ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wieso braucht das Kühlsystem einen Ausgleichsbehälter?

Wieso braucht das Kühlsystem einen Ausgleichsbehälter?

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 14:40

Anders gefragt, was würde passieren, wenn ein Kühlsystem keinen Ausgleichsbehälter hätte?

Beste Antwort im Thema

oooch streitet euch doch nicht gleich.

Steht meist drauf, was für'n Druck der Deckel akzepziert. meiner 1,4 Bar, die mit Kennfeldthermostat meist 2 bar (BMW-Werte).

Einige Exoten scheinbar auch andere Werte ;-)

Und beim (japanischen) System "druckloser Überlaufbehälter" hat das sehr wohl eine Regelfunktion ! Ok, sitzt dann aber auch auf'm Kühler und nicht auf dem Ausgleichbehälter.

(wollt' ich aber jetzt nicht extra fett schreiben)

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

ausdehnung bei wärme

Wasser dehnt sich aus bei Erwärmung, es sollte sich also irgendwohin ausdehnen können, sonst platzt da was.

http://www.bosy-online.de/.../Ausdehnung_von_Wasser_bei_Erwaermung.htm

Früher war einfach oben im Kühler genug Platz (also nicht rappelvoll machen), da ging's auch ohne extra Behälter.

Bei aerodynamischeren Fahrzeugfronten reicht die nötige Bauhöhe nicht für sowas, und wenn die nicht da ist ---> 'nen extra Ausgleichbehälter irgendwo hinsetzen, wo er nicht stört.

http://www.kfz-tech.de/Biblio/Kuehlung/Kuehlung.htm

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Kalt herrscht ersmal nur der normale Umgebungsdruck.

Der Druck kommt erst durch Erwärmung, das Wasser braucht mehr Platz, also drückt's die verbliebene Luft zusammen. Und mit unter Druck stehendem Wasser kannst den dann auch heißer als 100° fahren, ohne daß es zu Dampfblasenbildung kommt.

Ein gewisses Luftpolster hält natürlich auch den Druck konstanter, sonst würde er zu stark schwanken.

Japaner haben aber auch oft das System "druckloser Überlaufbehälter". Da ist der Kühler rappelvoll und es läßt dann das Ventil im Kühlerdeckel die Flüssigkeit je nach Druckverhältnissen raus, und bei Abkühlung saugt's wieder was rein.

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 14:49

also mir wurde irgendwas mit Druck erklärt. Im Kühlkreislauf herrscht ein gewisser Druck ( Woher kommt dieser Druck?) und der Ausgleichsbehälter soll diesen Solldruck halten.

Stimmt das? und wie genau macht der Ausgleichsbehälter das?

Durch Erwärmung des Kühlmittels dehnt sich das aus und der Druck im System steigt. Durch den freien Bereich im Behälter steigt der Druck nicht so stark, wie ohne dieses Luftvolumen. Luft lässt sich stärker komprimieren. Wäre der Behälter gefüllt, würde der Druck schnell über 10 bar steigen und dann gibt irgendwas anderes nach. (ZKD, Schläuche, Behälter, Froststopfen etc.! Irgendwas sau teures wird kaputt gehen!) So bleibt der Druck i.d.R. unter 3 bar.

Wenn man Wasser in eine Stahlkugel füllen würde, bis keine Luft mehr drin ist, diese fest zu schraubt und dann erhitzt, platzt das Gehäuse auf. Es wird regelrecht gesprengt. Wenn man 1/3 Luft drin lässt, wird oft nicht viel passieren bzw. es dauert erheblich länger! Und benötigt deutlich höhere Temperaturen.

Beim abkühlen des Motors zieht sich das Wasser zusammen. Ohne den Vorrat im Behälter, würde sich ein starkes Vakuum bilden. Dies kann auch Schäden verursachen. Die Luft im Behälter reduziert den Unterdruck und der Kühlmittelvorrat verhindert das Luft in das System gesogen wird.

MfG

Zitat:

Durch Erwärmung des Kühlmittels dehnt sich das aus und der Druck im System steigt. Durch den freien Bereich im Behälter steigt der Druck nicht so stark, wie ohne dieses Luftvolumen. Luft lässt sich stärker komprimieren. Wäre der Behälter gefüllt, würde der Druck schnell über 10 bar steigen und dann gibt irgendwas anderes nach. (ZKD, Schläuche, Behälter, Froststopfen etc.! Irgendwas sau teures wird kaputt gehen!) So bleibt der Druck i.d.R. unter 3 bar.

Der Druck im Kühlsystem wird über ein Druckregelventil geregelt. Das findet sich üblicherweise im Kühlerdeckel.

Wenn das Wasser warm wird, dehnt es sich aus. Der Druck im Kühlsystem steigt dann auf 1-1,4 bar (je nach Hersteller), was durch das Druckregelventil, bzw. Druckbegrenzungsventil geregelt wird.

Wenn das Kühlsystem nun ausschließlich mit Wasser gefüllt ist, würde dabei Wasser verloren gehen, das würde durch das Druckregelventil raus laufen. Kühlt das Wasser wieder ab, zieht es Luft rein. Du hättest nun Luft im Kühlsystem wo sie nicht hin gehört, z.B. im Kühler oder im Zylinderkopf. Dann funktioniert es nicht mehr.

Früher hat man den Raum über dem Kühler genutzt, was heute bei vielen Autos wegen der Bauform nicht mehr geht. Der Raum müsste der höchste Punkt sein, die Autos sind dafür aber vorne wo der Kühler sitzt heute einfach zu flach, der Zylinderkopf sitzt idr. höher, deshalb verbaut man einen extra Ausgleichsbehälter in dem die Luft platz hat um raus und wieder rein zu kommen :)

1-1.4 bar ist sowas von überholt! Da blasen fast keine Ventile ab. Das Ventil im Deckel löst bei meinem Fahrzeug bei 3.2 bar aus! (Und bei Unterdruck zieht sich Luft in den Behälter rein! Das Ventil ist doppelt wirkend.)

Das Überdruckventil ist eine Sicherheitsfunktion. Dies ist KEIN Regelglied! Die Druckregulierung erfolgt üblich über das Volumen, die Auslegung der Kühler und den Frostschutzgehalt. (Die Zusammensetzung!)

Die Frage war, warum gibt es den Behälter! Das gibt meine Aussage wieder. Das da noch Schutzmaßnahmen bei Fehlfunktion vorhanden sind, ist daher nicht unbedingt relevant. Ohne Behälter und Überdruckventil würde genau benanntes Eintreffen!

Wenn ständig das Ventil am abblasen ist, weil der Druck zu hoch ist, muss man ständig Wasser nachfüllen, da dieses als Dampf verloren geht. Deine Aussage ist daher falsch! Im üblichen Betriebsbereich darf das Ventil gar nichts machen!

MfG

oooch streitet euch doch nicht gleich.

Steht meist drauf, was für'n Druck der Deckel akzepziert. meiner 1,4 Bar, die mit Kennfeldthermostat meist 2 bar (BMW-Werte).

Einige Exoten scheinbar auch andere Werte ;-)

Und beim (japanischen) System "druckloser Überlaufbehälter" hat das sehr wohl eine Regelfunktion ! Ok, sitzt dann aber auch auf'm Kühler und nicht auf dem Ausgleichbehälter.

(wollt' ich aber jetzt nicht extra fett schreiben)

Hallo Johnes

Ich muss Dich korregieren : Bei allen Fahrzeugen des VAG-Konzerns ab ca. 2001 öffnet das Ventil des Kühlerausgleichbehälters bei 2,3 Bar.

Gruss

Thomaswi

Themenstarteram 16. Dezember 2017 um 15:32

Okey der Ausgleichsbehälter dient als Sammelbecken für die durch Erwärmung ausdehnende Kühlflüssigkeit. Durch den Luftpolster steigt der Druck nicht so stark, weil sich Luft besser kompremieren lässt als Wasser.

Was passiert jetzt, wenn der Luftpolster zu groß wird, d.h. wenn die Kühlflüssigkeit deutlich unter minimum ist?

Zitat:

@thomaswi schrieb am 16. Dezember 2017 um 15:28:44 Uhr:

Ich muss Dich korregieren : Bei allen Fahrzeugen des VAG-Konzerns ab ca. 2001 öffnet das Ventil des Kühlerausgleichbehälters bei 2,3 Bar.

2.3 bar ist immer noch mehr wie 1.4 bar und ich habe keinen VW! Daher, ist meine Aussage nicht falsch! ;)

Bei einigen Japanern gibt es in der Regel 2 Ventile. Eines für den Behälter und ein Überdruckventil. Bei div. anderen Fahrzeugen ist dies nicht so. Aber, wir gehen mal von der europäischen Version aus, wo es eben nur den Deckel des Ausgleichsbehälters gibt.

Zitat:

@Diophant schrieb am 16. Dezember 2017 um 15:32:10 Uhr:

Was passiert jetzt, wenn der Luftpolster zu groß wird, d.h. wenn die Kühlflüssigkeit deutlich unter minimum ist?

Wenn sie zu weit unter Minimum sinkt, kann sich der Behälter entleeren und es kann Luft in den Kühlkreis kommen. Habe ich aber auch schon geschrieben. Das Ventil im Deckel ist in beide Richtungen wirkend. Unterdruck wird begrenzt, indem es Luft rein lässt und Überdruck abgebaut, indem es Luft/Wasserdampf raus lässt.

MfG

3 bar?

Zitat:

@Johnes schrieb am 16. Dezember 2017 um 15:32:26 Uhr:

 

....Aber, wir gehen mal von der europäischen Version aus, wo es eben nur den Deckel des Ausgleichsbehälters gibt....

...aber warum dann gleich mit japanischen-exotischen 3,2 bar daherkommen ? :rolleyes:

 

Nachtrag/Antwort zu unten, hattest nämlich geschrieben :

"Das Ventil im Deckel löst bei meinem Fahrzeug bei 3.2 bar aus!"

und nicht

"Das Ventil im Deckel löst bei einem meiner Fahrzeug bei 3.2 bar aus!"

Also geh ich da doch erstmal mal von einem Fahrzeug aus, viele schreiben da unten auch nur ihre bisherigen Fahrzeuge rein, Subaru steht da ja auch noch dazu ganz oben und beim Symbolbild . . . ;-)

Ich könnt' mir auf mein "sowas von überholtes 1,4-bar-Fahrzeug" ja auch einfach 'nen 2-bar-Deckel draufschrauben . . . isses dann moderner ? ;-)

_ _ _ _ _ _ _ _

Warum ?

Ich find's kompakter dann, sonnst werden's viel zu viele einzelne Minibeiträge, find ich dann auch doof.

Zitat:

Nachtrag/Antwort zu unten, hattest nämlich geschrieben :

Bitte unterlasse es, in deinem vorstehendem Beitrag auf einen folgenden Beitrag zu editieren!

Zitat:

Warum ?

Ich find's kompakter dann, sonnst werden's viel zu viele einzelne Minibeiträge, find ich dann auch doof.

Weil ein Moderator dir dies gesagt hat!

Zitat:

viele schreiben da unten auch nur ihre bisherigen Fahrzeuge rein

Bisherige Fahrzeuge habe ich noch viel mehr! Alle 5 Fahrzeuge sind im Bestand.

___ ___

bis zu 3.2 bar, bevor das System abbläst. Der Betriebsdruck ist aber deutlich drunter! Warum man den Höchstdruck immer mit Betriebsdruck gleich setzt, ist mir ein Rätsel!

Ist ungefähr wie: Ich muss Öl nach kippen! Ist schon 1mm unter MAXIMUM! Also, deutlich zu wenig drin.

PS: Woher wisst ihr, welches meiner 5 Fahrzeuge ich gemeint habe? :p

MfG

Hier gibt es auch eine kleine Erklärung zum Kühlsystem.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wieso braucht das Kühlsystem einen Ausgleichsbehälter?