergleich den unbearbeiteten Bereich fährt - der Unterschied ist enorm. Ich würde auch ohne zu Kneten (bzw. ohne zu Kontrollieren ob Kneten nötig ist) gar nicht polieren wollen.

Ein Gleitmittel muss nicht zwingend extra gekauft werden. Da reicht eine Sprühflasche Wasser mit ein paar Tropfen des Autoshampoos.

Gruß,

DiSchu

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 11:50

Um den 10er für die Knete geht es mir überhaupt nicht, viel eher darum, ob der Einsatz auch sinnvoll ist. Wenn die Knete aber wirklich so viel bringt, werde ich sie einfach mitbestellen und ausprobieren. :)

Danke

Zitat:

@lupo227 schrieb am 6. Januar 2015 um 11:50:44 Uhr:

Um den 10er für die Knete geht es mir überhaupt nicht, viel eher darum, ob der Einsatz auch sinnvoll ist. Wenn die Knete aber wirklich so viel bringt, werde ich sie einfach mitbestellen und ausprobieren. :)

Danke

die Lackknete ist eine sehr sinnvolle Anschaffung;)

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 17:27

Ich habe gerade die oben genanten Dinge in den Warenkorb bei Lupus Autopflege gelegt, hätte aber noch eine Frage zur Meguiars Ultimate Compound: bei Lupus gibt es diese Variante (Color & Clarify Restore), bei Amazon z.B. gibt es unter dem gleichen Namen einen Lackreiniger.

Im zweiten Beitrag war aber schon die Politur gemeint, oder?

ist beides das gleiche Produkt, jeder Shop benennt es etwas anderst

Themenstarteram 19. April 2015 um 21:14

Kurze Rückmeldung: Waschen & trocknen verlief wie immer problemlos. Danach Auto umgestellt, weil die Sonne genau rauskam, als ich zum Polieren beginnen wollte. Leichte Kratzer, die sich über den Winter gebildet hatten ließen sich super rauspolieren (Meguiars Ultimate Compund), der Lack war aber nicht so glatt wie ich das von anderen Polituren kenne (ja, ich habe genügend Druck aufgewendet ;)).

Danach mit Collinite 476s gewachst, auch das ging sehr gut. Man bekommt auch wirklich schnell ein Gefühl dafür, wie viel Wachs man am Pad braucht. Nach dem letzten Abwischvorgang sieht alles wirklich super aus, fürs nächste Mal werde ich aber über eine Poliermaschine nachdenken. Im Anhang das polierte Dach.

Vielen Dank nochmal für die Beratung!

Capture
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Suche geeignetes Equipment für die Lackpflege am Opel Corsa