ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi oder doch Golf7 GTI /i30N

Kombi oder doch Golf7 GTI /i30N

Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 20:15

Guten Tag,

 

ich bin etwa 30 Jahre alt und bin von Beruf Elektroniker. Ich arbeite seit letztem Jahr bei meinem jetzigen Arbeitgeber, ich befinde mich noch in einem unbefristeten Arbeitsvertrag.

 

Ich fahre jetzt schon seit einigen Jahre mein alten Audi A3 8L er hatte mir die Jahre gute Dienste geleistet, aber langsam über häufigen sich die Fehler, das Fahrwerk macht Probleme, obwohl viele Sachen getauscht worden sind. Nun bin auf der Suche nach einer Lösung, sich einen neuen fahrbaren Untersatz zu besorgen.

 

Und auf dem Markt gibt es verschiedene Möglichkeit sowas zu bezahlen :)

In Moment besitze etwa 10.000 Euro aufm Sparkonto zum nächsten Jahr mit Weihnachtsgeld und Prämie 15.000 Euro.

 

 

Zum Auto:

Kombi (Passat Klasse) - i30N oder Golf 7 GTI

ab 130 kW

Ausstattung soll i30N Niveau sein.

 

 

Ich fahre etwa 50 km zur Arbeit (Hin und Zurück). Ich komme etwa auf 15tkm im Jahr.

 

Ich verdiene im Schnitt 2200 Euro Netto als Gehalt, dieses variiert gerne mal bis zu 3000 Euro , wenn ich Überstunden oder Zusatzschichten mache, und natürlich Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld.

 

 

Mein Miete inkl. Nebenkosten und Internet und Fernsehen liegt bei 400 Euro im Monat.

Dazu kommen 160 bis 200 Euro für Lebensmittel.

Wenn ich mein Unterhalt auf pauschal 900 bis 1000 Euro setze ist aufjeden Fall großzügig.

 

Welche Art von Erwerbung eines Fahrzeug könnt ihr mir empfehlen

Ähnliche Themen
94 Antworten

Gönne dir doch den GTI oder i30N wenn Du den Platz nicht brauchst. Würdest es wohl später bereuen wenn du mal gezwungen bist aus welchem Grund auch immer eine Daddy Kutsche zu fahren ;-)

I30N Fastback, Focus ST, 308 GTi würde ich mir anschauen, sollte es doch ein Kombi werden würde ich am ehesten zum Octavia RS tendieren, der soll 2020 ein neues Modell kommen.

Der Mini JCW (Clubman) hat ja jetzt auch über 300 PS bekommen - wenn nicht zu klein könnte das auch was sein, ist aber auch teurer je nach Ausstattung.

Es wäre schlau mit dem Gehalt einen 2 bis 3 Jährigen zu nehmen und die 50% vom Neuwagenpreis zu sparen.

Meiner Erfahrung nach ist Skoda so teuer geworden, dass insbesondere der Passat preiswerter als der Octavia zu erwerben ist - als Gebrauchter.

Ich würde eher zum Focus ST greifen. 250 PS und Kombi für einen vergleichsweise moderaten Preis. Der i30N ist noch sehr neu und deshalb recht teuer. Ein 3 Jahre alter Focus dürfte hingegen für 18000-20000€ zu bekommen sein

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 8:54

Der Focus gefällt mir leider vom Innenraum gar nicht, Außen wirklich schöner Wagen.

In meiner Umgebung überzeugen- diese auch nicht mit Ausstattung.

Ich sehe irgendwie die wirkliche Frage nicht? Was genau möchtest du wissen? Wenn du dir eins der Autos kaufen möchtest bleiben dir 3 Arten der "Erwerbung". Du sparst, bis du dir eins leisten kannst, du finanzierst es dir zum Teil oder machst halt was Richtung 3 Wege Finanzierung.

Der i30N ist für das Paket was er liefert recht günstig. Allerdings gibts bislang wenig günstige Gebrauchte. Würde den in betracht ziehen, wenn es ein neues Auto sein soll.

Ansonsten ist vielleicht der Leon Cupra was für dich. Oder die ganzen anderen Konkurrenzmodelle. Der Golf bekommst du günstiger als gebrauchten. Von der Auslegung ist der i30N aber schon ein anderes Auto, als der Golf GTI.

15 Tkm kommen mir aber etwas wenig vor, dass ist dann ja fast nur Arbeitsweg. Aber wenn man so ein Auto hat, dann möchte man doch auch mal paar schöne Strecken fahren :)

Ich habe den i30n und bin zufrieden aber an deiner Stelle würde ich den Seat leon cupra ST kaufen da gute Ausstattung ist ein Kombi mit Platz und obendrauf mit Allradantrieb

Bei mir ist der leider durchgefallen das er keine ahk bekommen darf

Soll/Muss es denn ein Kauf sein?

Der GTI, sowie der Cupra zum Beispiel ist in letzter Zeit sehr günstig zu leasen (monatl. Rate jeweils um die 150-200€). Günstiger fährt man da auch mit einem gebrauchten nicht. Wenn ich mich recht erinnere waren das zwar "nur" je 24 Moante leasing, aber was solls. In 2 Jahren dürfte man dann nach eigenen Angaben auch das Geld für einen Barkauf parat haben (15k€ Sparkonto + nochmal 10-15 zusätzlich gespart).

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 15:32

170 Euro Leasing? Wo das denn für den GTI?

Zitat:

@myLooo schrieb am 14. Oktober 2019 um 15:32:57 Uhr:

170 Euro Leasing? Wo das denn für den GTI?

dort sähest du einen Cupra in dieser Budgetregion. Ja, ist per Definition 5€ drüber; Mein Post war eher so als Gedankenanstoß gedacht, den man für sich zumindest mal evaluieren sollte.

Es ist jetzt müßig über abgelaufene Angebote zu philosophieren. Gerade die VW Kompakten (auch hin und wieder der Golf R sind mir persönlich in letzter Zeit häufig aufgefallen (bspw. 250€/Monat bei 48 Monaten). Man hätte fast denken können, die werden die Dinger derzeit nicht anders los. Ob da nochmal so ein Angebot kommt - wer weiß. Wenn einem jetzt die Zeit nicht im Nacken sitzt, kann man ja mal ein/zwei Monate beobachten.

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 16:32

Ich wollte eigentlich die Tagen mal den i30N Probe fahren.

Bin ziemlich hin- und hergerissen. Der Hyundai passt vom Schema und eigentlich vom Preis.

Aber dennoch bleibt ein bisschen Zweifel ob der Golf mit Automatikgetriebe oder doch ein Kombi doch die bessere Entscheidung wäre - aber meist haben die keine Ausstattung. Ebenso ist es in der Stadt - schwierig Parkplätze zu finden, da passt es meist mit den Kompakten.

Hm, den Golf gibt es von 4,25 bis 4,58. Der i30 fängt bei 4,33 an. Wir reden hier also von max. ca 30cm Unterschied. Natürlich kann das den Unterschied machen. Wenn es aber regelmäßig daran scheitert, würde ich eher zu Polo oder i20 greifen. Das wäre jetzt für mich kein Kriterium, welches man nicht mit Piepsern oder besser Rückfahrkamera wettmachen könnte.

Ich hab auch den Fehler gemacht den i30n probe zufahren und hab daraufhin zugeschlagen der macht echt Spaß aber mit Automatik ist es halt gemütlicher zu fahren ich persönlich bin ein schalterfän bin mal letztens den gti von meinem Schwager gefahren leben im selben Haushalt der zieht auch verdammt gut mit dsg ist bequemer da man nicht viel machen muss aber das Fahrwerk ist halt immer das selbe und beim N kann mann es einstellen kostet beim gti wahrscheinlich Aufpreis am besten beide zusammenstellen und damit zu Händlern fahren und was schön ist sond die 5 Jahre Garantie

 

Edit der größen Unterschied war mehr auf passat und golf gemeint Wahrscheinlich

Für Vielfahrer währe der gti mit dsg und frontradar die bessere Wahl für kurz Fahrer "langt" der i30n ich fshre mit dem ca 30.000 pro Jahr

Hier gibt es den Leon Cupra ST (300PS) für 199€/Monat...

https://www.mydealz.de/.../...tik-fur-mtl-199-lf-048-24-monate-1448264

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi oder doch Golf7 GTI /i30N