ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit Familientauglichkeit und etwas Leistung für den Alltag

Kombi mit Familientauglichkeit und etwas Leistung für den Alltag

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 15:30

Guten Tag liebe Leser,

lange habe ich überlegt ob ich hier mal ein Thread starten soll, stecke ein wenig in der Zwickmühle!

Derzeit fahre ich (30 Jahre alt und männlich) ein Kia Ceed 1.6, Diesel, Automatik, 115PS, BJ09. Das Auto teile ich mit meiner Frau und dass muss sich ändern. Wir sind zu sehr abhängig von einander, da ich meist sie zu erst auf ihre Arbeitsstelle fahre und danach zu meiner fahre. Dadurch entsteht täglich ein Umweg von 15 km! Da wir nächstes Jahr den Kinderwunsch angehen, soll es definitiv ein schicker Kombi werden.

Geplant ist also ein Kombi, Budget beträgt 10.000€, weniger wäre schöner und teurer muss nicht unbedingt sein aber darf wenns besseres gibt für das Geld (+/- 1000€). Automatik, PDC, Xenonlicht, Benziner, modernes Aussehen und mind.140PS sollten es schon sein. Lieblingsmarken sind Audi, VW und BMW, bitte nicht mehr als 150.000km, eine 2 Liter Maschine und ich fahre gerne auch mal etwas sportlich (alleine ohne Frau!).

Jährliche Fahrleistung beträgt 15.000km, ich fahre täglich Autobahn/ Stadt und etwas Landstraße (40/40/20).

Ich wohne in Berlin (10115) und bin bereit für das neue Auto 200-300km zu reisen! Habe die letzten Tage schon einige Angebote vor Ort bei Händlern gehabt aber meist scheiterte es daran, ein gutes Gefühl bei dem Auto bezogen auf den Preis und den Verkäufer, zu haben. Meist nur türkische Verkäufer.

 

Würde mich sehr über Tipps freuen, also auf was ich bei den verschiedenen Modellen achten muss, welche Modelle empfehlenswert sind etc.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende euch??

Ähnliche Themen
34 Antworten

Ähm... warum Diesel bei nur 15000km? Nur sehr wenige D-Motoren verkraften Kurzstrecke. Warum kein Benziner?

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 15:36

Na ich dachte das die Motoren länger halten! Sollte das Unwissenheit widerspiegeln dann tut es mir Leid

Zitat:

@Bastian30 schrieb am 10. Juli 2015 um 15:36:10 Uhr:

Na ich dachte das die Motoren länger halten! Sollte das Unwissenheit widerspiegeln dann tut es mir Leid

Die halten nicht länger, bei deinem Fahrprofil kosten die nur mehr und machen öfter teuren Ärger, nimm besser einen Benziner.

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 15:43

Ok, kein Problem! Gut das ich hier fachkundige Mitglieder antreffe. Habt ihr vielleicht ein paar Modelle die ihr empfehlen würdet?

Was haltest du von Audi A4, Bmw 3er oder eine C-Klasse Mercedes ? Ich glaube so bis bj 2008-2009 sollte schon was drinnen sein.

am 10. Juli 2015 um 16:07

Stelle dir mal die Kosten Benziner vs. Diesel gegenüber. Ein Diesel KANN sich bereits bei 15.000 km im Jahr lohnen. Verstehe nicht, wieso dir hier pauschal vom Diesel abgeraten wird. Kommt drauf an! Die 20% Stadt könnten bei den "wenigen" Kilometern evtl. der Knackpunkt sein.

Wenn 15.000 das absolute Maximum und eher weniger zu erwarten ist, dann ist das etwas anderes.

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 16:14

@CoSTuM23, kann ich mir sehr gut vorstellend! Jedoch ist die C-Klasse ziemlich teuer in der Versicherung oder?

@t-nigs, bei mir sind es wirklich "nur" maximal 15.000 im Jahr! Ich werde den Rat so annehmen und habe im Startthread schon von Diesel auf Benziner umgeändert. Möchte kein großen Ärger am Ende wegen der Anforderung an den Motor

Bei Audi sollte man die Multitronic Automatik besser meiden, bei BMW sind die alten 4-Zylinder Benziner nicht das Wahre und der alte 3er Kombi ist dir vllt. zu eng? Ansonsten wäre der mit 6 Zylinder eine Empfehlung.

Wie findest du den:

http://ww3.autoscout24.de/classified/272911658?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Falls der hier rostfrei ist, wäre der wohl schwer zu toppen, der ist ansonsten nämlich besonders zuverlässig und fährt sich auch gut: http://ww3.autoscout24.de/classified/272664644?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

bei Benziner und nur 15000km.... rate ich Dir (aus Limo-Erfahrung) zu einem Saab 9-3 mit dem 2.8L Turbo. Wenn Dir der Wagen gefällt... Beispiel hier

Ich werfe mal ein paar in den Raum:

-VW Passat Variant (ab B6)

-VW Golf Variant (ab Golf 5)

-VW Phaeton

-Skoda Oktavia

-Skoda Superb

-Audi A4 (Avant)

-Audi A6 (Avant)

-Toyota Avensis

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 17:07

@Stratos Zero, also Mercedes gefällt mir und meiner Frau gar nicht! Und den zweiten habe ich mir gestern vor Ort angeschaut, der Verkäufer hat ihn angepriesen. Seltsam fand ich den äußeren und inneren Zustand des Autos und die sehr wenigen KM die er seit 2006 runter haben soll. Angeblich ein Rentnerfahrzeug!

Wir sind uns eigentlich schon einig das es ein Audi, VW oder BMW werden sollte. wir haben uns ein Audi A4 Avant angeschaut (schon verkauft!), ein VW Variant Bj 2008 aber mit 200.000km auf der Uhr, sonst total schick und ein BMW 317 Tourring aber der braucht ne Reperatur von 700€ die dem Käufer bei Interesse auferlegt werden soll.

Also bei Audi A4 sehe ich durch, bei VW und BMW wird es schwierig. Kannst du mir ein paar brauchbare Modelle (Bezeichnungen) schreiben? 200.000km für ein VW Variant für 9000€ sind zu viel oder?

 

@keksemann, 300km bis zum Verkäufer sind für mich ok. Aber bis nach Köln ist mir das dann doch zu weit. Sonst aber ganz schick!

@eisblatt, danke für deine Auflistung, jedoch scheint es auch bei den verschiedenen Modellen - verschiedenartige Motoren, Leistungen - zu geben und abhängig vom Baujahr und der Leistung bin ich unsicher einen falschen zu nehmen. Wenn Stratos Zero schon schreibt das man bei Audi das Multitronic und bei BMW die alten 4 Zylinder nicht so toll sein sollen, hätte ich hier gerne etwas mehr transparent. Also wenn das in Ordnung ist?

Ansonsten bin ich jedem Schreiberling sehr dankbar, jeder Tipp ist eine Hilfe und so komme ich ein Stück näher zum Autokauf. Am liebsten würde ich morgen losfahren und ein Auto kaufen :)

Zitat:

@Bastian30 schrieb am 10. Juli 2015 um 17:07:20 Uhr:

Und den zweiten habe ich mir gestern vor Ort angeschaut, der Verkäufer hat ihn angepriesen. Seltsam fand ich den äußeren und inneren Zustand des Autos und die sehr wenigen KM die er seit 2006 runter haben soll. Angeblich ein Rentnerfahrzeug!

Was war denn seltsam am Zustand? Nicht gut?

Wenn der 3er BMW groß genung ist, dann nimm am besten so einen - aber unbedingt mit 6-Zylinder! Die sind gut, die 4-Zylinder hingegen machen oft Probleme.

Wie wäre zb. der hier: http://ww3.autoscout24.de/classified/270099758?asrc=st|as&testvariant=list3tiers&tierlayer=st

Zu den Motoren: wenn es doch ein Diesel sein Sollte dann nimm den 2.0TDI-ich hab mit dem Motor null Probleme und hab mir letztens die Bi Version geholt. Bitte keinen 1.2 oder 1.4 TSI mit Steuerkette!

Getriebe: Multitronic kann ich auch nicht empfehlen! Aber das DSG von VW ist klasse-sowohl das kleine als auch das Große! Werden alle Wartungen ordnungsgemäß erfüllt spricht in Meinem Augen nichts gegen einen Kauf! Ich schalte aber lieber gerne... Das ist aber Geschmacksache-der eine so der andere so.

PDC: beim Passat, und bei den Audi's gibt es schon sehr sehr viele mit PDC. Golf schon weniger und Oktavia geht-so gesehen ist das kein Problem;-)

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 17:46

@Stratos Zero, leider hat der BMW kein Xenonlicht. Das Stand als Vorraussetzung im Eingangsthread! Woran erkenne ich ob 4- oder 6-Zylinder?

Am Kofferraum gab es schiefe Spaltmaße und auf der innen Seite hat man die neue Lackierung gesehen, auch sind die Schweißnähte unter der Abdeckung nicht mehr Original! Da muss einer hinten drauf oder seitlich hinten drauf! Hab ihn gefragt ob es ein Unfaller ist aber er verneinte und meinte der Wagen ist top. Ich sehe das aber anders und mein Vater ebenso.

@eisblatt, also geht ein VW Variant Higline mit 200.000km, ohne Wartungsstau und für 9.000€ Klar? Mache mir nur sorgen das er nach 50.000km schlapp macht. Man hat ihn aber angemerkt das er noch neu wirkt (BJ2008).

Hab den VW gefunden! https://home.mobile.de/CARSELECTIONCSGGMBH#des_210225229

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit Familientauglichkeit und etwas Leistung für den Alltag