ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. kurze drifts mit c220

kurze drifts mit c220

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 11. Mai 2011 um 18:27

zum auto:

mercedes cklasse, 170ps diesel, heckantrieb, automatikgetriebe.

 

weitere infos.

ich will jetzt nicht so übertrieben lange drifts wie in filmen (tokio drift) oder es mit der besten technik machen sondern wollte fragen wie man mit automatik getriebe (tiptronic) auf einem abgesperrtem areal driftet...

am besten in der richtigen reihenfolge sagen

danke

p.s. jetzt kommt mir bitte nicht mit antworten wie ein mb ist nicht zum driften da und so weiter...;)

Ähnliche Themen
17 Antworten

Dürfte so gut wie gar nicht gehen, dass ESP ist hier der größte Spielverderber, es regelt schon sehr früh ab, was das Fahren sehr sicher macht, aber dir den Dritfspaß gehörig versaut. Ausschalten hilft leider auch nichts, soweit ich weiß geht das ESP autmatisch bei 30 km/h (oder 50km/h?) wieder an. Zusätzlich ist um vernünftig Driften zu können, ein Sperrdifferenzial sinnvoll, dass je nach Sperregrad den Kraftausgleich zwischen den Rädern vermindert/verhindert und somit ermöglicht, dass beide Räder durchdrehen.

Und mit Automatik ohne manuelle Gangwahl dürfte es auch schwer werden, wenn die Automatik einen Gang hochschaltet während einem Drift, bekommst du wieder Traktion und fährst gerade aus, je nachdem wo deine Autonase hinzeigt. Aber ich bin mir fast sicher dass du das Auto kaum mehr als ein paar Grad quer bekommst, das ESP regelt wirklich sehr früh, kann man sehr leicht im Winter auf nem verschneiten Parkplatz ausprobieren, geht dank Schnee schon bei sehr geringer Geschwindigkeit.

Edit: Es gibt glaub ich eine Einstellung im "Service-Menü", dass man das ESP in den Rollenprüfstandmodus stellen kann, es also komplett ausschaltet. Da kommt man aber als Ottonormalverbraucher kaum ran, beim VorMopf gabs da eine Zeit lang eine Tastenkombination, funktioniert aber schon länger nicht mehr soweit ich weiß.

Das sind alles speziell preparierte Fahrzeuge und keine Serie mehr. Und im Film ist vieles möglich da lass ich sogar einen Leopard Panzer mit über 60 tonnen driften.

@theevolution123451:

Wieso machst du denn kein Drifttraining z.B. beim ADAC? Da wirds dir gezeigt wie es geht und es macht auch noch Spaß.

Ansonsten probier es halt selbst aus, inwieweit du es schaffst dein MB zum ausbrechen zu kriegen - Übung macht den Meister :)

Empfehle ich aber nur auf glatten Flächen (z.B. Fahrsicherheitszentrum) oder im Schnee - ansonsten pack dir gleich einen Satz neue Reifen ein :D

Rollenprüfstandmodus aktivieren (ESP aus), Automatik auf Fahrstufe 1, Lenkrad ein schlagen und Kickdown. Geht beim Diesel ganz gut. Beim Benziner nicht so, der braucht Drehzahl oder Leistung, kommt aber auch stark auf die Bereifung an.

Mit 16 Zoll WR hatte ich mit Drifts keine Probleme, dagegen mit meinen 245er Hinterreifen im Sommer kaum möglich, außer im Regen.

Greift das "ausgeschaltete" ESP nicht erst ein, wenn man auf die Bremse drückt während des Driftens??

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

Greift das "ausgeschaltete" ESP nicht erst ein, wenn man auf die Bremse drückt während des Driftens??

Bremse während dem driften ?

Drauf aufs Gas und Gegenlenken.

PS: an einen Vorredner -> nix da speziell. Es gibt genügend Serienwagen die ohne Weiteres driftbar sind (Nissan 370Z, etc...) Auch nen Allrad kriegst mit n bissi Tuning zum driften ;) 360PS reichen beim Impreza mit korrekter Bereifung und Skill.

Zitat:

Original geschrieben von cklasssepeter

Das sind alles speziell preparierte Fahrzeuge und keine Serie mehr. Und im Film ist vieles möglich da lass ich sogar einen Leopard Panzer mit über 60 tonnen driften.

Driften geht, auch mit Panzer! Ob man einen Leo quer kriegt weiss ich nicht, aber eine Panzerhaubitze (M109) sicher, auch auf trockener Fahrbahn. ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Nele03

Zitat:

Original geschrieben von cklasssepeter

Das sind alles speziell preparierte Fahrzeuge und keine Serie mehr. Und im Film ist vieles möglich da lass ich sogar einen Leopard Panzer mit über 60 tonnen driften.

Driften geht, auch mit Panzer! Ob man einen Leo quer kriegt weiss ich nicht, aber eine Panzerhaubitze (M109) sicher, auch auf trockener Fahrbahn. ;-)

Ach, da fällt mir ein, mein alter C280 mit 4-Gang-Automat hatte gar kein ESP, war zwar echt geil, aber gefährlich. Der W204 greift mit ausgeschaltetem ESP immernoch ein oder liege ich da falsch? Beim Selbstversuch ging die Warnleuchte an und keine Leistung mehr, bis alle Räder wieder ne Bodenhaftung hatten.

Hi emre6x,

du liegst nicht falsch, das ESP lässt sich mit der Standarttaste nicht komplett ausschalten.

Wie oben schon erwähnt, kann man es nur mit dem Rollenprüfstandmodus komplett ausschalten.

Bin mir nicht sicher ob NUR das ESP dann ausgeschaltet ist, oder sonst noch andere Systeme deaktiviert werden.

Aber dazu können andere mehr als ich sagen.

 

Gruss Nenad

Weiß jetzt jemand ob man durch den Rollenprüfstandmodus besser driften kann? Sprich das ESP komplett aus ist?

Im Rollenprüfstandmodus sind alle elektronischen Helfer deaktiviert, also auch ABS. Lediglich ESP deaktivieren kann man nur beim C63.

Zitat:

@Mainhattan Olli schrieb am 22. März 2017 um 14:45:10 Uhr:

Im Rollenprüfstandmodus sind alle elektronischen Helfer deaktiviert, also auch ABS. Lediglich ESP deaktivieren kann man nur beim C63.

Fazit:

Dann ist also ESP und ABS durch diesen Modus aus.

ESP aus Automatik auf S Schaltbegrezung bis Gang 2.

 

Bitte erst auf Schnee oder nassen Untergrund testen!!!

 

ESP greift erst wieder (trotz abschalten) bei ereichen des maximalen Lenkwinkel.

 

Bis dahin viel Spaß.

Zitat:

@Nele03 schrieb am 12. Mai 2011 um 22:26:19 Uhr:

Driften geht, auch mit Panzer! Ob man einen Leo quer kriegt weiss ich nicht, aber eine Panzerhaubitze (M109) sicher, auch auf trockener Fahrbahn. ;-)

Mit ner M109 Driften is Geil.

 

Kenne das.

Deine Antwort
Ähnliche Themen