ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Lack Knete Fail

Lack Knete Fail

Themenstarteram 12. April 2012 um 22:56

Hey liebe Shine-Enthusiasten,

habe vor einiger Zeit die Kneterei zum Entfernen von Verunreinigungen auf dem Lack (nichts Neues mit krass verschmutzten Heckklappen bei Hatchbacks) in US Amerikanischen Foren entdeckt. In Deutschland hab ich mir dann von der Firma Sonax das Set Spray & Clay gekauft und ausprobiert. wie in der Packungsbeilage ( :D ) beschrieben flutschte die Knete mit dem Residue (keine Ahnung wie der Scheiß auf deutsch heißt) super auf dem Lack. genau so super hab ich allerdings jetzt auch feine Kratzer in den bearbeiteten Bereichen. Dass Schwarzer uni Lack empfindlich ist war mir ja klar aber das war mies. Jatzt meine Frage:

kann man beim Kneten etwas so gründlich verkacken, dass man ordentlich Kratzer in die Karre reibt? oder ist Sonax gedöns (wie landläufig ja oft behauptet) einfach nicht der Olymp der Autopflege?

Gruß

Mario

Beste Antwort im Thema

Ja Kneten können Kratzer hinterlassen die ausschließlich mittels Politur entfernt werden können.

Wie entstehen diese Kratzer?

a) Gleitfilm riss ab

b) zuviel Druck

c) zu abrassive Knete

Auf unischwarz ist das Ganze natürlich nochmal ein Ecke heikler! Hier heißt es beim Kneten das Karosserieteil regelrecht mit der Claylube fluten und lieber 20x mehr über die Stelle mit der Knete drüber gehen, als 1x mit zuviel Druck.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ob diese bestimmte Knete Kratzer verursachen kann, kann ich Dir nicht sagen, es ist allerdings durchaus möglich. Celsi hat mal die Sonax-Kneten getestet KLICK , von Kratzer steht hier aber nichts...

Ich habe die gelbe von Sonax ausprobiert und es war eine grauenvolle Erfahrung, da sie einen riesen gelben Fleck auf meinem strahlendweißen Auto verursacht hat. Und Celsi fand es ganz amüsant mir in dem Moment einzureden, dass ich mich damit abfinden und weiterleben muss, weil der Fleck jetzt so bleibt und man kann ihn nicht mehr entfernen. Die Beseitigung war (nach meinem kurzen Herzstillstand) erst mit Menzerna-Politur möglich...

Sonax hat die bekannten Baumarktprodukte, die man sich vielleicht nicht unbedingt antun muss. Und Serie von Profi-Produkten, die dagegen richtig gehend gut sind. Ich kenne ein paar Produkte aus der eXtreme-Serie und kann sie auf jeden Fall weiter empfehlen, z.B. den neuen Detailer. Schade, dass der User KAX nicht mehr da ist, er würde die Frage noch besser beantworten können.

Ja Kneten können Kratzer hinterlassen die ausschließlich mittels Politur entfernt werden können.

Wie entstehen diese Kratzer?

a) Gleitfilm riss ab

b) zuviel Druck

c) zu abrassive Knete

Auf unischwarz ist das Ganze natürlich nochmal ein Ecke heikler! Hier heißt es beim Kneten das Karosserieteil regelrecht mit der Claylube fluten und lieber 20x mehr über die Stelle mit der Knete drüber gehen, als 1x mit zuviel Druck.

Zitat:

Original geschrieben von mk-detailing

Ja Kneten können Kratzer hinterlassen die ausschließlich mittels Politur entfernt werden können.

 

Wie entstehen diese Kratzer?

 

a) Gleitfilm riss ab

b) zuviel Druck

c) zu abrassive Knete

 

Auf unischwarz ist das Ganze natürlich nochmal ein Ecke heikler! Hier heißt es beim Kneten das Karosserieteil regelrecht mit der Claylube fluten und lieber 20x mehr über die Stelle mit der Knete drüber gehen, als 1x mit zuviel Druck.

Danke, das wussteich auch nicht

 

Gruß Uwe

In dem Test von mir, den Mona verlinkt hat, fand ich die gelbe SONAX Knete ja nicht so toll. Sie war hart, kunststoffartig und schlecht formbar (weil so hart). Gut möglich, dass die Härte auch ordentlich Striemen und Kratzer verursacht hat bei uns, aber der Mercedes, auf dem getestet wurde, war in einem so verkommenen Lackzustand, dass das nicht auffallen konnte.

Das Gleitmittel zum Spray und Clay (nichts anderes als SONAX Scheibenreiniger) sollte nicht der Grund gewesen sein, das fand ich ganz gut und glitschig und nutze es immer noch.

Ich behaupte, teilweise gegen den Widerstand meiner Fachkollegen, seit Anfang an, dass Knete Striemen und Kratzer verursachen kann und dass man nur zur Knete greifen sollte, wenn

  • der Fahrzeugzustand das erfordert (viele wollen Neuwagen pauschal kneten!)
  • hinterher poliert wird, um evtl. Knetspuren zu beseitigen, vorzugsweise maschinell

Ich unterstelle dem TE nicht, dass er "unnötig" geknetet hat, ich wollte die Gelegenheit nur noch mal nutzen, darauf hinzuweisen.

Gruß,

Celsi

am 13. April 2012 um 10:53

Warum empfieht ihr ihn nicht einfach die Blaue Knetmasse ? :) (s. Sig.)

Weil das Problem nur bedingt durch eine andere Knete zu lösen ist. Davon abgesehen würde ich die blaue MagicClean (ich vermute, die meinst du - ich habe die Anzeige von Signaturen abgeschaltet) nicht mehr empfehlen, da mir persönlich die Dodo Supernatural besser gefällt. Aber das ist wie gesagt eh nur ein Randthema.

Auch wenn ich noch keine Kratzer beim Kneten verursacht habe teile ich ich Celsis Gedanken, dass man nicht blindlings drauflos kneten sollte sondern nur, wenn es notwendig ist.

Das man auch mit anderen Kneten (hier: Magic Clean) leichte Haarlinienkratzer verursachen kann, möchte ich unterschreiben.

Habe letzte Woche an unserem 3-jährigen Mini in British Racing Green begonnen, teilweise die Karosserieteile zu kneten, da ich das Fahrzeug erstmalig maschinell polieren wollte. Trotz Verwendung von meiner Ansicht nach ausreichend Gleitmittel (ValetPRO Citrus Bling) habe ich mir danach eingebildet, Microkratzer auf der Motorhaube bzw. der Kotflügel zu sehen, wo vorher noch keine Ware:confused: Das Fahrzeug wurde vorher noch nie geknetet. Natürlich könnten diese auch durch die bisherige Handwäsche mal entstanden sein. Oder aber der Druck war zu hoch.

Evtl. werde ich die Mischung wohl beim nächsten Mal erhöhen und mehr Citrus Bling verwenden.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Davon abgesehen würde ich die blaue MagicClean ... nicht mehr empfehlen, da mir persönlich die Dodo Supernatural besser gefällt.

Mal nachgefragt, obwohl die Dodo Supernatural Knete eh auf meinem Einkaufszettel steht.

Ist die einfach nur weicher, so dass sie sich besser formen und so besser damit arbeiten lässt, oder ist sie (damit) auch milder als die blaue Magic Clean Knete?

Gruss DiSchu

am 13. April 2012 um 14:38

Zitat:

dass man nicht blindlings drauflos kneten sollte sondern nur, wenn es notwendig ist.

Aber bei Glas kann man doch eine Ausnahme machen ?

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

 

Mal nachgefragt, obwohl die Dodo Supernatural Knete eh auf meinem Einkaufszettel steht.

Ist die einfach nur weicher, so dass sie sich besser formen und so besser damit arbeiten lässt, oder ist sie (damit) auch milder als die blaue Magic Clean Knete?

Gruss DiSchu

Wie meinst Du milder?

Ich habe beide Kneten hier und arbeite am liebsten mit der DJ SNC. Aber da ich durch Zufall;) morgen sowieso den Wagen von meinem Huhn mache, könnte ich da nochmal mehr oder weniger nach Deinen Vorgaben vergleichen.

Subjektiv arbeite ich lieber mit der SNC, weil es sich mit ihr einfach leichter arbeiten läßt. Leider kann ich es nicht genauer beschreiben, es ist halt ein angemehmeres Gefühl...

Na, ich kenne bisher nur die Magic Clean blau, lese aber nicht zum ersten mal, dass die Dodo Supernatural Knete "besser", weicher oder einfach angenehmer beim Arbeiten ist.

Daher die Frage, ob das "alles" ist, oder die Knete auch milder, also weniger abrasiv ist.

Also so wie es einen Unterschied zwischen der roten (die ich auch nicht kenne) und der blauen Magic Clean Knete gibt - die rote ist ja abrasiver - gibt es so einen Unterschied auch zur Dodo Supernatural Knete? Also ist sie weniger abrasiv als die Magic Clean blau oder ist das Ergebnis das gleiche, es lässt sich nur angenehmer damit arbeiten? Verstehst Du?

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Na, ich kenne bisher nur die Magic Clean blau, lese aber nicht zum ersten mal, dass die Dodo Supernatural Knete "besser", weicher oder einfach angenehmer beim Arbeiten ist.

Daher die Frage, ob das "alles" ist, oder die Knete auch milder, also weniger abrasiv ist.

Also so wie es einen Unterschied zwischen der roten (die ich auch nicht kenne) und der blauen Magic Clean Knete gibt - die rote ist ja abrasiver - gibt es so einen Unterschied auch zur Dodo Supernatural Knete? Also ist sie weniger abrasiv als die Magic Clean blau oder ist das Ergebnis das gleiche, es lässt sich nur angenehmer damit arbeiten? Verstehst Du?

Gruss DiSchu

Ne nicht wirklich:(

Abrassiv hat für mich was mit Lackabtrag zu tun:confused:

Ich denke, durch die deutlich weichere Konsitzenz der SNC läßt sie sich bei "allen" Temperaturen gut verarbeiten und nimmt auch leichter verunreinigungen auf, als wenn sie härter wäre.

Verstehst Du?:)

Einen Unterschied in der Reinigungsleistung konnte ich nicht feststellen. Wie gesagt, ich finde die Dodo-Knete angenehmer im Handling, weil sie weicher ist. Einen sauberen Lack kriegt man mit beiden.

am 13. April 2012 um 22:07

ich habe hier noch eine unbenutzte Dodo Juice Basic Clay liegen ( gelb ), die ist auch weicher als die Magic Clean.

Ohne es probiert zu haben würde es für mich aber einleuchtend sein, dass bei weicherer Knete ein nicht genügend vorhandener Gleitfilm eher dazu führen kann, dass die Knete früher oder stärker "bremst" und somit Spuren hinterlassen kann, oder ? Das müssen keine Kratzer sein, aber vielleicht Abrieb.

Ich persönlich drücke beim Kneten auch nie fest auf und nutze immer relativ viel Gleitmittel auf dem vom Kärchern sowieso noch nassenLack. 300-500 ml gehen da bei einem Mal drauf.

Ich muss auch sagen, dass bei einem Wagen der alle 1-2 Wochen gewaschen wird beim Kneten so gut wie keine Rückstände vorhanden sind. Selbst an der Front hatte ich bisher selten dreckige Knete.

Deswegen werde ich in Zukunft nur noch 2 x im Jahr komplett kneten. Im Frühjahr für das Komplettprogramm und im Winter für das Komplettprogramm. Ansonsten hat sich das Kneten zwischendurch als unnötige ARbeit herausgestellt.

Ausnahme wäre, wenn ich zwischendurch ein anderes Wachs auflegen wollte.

Wenn ich ( irgendwann demnächst ) die gelbe Knete mal probiert habe, kann ich etwas dazu sagen wie sie im Vergleich zu der Magic Blue taugt. Ist aber nur ein 55 gr Stück, dass mir fast zu klein sein könnte.

Gruss

E.

Deine Antwort
Ähnliche Themen