ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Kupplungsseil Arretierung

Kupplungsseil Arretierung

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 7. Mai 2017 um 15:28

Hallo,

habe vor Monaten ein Kupplungsseil für den Lupo meiner Frau gekauft.

Da ich nie wirklich dazu kam, habe ich das Ding in unserer Abstellkammer verstaut.

Heute, als ich die Kammer ausgemistet habe, stellte ich fest, dass diese weiße Arretierung, die man ja erst nach Einbau lösen soll, gebrochen ist und sich wohl dadurch gelöst hat.

Nun die Frage.. Ist das Seil damit schrottreif oder kann man es noch zuerst machen?

Mit bloßen Händen bewegt es sich nämlich keinen Millimeter.

MfG

Lupo 1.0 ANV Schaltgetriebe (Bj. 2000)

Img-20170507-1521179
Ähnliche Themen
13 Antworten

Grüße, es gibt eine Möglichkeit den Seilzug, beim Einbau, wieder zurückzustellen und dann nach dem einsetzen wieder ausfahren zu lassen.

 

Wenn ich es richtig im Kopf habe, war es die Getriebeseite des Seilzugs ziehen, bis es nicht weiter geht und den Stellerflansch wieder zusammenschieben, sodass der weiße Halter wieder arretiert werden könnte. Dadurch wäre der Seilzug wieder soweit ausgefahren, dass man ihn Getriebeseitig einhängen kann.

 

Wenn es eingehängt ist, kann man den Stellerflansch wieder loslassen, wobei dieser sich ausbreitet und das Seil wieder spannt.

Hallo,

hier mal etwas aus einem früheren Beitrag von mir zum Prüfen und Einbau des automatisch nachstellenden Kupplungszug:

-----------------------------------------------------------

Hallo,

zu weiten Kupplungsleerweg hat man auch, wenn das Kupplungsseil, insbesondere die Außenhülle nicht richtig montiert ist.

1.) Ist das Kupplungsseil richtig durch die Stirnwand geführt und auch richtig am Kupplungspedal eingehängt ?

2.) Ist das Kupplungsseil richtig in die Ausrückgabel eingeklinkt ?

3.) Ist die Seilhalterung richtig in die Getriebehalterung am Getriebe eingedrückt ?

Wenn diese Punkte überprüft sind, kann man die Nachstelleinrichtung prüfen und bzw. neu einstellen:

1.) Kupplungspedal min. 5 mal und das bis zum Anschlag betätigen ....ganz tief runterdrücken

2.) Dann den Kupplungsausrückhebel entgegen der üblichen Betätigungsrichtung etwa 1 cm bewegen. ACHTUNG .. der Ausrückhebel muss sich dabei ganz frei bewegen lassen

3.) Tut er das nicht, erneut bei 1.) beginnen und die Prüfung wiederholen.

4.) Kann der Ausrückhebel nicht entgegen der normalen Betätigungsrichtung bewegt werden, ist der Nachstellmechanismus nicht korrekt eingestellt oder nicht gangbar.

5.) Dann den Kupplungszug aus der Aufnahme des Ausrückhebels durch sehr kräftiges ziehen nach außen herausnehmen.

6.) Den Zug an der Getriebehalterung lösen.

7.) Den Seilzug des Kupplungszuges einige Male hin und her ziehen und zwar solange, bis die Nachstelleinrichtung zusammen gedrückt werden kann.
8.) Kupplungszug in der zusammen gedrückten Stellung mit dem hoffentlich noch vorliegendem Halteband spannen und im gespannten Zustand einbauen.

9.) Halteband nach komplettem Einbau dann entfernen

10.) Funktion erneut prüfen.

------------------------------------------------------

Sollte das Halteband defekt sein ( bei einem neuen Kupplungszug ?, schau es Dir noch mal genau an. ) musst Du improvisieren wie Du den Kupplungszug in der zusammen gedrückten Stellung fixieren kannst ( stabile breite Kabelbinder oder das " gerissene Halteband " u.U. " nachbauen " )

 

Gruß Hans

 

Scan-0002
Themenstarteram 8. Mai 2017 um 7:51

Danke für Eure Antworten.

Muss der Seilzug dafür eingebaut sein, oder erreiche ich mein Ziel auch, wenn ich die Pedalseite z.B. in einen Schraubstock klemme und dann die Getriebeseite ziehe?

Schrauber + Urlaub + Altteile + Langeweile...

 

Hab es eben mal mit einspannen probiert und es funktioniert.

IMG_20170508_122139.jpg
IMG_20170508_122236.jpg
IMG_20170508_122345.jpg
+2
Themenstarteram 8. Mai 2017 um 13:21

Super.

Vielen Dank.

Werde ich die Tage mal probieren.

Hallo,

hast Du ein intaktes Original-Halteband, wie auf den Fotos zu sehen ist, gefunden ? Sonst wirst Du eine Eigenkonstruktion entwickeln müssen.

Gruß Hans

Themenstarteram 9. Mai 2017 um 0:52

Ich dachte daran eine Konstruktion aus Draht zu bauen.

Hallo,

ja, könnte ich mir vorstellen, aus doppeltem weichem Bindedraht ..... lässt sich gut rödeln ( spannen ). So ein Draht, wie die Eisenleger ihn im Betonbau benötigen. Dieser Draht ist nicht "widerspenstig"

Könnte funktionieren.

Gruß Hans

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 0:58

Habe es gerade gemacht..

Ohne Schraubstock übrigens.

Habe die Pedalseite mit einer Zange und die Getriebeseite mit der Hand festgehalten.

Dann habe ich mit beiden Beinen dagegen gestreckt.

Blitzschnell zog es sich zusammen.

Img-20170509-2252567

So,

habe am WE mal probiert das Kupplungsseil zu tauschen.

Habe aufgegeben.

Und zwar war es nicht das Seil selbst, sondern die Demontage der Fußraumverkleidung, welche mich zur Verzweiflung gebracht hat.

Habe alles entfernt soweit es ging.

Weiter kam ich nicht mit der letzten übrigen Kunststoffverkleidung, hinter der direkt alle Kabel und Sicherungen befindlich sind.

Dieses Teil wollte sich einfach nicht entfernen lassen.

Die Entfernung ist für mich jedoch erforderlich.

Keine Chance sonst an das Pedal zu kommenden.

Hallo,

schicke mir doch mal via PN Deine e-Mailadresse.

Gruß Hans

Hallo,

lies noch mal den Absatz beginnend : Das Ablagefach an der linken Unterseite ausbauen .....beide Anschläge hast Du jeweils in Pfeilrichtung gedrückt ? ..... die beiden dann gezeigten Schrauben hast Du gelöst ?.

Wenn Du soweit bist .....

Nun genau lesen:

Nun ist die Relaisplatte von der Befestigung zu lösen. Die Leitungsanschlüsse dabei nicht von der Relaisplatte abziehen.........

Dann die Abdeckung für das Kupplungspedal von dem Montagehalter abmontieren. Nun kannst Du das Kupplungsseil aus dem Kupplungspedal aushängen und vom Motorraum her raus ziehen.

Das alles ein wenig beengt ist, ist ein Merkmal eines Kleinstfahrzeuges, wie VW den Lupo nennt.

Schau Dir alles nochmal in Ruhe an. Wenn es nicht klappt, mal doch mal ein Foto und beschreibe mal wo es hakt.

Gruß Hans

 

In Ordnung,

war auf Arbeit und habe trotz Mittagspause wohl doch nicht so genau gelesen.

Werde mich nochmal genauer damit befassen.

Danke für die Hilfe.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Kupplungsseil Arretierung