ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlsystem nach Durchspülen genauso verdreckt wie vorher?

Kühlsystem nach Durchspülen genauso verdreckt wie vorher?

Themenstarteram 27. Juni 2012 um 17:46

Hallo,

ich habe heute mein Auto (Jeep Wrangler TJ, BJ 97, 136000km) in die Werkstatt gestellt, um, unter Anderem, das Kühlsystem durchzuspülen. Das Kühlmittel war nämlich nur noch eine braune „Suppe“, es waren kleine Partikel sichtbar und hatte einen starken Geruch.

Nachdem ich das Auto heute wieder abgeholt habe, hab ich mir das Kühlmittel noch mal angesehen und es war wieder braun gefärbt (nicht so schlimm wie vorher, die Farbe des Kühlmittels (violett) ist noch mehr oder weniger zu erkennen), ganz kleine Partikel waren zu erkennen und der Geruch war der selbe.

Wenn man das Kühlsystem durchspült, muss man doch solange spülen, bis das Wasser klar wieder austritt. Da kann es doch nicht sein, dass das frisch eingefüllte Kühlmittel nach ein paar Stunden wieder fast so aussieht wie davor, oder irre ich mich da?

Könnte mir jemand sagen, ob das möglich ist, oder ob die Werkstatt hier nur unzureichend, wenn überhaupt, gespült hat?

 

Schon im Vorhinaus Danke für jede hilfreiche Antwort. Ich bin mir sicher, dass es hier einige Leute gibt, die sich damit auskennen bzw. das sogar schon selber gemacht haben ;)

Grüße, Stefan

 

(neu eingefühltes Kühlmittel war von ROWE (G12+, violett)

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wieviel hat die Spuelung gekostet?

Ganz einfach ist es nicht wirklich alles durch zu spuelen. Wir haben dazu einen T Anschluss der in den Heizschlauch eingespleisst wird. Daran wird ein Wasserschlauch angeschlossen. Bei laufenden Motor und geoeffneten Kuehlerdeckel wird Wasser gespuelt bis es klar zum Kuehlerdeckel rauskommt. Eigentlich muss der Kuehler separat gespuelt werden.

Die ganze Prozedur kann eine Stunde dauern. Wenn noch soviel Dreck drinne ist wie beschrieben haben die es wohl etwas schneller gemacht.

Gruss, Pete

Normalerweise sollte es auch nach einigen Fahrten noch wie neu, also violett aussehen. Wenn es wirklich noch sehr "dreckig" aussieht kann es sein dass es zwar gespült wurden ist, aber nicht ausreichend um alles was nicht reingehört zu entfernen. Bei leichten Verfärbungen, die nur geringfügig vom reinen violett abweichen, sollte es nicht so schlimm sein. Aber wenn es sich wieder stark verfärbt hat und eventuell größere Fremdkörper drin schwimmen, sollte man lieber nochmal die Werstatt aufsuchen und und das Problem schildern.

Themenstarteram 27. Juni 2012 um 18:14

@Reachstacker

Die Rechnung wird erst zugeschickt, kann leider nicht sagen wieviel es gekostet hat

 

@roam2411

Danke für die Auskunft. Ich muss am Montag sowieso noch einmal in die Werkstatt (Pickerl konnte nicht gestanzt werden, weil die Stanzmaschine defekt war), und werde mal den Chef fragen, was er dazu sagt...

Schonmal überlegt, ob die Kopfdichtung vielleicht massiv im Eimer ist?

Perfectes Spuelen ist nicht einfach weil ja der Thermostat durch das kalte Wasser geschlossen bleibt.

Das heisst wenn man nicht aufpasst oder in Eile ist wird entweder nur der Kuehler oder nur der Motor/Heizung gespuelt. In dem Fall ist ja am Ende der halbe Dreck noch im System...

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

Schonmal überlegt, ob die Kopfdichtung vielleicht massiv im Eimer ist?

Was habt ihr nur immer mit den Kopfdichtungen? :confused: :D

Anleitung fuer TJ 2.4 zum selber machen mit Bildern (english text)

Was soll denn Violett sein? Da kommt einfaches gruenes Glysantin Mix rein...

Gruss, Pete

Das tut mir sehr leid, das ich da so eine unfassbar unwahrscheinliche Möglichkeit aufgezeigt habe... :rolleyes:

Themenstarteram 27. Juni 2012 um 19:15

Stimmt, auf das Thermostat habe ich vergessen. Das müsste beim Durchspülen des Motors ausgebaut werden (laut Service-Handbuch), was beim einbauen normlerweise eine neue Dichtung erfordern würde (welche aber nicht vorhanden war). Ziemlich ungut das Ganze..

Auf jeden fall hab ich mal Kühlmittel entnommen um es mit frischem zu vergleichen, das Ergebnis ist im Bild zum sehen.

 

Mein Kühlmittel hat eine violette Farbe, ist folgendes: https://www.google.com/search?...

 

Dass die Kopfdichtung so massiv hinüber ist, hoffe ich nicht, am Ölmessstab sind mir bis jetzt auch noch keine Wasserbläschen aufgefallen.

Wieso hast du überhaupt so dreckiges Wasser drin. Bei mir kams nach 6 Jahren noch klar ausm Kühler unten raus. Is allerdings blaugrün.

Themenstarteram 27. Juni 2012 um 19:36

Das wüsste ich auch gerne. Laut Wartungsplan sollte bereits nach 36Monaten bzw. 84 000km das erste mal gespült werden, danach alle 48 000km. Ich nehme an, dass das, wenn überhaupt, erst einmal passiert ist. (Hab ihn 2007 mit 110 000km gekauft.)

Das Auto ist hald schon 14 Jahre alt und hat über 100000km drauf, da korridiert schon einiges, vor allem wenn das Kühlmittel nicht getauscht wird.

Außerdem ist das System nicht mehr ganz dicht, genauso wie der Ölkreislauf...

hmmnaja, meins war 230tkm und 17 Jahre alt

Zitat:

Original geschrieben von offtrail

Stimmt, auf das Thermostat habe ich vergessen. Das müsste beim Durchspülen des Motors ausgebaut werden (laut Service-Handbuch), was beim einbauen normlerweise eine neue Dichtung erfordern würde (welche aber nicht vorhanden war). Ziemlich ungut das Ganze..

Auf jeden fall hab ich mal Kühlmittel entnommen um es mit frischem zu vergleichen, das Ergebnis ist im Bild zum sehen.

Proscht! :cool: Junge, Junge.. verarscht hat man Dich dort :mad:

Oder auch nicht.. manche "faulen" Meister schicken ab und zu mal auch ´nen Stift, unangenehme Arbeiten zu verrichten. Hatte ich auch schon erfahrungen damit: der Stift hatte beim Ölwechsel fast den Motor voll gemacht, nebenbei noch das ABS-Kabel am linken Vorderrad abgerissen, es verschwigen und wieder zusammengeflickt.. leider dadurch ist das ABS-Kabel kürzer geworden und beim Lenken, vom ABS-Sensor abgeflogen.. und wer das Auto danach (mit dem vollen Motor) aus der Werkstatt zum Parkplatz fuhr, ist auch unklar.. aber der Meister war das mit sicherheit nicht. Mein Bekannter, bei der Abhollung seines Wagens, machte die Zündung an.. guckt.. die ABS-Leuchte geht nicht aus und die Kontrolleuchte für die Bremsbeläge (als ob sie verschliessen wären) ist an.. und so weiter. Die Werkstatt bekam einen kräftigen Anschieß.. und wie der Meister sich da entschuldigte und was weiss ich alles.

Er bekam keine rechung (wofür denn auch) :D Und die nächste Inspektion kostenlos.. Danach nie wieder in diese Werkstatt ;)

Ich denke das sie nur dem Kühler gespühlt haben, dann wieder wasser rein und zack ist die brühe wieder braun.

Sind halt einfach rost und dreckablagerungen im Motor, also entweder nochmal spühlen oder einfach bei den nächsten 2 Ölwechseln jedes mal auch gleich das Kühlwasser tauschen, dann sollte es auch halbwegs sauber sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlsystem nach Durchspülen genauso verdreckt wie vorher?