ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kriegt man diesen Sitz noch hin?

Kriegt man diesen Sitz noch hin?

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 23:49

Hi

Ich habe ein gutes Angebot für eine komplette Innenausstattung erhalten. Die Ausstattung sieht bis auf den Fahrersitz sehr gut aus. Bevor ich jedoch zuschlage möchte ich die Gewissheit haben, dass man den Fahrersitz noch hinkriegen kann. Was meint Ihr?

Lederausstattung2-002-small
Lederausstattung2-011-small
Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

Hi

Ich habe ein gutes Angebot für eine komplette Innenausstattung erhalten. Die Ausstattung sieht bis auf den Fahrersitz sehr gut aus. Bevor ich jedoch zuschlage möchte ich die Gewissheit haben, dass man den Fahrersitz noch hinkriegen kann. Was meint Ihr?

der kölner sagt: was fort is is fort

man wird etwas dreck runterbekommen, aber die tiefen riefen - never.

habe das gleiche problem. was hilft, ist, wenn man den sitz "from the very first day"

mit lederpflegemitteln bearbeitet.

das verlängert das leben. habe auch zwei tiefe rillen am einstiegswulst des sitzes.

was willste machen ? wat fot is is fot.

Zitat:

Original geschrieben von tamansari

der kölner sagt: was fort is is fort

da hat der Kölner mal sowas von Null ahnung... ;) :D

Und der TE offensichtlich noch nie die Suche hier im Pflegeforum gefunden, sonst hätte er auf die unzähligen beiträge zum thema lederpflege stoßen müssen, wie zum beispiel DIESEN HIER , wo ich zeige, was man mit noch viel schlimmer aussehenden Sitzen wieder hinbekommen kann.

Hallo,

der Sitz sieht nach einer Behandlung mit irgendetwas speckig/glänzendem aus. Also ein ungeeignetees Pflegemittel.

 

Wenn ich nur nach dem Bild gehe kann man diesen Sitz sehr wohl komplett erfolgreich reinigen und auch den Fettglanz wieder entfernen. Evtl. muß nachgefärbt werden, ist aber leicht und selber zu machen.

 

Tipps dazu siehe Info vom Vorposter hier im Forum.

Beispielsweise die Produkte vom lederzentrum.de helfen sehr gut.

Reiniger mild/stark

Waschbenzin

LederFresh Tönung (bei Bedarf)

Lederversiegelung

Themenstarteram 9. Dezember 2009 um 12:39

Danke für die Antworten!

Ich hätte nicht gedacht, dass man Leder noch so stark aufbereiten kann. Sorry, dass ich die SuFu nicht benutzt habe, aber da ich Bilder vom Sitz hatte, wollte ich gleich direkt zum Sorgenkind Meinungen einholen. Bei der angebotenen Ausstattung sind übrigens Pflegemittel von Lederzentrum dabei.

Danke nochmals!

Lederausstattung2-016-small

Hallo,

 

die Pflegemittel sind richtig, aber weshalb sieht der Sitz dann so schlecht aus ? Damit ist er offenbar nicht, oder falsch behandelt worden.

Das Foto zeigt natürlich nicht alle Fehlstellen, von da her sind unsere Tipps evtl. nicht ganz vollständig.

Prinzipiell kenne ich Sitze die wesentlich schlechter aussehen, auch die kann man bezahlbar aufbereiten. Das ist keine große Kunst.

 

viel Erfolg !

Ich kann jetzt an deinen Fotos nicht genau abschätzen, wie tief die schäden sind.

je nach schweregrad solltest du unbedingt noch das Flüssigleder in der passenden Farbe mit dazubestellen, denn damit lassen sich auch mittelgroße beschädigungen wieder flicken.

Themenstarteram 9. Dezember 2009 um 13:19

Laut dem Anbieter hat er die Sitze vor ca. 10'000km mit den Mitteln behandelt und nun wäre wieder eine Behandlung fällig. Kann es sein, dass der Sitz nach 10'000km wieder so aussieht?

Ja!

das zeug ist gut, aber kein wundermittel.

ich habe meine sitze 2x im jahr behandelt.

wobei sie nach der ersten großen hauptbehandlung nie wieder so schlimm aussahen, wie damals. da hat dann die normale tönung gereicht.

beim ersten mal hab ich ja gefüllt, geschliffen, versiegelt, getönt und das ganze mehrfach hintereinander.

Zitat:

was willste machen ? wat fot is is fot.

Heisst das nicht in Köln:

wat fot is is ford ?? (grins)

Gruß Bruce aus der "anderen" Ford-Stadt

Hallo,

 

so helle Sitze sind empfindlich, keine Frage. Jeans färben da schnell ab und generell muß man bei hellen Farben viel mehr Arbeit investieren.

Eine Nachfärbung mit dem Lederfresh hält nicht so lange wie ein neues Leder. Bei der Verarbeitung muß der Untergrund sauber und fettfrei sein, sonst hält die Farbe nicht lange. Später muß man auf fettige Pflegemittel verzichten, die lösen die Farbe ab. Dafür gibt es die Lederversiegelung, statt des Protectors (wenn wir bei Lederzentrum Produkten bleiben)

Keinesfalls werden die Sitze mit den Produkten so speckig wie auf dem Foto. Wenn Du sie wieder (fast) in den Neuzustand bringst, wirst Du um sehr regelmäßige Pflege nicht umhin kommen. Spätestens einmal im Monat (als Alltagswagen) reinigen und die Versiegelung auffrischen. Je nachdem wie Du den Wagen nutzt.

Bei schwarzem Leder sieht man den Schmutz einfach nicht so sehr.

Mein letztes helles Leder im Alltagswagen (30tkm p.a.) mußte auch alle 2-3 Monate an den stark beanspruchten Stellen nachgefärbt werden.

Ansonsten hielt die Grundbehandlung des Sitzes schon min 1 Jahr. Der Sitz war bei Kauf auch schon optisch verschlissen.

Themenstarteram 9. Dezember 2009 um 16:30

Danke für die Infos.

Die Sitze wurden angeblich mit den Produkten behandelt, deshalb verwundert es mich, dass sie nicht speckig sein dürften. Wie können die so speckig werden? Wenn sie lange Zeit nicht gepflegt wurden oder wurde da ein falsches Mittel verwendet?

ich denke, die sind gar nicht so speckig. die sind nur direkt vor dem fotografieren mit einer normalen handelsüblichen lederpflege behandelt worden, dann noch das blitzlicht dazu und es ergibt diesen effekt.

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Hallo,

so helle Sitze sind empfindlich, keine Frage. Jeans färben da schnell ab und generell muß man bei hellen Farben viel mehr Arbeit investieren.

Mein letztes helles Leder im Alltagswagen (30tkm p.a.) mußte auch alle 2-3 Monate an den stark beanspruchten Stellen nachgefärbt werden.

Ansonsten hielt die Grundbehandlung des Sitzes schon min 1 Jahr. Der Sitz war bei Kauf auch schon optisch verschlissen.

die lederqualität bei alfa ist - von ausnahmen abgesehen - nicht so dolle.

um das zu kaschieren hat man das leder mit einer deckenden farbschicht einheitlich eingefärbt.

wenn diese farbschicht runter ist kommt so ein braunes bis rotbraunes unansehnliches leder zu tage.

und das kriegt man nicht wieder so hin wie es einmal war.

wenn man den sitz wieder wirklich takko haben möchte, wird man nicht um eine professionelle Arbeit rum kommen!(also so sehe ich das laut Bilder)

man muss den Sitz entfetten-man muss die Riefen mit flüssigleder glätten-man muss den sitz in der farbe komplett nachfärben und vorher natürlich hierfür vorbereiten. das geschieht dann wie beim lackieren mit der lackierpistole. dann ist der sitz wieder wie neu!

Nun-ich habe das Färbesystem (SEM) für Leder. Ich bin im bereich Leder aber nicht der fachmann. Ich mache wenn überhaupt mal kleine Kratzer wieder weg. da ist das SEM-system nicht so gut! denn die Mischformeln für die einzelnen Farbtöne sind nur für große Mengen im Buch angegeben. Wenn man also kleinere und Kleinstmengen mischen will, muss man die kommastellen verschieben und dann wirklich minitröpfchenweise mischen. dazu muss man mit einer spritze arbeiten. aber auch dann stimmen die Farbtöne nicht immer, da ich nicht für jeden wagen für jeden farbton die formel dabei habe, sondern eben nur grundtöne, die man dann angleichen muss.(also bisschen heller dunkler-grüner blauer wie auch immer). Es gibt aber wohl alle mischformeln für jeden Wagen. Die anschaffung lohnt sich für mich nicht-da ich echt nur 2-3 mal im Jahr was am Leder mache. Aber man kann den Farbton auch bestellen-also im Lederzentrum. die mischen den an und schicken den dann. damit kann man dann den ganzen Sitz färben. Es gibt auch die Methode mit dem Schwämmchen-also nicht mit der lackierpistole auftragen sondern mit dem Schwamm. Das habe ich nur einmal an einer schwer zugänglichen und nicht sichtbaren Stelle gemacht. da es Wischspuren geben kann, halte ich da weniger von.

Insgesammt gesehen ist die komplette Reparatur(also Riefen wegmachen-auffüllen mit Flüssigleder-neu färben. ggfls Clearcoat drauf) sehr teuer. Das lohnt sich für hochwertige fahrzeuge oder Oldtimer!!!!

Zur Haltbarkeit eines komplett neugefärbeten Sitzes kann ich nichts sagen!Ich habs wie gesagt noch nie gemacht!

Wenn man beispielsweise nur eine Wange nachfärben will, hat man das Problem, dass gerade bei hellen Tönen dann der Farbton nicht passt. Die nicht neugefärbten Bereiche sind dann oft verblichen oder farblich eben anders. das ist auch doof!

Lederfärben ist ne heikle Angelegenheit und das sollten wirklich nur Vollprofis machen!!! in dem Bereich bin ich wirklich nicht der richtige Ansprechpartner. Klar-ich weiss einiges drüber-aber naja...was heisst das schon?!

lg. mhob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kriegt man diesen Sitz noch hin?