ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Kurze Frage: 50:50 4Motion im Phaeton?

Kurze Frage: 50:50 4Motion im Phaeton?

Themenstarteram 19. Juni 2008 um 20:43

Kurze Frage:

 

Stimmt es, das unser Dickschiff eine echte Allrad Limousine ist, also 50:50 Verteilung? Bei Recherchen für den '...voll das Schnäppchen' Thread bin ich auf diese Zahlen gestoßen. Gilt das auch für das Modell 2004 Langversion.

Beim A8 ist das nicht so, oder?

Habe keine Dementis gefunden. 

Ähnliche Themen
17 Antworten

.... jetzt stellt sich mal die Frage, was du unter einem "richtigen" Allrad verstehst.

Der Phaeton hat das gleiche Allradsystem verbaut wie der A8 quattro also ein Torsendifferenzial!

Also im Normalfall 50:50.

Gruß

kwolfgang

Also ich bin der Meinung , das doch schon Unterschiede zwischen Quattro und 4motion bestehen.....

dsu

Themenstarteram 19. Juni 2008 um 21:41

Stammt aus den folgenden Links:

 

www.automobilsport.com/...traktion-motorkraft-hinterachse---18012.html

 

runter scrollen bis zum Phaeton Absatz und dann hier auch:

 

www.fahrberichte.de/fahrbericht/vw-phaeton-v6-tdi-3.0-3-2.html

 

Unter 'Kraftverteilung via Torsendifferential'

 

Habe selber zum ersten Mal diesen Ausdruck gehört. Klingt irgendwie... ...spannend?

 

DSU, könnte schwören, auch mal gelesen zu haben, dass das Phaeton 4motion nicht das gleiche sei, wie das Quattro von Audi.

Desweiteren, auf der Suche nach der Erklärung für meine Frage bin ich auf Kommentare gestoßen dass der A8 nicht 50:50 hat. Tja, was stimmt jetzt?  

Defintiv. Der Audi hat einen Quattro, also einen Allradantrieb mit prozentualer Grundverteilung der Drehmomente zwischen Vorder- und Hinterachse und Verschiebung der Verteilung nach Bedarf.

Ein 4-Motion wirft über ein Torsendiffernzial je nach Bedarf Drehmoment auf die Hinterachse. Im normalen Fahrbetrieb wird fast ausschließlich die Vorderachse angetrieben. So zumindest steht es im SSP zum Thema.

Grüße

Matthias

ps. bei Wiki steht einiges dazu. Mal lesen...

Zitat:

Original geschrieben von AudianerA6

 

Desweiteren, auf der Suche nach der Erklärung für meine Frage bin ich auf Kommentare gestoßen dass der A8 nicht 50:50 hat. Tja, was stimmt jetzt?

Wozu 50:50? Früher hatten Quattros mal feste Verteilungen, oft was um 55/45 oder 60/40 (v/h). Heutzutage werden die Drehmomente variabel verteilt. Werte wie "50:50" gelten in diesem Fall nur für den normalen Fahrbetrieb. Glaube ich zu erinnern, das ein Quattro mehr als 3/4 des maximalen Drehmoments einem einzelnen Rad zuweisen kann, wenns nicht anders geht.

Es spielt also kaum eine Rolle, wie die Lasten verteilt werden. Wobei - für das grundsätzliche Lastwechselverhalten spielt es eine Rolle. Über- oder untersteuert der Wagen? Das kriegt man damit geregelt. Der Regelbereich der System ist aber extrem weit, die Grundabstimmung kann in Extremsituationen sehr weit verlassen werden.

Der A8 hat aber ganz sicher nicht 50:50...

Bin aber kein Fahrwerksspezialist. Falls ich geistigen Dünnsch*** schreibe, lasse ich mich gern berichtigen :)

Grüße

Matthias

Themenstarteram 19. Juni 2008 um 21:54

Macht Sinn. Der Ausdruck 'echte Allrad Limousine' macht dann wohl eher wenig Sinn. 

Bisher Danke

Hallo,

das Entscheidende bei diesem Thema ist: Es gibt weder "den" 4motion, noch "den" quattro, sondern im VW-Konzern zwei Grundprinzipien, die beide sowohl bei Audi-, als auch bei VW-Modellen Verwendung finden:

1.Den Allradantrieb für längs eingebaute Motoren mit einem Torsion-Differential. Hier gibt es eine Grundverteilung von 50:50 oder bei einigen Audi S- und RS-Modellen 40:60. Beispiele für Modelle mit diesem Prinzip: Audi A4, A5, A6, A8, Q7 und VW Passat 3BG (Vorgänger-Passat), Phaeton, Touareg.

2. Den Allradantrieb für quer eingebaute Motoren mit einer Haldex-Kupplung. Bei diesem werden unter normalen Umständen praktisch nur die Vorderräder angetrieben und nur bei Schlupf an der Vorderachse die Hinterräder in wesentlichem Umfang mit angetrieben. Beispiele für Modelle mit diesem Prinzip: Audi A3/S3, TT und VW Golf, Passat 3C (aktueller Passat).

Mit freundlichem Gruß

Themenstarteram 19. Juni 2008 um 22:54

Hab's jetzt kappiert.

Danke

Zitat:

Original geschrieben von JB1

...mit einer Haldex-Kupplung...

Ach ja, so hieß das Ding. NIx mit Torsen, das war der andere Antrieb. Klassisch verwirrt ;)

Danke für die Richtigstellung

Grüße

Matthias

Na ja, stimmt so nicht ganz. Bei meinem neuen S6 avant ist das Motörchen längs eingebaut, die Kraftverteiling liegt aber bei 60 : 40 zugunsten der HA.

Oh gott, hab zu schnell gelesen !!! JB 1 hatte es ja schon erwähnt !!!

Duckundwech

Lordnels19xro

Zitat:

Original geschrieben von Lordnels19xro

.. Oh gott, hab zu schnell gelesen !!! JB 1 hatte es ja schon erwähnt !!!

Duckundwech

Lordnels19xro

Du bist mit dem neuen Wagen einfach zu schnell für diesen Tread ;)

Zitat:

Original geschrieben von AudianerA6

(...) Stimmt es, das unser Dickschiff eine echte Allrad Limousine ist, also 50:50 Verteilung? (...)

Ja

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

Also ich bin der Meinung , das doch schon Unterschiede zwischen Quattro und 4motion bestehen.....

dsu

"4Motion" und "Quattro" sind Marketing-Bezeichnungen und haben mit der verbauten Technik nur bedingt zu tun.

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Defintiv. Der Audi hat einen Quattro, also einen Allradantrieb mit prozentualer Grundverteilung der Drehmomente zwischen Vorder- und Hinterachse und Verschiebung der Verteilung nach Bedarf.

Ein 4-Motion wirft über ein Torsendiffernzial je nach Bedarf Drehmoment auf die Hinterachse. Im normalen Fahrbetrieb wird fast ausschließlich die Vorderachse angetrieben. So zumindest steht es im SSP zum Thema.

Nein, steht so definitiv nicht drin....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Kurze Frage: 50:50 4Motion im Phaeton?