ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Krümmerkat (Katalysator) ausbrennen....

Krümmerkat (Katalysator) ausbrennen....

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 0:02

Guten Abend, ich habe einmal ein paar Fragen an die technisch versierten Leute hier aus dem Forum.

Ich habe mir vor kurzem ein Auto gekauft, wo der Katalysator zu ist.

Normalerweise ist das kein Problem, da der Katalysator eigentlich dort ist, wo das Schaltgestänge sitzt. Man kann also den alten Katalysator mit einer Flex raustrennen, und den Ersatz wieder einschweißen.

Nun ist das aber hier bei meinem jetzigen Auto anders, da ist der Katalysator in dem Krümmer integriert.

Also ist da nichts mit Flex raustrennen und neu einschweißen, da muss der komplette Krümmer rausgenommen werden, der an dem Motor angeschraubt ist.

Nun ist aber das Problem, dass ich in der Werkstatt war, und die Werkstatt hat versucht, die Schrauben zu lösen, und dabei sind zwei Schrauben abgerissen . Die Werkstatt hat dann aufgehört weiter zu probieren, da wenn alle Schrauben abgerissen sind es ein großes Problem geben würde, mit anderen Worten also, man könnte den neuen Krümmer nicht mehr anbauen.

Also durch eine Reparatur würde man dann größeren Schaden anrichten, und das Auto wäre dann quasi ein wirtschaftlicher Totalschaden, da eventuell dann sogar ein neuer Motor eingebaut werden müsste.

Nun habe ich gehört, dass man so einen Katalysator auch Freibrennen kann, und dann wäre das Problem auch erledigt.

Ein Bekannter von mir sagte,, das wenn unverbrannter Treibstoff in den Katalysator kommt, sich der Treibstoff im Katalysator entzündet und dann den Katalysator regelrecht zerstört und dieser sich in kleine Einzelteile auflöst, die dann aus dem Endrohr rausgeschmissen werden.

Stimmt denn so diese Aussage?

Ähnliche Themen
80 Antworten

Ja die Edelmetalle sind wertvolle und werden recycelt. Verkauf mal ne alte Möhre die keiner will. Ist der Kat noch drin wird eine häufige Frage Werden.

Für nen VW gibt es sicher Nachbauten. Ist ja kein Mahindra.

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 18:50

Zitat:

@Provaider schrieb am 9. Januar 2021 um 11:20:16 Uhr:

Ja die Edelmetalle sind wertvolle und werden recycelt. Verkauf mal ne alte Möhre die keiner will. Ist der Kat noch drin wird eine häufige Frage Werden.

Für nen VW gibt es sicher Nachbauten. Ist ja kein Mahindra.

Naja, das Problem ist nach wie vor nicht der Ersatz oder das Kaufen eines Nachbauten Katalysator, sondern den Krümmer ohne abreißen der krümmerschrauben überhaupt abzubauen.

Denn wenn die Schrauben erst einmal abgerissen sind, dann wird es kompliziert, und wenn es kompliziert wird wird es teuer

Schrobtest du nicht, dass 2 Bolzen bereits abgerissen sind?

Da ab Werk keine Kupfermuttern verwendet wurden ist es gar keine Frage ob du Probleme bekommst. Die werden kommen. Hitze, Geduld und Kriechöl, mehr kannst du nicht machen.

Häufig sind das Bolzen und keine Schrauben, das hat den Vorteil man kann den Kopf abflexen oder abreisen und hat ne Chance das der Krümmer runter geht. Eine Schraube darfst du immer ausbauen.

Das Problem sollte eine Werkstatt aber kennen, das ist jetzt nichts neues.

Klau deiner Frau die Blumenspritze, füll sie mit Diesel auf und jauch den Krümmer damit mindestens eine Woche einmal täglich ein. Dann gehen auch die Verschraubungen los.

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 21:25

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. Januar 2021 um 18:52:04 Uhr:

Schrobtest du nicht, dass 2 Bolzen bereits abgerissen sind?

Ja genau komme aber der Krümmer an sich ist dicht, und macht auch keine Geräusche

Genau deswegen möchte ich ja auch nichts kaputt reparieren lassen

Das Auto fährt, nur der dämliche Kat macht Probleme

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 21:27

Zitat:

@Provaider schrieb am 9. Januar 2021 um 19:02:32 Uhr:

Da ab Werk keine Kupfermuttern verwendet wurden ist es gar keine Frage ob du Probleme bekommst. Die werden kommen. Hitze, Geduld und Kriechöl, mehr kannst du nicht machen.

Häufig sind das Bolzen und keine Schrauben, das hat den Vorteil man kann den Kopf abflexen oder abreisen und hat ne Chance das der Krümmer runter geht. Eine Schraube darfst du immer ausbauen.

Das Problem sollte eine Werkstatt aber kennen, das ist jetzt nichts neues.

Da stellt sich die Frage, warum das Werk dann keine kupfermuttern verwendet hat, dann hätte man im Nachgang nach ein paar Jahren dieses Problem nicht

kupfermuttern können doch nicht so viel mehr kosten?

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 21:27

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 9. Januar 2021 um 19:16:23 Uhr:

Klau deiner Frau die Blumenspritze, füll sie mit Diesel auf und jauch den Krümmer damit mindestens eine Woche einmal täglich ein. Dann gehen auch die Verschraubungen los.

Ja danke, aber den Tipp hätte ich mal vorher wissen müssen . nun ist es zu spät, da zwei Schrauben schon abgerissen sind

Ich will dir da jetzt keine Angst machen. Aber wenn man so rumfährt, dann ist der Motor auch bald platt. Wenn ein Zylinder nicht richtig zündet und zu fettes Abgas in Richtung Auspuff rausgibt, regelt das Motorsteuergerät die anderen Zylinder in den Magerlauf und das killt irgendwann auch die Auslassventile. Dass der Krümmer noch längere Zeit dicht bleibt, darauf würde ich nicht wetten.

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 21:38

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. Januar 2021 um 21:31:08 Uhr:

Ich will dir da jetzt keine Angst machen. Aber wenn man so rumfährt, dann ist der Motor auch bald platt. Wenn ein Zylinder nicht richtig zündet und zu fettes Abgas in Richtung Auspuff rausgibt, regelt das Motorsteuergerät die anderen Zylinder in den Magerlauf und das killt irgendwann auch die Auslassventile. Dass der Krümmer noch längere Zeit dicht bleibt, darauf würde ich nicht wetten.

Also den Motor habe ich auch neulich noch testen lassen, und auch vor kurzem die Zündspule erneuert, und der Motor ist top und verbrennt auch sehr gut, und es verbrennen auch alle vier Zylinder

Wie das mit dem geschmolzenen KAT? Das geht doch unter Last nicht.

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 22:58

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. Januar 2021 um 22:46:46 Uhr:

Wie das mit dem geschmolzenen KAT? Das geht doch unter Last nicht.

Jedenfalls hat die Werkstatt das damals gesagt, als die Zündspule getauscht wurde, da gab es nämlich auch Zündaussetzer, und die gibt es jetzt nicht mehr seitdem eine neue Zündspule eingebaut. Ist.

Sobald der Restdurchsatz nicht mehr ausreicht, erhöht sich der Rückdruck auf der Abgasseite und das geht nicht auf Dauer gut.

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 23:29

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 9. Januar 2021 um 23:03:05 Uhr:

Sobald der Restdurchsatz nicht mehr ausreicht, erhöht sich der Rückdruck auf der Abgasseite und das geht nicht auf Dauer gut.

Was ist ein Rest Durchsatz?

Also der Kat ist ja nicht ganz zu, denn sonst würde das Auto ja gar nicht mal fahren

Es kommen ja noch Abgase raus. Man müsste irgendwie versuchen, dass sich der Kat in kleine Stücke verkrümelt, die dann durch das Auspuffrohr und den Endtopf hinten raus gespuckt werden

Jedenfalls ist es damals den bekannten so passiert, als er das Auto versucht hat an zu schleppen mit einem Seil, da hat sich auch der Kat in kleine Krümel verwandelt, die da Auspuff hinten raus gespuckt hat

Wie erklärt man das plastisch ... drück mal beim nächsten dringlichen Wasserlassen die Nudel zu ... so in etwa ist das für den Motor mit einem KAT der keinen Volldurchsatz mehr zulässt.

Bei deinem Bekannten hat es den KAT aufgrund der Fehlzündungen im Abgasstrang (!) zersprengt und die Krümel sind dann langsam hinten rausgewandert. Bei einer intakten Abgasanlage (hinter dem KAT) dürfte das aber nicht passieren, weil der ganze Kram in der Dämmwolle hängen bleibt. Da würde ggf. einer der Schalldämpfer verstopfen und dann aufplatzen oder den Motor abwürgen.

Bei deinem Auto wird bald der Krümmer undicht werden und Abgas wird in die Innenraumlüftung eingesaugt werden. Das ist ungesund für die Insassen und kann zu einer CO-Vergiftung mit Ohnmacht und schlimmerem führen. Blöd nicht nur auf der BAB. Das Ding muss neu, die abgerissenen Stehbolzen raus und das ganze dann wieder korrekt zusammengeschaubt werden.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Krümmerkat (Katalysator) ausbrennen....