ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi bis 5000€, mind Anhängelast 1800kg

Kombi bis 5000€, mind Anhängelast 1800kg

Themenstarteram 9. August 2020 um 19:46

Hallo,

wir suchen als Zeitwagen der öfter mal kruze STrecke sieht aber auch für einen Wohnwagen in den Urlaub fährt ein passendes Fahrzeug.

Ziehen sollte er mind 1800kg.

Preislich so bis 5k.

Wichitg wäre mir,dass der Motor langliebig ist und natürlich als Benziner.

Kombi wäre auch nicht schlecht.

Was könnt ihr mir empfehlen? Volvo V70 habe ich schon auf der Liste, aber als Benziner schwirig was zu finden.

Ähnliche Themen
12 Antworten

5000€ und Langstrecken-Urlaubstauglichkeit im Sinne von hoher Zuverlässigkeit in Verbindung mit 1,8t Anhängelast beißen sich.

Kann wahrscheinlich jeder alte 5er/A6/EKlasse - aber ob das was man für den Preis bekommt dann auch ankommt darf bezweifelt werden...

Ganz ehrlich: Das Budget muss hoch.

Themenstarteram 9. August 2020 um 20:09

Ford Mondeo MK3?

Mein BMW Touring 325xi A (E46) ist ein super Zugfahrzeug, allerdings beträgt die Anhängelast bei 12% nur 1.700 kg, bis 8% aber 1.800 kg. Durch den Allradantrieb und die Automatik, säuft der im Gespannbetrieb aber wie ein Pferd.

Preislich könnte ein E46 als 325i oder 330i infrage kommen.

Naja viele Mittelklasse Kombis können das, das Problem ist eher einen für 5k zu finden der das zuverlässig erledigt

Das Problem haben andere schon beschrieben: So wirklich passt das nicht zusammen.

Für 1800kg musst du in der Mittelklasse schauen. Dort willst du dann noch einen etwas selteneren Benziner. Mutmaßlich sollte der Wagen auch nicht sofort mit dem Gewicht überfordert sein. Bekommst man ohne Probleme... aber 5000€?

Ja sowas wie der Mondeo sind da vermutlich die einzige Möglichkeit. Denn in der Preisklasse sind die Autos der Mittelklasse oft schon recht ausgelutscht. Insbesondere die Premiumfahrzeuge sind meist eher am Ende ihres Fahrzeugslebens. Sowas wie der Mondeo kann halbwegs klappen...

Beim V70 kommen die 1. und 2.Generation in Frage.Der V70/1 ist eigentlich ein Facelift vom 850 und für mich das robustere Auto.Als Zugfahrzeug eignet sich am besten der 2,4/2,5T Motor.Der Softturbo hat ein hohes Drehmoment über fast das gesamte Drehzahlband und zieht sehr gleichmäßig.Die Sauger mit 140/170 Ps sind dagegen arg müde und verbrauchen genauso viel.Wer es noch rasanter mag,greift zum T5.Eine sparsamere Variante ist der 2,0T mit 179 Ps,aber der ist sehr schwer zu finden.

Subaru Legacy?

Den gab's mit bis zu 2000kg Anhängelast und Luftfederung im Heck. Die 4. Generation ist optisch Geschmackssache und so vielleicht günstig genug zu finden.

 

Ein 5000€ Auto für Urlaubsfahrten mit Anhänger würde ich persönlich ungern machen, zumindest wenn ich das Auto nicht gut genug kenne um soviel Vertrauen zu haben.

Vielleicht ist es eine Option das Zugfahrzeug oder gleich ein Wohnmobil für den Urlaub zu mieten und für die Kurzstrecken eher was billiges suchen.

Themenstarteram 11. August 2020 um 11:52

Was meint ihr muss man denn ausgeben für ein zuverlässiges Fahrzeug? Wollten eigl ein Wohnwagen kaufen.

Der @9891 hat es schon passend gesagt: Man kann ggf auch einfach ein Wohnmobil mieten. Alternativ kann man natürlich auch beim Wohnwagen ein kleineres Modell nehmen. Je leichter, desto umfangreicher das Angebot an Zugfahrzeugen.

Bei 1,8t fallen ja schon viele Mittelklassekombis raus. Da geht es schnell in Richtung 5er/A6/E-Klasse/V70. Da legst du für gepflegte Modelle ordentlich Geld hin. Noch schlimmer ist dann der Unterhalt.

Einzige mir bekannte Ausnahme wäre der Mondeo Mk3 mit 1,8t mit einzelnen Motoren. Aber gepflegte Exemplare werden da so langsam selten.

Mit kleinerem Anhänger könnte es eher klappen. Jede 100kg weniger erweitern die Auswahl (bei 1,7t ist z.B. der Insignia A drin). Selbst dann würde ich an deiner Stelle das Budget erhöhen. Für >7000€ sollte sich da leichter was finden lassen.

Der Hyundai i40 hat als 136ps Diesel auch 1,8t aber steigungsbeschränkt, und das was für 5k zu kaufen ist ist wahrscheinlich durchgerockter Außendienstler...

Aus den Bauch heraus würde ich sagen für ein Fahrzeug deiner Anforderungen sind 10k zu investieren wenn der Urlaub auch sicher stattfinden soll...

Zitat:

@Paddy_0511 schrieb am 9. August 2020 um 20:09:15 Uhr:

Ford Mondeo MK3?

Würde ich nach 6 Jahren Nutzung immer empfehlen, ausser den kleinen 1.8l (darf auch schon 1.450kg) ziehen...

Alternativ vlt. noch der Mazda 6 (mit zusätzlicher Rostvorsorge), der darf als 2.3l bis 12% Steigung 1.700kg ziehen...

Da sollten sich dicke, letzte Baujahre im Budget finden lassen mit ganz doller Motorisierung!

 

Würde mal schauen ob es vlt. auch nen Citroen C5 III (würde ich aber ohne Hydro+ Fahrwerk bevorzugen / Reparaturkosten) im Budget gibt, zumindest mit dem ollen 2.0l Benziner hätte der 1.800kg Anhängelast

 

EDIT:

Auch Toyota Avensis & Honda Accord kann man immer empfehlen, wüsste bei beiden jetzt auf die schnelle aber nichts zu besonderer Zugkraft...

Im V70/2 Forum hat auch jemand mit den selben Vorgaben nach einem V70 Benziner gesucht.Nach etwas Suche ist es der 2,4T geworden.Der ist von Bj.2000 und hat jungfräuliche 160t Km runter.Das zählt bei diesem Motor als gerade so eingefahren.Warum der V70 jetzt schlechter sein soll,als ein Mondeo Mk3,muß mir hier noch jemand erklären.Der hat kein Rost und Motorproblem und zieht wie ein Bulle.Natürlich ist der nicht mängelfrei.Der Käufer hat den Schweden in der Werkstatt checken lassen und dabei kam raus,das sich der Klimakompressor bald verabschiedet.Mit sowas muß man nach 20 Jahren immer rechnen,aber das würde mich auch nicht abschrecken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi bis 5000€, mind Anhängelast 1800kg