ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kofferraum im Polo GTI umbauen

Kofferraum im Polo GTI umbauen

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 25. Juni 2015 um 20:05

Hallo Forumler, zwischenzeitlich ist "Baghira" bei mir eingetroffen. Das Teil gefällt mir gut, es gibt nur so zwei, drei Wermutstropfen...

- VW hat den Ausklappschlüssel um 90% verändert > etwas ungewohnt aber naja..

- Ablagemöglichkeit für "Parkgeld", > gibt es "Einsätze" für die unnötigen Trink-

flaschenöffnungen in der Mittelkonsole?

- Der Kofferraum ist urrrrg.., d.h. für mein Empfinden zu klein. Kennt ihr hierzu Lösungen, die nicht in "Astronomische Dimensionen" ausufern? Meine Überlegung ist das "Notrad" durch ein Reifenreparaturset zu ersetzen, den "Kram" in dem Styropor-verhau anderweitig unterbringen (Kiste, ect.), schließlich den "Einlegeboden" abzusenken.

Ich möchte ohne "Probleme" Getränkekisten nach Hause fahren können.

Für Tips, Anregungen, Lösungen bin ich Dabkbar.

 

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 28. Juni 2015 um 12:51

Zitat:

@Holger44805 schrieb am 27. Juni 2015 um 23:11:48 Uhr:

Nee, aber qualitative Antworten und keinen Schund !

Kann man so oder so sehen, aber dann könntest du auch noch genauer schreiben, wo dein Schuh wirklich drückt. Du schreibst anfangs: "Ich möchte ohne "Probleme" Getränkekisten nach Hause fahren können." Und das geht ja nun "ab Werk". :D

@mark7070

Ich bin NICHT der Themenersteller ;)

Zitat:

@katzabragg schrieb am 26. Juni 2015 um 22:11:15 Uhr:

Und wenn man das Reifendichtmittel im Pannenfall einfüllt, und durch

Zufall den Reifen tatsächlich dichtkriegt- kein Fachmann repariert

einen Reifen, wo die weisse Brühe drin ist. Schrott.

In allen meinen Autos schaffe ich Platz für ein Ersatzrad.

Selbst ein elendes Notrad ist ein "Heimbringer!".

Gruss Werner

Ich fahr seit 30 Jahren Auto und hatte EINEN Platten durch einen Nagel. Und auch da konnte ich noch heimfahren. Hast du immer einen kompletten Satz Ersatzteile dabei für alle möglichen Defekte und kannst du die auch einbauen?

Ich brauch weder einen Ersatzreifen noch Dichtmilch. Das ist nichts weiter als ein nicht tot zu bekommendes Überbleibsel aus Zeiten in denen die Strassen und Reifen noch ganz anders beschaffen waren.

Kann man nun nicht alles über einen Kamm scheren. Hier fahren sehr viele

mit Schrott beladene LKW umher. Zweimal im Jahr einen eisenhaltigen Fremd-

körper im Reifen ist keine Seltenheit. Kommt halt das Ersatzrad zum Einsatz.

Wer keins hat, dem hilft der ADAC. Dauert halt ein paar Minuten, bis er da ist

zum Abschleppen.

Gruss Werner

am 30. Juni 2015 um 15:05

Zitat:

@Holger44805 schrieb am 28. Juni 2015 um 15:35:24 Uhr:

@mark7070

Ich bin NICHT der Themenersteller ;)

Stimmt, entschuldige, gar nicht mehr nachgesehen, normalerweise schimpfen die immer nur genau so. Ändert aber nichts daran, dass Kisten ab Werk reinpassen und dass ein wenig Brainstorming oft auch sehr kreativ sein kann. In dem Sinne:

Habe auch in über 25 Jahren nur einmal etwas im Reifen, was beim fahren aber durch "Klackern" auffiel und keinen sofortigen platten Reifen bedeutete.

Auch oft schon drüber nachgedacht, ob ich stets etliche Kilo Reserverad spazierenfahren will. In meinem Autofahrerleben zusammengerechnet bestimmt ein paar Tankfüllungen, die nur dafür draufgingen. Ich denke es gibt dennoch mehrere (gute) Gründe, die für ein Reserverad oder wenigstens Pannenset sprechen.

- Man sollte sicher nicht gleich LiMa und WaPu mitführen. Kaum ein Schaden kann man so relativ schnell selbst beheben wie einen defekten Reifen.

- Viele Teile bergen ein Restrisiko für eine Panne, vieles kann man aber durch regelmäßige Inspektionen vermeiden. Komplett "fremdverursacht" ist hingegen ein platter Reifen, kaum eine Pannen ist auch "ärgerlicher".

Mein Beruf ist halt Kfz.- Mechaniker. Es ist mir zuwider, wenn ich mir

bei einer Reifenpanne meines Autos nicht mit Hilfe eines Ersatzrades

selber helfen kann. Und ich fahre keine Ersatzteile spazieren. Mein Auto

wird normal gewartet, da ist sowas unnötig. Etwas Werkzeug hab ich

schon dabei. Nur mit den Fingern kann man keinem helfen. Und Fremdstart-

kabel. Und die auch nicht für das eigene Auto.

Ich weiss, dass sehr viele Leute mit der Montage eines Ersatzrades überfordert

sind.

Auch habe ich schon Kunden ein intaktes Rad gebracht, weil die eingefüllte

weisse Pannenbrühe keinen Erfolg gebracht hat.

Das wird hier leider auch wieder keine qualitative Antwort sein, eher Schund, wie

hier geschrieben wird. Werde ich verkraften.

Und ich kann keinen Kuchen backen.

Gruss Werner

Jeder hat seine Meinung und das ist gut so.

Dafür ist das Forum doch da!?

Um Meinungen, Erfahrungen und Tipps auszutauschen.

Und Werner, so manch dumme Kommentare wie hier im Thread ignoriere besser einfach ;)

 

Zum Thema Reifen vulkanisieren:

Ich hatte einen rep. (vulk.) Reifen, der noch jahrelang hielt ohne irgendwelche Probleme und bei mittel"starker" Beanspruchung...

Wie war der Titel des Thread noch mal, ach ja "Kofferraum im Polo GTI umbauen" oder vielleicht doch "Ersatzrad VS Reifendichtmittel" ??? :rolleyes:

so viel zu Thema "dumme Kommentare" :eek:

das war ja klar...

Na gut einmal gehe ich kurz darauf ein.. Weil ichs eben auch nicht immer schaffe mit dem ignorieren (am wenigsten wenn ich direkt gemeint bin)

Was ist denn dein Problem?? Der einzige der hier "unnötig" rumspamt bis Du meiner Meinung nach.

Denn mit deinen Posts hilfst du Niemanden weiter. Und deine Posts hatten auch mit Abstand am Wenigsten mit dem Thread oder Thema zu tun. Aber ja..

Schließlich ging es auch um das Weglassens des R.Rads aufgrund des Kofferaumumbaus.

Und wenn man diesen Umbau durchführt, wird sich der Eine oder Andere schon Gedanken machen ob das Reserverad nun doch besser behalten sollte oder nicht.

Ich glaube Die das "Du" darüber nicht viel nachdenkst. und ist auch gut so.. aber es geht hier am Allerwenigsten um Dich!

Auch wenn Du das bestimmt glaubst. Aber ich versichere Dir das nicht "fast alle" deiner Meinung sind.

Es wird auch niemanden interessieren wenn "DIR" etwas "am Sack" geht?

Ich will mich hier weiter freundlich austauschen. Und werde Kommentare wie Deine in Zukunft auch wieder gekonnt ignorieren (ich hoffe es zum.).

Zitat:

@Holger44805 schrieb am 25. Juni 2015 um 22:36:43 Uhr:

@PoloNeo

Wenn es Dir wirklich zu klein ist dann ... Notrad + Styroporkiste raus, so was wie auf dem Bild für den 6C/6R besorgen (neu zu teuer). Zum Einbau Rücklehne und Sitzbank raus. Bei Fragen mich Anschreiben, habe Umbau zum doppelten Ladeboden im Polo 6R GTI.

Na wenn das kein Lösungsansatz zu der KERNFRAGE ist ... :confused:

am 1. Juli 2015 um 17:32

Erstens sind nur Themenersteller oder Moderatoren/Administratoren auf die eine oder andere Art "gezwungen", alles Geschriebene zu lesen. Wenn dir nicht gefällt, was hier geschrieben wird, dann halt dich einfach zurück, erst mit dem Lesen, nochmehr mit dem Antworten. Somit kann und darf dir auch nichts "auf den Sack gehen", wie du es nennen musst. Zweitens sollte man genau lesen, bevor man sich soweit aus dem Fenster hängt. Der Themenersteller schrieb u.a. selbst: "Meine Überlegung ist das "Notrad" durch ein Reifenreparaturset zu ersetzen". Wir reden hier nicht von Zündkerzen und nicht von Lichtmaschinen. Ich glaube, es gibt nur einen, der gerade nicht richtig merkt, was hier hingehört und was nicht. Soviel zum Thema "dumme Kommentare".

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 22:17

So nachdem das Reifenreparaturset engetroffen ist, ist die "Kofferraumplatzproblematik" fürs erste entschärft.

Ich möchte an dieser Stelle allen die Tips/Anregungen/Verbesserungsvorschläge gegeben haben danken. Außerdem wundere ich mich über manche Kommentare... Ich bin kein Kfz-Experte wie wohl manche hier und freue mich über Konstruktive Beiträge. Weiterhin bin ich mir bewusst, das dass Reifenreparaturset "Supobtimal" ist.

Frage an den/die Experten:

1.) Die Problematik entsteht meines Erachtens nach durch die Bauform der Batterie. Gibt es eine Batterie, die dieselben Leistungsparameter hat wie die im GTI verbaute, aber andere Abmessungen, d.h. "Nidrieger", dafür "Länger"? Wenn ich es richtig sehe, ist zwischen Batterie und Notrad noch genügend? Platz. Eventuell könnte man über diese "Schiene" das Niveau absenken.

2.) Wie schätzen ihr die Verwendung von "Seal"-Reifen ein. Verstehe ich es richtig, das diese Technologie das Reifenreparaturset vorwegnimmt?

Ja. Fremdkörper rauszihen, die Wunde heilt. So ist es gedacht Nichts ist

vollkommen. Dann schon eher RFT- Technik. 80km weit bei 80km/h sind

garantiert. Aber, wie bereits geschrieben, der ADAC hilft.

Man muss halt so zwei Stunden warten. Und nach so einem selbst

mitgemachten "Erlebnis" liebe ich wieder mein Notrad.....

Gruss Werner

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kofferraum im Polo GTI umbauen