ForumKTM
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. KTM 660 SMC

KTM 660 SMC

Themenstarteram 21. April 2008 um 20:41

Hallo leute,

plane mir ein neues motorad zuzulegen.

Hab dann irgentwo mal die KTM 660 SMC gesehen.

In wie weit ist das motorad zu empfehlen? gibt es die möglich kein damit auch ins gelände zu gehen, wenn man vll die felgen wechselt.

Aber hauptsächlich will ich damit auf der straße fahren und zwar täglich zur arbeit.

Da ich nähmlich im mom zu geizig bin mir nen auto zu kaufen (wegen vesicherungskosten). Auserdem will ich auch mal längere touren mit nen paar kollegen fahren.. jetzt nicht so ultra lange bis nach spanien oder so... aber so 100km hin und zurück werden es dann doch schon werden.... ach ja..... das motorrad lässt sich doch auf 34PS drosseln oder??

 

MfG

Jan

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 22. April 2008 um 20:46

Hi Jan

Hast du Erfahrung mit dem an kicken von Motorrädern. Dieses Modell hat leider nur einen solchen Starter! Zudem Drosseln braucht du das Teil nicht, mit Straßenzulassung hat das Bike 24kw. Wenn du eine hast, die die offene Leistung eingetragen hat und du diese auf dich zulassen möchtest, kannst du eventuell ein paar Probleme auf deinem Straßenverkehrsamt bekommen. Dann gehts mit bla bla Abgas- Geräusch und Zulassungsvorschriften los. Die haben manchmal halt nich alle Tassen im Schrank!

Lange Touren kann man mit dem Mopped fahren, aber nur wenn du wie ein OPA fährst! Hab für 3 Wochen, als meine 625SMC zur Inspektion war mal son Teil als Leihgabe zum Einfahren gehabt. Nachdem es mit mehr Drehzahl zur Sache gehen konnte, war nach 80km NACHTANKEN angesagt, da waren 8 Liter von 9,2 Liter wie weggesaugt. Wenn du wie OPI fährst schaffst du deine 100km Touren, fahr mit dem Geschoss in einer Gruppe mit, die Reiseenduros wie KTM Adventure oder BMW Gs fahren, da wirst du feststellen müssen das dieses Bike ein reines Sportgerät ist!

Kein Sitzkomfort, LC4 geschüttelter Körper. Im Gegensatz zu deinen Mitstreitern wirst du nach dem Ausritt platt sein.

Dieses Bike als Tourenmopped zu nutzen, davon kann ich dir nur abraten. Bin einmal mit Kumpels ne 400km Tour gefahren, ich hatte die ganze Woche noch Spass, Wehleidig ist man eigentlich nicht wenn das Hobby Football ist, aber so kaputt war ich noch nie!

Für den täglichen weg zur Arbeit, Ok das geht. Gelände fahren mit wechseln der Felgen wird auch Problematisch, wegen der Bremse vorn, gibt aber hierfür vielleicht auch schon eine Lösung.

Aber es ist immer noch deine Entscheidung.

Gruß SMCrack

am 22. April 2008 um 23:01

Zitat:

Original geschrieben von SMCrack

 

Kein Sitzkomfort, LC4 geschüttelter Körper.

Hi!

Heul doch! :) :)

Die hat doch sogar ne Ausgleichswelle... fahr mal Tagesetappen von 150 km Piste mit ner ollen 600er LC...

Die Jugend von heute... alles Weicheier... ;)

Greets,

"Opa"

Themenstarteram 23. April 2008 um 16:02

also mit dem antreten hab ich keine probleme..... meine jetztige lc4 hatt auch nur nen kickstarter. aber das mit dem sprit verbrauch ist natürlich der hammer.... bin nur azubi, hab also net so viel kohle....

am 24. April 2008 um 17:25

Huhu

Jugend von HEUTE?

Über das Alter bin ich leider schon hinweg geschossen!

Mit 27 Jahren die ich zu der Zeit Alt war und nebenbei noch MotoX und Supermoto gefahren bin, musste ich mir das Geschüttel bei kleinen Ausfahrten mit Kumpels nicht mehr geben!

Mit 18 Jahren, war mir das auch noch EGAL!

Hauptsache Leistung und FUN beim fahren. Aber Touren waren da auch ne Tortur, Tanken bis der Arzt kommt, in den Bergen auf die anderen warten, alle 1500km einen neuen Hinterreifen.

Aber zum Glück hat jeder seiner Meinung! UND DAS IST AUCH GUT SO

MfG

SMCrack

Also das mit dem extemen Spritverbrauch kann ich nicht bestätigen!

Fahre seit kurzem eine 620 Supermoto mit SXC Auspuff und Delorto Vergaser (is glaub ich nicht Standard) und hab heute eine Tour von 190 km gemacht!

Bin aber keineswegs im Opafahrstil gefahren!!

Gemütlich war das ganze natürlich nicht, is aber eher Nebensache.

Hab nach genau 100 km in Österreich getankt und es gingen nur 4,3 Liter hinein.

Weis ja nicht wie krass der Unterschied von einer 620er zur 660er im Verbrauch sein kann, aber dass diese 10 Liter saufen soll, das kommt mir ein bischen komisch vor.

am 27. April 2008 um 19:48

Hi Anton

Das mit 10 Litern is leider so. Alledings nur dann wenn die Rakete entdrosselt is. Mit Serienleistung is das gute Stück trotzdem bei 6 Liter. Kraft kommt von Kraftstoff.

Gruß SMCrack

Dann ist von der 660er ja mal abzuraten wenn das wirklich so sein soll.

Ich weis das die Kraft im Endefekt vom Kraftstoff kommt! Entscheidend ist aber was von der Kraft am Reifen ankommt, sprich der Wirkungsgrad entscheidet wie man voran kommt. Was hat die 660er PS? Schätze mal um die 55-60. Meine 620 hat 54 und schiebt auch mächtig an (wenn das Kupplungsrutschen nicht einsetzt). Eine Steigerung von 100% am Spritverbrauch mit nur 5 PS mehr würde heißen ,dass das Maschinchen irgendwie nicht ganz ausgereift ist (kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen).

Dann soll er sich halt ne 620er oder ne 640er kaufen, die hattn Bekannter die braucht auch nicht mehr.

am 27. April 2008 um 22:54

Abzuraten ist von der 660er nicht. Meine hat soviel genommen weil sie dem entsprechen bewegt wurde, Kurvenhatz wo eigentlich nur 2 und 3 Gang genutzt wurden. OK, mein Maschinchen hatte auch ein paar mehr PS wie die Serie (entdrosselt). Kopfbearbeitung, Akrapovic Komplett, andere Nocke, abgedrehtes Pohlrad, größere Ventile usw. Das ganze hat dann auf dem Prüfstand 76PS und 82 Nm ergeben. Also ca. 14 Ps mehr wie die Serie. Die 625 hat so ca. 60 PS und die 660 62PS. Der Verbrauch hängt auch von der Art und Weise ab wie man seine Mopete bewegt.

Früh schalten und nich schneller wie 120 dann kommt man auch mit 6 Litern aus. Aber wer so ein Sportmodell hat der bewegt es eigentlich auch entsprechend. Aber welche Frage hier wichtiger ist, wie hoch ist der Wartungsaufwand, sehr hoch. Nich umsonst gabs nur 30 Tage Gewährleistung, weil die 660 ein reines Wettbewerbsgerät sein sollte. Eigentlich einmal fahren, schrauben und dann wieder fahren.

Aber es ist ja immer noch dem Überlassen, der sich so eine Mopete kaufen möchte ob er die Vorteile und eigentlich den höheren anteil an Nachteilen in Kauf nimmt.

Meine Meinung, KTM hat mit der 660 den zu der Zeit geilsten Einzylinder auf dem Markt gebaut.

 

 

 

 

 

 

gruß

SMCrack

Paar Stunden fahren-schrauben - paar Studen fahren - schrauben----........

Das hört sich ja nach einer 125 SX an die sich jedes mal halb tot dreht.

Gut das das ich das jetzt weis mit der 660er. Jetzt weis ich was ich mir wenigstens nie zulegen werde.

Hab letztens mit nem KTM Händler (KTM Griesser) geredet und der meinte dass die LC4 Motoren auf 40 000 km ausgelegt (alle aber bj 96) sind bevor man wirklich was ernstes machen muss! Vorrausgesetzt man wechselt regelmäßig Öl, macht konsequent alle Service und fährt sie jedes mal bis 80 C warm bis man vollgas gibt.

am 28. April 2008 um 18:20

@ TE

vergiss es, wenn du dir aus "Kostengründen" gegenüber einem Auto ne SMC kaufen willst!

Hab mal überschlagen, das mir bei einer Jahresfahrleistung von etwa 8000km meine 640er auf ca. 3 - 3,5 k euro kommt!

Von den Nachteilen hinsichtlich Wetter (Winter) gar nicht erst zu reden!

Eine KTM ist ein Spassgerät für den Sommer und mit Sicherheit kein Ersatz für ein Auto! Kauf dir erstmal ein (günstiges) Auto, mach die Lehre fertig und wenn genug Geld übrig hast ne SMC!! - ansonsten ist der Frustfaktor vorprogramiert und du wirst die Kati bald wieder verkaufen (müssen).

(Nur meine Meinung als Tipp!!)

grüsse andolino

am 28. April 2008 um 18:50

Die 640er und die 625 SMC schaffen so 40.000km, die 660 is froh wenn se an 25.000km kommt! Hab meine 10.000km gefahren. Inspektion TÜV und AUK neu. Is dann in den tiefsten Osten gegangen. Irgendwo in die Russischen weiten. Is auch besser so gewesen! War durch die Maßnahmen gar! Hat immerhin noch 6700€ ohne Akrapovic Anlage gebracht, die zahlen das was du haben willst. Die machen trotzdem noch Gewinn.

Aber nun gut, im Sommer wirste Spass haben mit ner SMC, im Winter nich! Es sei denn du wohnst auf Malle. Kosten mäßig kommt das mit dem was Andolino angegeben hat schon hin. Aber eins sollte dir klar sein Motorräder sind Hobby und können kein Auto ersetzten.

MfG

SMCrack

am 28. April 2008 um 19:06

Zitat:

Original geschrieben von andolino

@ TE

vergiss es, wenn du dir aus "Kostengründen" gegenüber einem Auto ne SMC kaufen willst!

Hab mal überschlagen, das mir bei einer Jahresfahrleistung von etwa 8000km meine 640er auf ca. 3 - 3,5 k euro kommt!

Von den Nachteilen hinsichtlich Wetter (Winter) gar nicht erst zu reden!

Eine KTM ist ein Spassgerät für den Sommer und mit Sicherheit kein Ersatz für ein Auto! Kauf dir erstmal ein (günstiges) Auto, mach die Lehre fertig und wenn genug Geld übrig hast ne SMC!! - ansonsten ist der Frustfaktor vorprogramiert und du wirst die Kati bald wieder verkaufen (müssen).

(Nur meine Meinung als Tipp!!)

grüsse andolino

Servus,

3-3,5k€ scheint mir ehrlich gesagt ein bischen viel, ich fahre im Jahr ca. 6.000 und bin mir ziehmlich sicher das ich nicht sooo viel brauch. meine Braucht ca. alle 4.000-5.000km einen neuen Hinterreifen, kostet ca. 100€. Dann sagen wir mal Insprektion ca. 350€. Dann Verschleißteile, kaputte Plastiks evtl. und Ersatzteile wenns sag ich mal 600 und für das Geld kann shcon einiges kaputt gehen ;) . Sonst fällt mir eigentlich auf anhieb nix teures mehr ein.

Könntest du deins mal bitte grob vorrechnen?

Würd mich mal interessieren wie man auf den Betrag kommt *g*

Gruß Wingi ;)

am 28. April 2008 um 20:01

Hallo

Ich habe mir vor kurzen ein 660 gekauft und die wenn du normal fährst und abunzu gas gibst dann braucht die ca. 5l.

Und die serviceinvale soll man alle 5000 km machen.

Aber hin und her das ist ein richtig geiles teil da kannst du die größeren Motorräder richtig sauer machen .

 

gruß michi

Zitat:

Original geschrieben von ktm 660 smc

 

Aber hin und her das ist ein richtig geiles teil da kannst du die größeren Motorräder richtig sauer machen .

Nun ja, das hängt ganz davon ab wer darauf fährt, und die Jungs die richtig fahren können fahren meistens keine Strasse!

Ich weiss auch nicht ob es Sinn und Zweck macht jemanden auf der Strasse sauer zu machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen