ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Kostengünstiges Motorrad finden

Kostengünstiges Motorrad finden

Honda
Themenstarteram 19. November 2022 um 15:33

Hallo,

ich möchte so günstig es geht Motorrad fahren. Es stehen dafür ein paar Optionen zur Auswahl :

1) Ich mache meine alte CBR 600 f wieder fahrtüchtig, was nach dem Händler aber 1300 Euro kostet

(Inspektion, neue Reifen, Drossel ausbauen). Man muss aber berücksichtigen, dass es sich um die große 24.000 KM Inspektion handelt, welche verhältnismäßig teuer ist. Nach meinem Kenntnisstand sind dann die nächsten Inspektionen wieder vertretbar günstig.

2) Ich kaufe mir eine andere Maschine. In Frage käme zum Beispiel eine Yamaha Virago 535 für 3.000 €.

Dafür würde ich meine Honda hergeben. Die Honda habe ich für 3.300 Euro gebraucht gekauft und würde einen dementsprechenden Verlust hinnehmen müssen, da ja nun die noch nicht gemachte Inspektion fällig wäre.

Was würdet ihr in meiner Situatuion tun und mir empfehlen ? Bitte mit Begründung !

Michael

Ähnliche Themen
46 Antworten

Inspektion machen und (relativ) sicher Ruhe haben statt drauf zu legen für ein fahrdynamisch schlechteres Motorrad mit teils unbekannter Vorgeschichte.

CBR behalten. Das sagt doch schon allein die Zahlen. 1300 investieren oder 3000. Zumal du die CBR dann immer noch hat. Ausserdem denke ich, dass du an der Virago keinen Spaß haben wirst wenn du früher an der CBR Freude hattest. Es ist doch schon eine ganz andere Art von Motorrad .

Evtl hast du ja alternativ eine freie Werkstatt zur Verfügung. Das könnte etwas sparen. Weiterhin könntest du beim TÜV nachfragen, ob man die Drossel selbst ausbauen darf. I.d.R. ist die Maschine über Gasanschlag und vielleicht über die Ansaugstutzen gedrosselt.wenn du technisch versiert bist.....Versicherung nicht vergessen. Das muss gemeldet werden dort. "Vergisst" du das, kann das schnell ein Problem werden.

Und wenn du die virago fährst, wird damit offen nicht mehr kommen wie jetzt mit deiner CBR.

Kosten:

Du möchtest Motorrad fahren. Reifen, Bremsen, Bremsflüssigkeiten müssen natürlich in Ordnung sein. Bei 24000 wird Ventilspiel kontrolliert. Das kannst du etwas schieben. Und du kannst das Entdrosseln auch noch später machen. Ausserdem hast du ja den ganzen Winter Zeit.

Behalte die Honda. Das ist die wahrscheinlich günstigste und sicherste Lösung.

Warum sich einen ungewissen Kandidaten einhandeln?

€1300 erscheinen mir aber sehr hoch. Entdrosseln und Ventilspiel geht doch in einem Atemzug. Entdrosseln darf man natürlich auch selber - muss aber eingetragen werden.

Ölwechsel, Luftfilter, Bremsbeläge, Kettenwechsel...kann auch der Laie selber machen. Notfalls mit Unterstützung eines versierten Schraubers.

Aber auch bei €1300 würde ich nicht mal ein Wechsel in Betracht ziehen.

Entdrosselung vorher mit TÜV klären. Manche wollen das nicht. Zwar selten aber möglich. Und ein kleiner Anruf dort kostet ja nichts.

Die 24T Inspektion kostet 600 bis 700 Euro. Dazu Reifen mit Montage für 300 und Kette für 250 und Bremsklötze für 150 … und schwupps… schon sind 1300 geradezu billig.

Themenstarteram 20. November 2022 um 11:52

Ich danke euch für die Antworten ! Ja, jetzt glaube ich auch, dass es am besten ist, die CBR zu behalten. Die braucht zwar nach Spritmonitor ca. 1 Liter mehr Benzin auf 100 KM im Durchschnitt, aber dafür muss ich nichts drauf zahlen, wenn ich mir die Virago holen würde.

Außerdem werde ich das mit der Werkstatt abklären, was ich alles selber machen kann. Den Ölwechsel und den Kettenwechsel würde ich mir noch selber zutrauen, das mit dem Ventilspiel eher nicht, denn die CBR 600 hat ja einen komplexen, hochgezüchteten Motor. Das wäre mir dann zuviel.

Ich habe nicht gewusst, dass man eine Drossel auch selber ausbauen kann. Könnte man die auch selber einbauen ? Weil die Honda von mir hat offen ca. 109 PS. Wenn ich die mit 100 PS fahren würde, dann wäre die Versicherung billiger. Eventuell wäre das eine Idee, um mehr Geld zu sparen.

Entdrosseln darfst du in der Regel schon, drosseln selbst birgt für den deutschen Beamten zu viel Betrugspotential und wird meißt nur von einer Werkstatt akzeptiert.

Erkundige dich vorher vor Ort bei dir darüber.

Auch der Einbau geht im DIY. Hatte ich bei meiner ersten CB500 zum Verkauf auch wieder gemacht, mit Eintragung. Weil eben sich die 34PS an Anfänger besser verkaufen lassen.

Ob das jetzt am Versicherungsbeitrag viel ändert...

Bei meiner damaligen CBR1000F war das nicht so berauschend viel. Allerdings - ich hatte ganz zu Anfang eine Teilkasko, und die hätte sich im Beitrag fast verdoppelt.

Habe dann entdrosselt und die Teilkasko gekündigt.

Die hat offen 109. Damit ist sie für neue A2 nicht drosselbar.

Wenn du gar keine Ahnung hast von Motorrädern bzw Technik, solltest du nichts selbst machen an dem Motorrad. Das Teil ist ungedrosselt wirklich schnell. Du muss bedenken dass du eine Beschleunigung hast wie ein Sportwagen und eine Endgeschwindigkeit von >200. Damit fallen Reifen, Kette und Bremsen schon mal weg.

Das Ventilspiel wird erst einmal gemessen. Sollte es ausserhalb der Toleranz sein, muss wohl die Nockenwelle raus. Das Ventilspiel wird nicht mit Schrauben o.ä.eingestellt, sondern mit Hilfe von Shims - kleinen Metallplättchen.

War das Motorrad denn schon mal auf dich zugelassen? Eigentlich liest es sich so, als wenn du es nur nicht benutzt hast.

Wenn du 1 Liter Mehrverbrauch mitrechnest beim Unterhalt, frage ich mich, ob das Motorrad überhaupt was für dich ist. Dir ist schon klar, dass du alle 3-8000 km neue Reifen brauchst? Bremsen vlcht alle 10tkm. Alle 6000 soll das Öl gewechselt werden. Das summiert sich auch.Du sollst es nur bedenken.

Themenstarteram 21. November 2022 um 12:12

Ja, die CBR war vor ca. 10 Jahren schon einmal zugelassen. Nun versuche ich wieder eine Möglichkeit zu finden, Motorrad zu fahren. Daher auch die Überlegung mit der Virago 535. Diese Möglichkeit sollte nur möglichst günstig sein. Ich überlege mir daher auch, die CBR eine Saison anzumelden und die nächste nicht. Das würde dann im Wechsel gehen, damit die Kosten nicht zu hoch werden. Ein Saisonales Kennzeichen gibt es glaube ich für unter 100 €.

Bei der Technik bin ich Anfänger. Daher überlege ich mir, die Inspektion zu großen Teilen selber zu machen und die Werkstatt dann zu fragen, ob alles gut genug ausgeführt wurde.

Ganz ehrlich? Kauf dir nen Ebike.

Was soll das den sein mit einer Saison anmelden und die nächste wieder abgemeldet?

Nur meine bescheidene Meinung.

 

Und welche Werkstatt wird dir bescheinigen das du die Wartung toll gemacht hast. Entweder du hast jemanden der Ahnung hat und dir zur Seite steht, oder eben direkt in die Werkstatt.

 

Mfg Mirko

Was war denn mit der 600er in den letzten 10 Jahren? Ist die tatsächlich nur gestanden und ist gar nichts daran gemacht worden?

Ich hatte vor einigen Jahren ein Winterprojekt. Ein Motorrad aus einer Erbschaft, welches ich übernommen hatte. Ausgangsbasis war somit ein fast 20 Jahre altes Motorrad, welches die letzten 10 Jahre so gut wie nicht mehr und davon 6 Jahre gar nicht mehr bewegt worden war

Somit fielen folgende Arbeiten am:

  • Komplettreinigung, Lack-, Chrom- und Lederpflege (die hatte Echtledertaschen)
  • Motoröl und Ölfilter wechseln
  • Luftfilter ersetzen
  • 4x neue Zündkerzen
  • Kardanöl erneuern (entfällt bei einer CBR600)
  • Bremsflüssigkeit neu
  • neue Starterbatterie
  • neue Bereifung und Ventile

Kostete mich alles in allem rund 600€, wobei ich bis auf den Reifenwechsel alles selbst erledigt habe.

Nur mal so als preislicher Anhalt für Dich

Die o.g. Arbeiten könntest Du (bis auf die Reifen) relativ einfach selbst machen, sofern Du nicht gerade 2 linke Hände und etwas Zeit hast.

Damit hättest Du ein Moped, welches Du nach erfolgter HU anmelden und erst mal fahren kannst. Macht Dir dann Deine alte Mühle noch Spaß, dann behalte sie. Wenn nicht, verkaufe sie (zum dann natürlich besseren Tarif) und besorge Dir etwas Passenderes ...

Ok. Das ist doch mal ne ehrliche Antwort. 10 Jahre Standzeit...ich fürchte, dann kommst du nicht hin mit den 1300. Denn nach so langer Zeit musst du mit Standschäden rechnen. Bremsflüssigkeit, Bremsschläuche und evtl festsitzende Bremskolben.Wie sieht der Tank innen aus? Ist da Rost drin, setzen sich in Nullkommanix die Vergaser zu. Wenn sie noch frei sind nach so langer Zeit.

Und wenn du nur jedes zweite Jahr fahren willst und das für eine Saison....das gibt nix. Es wäre schade um das reingesteckte Geld.

Entdrosseln brauchst du dafür schon mal gar nicht. Wenn du als Alternative ne Virago in Betracht ziehst, kannst du auch so weiterfahren. Was hat ne 535er Virago? 44 PS. Da bist du ja jetzt besser dran.

Was hälst du denn davon: Kauf dir einen 300er Roller. Das reicht völlig um über Landstrassen zu fahren. Die sind schnell, wendig und sparsam.

Mein Kollege hatte ne CBR 600. Stand nur rum. Hat sie abgegeben und sich nen SH 300 gesucht. Ist total glücklich damit.

Natürlich musst du es letztendlich selbst entscheiden ob du Motorrad oder Zweirad fahren willst.

CBR fertig machen und dann nur jede zweite Saison fahren...das wird dir keinen Spaß machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Kostengünstiges Motorrad finden