ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Kühlwasserverlust

Kühlwasserverlust

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 14. Oktober 2020 um 21:44

Hallo 4er Gemeinde,

mein Silberpfeilchen (420i GC aus 2014) hat irgendein Problem.

Vor ca. 4 Wochen, kam die Meldung Kühlmittelstand zu niedrig, einen Tag nachdem ich 240 km auf der Autobahn gefahren war. Entsprechende Pfütze in der Garage. Also ca 1l Wasser nachgefüllt, dachte, der Verschluss wurde beim kurz davor ausgeführten Service evtl. nicht richtig zugemacht.

Also bin ich dann die 240 km wieder zurückgefahren, kein Wasserverlust.

Seitdem bin ich jetzt täglich ca 20 km einfach gependelt, keine Warnmeldung und auch kein Wasserverlust.

Heute morgen wieder Warnmeldung, Kühlmittelstand zu niedrig. Aber keine Pfütze, jedoch wieder 1l Wasser zu wenig.

Was kann das sein? Hatte schon jemand das Problem?

Vielen Dank für eure Infos.

30 Antworten

Suche mal hier im 4er Forum nach Kühlwasser 440i.

Bei meinem war‘s der Kühlmittelkühler - meiner ist ein Jahr älter und ich hatte das Problem vor einem guten Jahr.

 

Ich kann dir nur empfehlen den Kühlkreislauf abdrücken zu lassen (kalt wie warm) und vermute schon wegen der Pfütze ein Leck.

Nicht großartig weiterfahren, denn wenn es aufplatzt wenn der Motor warm ist, wird’s dem Motor schnell zu heiß.

 

VG

Chris

Kann ich nur unterstreichen: Lecktest machen - anders geht es nicht. Der Schaden kann überall im Kühlmittelsystem sein, im schlimmsten Fall, wenn ich es richtig im Kopf habe, eine Undichtigkeit im Motor sein z.B. Kopfdichtung.

Im besten Fall nur eine undichte Schlauchdichtung oder ein defekter Kühler. Würde damit nicht so viel fahren, weil eine Undichtigkeit im Motorbereich Folgeschäden erzeugen kann.

Themenstarteram 15. Oktober 2020 um 19:05

Was ich halt nicht verstehe, warum nach dem ersten nachfüllen und der anschließenden Heimfahrt über 240 km kein Wasserverlust auftrat. Und auch in den 4 Wochen täglicher Kurzstrecke auch nicht. Habe täglich kontrolliert...

Und dann wieder auf einmal 1 Liter weg. Ist doch nicht nachvollziehbar. Werde mich aber natürlich an meinen Freundlichen wenden. Danke für eure Einschätzung und Meinung.

Hört sich nach einer Undichten Stelle an, die nur unter bestimmten Bedingungen undicht ist. Schon mal alle Leitungen abgegangen und bewegt? Vielleicht bei bestimmten Lenkeinschlägen oder so? Vielleicht hat der :) eine Idee.

Das kann ein Haarriss gewesen sein, der erst dann stärker leckte, als alles richtig warm wurde.

Ich würde umgehend zum :) fahren, nicht dass es wirklich zur Überhitzung kommt.

Du kannst natürlich selbst mal mit einer Taschenlampe in den Motorraum reinschauen, aber im Zweifel siehst du nichts.

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 5:51

Danke, werde umgehend einen Termin machen.

Ein Kandidat wäre die Wasserpumpe

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 19:10

So, er steht seit heute morgen beim Freundlichen.

Es wurde ein Schlauch am Kühler getauscht, wo man das Leck vermutet hatte. Im warmen Zustand war er dann dicht. Nachdem das Kühlmittel kalt war, wurde noch einmal mit Druck auf Dichtigkeit geprüft. Jetzt wurde ein Haarriss am Kühler direkt festgestellt. Dieser wird morgen getauscht. Kosten ca. 750 EUR.

Was ich nicht verstehe ist, warum der Haarriss im kalten Zustand festgestellt wird, im warmen Zustand nicht.

Das Material dehnt sich doch wenn es warm wird, oder wird durch das "Dehnen" der Haarriss verschlossen?

Meint ihr bei EZ 10/2014 und KM-Stand 88.400 macht ein Kulanzantrag noch Sinn?

Nach 6 Jahren Kulanz? Glaube ich nicht. Evtl. Wenn Du schon seit 30 Jahren BMW fährst und regelmäßig beim Händler bist aber rechnen würde ich mit nicht.

Durch das Dehnen öffnet sich ein Riss, wenn er nicht auf einer graden Fläche ist. Das passt schon.

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 21:34

Zitat:

@WirliebenAutos schrieb am 22. Oktober 2020 um 20:20:34 Uhr:

Nach 6 Jahren Kulanz? Glaube ich nicht. Evtl. Wenn Du schon seit 30 Jahren BMW fährst und regelmäßig beim Händler bist aber rechnen würde ich mit nicht.

Durch das Dehnen öffnet sich ein Riss, wenn er nicht auf einer graden Fläche ist. Das passt schon.

Dachte ich ja auch, dass der Riss größer sein müsste bei warmem Kühler, der Servicemitarbeiter hat aber gesagt, bei kaltem Kühler wurde erst die Undichtigkeit am Kühler festgestellt.

Wir werden nicht die einzigen Kühleropfer bleiben @BMW420iMPaket

 

Würde es mit dem Kulanzantrag dennoch probieren. Wer nicht fragt, hat schon verloren.

Zitat:

@WirliebenAutos schrieb am 22. Oktober 2020 um 20:20:34 Uhr:

Nach 6 Jahren Kulanz? Glaube ich nicht. Evtl. Wenn Du schon seit 30 Jahren BMW fährst und regelmäßig beim Händler bist aber rechnen würde ich mit nicht.

Durch das Dehnen öffnet sich ein Riss, wenn er nicht auf einer graden Fläche ist. Das passt schon.

Sorry, verschrieben: Wenn es warm wird, schließt sich der Schlitz, weil sich das Material ausdehnt und darum kann man es nur bei kaltem Wasser feststellen.

Beispiel: wenn Du zwei Eisenstäbe aneinander hältst und eine schmale Öffnung dazwischen bleibt und du erwärmst die Stäbe, dann dehnen die sich aus und der Schlitz schließt sich.

Themenstarteram 28. Oktober 2020 um 14:25

Heute kam die Antwort vom Händler:

Keine Kulanz, scheinbar hält ein Kühler bei BMW nur 88.400 km oder 6 Jahre.

Werde meine Lehre daraus ziehen und künftig leasen.

Deine Antwort