ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Knöllchen für Nichträumen des Schnees von fahrende Autos

Knöllchen für Nichträumen des Schnees von fahrende Autos

Themenstarteram 21. März 2013 um 8:19

Gestern auf dem Arbeits-Nachhauseweg im Ruhrgebiet (Ennepe-Ruhr-Kreis) waren an mehreren Stellen Polizei mit mehrere Polizei-Mannschaft-Bussen und haben fast alle Autos mit Schnee auf dem Dach oder die mit Guckloch fuhren, angehalten.

Sie wurden alle aufgefordert Schnee vom Auto frei zu räumen und ich konnte auch beobachten, wie sie Knöllchen kassiert haben. Es war lustig zu sehen, wie mehrere Autos an der Seite standen und wie alle Autobesitzer/-fahrer Schnee vom Auto komplett freiräumten.

Solche Aktion in der Größe habe ich noch nie gesehen, dann noch an mehreren Stellen! Ich bin zum Glück verschont geblieben.

Hab mal gegoogelt, was so ein Knöllchen für Nichträumen des Schnees vom Auto überhaupt kostet? Habe aber leider nichts darüber gefunden :( Weiß jemand die Höhe der Strafe?

Gruß

Wuffi2009

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Weil sie die Mitmenschen deutlich mehr gefährden als einer der telefoniert.

Nö. Bei beiden ist die Wahrnehmung massiv eingeschränkt.

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Weil sie die Mitmenschen deutlich mehr gefährden als einer der telefoniert.

Nö. Bei beiden ist die Wahrnehmung massiv eingeschränkt.

Sehe ich genauso. Deswegen meine Frage.

Also sicherlich fällt es auch mir mit Handy am Ohr leichter zu fahren, als mit drastisch eingeschränkter Sicht. Aber beim Guckloch fährt man in der Regel wesentlich langsamer, dort ist man sich der Gefahr bewusster und passt besser auf. Die Wahrnehmung ist natürlich trotzdem massiv eingeschränkt! Das Handy wird auch bei höheren Geschwindigkeiten (z.B. auf Autobahnen) benutzt, das Guckloch eher nicht.

Also ich würde sagen, dass die Gefährdung beim Telefonieren nicht geringer ist und dass die Strafe der Gucklochfahrer zu niedrig.

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Aber Rauchen/Essen und co. ist natürlich weiterhin erlaubt und lenkt ja nicht ab.

sofern daraus eine ablenkung resultiert, ist auch dies verboten!

 

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Aber Rauchen/Essen und co. ist natürlich weiterhin erlaubt und lenkt ja nicht ab.

sofern daraus eine ablenkung resultiert, ist auch dies verboten!

Was lenkt denn bitte NICHT ab?

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

@jarompe: Du überschätzt deine Multitasking-Fähigkeiten deutlich. Das Problem bei der Handy-Nutzung ist nicht in erster Linie die Ablenkung des Blicks vom Verkehrsgeschehen sondern die fehlende Konzentration auf den Verkehr.

Aber ich denke, dass die gesamte Diskussion ums Handy-Verbot in diesem Thread fehl am Platz ist. auch machen Vergleiche in der Art, dass Vergehen A ja viel schlimmer als Vergehen B sei überhaupt keinen Sinn.

Nein tut mir Leid das kann ich so nicht stehen lassen. alles andere soll erlaubt sein (Reden mit dem Beifahrer, Essen, Rauchen ,Trinken, Singen etc. )und stört meine Konzentration nicht, bei dem Handy dann aber auf einmal schon! Das ist einfach nur ein Witz und liegt bestimmt nicht daran das man gutes Geschäft mit den Freisprechanlangen machen konnte. Geht bei den anderen Sachen leider nicht, also bleiben die weiterhin erlaubt.

Haben im letzten Jahr mal einen Test gemacht beim Fahrsicherheitstraining, selbst der Trainer war komplett überrascht das von 12 Teilnehmern bis auf einen alle ohne Probleme alle seine Anforderung erfüllen konnten obwohl sie in der einen Hand das Handy hatten und genutzt haben.

 

€50 und ein Bonus Punkt im Flensburg sollte ein gutte Maßnahme sein.

Schnee rütscht meistens während der Fahrt nach hinten, und bedekt bei viele Fahrzeugen der Rückleuchten.

Diese Winter mehrfach auf der Autobahn hinten so'n Knalltüte Gefahren wie nür der vorder Scheibe ne bissle sauber geputzt hat, aber weiter im halbes düster nicht zu sehen war.

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Zitat:

Original geschrieben von mizimausi12

Schreib mal eine SMS während der Fahrt. Du kannst unmöglich gleichzeitig auf die Straße achten. Telefonieren geht da schon eher, aber das generelle Verbot ist dennoch besser. :)

Sry aber das ist einfach nur falsch. Nicht jeder muss zum Tippen einer SMS auf das Handy starren, ist wie mit dem Tippen am PC. Manche können es , manche nicht. Ich kann sogar, wenn ich möchte, mit der Hand einen Brief beim fahren schreiben. Das dann natürlich erlaubt und lenkt nicht ab. Es wurde nur Verboten weil es was neues gewesen ist!

Das sehe ich anders. Ich denke es wurde verboten weil heute jeder ein Handy hat und weil 80 bis 90 % eben nicht blind schreiben und tippen können. ;)

Mit diesen neuen Touchscreens denke ich auch nicht, dass das blinde Tippen einfacher wurde. Dafür gibt es natürlich auch die Spracheingabe. :confused:

Und sobald man auch nur einmal schaut was man da soeben getippt hat, ist man 1 bis 2 Sekunden blind gefahren. Den Burger kann man auch blind auspacken oder packt ihn beim Halten an der Ampel aus und mampft ihn dann. Das Handy wird hingegen sofort gezückt und auch sofort geantwortet. :rolleyes:

Da sind schon feine Unterschiede erkennbar, finde ich zumindest. Aber auf einen gemeinsamen Nenner wird man da nicht kommen, weil das nunmal jeder anders wahrnimmt. Wenn die Statistik allerdings sagt, dass mehr Menschen mit Handy verunfallen als mit Burger, dann ist das eindeutig. :)

Ob es solche Statistiken auch für Schnee-Fahrer gibt? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Nein tut mir Leid das kann ich so nicht stehen lassen. alles andere soll erlaubt sein (Reden mit dem Beifahrer, Essen, Rauchen ,Trinken, Singen etc. )und stört meine Konzentration nicht, bei dem Handy dann aber auf einmal schon!

Dann mach einen neuen Thread zum Handyverbot auf! Hier geht es um nicht vom Schnee befreite Fahrzeuge!

Zitat:

Haben im letzten Jahr mal einen Test gemacht beim Fahrsicherheitstraining, selbst der Trainer war komplett überrascht das von 12 Teilnehmern bis auf einen alle ohne Probleme alle seine Anforderung erfüllen konnten obwohl sie in der einen Hand das Handy hatten und genutzt haben.

Ich arbeite nebenberuflich als Fahrsicherheitstrainer und wann immer wir solche Experimente gemacht haben waren die Ergebnisse katastrophal. Von daher stehe ich deiner Aussage ausgesprochen skeptisch gegenüber.

Zitat:

Original geschrieben von jarompe

Handyverbot am Steuer ist eh ein großer Witz, nur weil paar unfähige es nicht schaffen werden Sippenhaft alle Bestraft.

Die paar Unfähigen sind 95 %. Nur 5 % konnten beide komplexe Aufgaben, telefonieren und am Straßenverkehr teilnehmen, gleichzeitig erledigen.

Die Aussage,"mich lenkt telefonieren am Steuer nicht ab" ist Selbstüberschätzung, es sei denn man gehört zu diesen 5 %.

Getestet wurden 200 Probanten, ich hatte es hier schon gepostet.

Edit: Es waren sogar nur 2,5 % Klick

am 21. März 2013 um 10:52

Zitat:

Original geschrieben von Wuffi2009

Gestern auf dem Arbeits-Nachhauseweg im Ruhrgebiet (Ennepe-Ruhr-Kreis) waren an mehreren Stellen Polizei mit mehrere Polizei-Mannschaft-Bussen und haben fast alle Autos mit Schnee auf dem Dach oder die mit Guckloch fuhren, angehalten.

Sie wurden alle aufgefordert Schnee vom Auto frei zu räumen und ich konnte auch beobachten, wie sie Knöllchen kassiert haben. Es war lustig zu sehen, wie mehrere Autos an der Seite standen und wie alle Autobesitzer/-fahrer Schnee vom Auto komplett freiräumten.

Solche Aktion in der Größe habe ich noch nie gesehen, dann noch an mehreren Stellen! Ich bin zum Glück verschont geblieben.

 

Hab mal gegoogelt, was so ein Knöllchen für Nichträumen des Schnees vom Auto überhaupt kostet? Habe aber leider nichts darüber gefunden :( Weiß jemand die Höhe der Strafe?

 

Gruß

Wuffi2009

Ein Guckloch geht in der Tat mal überhaupt nicht. Da wäre ich auch für härtere Strafen.

Bei schneebedeckten Autos sehe ich jetzt eher kein Problem.

Viel wichtiger wäre es in meinen Augen LKW's zu kontrollieren um den fliegenden Eisplatten, die von den Trailern und Hängern fallen, endlich mal Einhalt zu gebieten.

Hatte auch vor kurzer Zeit auf dem Nachhauseweg gesehen, dass die Polizei zwei Autos angehalten hatten um den Schnee vom Dach zu fegen.

Aber von den LKW's habe ich noch keinen gesehen, der Eisplatten entfernt hat.  

topic ..

Die Maßnahme, Fahrer mit schneebedeckten Fahrzeugen aus dem verkehr zu ziehen ist absolut begrüßenswert und wird leider viel zu selten durchgeführt.

off-topic ..

In gleichem Maße ist natürlich das Telefonieren am Steuer ohne FSE zu sanktionieren. In den meisten Fällen reicht das Beobachten des Fahrstils aus, um zu wissen, da hat einer das Telefon am Ohr.

Zitat:

Haben im letzten Jahr mal einen Test gemacht beim Fahrsicherheitstraining, selbst der Trainer war komplett überrascht das von 12 Teilnehmern bis auf einen alle ohne Probleme alle seine Anforderung erfüllen konnten obwohl sie in der einen Hand das Handy hatten und genutzt haben.

Das kann man noch nicht 1 zu 1 auf die ganz normalen Bedingungen im Straßenverkehr übertragen. Das ist doch wie Laborversuch und reale Praxis. Seltsam auch, dass ich offensichtlich immer auf den einen treffe, der es nicht geschafft hat, alle Anforderungen zu erfüllen.

Besonders schlimm sind übrigens Gucklochfahrer, die auch noch am Steuer telefonieren.

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Roter-Baron

Zitat:

Original geschrieben von Wuffi2009

Gestern auf dem Arbeits-Nachhauseweg im Ruhrgebiet (Ennepe-Ruhr-Kreis) waren an mehreren Stellen Polizei mit mehrere Polizei-Mannschaft-Bussen und haben fast alle Autos mit Schnee auf dem Dach oder die mit Guckloch fuhren, angehalten.

Sie wurden alle aufgefordert Schnee vom Auto frei zu räumen und ich konnte auch beobachten, wie sie Knöllchen kassiert haben. Es war lustig zu sehen, wie mehrere Autos an der Seite standen und wie alle Autobesitzer/-fahrer Schnee vom Auto komplett freiräumten.

Solche Aktion in der Größe habe ich noch nie gesehen, dann noch an mehreren Stellen! Ich bin zum Glück verschont geblieben.

Hab mal gegoogelt, was so ein Knöllchen für Nichträumen des Schnees vom Auto überhaupt kostet? Habe aber leider nichts darüber gefunden :( Weiß jemand die Höhe der Strafe?

Gruß

Wuffi2009

Ein Guckloch geht in der Tat mal überhaupt nicht. Da wäre ich auch für härtere Strafen.

Bei schneebedeckten Autos sehe ich jetzt eher kein Problem.

Viel wichtiger wäre es in meinen Augen LKW's zu kontrollieren um den fliegenden Eisplatten, die von den Trailern und Hängern fallen, endlich mal Einhalt zu gebieten.

Hatte auch vor kurzer Zeit auf dem Nachhauseweg gesehen, dass die Polizei zwei Autos angehalten hatten um den Schnee vom Dach zu fegen.

Aber von den LKW's habe ich noch keinen gesehen, der Eisplatten entfernt hat.  

:rolleyes:

Ich oute mich mal.

Wenn Schnee auf dem Auto liegt mache ich die Frontscheibe und die Seitenscheiben frei und fahre los.

Der Schnee fliegt eh ganz schnell weg. Da ich das Auto täglich bewege ist es in der Regel auch nur loser Schnee.

Wie aufmerksam Fahrer mit Handy am Ohr sind habe ich neulich erst wieder gesehen als die Frau hinter mir, mir beinahe hinten reingekracht wäre, weil mein Vordermann (Auswärtiger) plötzlich in die Eisen ging, weil er doch rechts abbiegen musste. Ich konnte Problemlos dahinter anhalten. Die gute Frau hinter mir gerade noch so. Da sie ein Handy am Ohr hatte, wusste ich bereits seit 2 Ampeln vorher und konnte dies die ganze Zeit im Rückspiegel sehen.

Übrigens:

Hätte ich bei dieser Bremsung noch Schnee auf dem Dach gehabt, wäre der mir 100% ins Sichtfeld gerutscht. Zwar fege auch ich nicht jeden Krümel weg, aber den Großteil schon. Wenn also nur 1cm lockere Flusen auf dem Dach liegen, bleibt er drauf. Der fliegt ganz schnell weg und stört dabei keinen. Liegen dagegen 10cm+ auf dem Dach => runter damit!

Allerdings muss ich zugeben das das entfernen von Schnee auf dem Dach bei meinem derzeitigen Fahrzeug deutlich einfacher ist, als beim Vorgängerfahrzeug. Dies liegt daran das der Wagen nicht so hoch ist. Beim alten Fahrzeug musste ich daher immer einen Teleskop Schneebesen verwenden. Das brauche ich jetzt nicht mehr.

wer nur gucklöcher hat hat keine ordentliche rundumsicht und kann damit viel schneller als beim handy etwas übersehen.

aber das schaffen auch handynutzer das die nichts mitbekommen.

ausserdem geht es nicht nur ums sehen sondern auch das der schnee andere gefährden kann wenn er zb gefroren ist.

schön zu sehen im winter bei lkws wenn da die schneebrocken von oben runterknallen.

habs letzte woche bei nen pkw gesehen wie der schneeblock abhob und dem daneben fahrenden pkw in die seite knallte.

es hat nunmal seinen sinn warum man das auto komplett vom schnee frei machen muss.

und loser schnee bleibt ja net auf dem auto der taut etwas durch die wärme und gefriert dann wieder und werden zu schönen eisbrocken egal ob oft oder wenig gefahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Knöllchen für Nichträumen des Schnees von fahrende Autos