ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. kühler entkalken mit vitamin c ?!

kühler entkalken mit vitamin c ?!

Themenstarteram 28. September 2005 um 7:32

ein bekannter gab mir den rat, meinen Kühler (wohl dicht) mit konzentrierter Zitronensäure zu reinigen. er sagte, daß bei VW entsprechende Maschinen auf diese Weise efffektiv entkalkt werden und hat mir auch ein Beutelchen von dem Zeugs mitgebracht. Was halter ihr davon, ist das auch für einen Autokühler geeignet?

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 15. Mai 2006 um 12:02

Und.......??????

hat es gewirkt, juevo. Ich warte ganz gespannt weil mein Motor immer zu heiß wird und der Kühler ganz schön verkalkt aussieht. Bin gerade im Urlaub und habe einen Hänger mit. Beim Hängerbetrieb klettert die Temp. auf die Mitte der vierstrichigen Dodgetemeraturanzeige (weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll). Wenn ich danach anhalte und starten will, springt der Wagen nicht an bevor er eine halbe Stunde abgekühlt hat. Darum bin ich gespannt auf ein Mittel, daß ich im eingebauten Zustand verwenden kann. Habs bisher nur mit Essig versucht aber das taugt gar nicht.

am 15. Mai 2006 um 15:02

Hallo,

Habe am Samstag einen neuen Kühler für 42€ inklusive Versand bekommen !

Ich werde Bars Nural trotzdem für den restlichen Kühlkreislauf anwenden.

Allerdings wohl erst ab übermorgen.

Viel falsch kann man ja damit nicht machen. Außer 10€ zum Fenster rausgeschmissen zu haben.

Werde berichten.

Gruß Jörg...

Mit all dem Zeug kann man schon viel falsch machen.

Ist egal, ob es Abflußfrei, Zitronensäure, Essigsäure oder Gebißreiniger ist. Das greift alles nämlich auch die Metallteile an und eine Überdosierung ist brandgefährlich. Die werden dann rau, somit kann sich der Dreck noch besser festsetzen.

Außerdem würde ich mal gucken, wie lange der gebraucht hat, um so eine Dreckkruste aufzubauen. Wenns 10 Jahre sind, ist es okay. Sind es nur 2 Jahre, solltet ihr eure Motoren dringend mal überholen, dann sind da Dichtungen im Eimer. Bei relativ viel Kalkbildung wird der Motor generell etwas zu warm.

Noch ein Tip, Bevor ihr neues Wasser in das Kühlsystem kippt, laßt es durch einen Entkalker auf Ionentauscherbasis laufen. Die Dinger bekommt man schon für 15 Euro. Das entkalkt nicht zuviel. Deionisiertes Wasser ist zu stark entkalkt, das greift auch das Metall an. Dann bildet sich später sehr wenig Kalk.

am 15. Mai 2006 um 19:27

Also Bars Nural (klick mich) hat angeblich folgende Eigenschaften :

Zitat:

Reinigt und entrostet Kühlsysteme

Das leistet BAR'S NURAL:

• reinigt säurefrei alle Kühlsysteme

• beseitigt Rost, Kalk und sonstige Verunreinigungen

deckt versteckte Mängel rechtzeitig auf

• greift Metall (auch Leicht- und Buntmetall), Gummi oder Kunststoff nicht an

150 g Dose: Für Kühlsysteme bis zu 12 Liter

500 g Dose: Für Kühlkreisläufe von 40-50

Also da mache ich mir jedenfalls keine Sorgen und werde es einfach durchführen.

 

Gruß Jörg...

am 18. Mai 2006 um 14:50

Also,

ich hab dein bars dingsbums ausprobiert und der Erfolg war nicht so prickelnd. Werde es mit Zitronensäure versuchen. Kühler eingebaut lassen und den Motor nicht laufen lassen. Wenn das nicht hilft, dann wird wohl ein neuer Kühler fällig

am 18. Mai 2006 um 14:52

Oder weiß sonst jemand warum mein Dodge Van B250 trotz neuer Wasserpumpe zu warm wird und mit Hänger richtig heiß?????

am 18. Mai 2006 um 14:55

Also ich habe es nun im Auto drin und werde warten. 4 - 24 Stunden Betriebsdauer soll der Motor ja danach insgesamt laufen.

Meinen Kühler werde ich sowieso wechseln. Das soll ja auch bei mir nur zum Reinigen vom Rest der Anlage sein (Wärmetauscher, Kühlkanäle)

Mal schauen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. kühler entkalken mit vitamin c ?!