ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. L 200 K60T Turbo- bzw. Leistungsprobleme

L 200 K60T Turbo- bzw. Leistungsprobleme

Themenstarteram 12. Januar 2007 um 19:58

Hallo,

wer hat Erfahrungen mit dem Problem des regelbaren Turboladers im Mitsubishi L 200 Bj. 10/03?

Die bei Mitsu haben absolut keine Ahnung und probieren nur rum.

Zum Problem:

Der L 200 K60T hat einen Turbo mit verstellbaren Schaufeln. Seit ca. 1 1/2 Jahren hat Mitsu ein supertolles Softwareupdate aufgespielt, das die Leistung über die Kraftstoffzufuhr runter regelt, wenn der Turbo ein wenig spät reagiert und der Druck 3 Sekunden über der zulässigen Grenze liegt. Vor dem unsinnigen Update hat es dieses Zeitfenster nicht gegeben, und die Motoren sind viel ruhiger und sparsamer gelaufen. Seit diesem Update regelt sich der Motor fast zu tode und steht sich selbst im Weg. D.h. bei der Beschleunigung macht der Turbo auf, bei max. Druck nimmt das Steuergerät dem Turbo etwas Druck durch Verstellen der Schaufeln mittels unterdruckdose. Reagiert der Turbo nicht sofort, greift das Steuergerät in die Kraftstoffzufuhr ein und regelt zurück, damit der Motor nicht "zuviel" Leistung bekommt ("Was ist zuviel leistung? Gibts den Begriff überhaupt").

O.K. Dann merkt der Turbo, dass Leistung fehlt und macht wieder ganz auf, der Druck schießt hoch und... genau, das Steuergerät regelt die Spritzufuhr zurück, usw., usw., usw.....

Wer hat Ahnung? Kann man das was am Turbo umbauen oder wer kann mir das Steuergerät umprogrammieren? Dass das Umprogrammieren funktioniert, weiß ich, nur wer kann mir so was machen?

Danke + Grüße Bernd

Ähnliche Themen
24 Antworten

Ich denk mal drüber nach.

Irgendwie gabs mal ein Rundschreiben wegen Chiptuning.

Vielleicht liegt der Fehler ja da (Kabel geändert)

Zitat:

Original geschrieben von Mechanic2

Ich denk mal drüber nach.

Irgendwie gabs mal ein Rundschreiben wegen Chiptuning.

Vielleicht liegt der Fehler ja da (Kabel geändert)

Waren davon nicht nur die L200 betroffen die dieses Kit schon werkseitig verbaut hatten?

am 15. Januar 2007 um 20:36

Zitat:

Original geschrieben von S-XT

Waren davon nicht nur die L200 betroffen die dieses Kit schon werkseitig verbaut hatten?

Nein!

Diese kann im L200, Pajero Sport und Pajero Classic verbaut sein. Ist ja immer die selbe! Egal ob Werkseitig oder nachgerüstet.

Hatte letzte Woche erst einen gebrauchten Pajero Classic reinbekomme. Hatte wenig Leistung. Leistungssteigerung überprüft, war noch nicht modifiziert. Ralliart Steuergerät modifiziert und Kabel erneuert nun hat er die normale Leistung.

am 16. Januar 2007 um 12:02

Hallo Jungs,

kleine Info, bin Schichtarbeiter und habe diese Woche nur Vormittag Zeit, und kann abends also keine Antwort mehr schreiben.

EGR/AGR Ventil wurde abgeklemmt, aber leider ohne Erfolg.Kraftstofffilterbock wurde umgangen, wegen evtl. Falschluft in der Spritzufuhr, aber auch wieder ohne Erfolg....!!!! :-(

Rundschreiben gab´s und das Kabel wurde auch schon getauscht, keine Veränderung......!!!!!

Wie schon geschrieben, das Steuergerät wurde von Glaubitz überprüft und danach dementsprechend modifiziert (geändert). Das Steuergerät zeigt auch keine Fehler an.

Werkseitiger Rallyartchip wurde ausgebaut und eingeschickt zum Überprüfen. Dieser kam aber nie wieder zurück....!!!!

Ich habe nach 8 Wochen einen neuen bekommen, den meine Mitsubishi Werkstatt erst selber neu programmieren mußte, da Rallyart Konkurs gegangen ist!!!!!!!

(Heißt jetzt Ralllytronic und ist von Mitsubishi selbst - glaube ich zumindest.....!?)

Den Turbolader haben die Mechaniker ausgebaut und zerlegt um nachzuschauen, ob alle Leitschaufeln korrekt freigängig sind und richtig funktionieren (Einstellungen).

Entschuldigt bitte, bin kein Kfz-Mechaniker und kenne die richtigen Bezeichnungen nicht!!!! (Name - genaue Funktionen) der Bauteile!!!!

Tja, es wurde schon sehr viel gemacht und probiert, man sollte meinen, daß es da nicht mehr viel zum ein - und ausbauen, oder zum probieren gibt....!!!????

Danke für Euer Angagement und Eure Zeit

Gruß panther66

P.S. In meinem Fall will ich kein Mechaniker sein, besonders nicht, wenn der Bezirksleiter von Mitsubishi einem im Nacken sitzt.......!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Du hast auf der ersten Seite geschrieben das die Dieselpumpe geprüft worden ist,du meinst also die Dieselhandpumpe?!Dann sollte man mal darüber nachdenken die Einspritzpumpe zu tauschen!

am 16. Januar 2007 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von S-XT

Du hast auf der ersten Seite geschrieben das die Dieselpumpe geprüft worden ist,du meinst also die Dieselhandpumpe?!Dann sollte man mal darüber nachdenken die Einspritzpumpe zu tauschen!

Hallo, hab mich vielleicht nicht ganz korrekt ausgedrückt.Es wurde die Einspritzpumpe gewechselt! (Pumpe!) Ist mein erstes Dieselfahrzeug.

Gruß panther66

P.S. Diese Antwort hab ich im Auftrag meines Mannes geschrieben, der ja in der Arbeit ist!) Aber auch ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr vielleicht noch einen Tip habt, denn es wird langsam mehr als nervig ohne Auto dazu stehen. Denn wie Ihr ja gelesen habt, steht es seit letztem Jahr in der Werkstatt...!!! :-(((((((((( Gruß die "panther-frau"

Hmm, ich weiß ja nicht inwiefern die Steuergeräte bzw der Softwarestand zwischen L200 (Thailand) und Pajero Sport (L200 mit anderer Karosserie, Japan) kompatibel ist.

Wir hatten mal bei einem L200 das Problem mit dem FC49.

Klar, gleich mal neue Software installiert und.......die Kiste schlief beim Beschleunigen ein.

Wir haben dann ein neues Steuergerät eingebaut das Gott sei Dank noch auf dem alten Softwarestand war.

Man muß in dem Fall einfach abwägen was besser ist für den Kunden bzw. seinem Fahrprofil.

Für diesen Kunden war es besser die Mehrleistung dem FC49 vorzuziehen.

Meines Wissens kann die Firma Glaubitz auf die Steuergeräte den alten Softwarestand installieren und gegen den FC 49 gibts dann einen Kit der den verhindern soll.

Ich gehe mal davon aus das der Motor Mechanisch in Ordnung ist.

Und was die SGL betrifft......

Die sind eigentlich nicht viel besser dran wie die Werkstätten.

Der Informationsfluß ist schon etwas dürftig.

Manchmal hat man den Eindruck das so manches unter Verschluß im Tresor im Japanischen Kaiserpalast liegt weil Staatsgeheimnis.

Was den Herren betrifft dürften Panther und ich den selben SGL haben *g*

ich fahre seit reichlich 3 Jahren (Neufahrzeug)einen L 200 mit Chip-Tuning werksseitig mit 133 PS. er hatte eine ANFAHRSCHWÄCHE und dies wurde von der Firma Kn.. in Chemnitz behoben in dem angeblich ein Teil in der Einspritzpumpe gewechselt wurde, mußte extra in Japan bestellt werden. Das Auto lief hervorragend und hatte satt Leistung und den entsprechenden Durst, so um die 14 Liter. Fahre ca 1 drittel Autobahn und auch nicht an der Leistungs- und Drehzahlgrenze. Ab Frühjahr fing er immer mehr an zu rußen, besonders wenn Leistung verlangt wurde, es war zuletzt so schlimm, das es einem schon unangenehm war, vor einem Auto herzufahren. Da noch Garantie drauf war. wurde nun von meinem M-Händler noch einmal zur Fa.Kn.. nach Chemnitz gebracht. Danach lief das Auto überhaupt nicht mehr, nur Leistung laut Diagramm bei Drehzahlen im oberen Bereich, Kurve ging auch sehr steil nach oben und nicht mehr rund. Fahrzeug kam wieder zu Kn.., Händler selber sehr unzufrieden mit Leistung. Nun der Hammer, Fa. Kn.. hat nach eigener Aussage neue Software aufgespielt. Wenn minus Grade sind läuft er im kalten Zustand so ca. 1000 Umdreh.( es liegt in dieser Phase fast keine Leistung mehr an) und fällt dann bei ca. 40 Grad Motortemperatur wieder auf normale Drehzahl ab. Leistungsdiagramm zeigt keine Leistung mehr unter 2500 Umdr. an. Auch im warmen Zustand steht unter 2500 Umdreh. nicht mehr viel leistung an. Die Möglichkeit das Fahrzeug im unteren Drehzahlbereich zu fahren, wie es am Anfang möglich war besteht nicht mehr, das selbe gilt natürlich auch für das Anfahren am Berg, nur noch mit viel Gas und schleifender Kupplung, Verbrauch liegt jetzt bei ca. 11 Litern. Fahrzeug soll in den nächsten Tagen nochmal zur Fa.Knoll zur Nachbesserung, da keine Garantie mehr drauf ist! Bringen die es nicht, obwohl diese Fa.von Händlern gelobt werden, ist auch die Einzige in meiner Region, oder ist etwas defekt ?

Offentsichtlich könne sie bei M-keine Autos mehr bauen, bzw hätten sie nicht nach Taiwan geben sollen.

Am Freitag wurde von M-werkstatt neuste Software aufgespielt, hat fast nichts gebracht, läuft immer noch im kaltem Zustand bei ca.1000 Umdr.,hat dafür aber wieder ein bißchen Leistung(kalt).

Ich finde es ist nicht in Ordnung,wenn M seine Kunden im Regen stehen läßt.

Noch eine Anmerkung, wir sind hier nicht auf dem Schulhof oder gar in der Klappsmühle, also bitte bleibt sachlich und fair.

am 17. Januar 2007 um 12:43

Nach meiner Information wurde mein Steuergerät von Glaubitz auf den ALTEN Stand programmiert! Und der FC49 wurde ganz aus dem Steuergerät gelöscht. So wurde es mir von meiner Werkstatt gesagt. (FC49 - Ladedruck zu hoch?)Gleicher SGL - ich denke schon....!!! A - DLG dürfte wohl schon der gleiche sein.

 

Hallo Waldschrat4,

wenn Du nicht L200 geschrieben hättest, würde ich sagen, Du fährst mein Auto.

Ich habe vor ungefähr vor einem halben Jahr meinen Chip ausbauen lassen, weil ich der Meinung war, daß der nicht funktionierte.

Der schaltet sich nämlich erst dann zu, wenn die Betriebstemperatur erreicht ist. Wie gesagt wenn er kalt war, lief er. Nach Erreichen der Betriebstemperatur - Schalter um - und Aus war es "mit dem Laufen"!!

Seit dem Ausbau des Chips konnte man zumindest wieder halbwegs normal fahren.

Die Symptome sind zwar noch da, aber um ein 3/4 weniger.

Zwei Sachen waren ganz weg - Anfahrschwäche und das Ruckeln bei 2000 U/Min.

Meine Probleme sind noch:

Zuwenig Leistung im unteren Drehzahlbereich

Läuft unterschiedlich ( mal hat "er" Leistung und dann wieder nicht.) Zwar nicht übermäßig aber spürbar.

Überholen ist ein LOTTERIESPIEL - läuft er oder nicht....?????!!!

Gruß panther66

P.S. Mach Deinen Chip raus und probiers mal aus, was er dann macht!

was mich so sehr ärgert, ist das Fahrzeug lief wie die Pest, nach der ersten ESP. Instandsetzung. Rauchen tut meiner nun nicht mehr dafür hat er eben schwache Leistung.

Ein Geschäftspartner auch nen L 200 gleiches Bj wie meiner, ohne Chip, der fährt mir auf der Autobahn davon.

Da kann ich das Gaspedal durchtreten wie ich will, nach 10 Km seh ich nicht mal mehr die Rückleuchten.

Wenn ich nicht so viel Geld für die Kiste bezahlt hätte, wäre der Chip bei mir auch schon lange draußen.

Laut M sollte er mit diesem Chip besonders sparsam fahren-

Werde ihn Februar doch noch mal zu Knoll nach Chemnitz vom Händler bringenlassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. L 200 K60T Turbo- bzw. Leistungsprobleme