Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Kühler läuft nicht, 406 Coupe 2,0

Kühler läuft nicht, 406 Coupe 2,0

Themenstarteram 2. Mai 2007 um 20:01

Bei meinem 406 Coupe, 2,0 BJ98 (ca. 195000km) steigt im Stand die Kühlwassertemperatur an. Die Ventilatoren, die eigentlich Frischluft bringen sollten, springen nicht an.

Kennt das Problem jemand? Woran kanns liegen?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Einfachster Grund: Schon die Sicherungen für die Ventilatoren nachgesehen?

Etwas komplizierter: Am Kühler müsste ein Temperaturfühler sein, der bei Übersteigen einer gewissen Temperatur ein Signal an ein Steuerrelais sendet. Hast Du ein Multimeter? Dann kannst Du dich ja mal auf die Suche nach dem Geber machen.

Vielleicht hat ja auch irgendjemand hier im Board einen Link zu einem Schaltplan...

Fahre (leider) nicht dein Modell und mein Wagen ist auch schon etwas älter, denke jedoch, dass sich die Grundlegende Technik nicht verändert hat.

Viel Erfolg!

Zitat:

Original geschrieben von heinzlmaennchen

: Am Kühler müsste ein Temperaturfühler sein, der bei Übersteigen einer gewissen Temperatur ein Signal an ein Steuerrelais sendet.

Der Fuehler ist am Thermostatgehaeuse.

Eigentlich sollte da ein gruener und ein brauner uebereinander sein.

Der braune bietet eine Kotrollmoeglichkeit fuer den/die Luefter. Zieht man den ab, sollte der/die Luefter anlaufen (kann auch der gruene sein, bin da momentan etwas verunsichert, waere aber auch egal).

Themenstarteram 6. Mai 2007 um 15:44

Die Sicherungen sind alle in Ordnung. Habe bemerkt dass die Sache (wie passend) immer dann nicht funktioniert, wenns schön warm ist. Bei kaltem Wetter (<20°C) läufts einwandfrei.

Fühler abziehen werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Eins noch: Weiß jemand, wo der Thermostat sitzt? Konnte ihn so auf Anhieb und ohne Abdeckungen abzunehmen nicht finden...

Vom Kuehler den oberen dicken Schlauch zurueck Richtung Motor. In dem Gehaeuse, welches als erstes kommt, sitzt das Thermostat...

Themenstarteram 22. Mai 2007 um 21:19

OK, Lüfter geht immer an, wenn ich den Stecker abziehe (auch dann wenn er im Normalbetrieb nicht anspringt). Heißt wohl Thermostat wechseln.

Werde das am Wochenende mal in Angriff nehmen.

Bin nur leider nicht übermaßen routiniert was am Auto rumschrauben angeht. Hat mir jemand gute Tipps, auf was zu achten ist, was man dabei gerne Kaputt macht usw?

Wieviel Kühlwasser wird aus dem Thermostat wahrscheinlich auslaufen (brauch ich nen Eimer oder reichen Tücher)?

Thermostat willst du auf Verdacht wechseln? Funktionierts denn nicht? Der Kuehler bleibt kalt?

Wenn nein, ist das Thermostat eher nicht der Grund fuer deinen Aerger...

Themenstarteram 22. Mai 2007 um 22:19

Davon bin ich Anfangs auch ausgegangen, hätte eher auf den Temperaturschalter getippt, nicht auf den Thermostat.

Hab dann aber von mehreren Seiten gesagt bekommen, "das ist bestimmt der Thermostat" (ok - die waren wohl auch nicht viel kompetenter als ich).

Für mein Verständnis regelt der Thermostat (zumindest wenn noch mechanisch) nur den Kühwasserdurchfluss - müsste dann also entweder kalt / langsamer warm werden oder überhitzen, wenn der Thermostat kaputt ist. Richtig?

In meinem Fall trifft dies nicht zu (Motor erwärmt sich ganz normal und wird nicht zu warm, solange Fahrtwind anliegt)

Wenn dem so ist, müsste ich wohl eher nach einem Temperaturfühler suchen, der die Ventilatoren steuert.? Der ist sicher auch mit weniger Aufwand zu wechseln...

Zitat:

Original geschrieben von TripleN

Für mein Verständnis regelt der Thermostat (zumindest wenn noch mechanisch) nur den Kühwasserdurchfluss - müsste dann also entweder kalt / langsamer warm werden oder überhitzen, wenn der Thermostat kaputt ist. Richtig?

Richtig.

In den 'alten' Motoren sit das groesstenteils ein einfaches Bi-Metall Element.

Bei Hitze/Kaelte dehnts/ziehts sich zusammen.

Also wird dein Kuehler bei kaltem Motor nicht relativ schnell warm und/oder bleibt bei heissem Motor nicht kalt, ist dein Thermostat i.O.

 

Zitat:

Original geschrieben von TripleN

In meinem Fall trifft dies nicht zu (Motor erwärmt sich ganz normal und wird nicht zu warm, solange Fahrtwind anliegt)

Dann brauchst du es auch nicht wechseln.

Schadet zwar auch nicht, wird aber auch nicht helfen... ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von TripleN

Wenn dem so ist, müsste ich wohl eher nach einem Temperaturfühler suchen, der die Ventilatoren steuert.? Der ist sicher auch mit weniger Aufwand zu wechseln...

Nunja, da gibts schon einige Dinge vorher zu klaeren, bevor es ans wechseln geht... ;)

Klimaanlage?

Wenn ja, einschalten und die Luefter muessen angehen (egal wie kalt/warm der Motor ist).

Wieviel Luefter) Einer, zwei?

Wieviel Stufen? Grosse Stufe, Kleine Stufe? Oder nur eine?

Ziemlich mittig hinter dem Loewen auf dem Grill, ist ein schwarzer Kasten. Da sind/ist Relais(e). Die gammeln auch gern mal...

Bei Klimaanlage koennen auch diverse Steuerteile betroffen sein.

Also nicht immer gleich 'auf Verdacht' wechseln, kann sonst unnoetig teuer werden... :)

Themenstarteram 24. Mai 2007 um 21:09

Hoppla, dann wirds jetzt wohl kompliziert...

Klima an --> Kühler läuft immer,

Klima aus --> Kühler läuft nie..

Noch irgendwelche Ideen, wie wir hier auf die Ursache kommen können? Kann vielleicht der Fehlerspeicher helfen?

Fehlerspeicher wird vermutlich nicht helfen...

Aber wenn die Luefter bei Klima angehen, machen sie schonmal was sie sollen.

Sieht also aus, als waere die Temperatureglung hin.

Da gibts dann nicht mehr sehr viele Moeglichkeiten.

Bleibt zu klaeren, ob der ein Steuergeraet (BITRON) fuer die Reglung hat. Das sitzt aber ziemlich bescheiden unter der Radkastenverkleidung vorn links. Zwischen Stossfaenger und Radkasten. von unten angeschraubt, ein schwarzer laenglicher Kasten.

Da ist oft Wasser im Stecker, so dass die Luefter spinnen, oder es ist hin.

Oder der braunen Temp. Sensor am Thermostatgehaeuse ist hin. Den koennte man durchmessen, aber dafuer braeuchte man eine Tabelle. Die wird aber vermutlich nur bei Peugeot selbst geben.

Oder bei dem Sensor bei verschiedenen Temperaturen mal eine Widerstandsmessung machen. Sollten jeweils andere Werte sein.

HALLO. ich habe ein ähnliches problem mit meinem 406 v6 phase 2 baujahr 99 mit xfz!! motor. kühlerlüfter springt nicht an, motor ist mir die tage im stau schon fast zu heiß gelaufen. wenn ich klimaanlage anschalte geht ebenfalls kein lüfter an. habe ausm unfaller mal die relais vorne bei mir eingebaut, hilft aber nichts. wenn ich die stecker vom temperaturfühler abziehe, tut sich auch nichts.

sicherungen im motorraum vorne alle in ordnung! weiß momentan auch nicht weiter...

Würde den Motor direkt mit Strom versorgen.

Dann siehst Du, ob der Motor überhaupt noch läuft.

wo komme ich da am besten dran? also wo kann ich am besten 12v drauf geben, ohne die kabel durchzuknipsen, hatte jetzt auf die schnelle keinen stecker gefunden.

MfG

Noch ein altes Peugeot- und Citroen-Leiden:

Direkt hinter den Anschlußsteckern der Temperaturfühler vergammeln die Kabel unter der Isolation. Schau mal unter die Isolation, ob es dort grün/weiß sulfatiert ausschaut.

Gruß - Espargon

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Kühler läuft nicht, 406 Coupe 2,0