ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Kühlwasserstand niedrig

Kühlwasserstand niedrig

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 30. November 2014 um 13:43

Hallo,

habe gestern zum ersten male die Fehlermeldung erhalten das mein Kühlwasserstand zu niedrig sei und ich diesen nachfüllen sollte.

klar werde ich das machen lassen aber ist das normal bei Opel das ein Fahrzeug nicht mal ein Jahr alt ist und sich der Kühlwasserstand so verringern kann?

Wäre mir bei der ersten Flut von Informationen beinahe gar nicht aufgefallen und Kontrollleuchten sind auch keine an - die Temperatur geht knapp über halb aber das ist doch auch normal -- oder?

Wer hier helfen kann, her mit euren Antworten und danke für die Mühe

Ähnliche Themen
20 Antworten

ist er denn zu niedrig?

einfach kühlwasser auf normalstand auffüllen !.......dann sollte die fehlermeldung weg sein

.....sollte der fehler in kurzer zeit wieder auftreten,dann ist das kühlsystem auf dichtheit zu prüfen

grüsse

Mich würde interessieren warum du nicht gleich nachgeschaut hast, wieviel Kühlwasser fehlt.

Außerdem würde mich genau interessieren wann der Sensor diese Information preisgibt, also ab welchen Kühlwasserstand.

Gruß

Kaiser

Uii,

es gibt wirklich Autofahrer die sich auf die ganze Technik verlassen *^^*

Ein regelmäßiger Check wichtiger Komponenten (Kühlmittel,Ölstand,Luftdruck) sollte gemacht werden.

z.b. bei jedem Tanken oder wöchentlich.

Aber nimm einfach mal die Motorverkleidung ab und schau dir den Bereich der Ansaugbrücke an.

Ist es da feucht oder schaut es so aus als ob da mal Feuchtigkeit war, ist die Dichtung der Ansaugbrücke hin.

Gibt da auch ne Feldabhilfe drüber.

Grad bei den A20DTx Motoren ist es keine Seltenheit.

Themenstarteram 2. Dezember 2014 um 13:34

Also ersteinmal vielen Dank für eure Meinungen und Kommentare.

War eben bei einem Opelhändler in Erding und siehe da es ist überall gleich, wie kann ich mich über solch einen Verlust sorgen, werde doch vom Auto darauf hingewiesen und damit sollte doch alles klar sein.

Beim Blick auf den Behälter fehlte nicht viel an Flüssigkeit aber schauen könne man jetzt nicht seien alle in der Pause und sowieso ist das dann ein größeres Problem evtl. auch Marderbiss oder so.

Von freundlichem Umgangston ist leider mal wieder nichts zu erkennen und meine Frage nach einem evtl. Termin für meine anstehende Inspektion solle ich doch telefonisch abklären - naja was soll ich sagen, ich erwarte schon wenig aber auch das wird noch nach unten getoppt ......

Zudem solle ich doch genauer auf meine Anzeige im Instrumentenfeld schauen da werde es ja angezeigt und wenn ich das vor lauter anderen Informationen übersehe ist es doch meine Schuld weil ich doch aufmerksam sein müsste und wenn eine andere Warnleuchte mir das gleiche Problem anzeigt könne es schon zu spät sein - also was lerne ich Augen auf beim Autokauf

Danke Opel

waren die tresenschlampen bei FFFFFFFFFFFFFOH wieder überfordert oder "nur" im stress?

:D

*ironieaus*

Themenstarteram 2. Dezember 2014 um 15:53

Zitat:

waren die tresenschlampen bei FFFFFFFFFFFFFOH wieder überfordert oder "nur" im stress?

Also ich möchte betonen das es ein "ER" war und ich war der einzige Kunde im Autohaus!

:D

viele Arbeiten halt am Anschlag und das merkt man als aussenstehender vielleicht nicht gleich. ist aber in anderen Branchen wohl auch nicht anders.

Moment.. beim OH Beraten doch die Service-Berater.. Tresenschlampen haben i.d.R. nichts zu sagen.. und können nichts, außer die Rechnungen falsch zu schreiben...

Das letzte, und vorletzte mal musste ich allen ernstes Rechnungskorrekturen durchführen. Folgende Situatuion: Im Internet Bremsen Geshoppt, mit dem OH alles vorher vereinbart, alles Top.. dem Service MA die Bremsen im Kofferraum gezeigt, super... will mein Auto holen.. Rechnung kommt: 800€.

Ich, erstmal mit raus, an mein Auto... kontrolliert welche Bremsscheiben verbaut wurde.. gut.. die, die ich gekauft habe. Auf der Rechnung stand lustiger Weise bei den Bremsen, keine OH Original Teile bla bla. Ja, die Dame wollte mir das Auto nicht geben, ich wollte 800€ nicht zahlen.. Gewartet, bis der Service Berater mit Mickey Mouse Heft vom Klo kam. Erstmal geklärt... Rechnung falsch.. sie soll die korrigieren.. Super! Dachte ich! Was macht die.. nimmt die Scheiben raus.. "So, dann bekomm ich jetzt noch 380€.." ich so, "ja, nee Zeig ma..." stehen allen ernstes die Klötze noch drauf, die ich auch mitgebracht habe (das war auch noch auf dem Auftrag VERMERKT und gut lesbar!!!) wieder gewartet... sie muss nachfragen, ob das so richtig ist...

So.. jetzt wollte die Dame noch knappe 90€ von mir... ich erstmal glücklich... Sag so zu ihr "schicken Sie mir doch ne Rechnung"... und jetzt kommts.. nö, geht nicht... ich zu meinem Verkaufsberater gerannt. Ihn gefragt, ob die mich verarschen wollen. Ich habe bisher immer auf Rechnung gezahlt.. (man, ich war als Kind mit 6,7,8,9 Jahren schon in dem Autohaus...) Ja, Firmenpolicy... ich erstmal nen Schrei los gelassen, die Haare zum Kam gestellt und erstmal die Axt im Wald.. Ende vom Lied.. ich habe den Schlüssel bekommen, und durfte auf Rechnung zahlen.. (anscheinend dürfen dort nicht mal mehr Gewerbekunden auf Rechnung zahlen)... Und das bei einem Kunden, der seit (insgesamt) 25 Jahren dort Autos kauft, zur Inspektion hinbringt und zwei Kundenkonto's besitzt.. (Familie und Business) Mit Service Beratern war ich schon per Du...

Übrigens hat mir mein Service Berater viel Glück beim neuen gewünscht und gute Fahrt und noch gesagt das es ein guter kauf war... der hätte ihn gerne selber gehabt.

Ich sags euch bin so froh wenn die Gebrauchtwagengarantie ausläuft und ich wieder zu meiner freien Werkstatt fahren kann zu dem hab ich auch vertrauen, und der macht mir einen viel kompetenteren Eindruck.

Noch dazu war ich da bisher immer zufrieden.

Wegen der Gebrauchtwagengarantie muss man nicht mehr zum OH. Da kann man auch zu einer freien Werkstatt gehen. Gibt mittlerweile eine Entscheidung des BGH darüber.

http://www.juraexamen.info/.../

Heute hat mein Insi auch diese Meldung gezeigt. Ich stand etwas hangaufwärts. Kurze Zeit später war die Meldung schon während der Fahrt weg, ohne Wegdrücken. Nach 10km wieder zu Hause und nachgeschaut. Also bei Fahrzeugen ohne Sensor hätte ich nicht mal den Deckel aufgemacht, aber beim Insi denn dann doch. Es fehlten nicht einmal 0,2l bis zur Falz.

Zitat:

Außerdem würde mich genau interessieren wann der Sensor diese Information preisgibt, also ab welchen Kühlwasserstand.

Bei mir fehlt garnichts und trotzdem geht es beim beschleunigen ab und an an...

Wo sieht man denn beim Insignia A 2009 sports tourer den Wasserstand? Auf dem Kühlwasserbehälter finde ich auch nirgends die Beschriftung min und max. Woher weiß ich nun, wie viel Wasser ich da nachfüllen muss?

 

Als die Anzeige am BC erschien, habe ich einfach mal ca 400ml Wasser nachgefüllt und die Meldung ist weg. Aber wie viel da genau rein muss weiß ich noch immer nicht..

Deine Antwort
Ähnliche Themen