ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kratzer und Schlieren auf Motorhaube und Dach

Kratzer und Schlieren auf Motorhaube und Dach

Themenstarteram 13. Juni 2011 um 21:26

Moin,

ich habe heute meinen fast 2 Jahre alten Golf 6 Schwarz mit Perleffekt geknetet.

Die Pickel sind weg und der Lack fühlt sich glatt an.

Dann habe ich ihn mit den folgenden Produkten von Hand poliert, da ich keine FLEX und Garage habe.

1. Pre Cleaner Lime Prime

Leichte Kratzer und Schlieren auf der Heckklappe, Dach u. Motorhaube sind zu sehen.

2. UC

Die Kratzer und Schlieren auf der Heckklappe, Dach u. Motorhaube sind immer noch zu sehen.

Könnt ihr mir noch ein Mittelchen empfehlen, womit ich die Kratzer und Schlieren wegbekommen kann.

Ich habe ein paar Bilder mit angehängt.

Für eure Hilfe im voraus vielen Dank.

Gruß

Jens

 

 

Beifahrertuerhinten
Dach1
Dach2
+7
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Jens,

ich wollte jetzt gerade auf jedes Foto einzeln eingehen, aber im Grunde kann ich mich drauf beschränken, allgemeingültig für alle Fotos, zu sagen, dass Du das auf den knallharten "VAG"-Lacken mit der Hand kaum besser hinbekommst. Du hast schon eine ziemlich zupackende Handpolitur verwendet, die MEG Ultimate Compound. Wenn das alles ist, was Du damit erreicht hast, hilft nur noch die maschinelle Bearbeitung.

Aufgrund der genannten Voraussetzungen bzw. deren Fehlen würde ich Dir raten, den Wagen zu einem guten Aufbereiter zu bringen und einmal von Grund auf aufbereiten zu lassen. Danach kann Du durch schonende Handwäsche, Weglassen der Knete (Bild 5 schreibe ich zum Teil der Knetaktion zu) und eine gute Versieglung/ ein gutes Wachs, welche auch ohne Garage und Strom erneuerbar sind, selber einigermaßen sicher stellen, dass der Wagen nicht mehr in diesen Zustand gerät.

Bild 10 sieht übrigens aus, als wäre es durch bis auf die Grundierung. Ich weiß nicht, ob man das noch vollständig rausbekommt. Tipp aus meiner Erfahrung mit sowas auf schwarzen Lacken: Edding. Klingt unglaublich gepfuscht, aber tarnt dünne, tiefe Kratzer, bei denen die Grundierung hell durchschimmert, wirklich gut.

Gruss,

Celsi

Ich gebe dir den gleichen TIP. Aufbereiter.

Wenn das UC nicht hilft, dann vielleicht noch das Scratch X, es lässt sich aber schwerer auspolieren und wieder abtragen.

Dann gibt es eine Schleifpaste, habe diese ausprobiert, aber eher für kleinere Flächen geeignet.

http://www.riflona24.de/.../Akemi-Schleif-und-Polierpaste.html

diese Schleifpaste lässt sich sogar Nass verarbeiten.

Themenstarteram 13. Juni 2011 um 23:41

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Hallo Jens,

ich wollte jetzt gerade auf jedes Foto einzeln eingehen, aber im Grunde kann ich mich drauf beschränken, allgemeingültig für alle Fotos, zu sagen, dass Du das auf den knallharten "VAG"-Lacken mit der Hand kaum besser hinbekommst. Du hast schon eine ziemlich zupackende Handpolitur verwendet, die MEG Ultimate Compound. Wenn das alles ist, was Du damit erreicht hast, hilft nur noch die maschinelle Bearbeitung.

Aufgrund der genannten Voraussetzungen bzw. deren Fehlen würde ich Dir raten, den Wagen zu einem guten Aufbereiter zu bringen und einmal von Grund auf aufbereiten zu lassen. Danach kann Du durch schonende Handwäsche, Weglassen der Knete (Bild 5 schreibe ich zum Teil der Knetaktion zu) und eine gute Versieglung/ ein gutes Wachs, welche auch ohne Garage und Strom erneuerbar sind, selber einigermaßen sicher stellen, dass der Wagen nicht mehr in diesen Zustand gerät.

Bild 10 sieht übrigens aus, als wäre es durch bis auf die Grundierung. Ich weiß nicht, ob man das noch vollständig rausbekommt. Tipp aus meiner Erfahrung mit sowas auf schwarzen Lacken: Edding. Klingt unglaublich gepfuscht, aber tarnt dünne, tiefe Kratzer, bei denen die Grundierung hell durchschimmert, wirklich gut.

Gruss,

Celsi

Hallo Celsi,

entschuldigt, aber Bild 5 ist noch vor der Knetaktion.

Ich hoffe, dass morgen etwas schöneres Wetter ist, so dass ich von der Heckklappe aktuellere Fotos machen kann. Und von den Türen.

Vor 14-Tagen hat das Auto eine neue Stossstange hinten.

Die alte ist auf dem Bild 5.

Leider hat die Werkstatt dann das Fahrzeug durch die Waschanlage gejagt und mit dem Putzlappen den Lack poliert. Das ist mir aufgefallen durch die kreisenden Schlieren.

Seit dem Frühjahr 2010 wasche ich per Hand. (2-Eimer Methode)

Der Lackdefekt in Bild 7 war vor dem Werkstattbesuch nicht.

Der Hintergrund ist schwarz, so dass man diesen per Edding oder mit Lack auffüllen kann.

Tipps gibt es in diesem Forum genug. (Zahnstocher als Hilfsmittel)

Die Gedult habe ich.

Ich bin am Überlegen mir eine Maschine zuzulegen.

Mein Nachbar hat eine Garage und ich hoffe, dass er mir die Benutzung für ein und zweimal im Jahr erlaubt.

Danke und Gruß

Jens

Themenstarteram 13. Juni 2011 um 23:46

Zitat:

Original geschrieben von rioler

Ich gebe dir den gleichen TIP. Aufbereiter.

Wenn das UC nicht hilft, dann vielleicht noch das Scratch X, es lässt sich aber schwerer auspolieren und wieder abtragen.

Dann gibt es eine Schleifpaste, habe diese ausprobiert, aber eher für kleinere Flächen geeignet.

http://www.riflona24.de/.../Akemi-Schleif-und-Polierpaste.html

diese Schleifpaste lässt sich sogar Nass verarbeiten.

Danke für Deinen Tipp.

Ich werde die Schleifpaste ausprobieren auf eine kleine Fläche.

Danke und Gruß

Jens

ich denke die kratzer sind nicht durch und sollten zu bekämpfen sein...probier nochmal das uc einfach ein paar durchgänge mit schön schmakes und viel druck damit du das uc durcharbeitest. sonst mit ner flex excenter mit zwangsrotierung oder ne rota maschine.

viel glück, aber das sollte zu machen sein mit ein paar nachwehen......:D

Zitat:

Original geschrieben von pitsa

probier nochmal das uc einfach ein paar durchgänge mit schön schmakes und viel druck damit du das uc durcharbeitest.

Ein ganz entscheidender Hinweis, wie ich finde, denn nicht immer sind die Produkte zu schwach.

@TE: Womit hast du das Ultimate Compund denn verarbeitet und vor allem, wie lange hast du es durchgearbeitet?

Themenstarteram 14. Juni 2011 um 23:27

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Original geschrieben von pitsa

probier nochmal das uc einfach ein paar durchgänge mit schön schmakes und viel druck damit du das uc durcharbeitest.

Ein ganz entscheidender Hinweis, wie ich finde, denn nicht immer sind die Produkte zu schwach.

@TE: Womit hast du das Ultimate Compund denn verarbeitet und vor allem, wie lange hast du es durchgearbeitet?

Das UC habe ich mit den roten Pads aufgetragen und mit den Chemical Guys – Elite Banded Premium abgetragen.

Sowohl mit den roten Pads als auch mit dem Elite Banded habe ich keinen Druck ausgeübt.

An den extremen Stellen rechts auf der Motorhaube habe ich den Lake Country CCS 5,5 Pad ausprobiert, weil er leicht schleifend ist.

Er ist aber unhandlich und braucht eine große Fläche.

Das UC ist schwerer zu verarbeiten als der Lime Prime Cleanser.

Ich habe das UC bis es fast trocken ist mit dem Pad verarbeitet/verteilt.

Mir ist aufgefallen, dass die Rückstände im Pad vom UC bröselig werden.

Danach habe mit dem mit dem Elite Banded abgetragen.

Nachpoliert habe ich dann mit dem Chemical Guys – Sasquatch Maximum Hair 880 g/m2

Wenn ich morgen die Motorhaube mit dem UC poliere, muss ich die Motorhaube nochmal mit Spüli entfetten oder kann ich auf die Politur drüber polieren?

Hier noch meine Materialliste:

MFT’s

2x Orange Drying Towel

2x Lupus Microfasertuch 500

1x Meguiars Suprime Shine MFT

1x Chemical Guys-Elite Banded Premium

1x Cobra Indigo Polishing Cloth

1x Chemical Guys – Sasquatch Maximum Hair 880 g/m2

1x MFT Waschschwamm von Sonax

1x MFT Fix40 seit Juni

Waschmittel

1x Wasch + Wax von Sonax bis Juni

1x Stjärnagloss Körsbär Wash + Wax ab Juni

Auftragsschwämme

2x Chemical Guys – The Gripper Applicator System mit 3 Applicator Pads

3x Chemical Guys W-APS Auftragspads

1x Lake Country CCS 5,5” Light Cutting Pad

Reinigungsknete:

2x Magic Clean blau 100 g

Gleitmittel:

1x DoDo Juice Born Slippy 500ml

PreCleaner:

1x Lime Prime Cleanser 250ml

1x Meguiars Ultimate Compound

Detailer:

1x Meguiars Ultimate Quick Detailer 650ml

Wax:

1x Collinite Super DoubleCoat Auto Wax #476 266gr.

Kunststoff und Gummireiniger (Außen)

1x AUTOGLYM 07B

Glasreinigung:

1x Zaino Z-12 Clear View Glas Politur

Danke für eure Tipps

Gruß

Jens

 

Zitat:

Original geschrieben von Jens3

 

Das UC habe ich mit den roten Pads aufgetragen und mit den Chemical Guys – Elite Banded Premium abgetragen.

Sowohl mit den roten Pads als auch mit dem Elite Banded habe ich keinen Druck ausgeübt.

Genau da liegt der Fehler, Polituren müssen mit viel Druck verarbeitet werden, damit sie wirken können. Auch sind die roten Waps nicht gut dafür geeignet. Versuch es mal den Gripper und mit ganz viel Druck. Genaue vorgehensweise für Handpolitur ist in den FAQ beschrieben.

Da muss ich mir doch mal selbst auf die Schulter klopfen, weil ich mit meiner Vermutung richtig lag. Ich habe den gleichen Fehler nämlich auch lange gemacht.

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 14:47

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Da muss ich mir doch mal selbst auf die Schulter klopfen, weil ich mit meiner Vermutung richtig lag. Ich habe den gleichen Fehler nämlich auch lange gemacht.

Bevor ich weiter poliere und wachse, muss ich noch jweils auf der Tür der Fahrer und Beifahrerseite zwei Lackdefekte beseitigen.

Im Anhang ein Bild dazu.

Ich habe mir dazu das Video von Petzoldt angeschaut und mir die Werkzeuge bestellt.

Eine Schleifpaste und Politur von Rot-Weis wird im Video genommen.

Hat das Ultimate Compund die gleiche Wirkung wie die Anti- Hologramm Politur von RotWeis?

 

Gibt es ein alternativ Produkt zu der Schleifpaste von RotWeis?

Danke im voraus für eure Hilfe

Gruß

Jens

Fahrerseite3

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

***, dass Du das auf den knallharten "VAG"-Lacken ***

Das war vielleicht mal so. Hab selber seit einem Jahr Golf VI in Blue Graphit Perleffekt und ärgere mich dermassen, nicht einfach silber genommen zu haben. Zwar sieht Blue Graphit sehr schön aus, aber der Lack ist sowa empfindlich, von jeder Kleinigkeit bekommt es sofort mindestens Glanz-Kratzer.

Zitat:

Original geschrieben von Vitaminus

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

***, dass Du das auf den knallharten "VAG"-Lacken ***

Das war vielleicht mal so. Hab selber seit einem Jahr Golf VI in Blue Graphit Perleffekt und ärgere mich dermassen, nicht einfach silber genommen zu haben. Zwar sieht Blue Graphit sehr schön aus, aber der Lack ist sowa empfindlich, von jeder Kleinigkeit bekommt es sofort mindestens Glanz-Kratzer.

"Knallhart" und "Kratzerempfindlich" geht leider Hand in Hand und schließt sich nicht aus. Ich mache seit Jahren die gleichen Erfahrungen wie Du. Man kann Kratzer reingucken. Trotzdem sind die Lacke so hart, dass sie mit Excenter-Maschinen und "normalen" Polituren kaum zu beeindrucken sind.

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 22:35

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Zitat:

Original geschrieben von Vitaminus

 

Das war vielleicht mal so. Hab selber seit einem Jahr Golf VI in Blue Graphit Perleffekt und ärgere mich dermassen, nicht einfach silber genommen zu haben. Zwar sieht Blue Graphit sehr schön aus, aber der Lack ist sowa empfindlich, von jeder Kleinigkeit bekommt es sofort mindestens Glanz-Kratzer.

"Knallhart" und "Kratzerempfindlich" geht leider Hand in Hand und schließt sich nicht aus. Ich mache seit Jahren die gleichen Erfahrungen wie Du. Man kann Kratzer reingucken. Trotzdem sind die Lacke so hart, dass sie mit Excenter-Maschinen und "normalen" Polituren kaum zu beeindrucken sind.

Gruss,

Celsi

weißt Du die Dosierung auf 10L Wasser für das Körsbär Wash and Wax von StjärnnaGloss ?

Gruß

Jens

Themenstarteram 4. Juli 2011 um 15:07

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Da muss ich mir doch mal selbst auf die Schulter klopfen, weil ich mit meiner Vermutung richtig lag. Ich habe den gleichen Fehler nämlich auch lange gemacht.

Der zweite Durchgang hat mit mehr Schmackes auf der Motorhaube schon zu einer Verbesserung des Lackes geführt.

2 kleinere u. 2 längere Schlieren muss ich nochmals nacharbeiten.

Ich hoffe, dass morgen die Sonne scheint, sodass ich Bilder machen kann.

Kann man nach dem PreCleaner für den Wachsauftrag einen Detailer benutzen, um das Finish und Tiefenglanz zu optimieren?

Ich habe noch den Wachsbooster von Meguiars Ultimate Quick Detailer,

der noch etwas schwarz mit aufsprüht.

Vielen Dank für Eure Tipps im voraus.

Gruß

Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kratzer und Schlieren auf Motorhaube und Dach