ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Kubota B7000 Diesel im Öl

Kubota B7000 Diesel im Öl

Themenstarteram 28. Mai 2012 um 12:09

Hallo,

ich habe mir einen Kubota B7000 gekauft.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich Diesel im Öl habe. Was kann das sein und wie bekomme ich das ganze wieder repariert?

Danke schon mal für die Antworten.

Ach ich suche noch ein Werkstatthandbuch und einen Frontlader.

Woher bekomme ich sowas.

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 28. Mai 2012 um 12:47

Hallo

Diesel im Öl kann vieles sein... aber aus meiner Erfahrung hin haben die Japaner das Öl damit gestreckt!!!!!!! ich würde ersteinmal ein Ölwechsel machen und den Ölstand immer in Auge behalten... wenn sich tatsächlich Diesel ansammelt müsste auch der Pegel in der Ölwanne steigen..... kleinen Tipp von mir noch unbedingt an der einspritzepumpe auch das Öl Wechseln und das Getriebe....

für ein Frontlader musst du etwa 3000,- und mehr rechnen!!!! meistens müssen auch keine Anpassungen vorgenommen werden.... eine passende Anleitung müsstest du in der Bucht finden

Themenstarteram 28. Mai 2012 um 12:57

Danke schon mal. Ölwechsel wurde schon durchgeführt. Ölstand ist wieder angestiegen und Diesel läuft is Öl. Habe keine Ahnung woran das liegt.

Zitat:

Original geschrieben von arne853

Hallo

Diesel im Öl kann vieles sein... aber aus meiner Erfahrung hin haben die Japaner das Öl damit gestreckt!!!!!!! ich würde ersteinmal ein Ölwechsel machen und den Ölstand immer in Auge behalten... wenn sich tatsächlich Diesel ansammelt müsste auch der Pegel in der Ölwanne steigen..... kleinen Tipp von mir noch unbedingt an der einspritzepumpe auch das Öl Wechseln und das Getriebe....

für ein Frontlader musst du etwa 3000,- und mehr rechnen!!!! meistens müssen auch keine Anpassungen vorgenommen werden.... eine passende Anleitung müsstest du in der Bucht finden

am 28. Mai 2012 um 12:58

Zitat:

Original geschrieben von arne853

Hallo

Diesel im Öl kann vieles sein... aber aus meiner Erfahrung hin haben die Japaner das Öl damit gestreckt!!!!!!! i.............

Wow,das ist ja mal ein Ding.

Aber aus Kostengründen kann ich mir so ein Tun nicht erklären.

Was hat das auf sich?

am 28. Mai 2012 um 13:02

Hallo!

 

Ich kenn den Motor zwar nicht, aber falls er eine an die Einspritzpumpe angeflanschte Förderpumpe hat, wird diese defekt sein.

Ich geh mal davon aus, daß die Einspritzpumpe über das Ölkreislauf des Motors geschmiert wird und keinen eigenen Haushalt hat. Wenn nun die Membran der Förderpumpe defekt ist gelangt somit Diesel ins Öl

 

Gruß

Dirk

Themenstarteram 28. Mai 2012 um 13:31

Ich werde morgen mich der Sache nochmal genauer annehmen.

Woher bekomme ich denn z.B. eine Membrane für die Förderpumpe? Habe mal im Netzt nachgesehen aber nix wars.

Kennt jemand eine Adresse zum Bezug von Ersatzteilen im Netz. EMS und Yenibiz.com kenne ich schon.

Zitat:

Original geschrieben von eifeloetzi

Hallo!

Ich kenn den Motor zwar nicht, aber falls er eine an die Einspritzpumpe angeflanschte Förderpumpe hat, wird diese defekt sein.

Ich geh mal davon aus, daß die Einspritzpumpe über das Ölkreislauf des Motors geschmiert wird und keinen eigenen Haushalt hat. Wenn nun die Membran der Förderpumpe defekt ist gelangt somit Diesel ins Öl

Gruß

Dirk

hallo!

ich tipp auch mal auf die Membran.die wird durch sein.wenn du membran oder andere ersatzteile brauchst kannst du dich gern bei mir melden.

lg

sven666662@hotmail.de

Themenstarteram 28. Mai 2012 um 17:42

Danke schon mal für die Tipps. Ich werde morgen mal nach der Membran schauen. werde mich dann wieder melden wie es ausgegangen ist.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von sven666662

hallo!

ich tipp auch mal auf die Membran.die wird durch sein.wenn du membran oder andere ersatzteile brauchst kannst du dich gern bei mir melden.

lg

sven666662@hotmail.de

Themenstarteram 17. Juni 2012 um 18:38

So ich habe jetzt den Kubota vom Freundlichen wieder abgeholt. Ergebnis: keine Undichte in der Membran. Zylinder abgedrückt einmal 32 bar und einmal 31 bar.

Ölwechsel gemacht und ich soll alles mal genau beobachten.

Rechnung steht noch aus schauen wir mal.

Jezt habe ich festgestellt das sich meine Heckhydraulick langsam absenkt. Hat jemand Erfahrung wie ich das selbst beheben kann ( Explosionszeichnung o.ä)?

Danke schon mal.

am 17. Juni 2012 um 18:58

Zitat:

Original geschrieben von Waldgeist79

Hallo,

ich habe mir einen Kubota B7000 gekauft.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich Diesel im Öl habe. Was kann das sein und wie bekomme ich das ganze wieder repariert?

Danke schon mal für die Antworten.

Ach ich suche noch ein Werkstatthandbuch und einen Frontlader.

Woher bekomme ich sowas.

Moin,

was hat der für ein Einspritzsystem? Ich tippe jetzt mal auf eine undichte Einspritzpumpe oder undichte Abdichtung der Düsen... Woher weißt du, dass es Diesel ist? Hydrauliköl kann ausgeschlossen werden?

Themenstarteram 17. Juni 2012 um 19:08

Der Vorbesitzer hat mir das so erzählt der Ölstand in der Hydraulik ist konstant.

Nach längerem Einsatz ( Mulchen) ist der Ölstand gestiegen.

Ich werde das mal beobachten denn woher soll es denn kommen wenn die Membran dicht ist die Zylinder alle einen guten Wert beim Abdrücken haben. Was ich für eine Einspritzung habe kann ich nicht sagen.

Mir wurde gesagt das die Düsen aber noch gut aussehen. Was auch immer das zu sagen hat.

am 17. Juni 2012 um 19:59

Zitat:

Original geschrieben von Waldgeist79

Der Vorbesitzer hat mir das so erzählt der Ölstand in der Hydraulik ist konstant.

Nach längerem Einsatz ( Mulchen) ist der Ölstand gestiegen.

Ich werde das mal beobachten denn woher soll es denn kommen wenn die Membran dicht ist die Zylinder alle einen guten Wert beim Abdrücken haben. Was ich für eine Einspritzung habe kann ich nicht sagen.

Mir wurde gesagt das die Düsen aber noch gut aussehen. Was auch immer das zu sagen hat.

Ich tippe weiterhin auf die Einspritzpumpe. Wenn die innerlich undicht ist, läuft der Diesel ins Motorenöl. Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass die Pumpe und Motor einen Schmierkreislauf haben. Na ja, kannst ja mal berichten wie es ausgeht.

Zu deinem Heckkraftheber... verstehe ich das richtig; du stellst eine Höhe ein und der sackt von alleine ab nach ner Zeit? Falls ja; entweder Hubzylinder innerlich undicht oder Steuergerät innerlich undicht.

Themenstarteram 17. Juni 2012 um 20:25

Richtig die Pumpe sitzt im Ölkreislauf sollte also das mit dem Diesel weiterhin der Fall sein werde ich eine neue Pumpe einbauen dann werden wir ja sehen. Mal schauen woher ich dann die bekomme. Das mit der Heckhydraulik ist so richtig, ich stelle den Traktor mit angehobenen Armen ab und nach ner gewissen Zeit sind sie langsam zu boden gesunken.

Wie kann ich testen ich ob es von dem Kolben oder der Hydraulikpumpe kommt das die Hydraulik absinkt?

Ist die Hydraulik vomB6000 und B7100 die gleiche? habe nur von diesen eine Explosionszeichnung.

am 17. Juni 2012 um 20:51

Das absenken der Hydraulik bei abgestelltem Schlepper hat rein gar nichts mit der Hydraulikpumpe zu tun.

Da wird ein Steuerventil undicht sein.

Ich kenn den Kubota B7000 nicht und weiß nicht ob der eine Regelhydraulik hat. Wenn ja, ist die Dichtung des Regelsteuergeräts undicht.

zu der hydraulik.es ist zu 99% der o-ring vom kolben.der b6000 ist auch so aufgebaut wie der b7100.

Deine Antwort
Ähnliche Themen