ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kühler-Lüfter dreht immer volle Drehzahl (220 CDI Bj. 05)

Kühler-Lüfter dreht immer volle Drehzahl (220 CDI Bj. 05)

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 8. Oktober 2017 um 16:04

Hallo Leute,

habe jetzt hier schon viel gelesen.

Aber ich komm nicht dahinter.

Mein Kühler-Lüfter dreht immer volle Drehzahl seit 3 Tagen.

Egal ob Motor kalt oder warm.

KI: KÜHLMITREL WERKSTATT AUFSUCHEN

FEHLERSPEICHER: 1636: Motor/Klimaanlage elektr. Sauglüfter, Signalleitung Stromkreis offen

Ich hab mal spasseshalber am Thermostat den Fühler gemessen: Kalt 3700Ohm.

Ebenso hab ich den Sensor am Ausgleichsbehälter gemessen. Der ist relativ niederohmig so ca. 6 Ohm.

Aber der Fehlerspeicher deutet ja auf die Signalleitung des Lüfters hin. Der Lüfter sitzt ja direkt hinter dem Kühler. Dort geht ein Kabel mit 4 Adern hin. 2 dicke Adrn für die POWER vermute ich. Und zwei dünne Adern vermutlich als Steuerleitung.

Aber von wo kommt die Steuerleitung?

Weiß das jemand?

Gruss

Manfred

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Oktober 2017 um 16:04

Hallo

Hab den Fehler behoben.

Hier die Doku für die Nachwelt.

Lüfter mit Halterahmen lt. MB Anweisung ausgebaut.

Den Stecker mit Nadel gemessen.

Und tatsächlich, das gelbe Kabel war durch. Wurde nur noch von der Isolation gehalten.

Nach dem öffnen des letzten Stücks des Steckers mit dem Dremel hab ich mich entschieden, ein extra Kabel zu legen. Denn was eingeklebtes würde nur wieder abvibieren.

Also altes Motorrad Kabel geholt und drauf gequescht. Nicht gelötet. Gelötet bricht wieder. Der Fehler im KI war sofort weg. Das Hochdrehen des Lüfters auch.

Anbei ein paar Bilder.

Gruss

W.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 8. Oktober 2017 um 16:04

Hallo

Hab den Fehler behoben.

Hier die Doku für die Nachwelt.

Lüfter mit Halterahmen lt. MB Anweisung ausgebaut.

Den Stecker mit Nadel gemessen.

Und tatsächlich, das gelbe Kabel war durch. Wurde nur noch von der Isolation gehalten.

Nach dem öffnen des letzten Stücks des Steckers mit dem Dremel hab ich mich entschieden, ein extra Kabel zu legen. Denn was eingeklebtes würde nur wieder abvibieren.

Also altes Motorrad Kabel geholt und drauf gequescht. Nicht gelötet. Gelötet bricht wieder. Der Fehler im KI war sofort weg. Das Hochdrehen des Lüfters auch.

Anbei ein paar Bilder.

Gruss

W.

Fehler mit SD auslesen, wird mehr helfen, als die Sensoren zu messen. Ansonsten bräuchtest du gleich noch neue Sensoren für Vergleichswerte.

Themenstarteram 8. Oktober 2017 um 17:23

Hi. Ich habe doch ausgelesen. Steht oben....

Mach den Stecker am Lüfter ab , bestimmt sind die Kontakte vergammelt .

Themenstarteram 9. Oktober 2017 um 14:32

Stecker am Lüfter hatte ich ab. Sieht aus wie aus dem Laden. Quasi nagelneu.

 

Ebenso hab ich den Stecker am Thermostat und Ausgleichgefäß gecheckt.

Alles wie neu.

War da nicht was, wenn das MSG einen Weg hat, dass der Lüfter dann immer volle Pulle läuft?

Vor ein paar Monaten hatte hier doch jemand das gleiche Problem mit dauernd laufenden Külerlüfter. Finde ich nicht wieder.

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 22:23

....

Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 22:24

Zitat:

@saverserver schrieb am 9. Oktober 2017 um 20:48:26 Uhr:

War da nicht was, wenn das MSG einen Weg hat, dass der Lüfter dann immer volle Pulle läuft?

Na das wär der Supergau.

Aber es läßt sich ja noch auslesen.

Es ist evtl dieser Fred hier: https://www.motor-talk.de/.../...ss-werkstatt-ratlos-t3910268.html?...

Dort wird die Ursache Kabelbruch genannt. Unterhalt des Steckers. Komisch. Der Stecker geht von oben in den Lüfter. Dann muss es innerhalb des Lüftergehäuses sein.

Der Lüfter hat folgende Nummern:

A211 500 16 93 = Lüfter

A211 505 05 55 = Gehäuse/Halterung (aus Kunststoff)

 

Gruss

W.

W211 Saugluefter.jpeg
Themenstarteram 14. Oktober 2017 um 12:38

Hallo

 

Hab den Fehler behoben.

Hier die Doku für die Nachwelt.

 

Lüfter mit Halterahmen lt. MB Anweisung ausgebaut.

Den Stecker mit Nadel gemessen.

Und tatsächlich, das gelbe Kabel war durch. Wurde nur noch von der Isolation gehalten.

 

Nach dem öffnen des letzten Stücks des Steckers mit dem Dremel hab ich mich entschieden, ein extra Kabel zu legen. Denn was eingeklebtes würde nur wieder abvibieren.

Also altes Motorrad Kabel geholt und drauf gequescht. Nicht gelötet. Gelötet bricht wieder. Der Fehler im KI war sofort weg. Das Hochdrehen des Lüfters auch.

 

Anbei ein paar Bilder.

 

Gruss

W.

IMG_20171014_122723.jpg
IMG_20171014_122818.jpg
IMG_20171014_122837.jpg
+2
Themenstarteram 14. Oktober 2017 um 12:39

Und hier noch paar Bilder.

Hier noch ein Link, der hier auch dazu passt. Dort sind die MB Anleitungen zu Ausbau des Dingens drin.

https://www.motor-talk.de/.../...kompressor-bauj-11-2002-t3379563.html

IMG_20171014_123115.jpg
20171014_110305.jpg

Cool. Vielen Dank Wolfgang

Super, gut gemacht :D

Hallo Wolfgang,

gibt es den Stecker nicht einzeln? Super gemacht, aber die Lösung schein mir nicht wasserfest zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kühler-Lüfter dreht immer volle Drehzahl (220 CDI Bj. 05)