ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Knobelaufgabe für alle DAF Experten

Knobelaufgabe für alle DAF Experten

DAF LF
Themenstarteram 4. Mai 2016 um 14:11

Hallo zusammen,

ich muss mich erst einmal kurz vortsellen, bin nämlich neu hier. Mein Name ist Bastian, ich komme aus dem Süden Deutschlands und bin seit geraumer Zeit auf der Suche nach "der perfekten Basis" für meinen geplanten LKW/Bus zum WoMo umbau.

Ich weiß, dass es hier auch ein Forum für WoMos und Caravan gibt, allerdings richtet sich meine momentane Frage eher an die LKW Experten unter euch.

Ich bin beruflich viel im Ausland unterwegs und bin dabei in Angola auf einen ungewöhnlichen DAF Bus Umbau gestoßen. Das Fahrgestell scheint mir die Basis eines LFs zu sein, ob der Kabinenaufbau direkt von DAF kommt oder er hier in Afrika gefertigt wird kann ich eider nicht genau sagen, hier bräuchte ich ein wenig Expertenunterstützung.

Alles was ich weiß beschränkt sich auf eine unter der Folie erkennbare Typbezeichnung "TROPIC" und das DAF LF Logo auf der Schnauze. Ich gehe mal davon aus, dass der Bus speziell für den afrikanischen/südamerianischen Markt gebaut wird. Google spuckt leider so überhaupt gar nichts zu dem Thema aus, alles Busmodelle von DAF die ich bisher gefunden habe sind alle für den europäischen Markt...

Von außen sieht der Bus ein wenig in die Jahre gekommen aus, allerdings ist das Armaturenbrett bereits mit Digitaltacho und Multifunktionslenkrad, somit gehe ich davon aus, dass der Bus vllt sogar noch gebaut wird oder bis vor "kurzem" (<15 Jahre) noch gebaut wurde.

Hat jemand ne Idee wie ich an nähere Informationen kommen könnte, bin für jeden Hinweis dankbar, hab versucht hier vor Ort etwas herauszubekommen, ist aber auch sehr sehr schwierig...

Zusätzlich wäre für mich natürlich auch noch interessant zu Wissen was die erfahrenen Trucker unter euch von der generellen Idee halten ein solchen Bus bzw. LKW Fahrgestell als Basis für ein WoMo herzunehmen?

So das wars jetzt erstmal von meiner Seite, würde mich über Antworten freuen, Gruß aus Angola

Img-6196
Img-6137
Ähnliche Themen
12 Antworten

In "etwas neuer" habe ich hier ein paar Bilder mit Hinweisen auf den Aufbauhersteller gefunden:

http://buzzybeeforum.nl/viewtopic.php?f=51&t=4897&start=60

Demnach wurden DAF LF mit einem Aufbau von VDL Berkhof / Jonkheere als Schulbusse für Paris hergestellt.

"Dein" Bus wird vermutlich auch ein LKW-Chassis mit einem individuell erstellten Aufbau sein.

Themenstarteram 5. Mai 2016 um 13:59

Vielen Dank, is schonmal interessant zu sehen, dass es auch in Europa solche Aufbauer gibt.

Hier wurde sogar das original Führerhaus beibehalten...ich denke mal, dass der Aufbau für "meinen" Bus direkt aus Afrika kommt...

Kennt jemand Firmen die solche Aufbauten für Afrika oder Südamerika fertigen?

Oder evtl eine Exportfirma die "nackte" Fahrgestelle in diese Länder exportiert?

Gruß

Hast du mal bei DAF direkt gefragt?

Manchmal erstaunlich, was man da alles erfährt :D

Bei Mercedes bricht teilweise eine regelrecht Euphorie aus, wenn die mal was Neues machen dürfen und/oder nen bisschen suchen müssen ;)

Keine Ironie ;)

 

LG

Zitat:

@borsti27 schrieb am 5. Mai 2016 um 13:59:54 Uhr:

Vielen Dank, is schonmal interessant zu sehen, dass es auch in Europa solche Aufbauer gibt.

Hier wurde sogar das original Führerhaus beibehalten...ich denke mal, dass der Aufbau für "meinen" Bus direkt aus Afrika kommt...

Kennt jemand Firmen die solche Aufbauten für Afrika oder Südamerika fertigen?

Oder evtl eine Exportfirma die "nackte" Fahrgestelle in diese Länder exportiert?

Gruß

wenn man das mal logisch betrachtet

der aufbau ist den speziellen bedürfnissen vor ort angepasst

heißt viiiel bodenfreiheit,lauter schiebefenster als erstz für die schwere klimaanl.

"nur" ein ein/ausstieg,also kommt keiner ohne bezahlen am fahrer vorbei !!!

und kostengünstiger ists auch

ebenfalls aus kostengründen würd ich davon ausgehen

das der aufbau vor ort getätigt wurde,da die das billiger können als hier

und son aufbau hier als womo zu tüven dürfte nicht einfach sein

z.b. die 2te tür,gegf kein sicherheitsglas

und über die stehhöhe sollte man sich auch gedanken machen,ebenso über die " isolierung"

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 11:18

Zitat:

@sschloja schrieb am 8. Mai 2016 um 01:29:45 Uhr:

Hast du mal bei DAF direkt gefragt?

Manchmal erstaunlich, was man da alles erfährt :D

Bei Mercedes bricht teilweise eine regelrecht Euphorie aus, wenn die mal was Neues machen dürfen und/oder nen bisschen suchen müssen ;)

Keine Ironie ;)

 

LG

Servus,

bei DAF direkt noch nicht, bin aber in Kontakt mit dem Vertiebsleiter Afrika von VDL/Jonckheere, er wollte sich diese Woche noch einmal bei mir melden, werde aber trotzdem DAF noch einmal direkt kontaktieren, Danke!

Zitat:

@transe79 schrieb am 8. Mai 2016 um 08:05:50 Uhr:

wenn man das mal logisch betrachtet

der aufbau ist den speziellen bedürfnissen vor ort angepasst

heißt viiiel bodenfreiheit,lauter schiebefenster als erstz für die schwere klimaanl.

"nur" ein ein/ausstieg,also kommt keiner ohne bezahlen am fahrer vorbei !!!

und kostengünstiger ists auch

ebenfalls aus kostengründen würd ich davon ausgehen

das der aufbau vor ort getätigt wurde,da die das billiger können als hier

und son aufbau hier als womo zu tüven dürfte nicht einfach sein

z.b. die 2te tür,gegf kein sicherheitsglas

und über die stehhöhe sollte man sich auch gedanken machen,ebenso über die " isolierung"

Ich denke auch, dass der Bus so wie auf dem Bild zu sehen ist auf jeden Fall noch einmal in Afrika bearbeitet wird. Die Frage ist nur inwiefern (nur das Fahrwerk an die örtlichen gegebenheiten Angepasst oder der komplette Aufbau?)

Die kostenfrage ist ja auch einer de Gründe warum ich so ein Fahrzeug überhaupt in erwägung ziehe, glaubst du die 2te Türe ist für den TÜV ein problem? der Fahrer hat einen separaten Einstieg fals das etwas ändert...

Zum Thema WoMo Aufbau:

Warum glaubst du dass die TÜV Zulassung schwierig werden dürfte? Ich meine dass ich andere Fenster, Isolierung, entsprechende Elektrik etc. reinmachen muss ist klar, aber wenn das Fahrgestell (und evtl. mehr) von DAF direkt kommt sollte das Fahrzeug ja so wie der dasteht der allgemeinen StVo entsprechen (Lichtanlage, Abmessungen, zul. Gesamtgewicht, etc.)

Danke schonmal für eure Antworten, ich bin diese Woche noch vor Ort und versuche so viel eir möglich in Erfahrung zu bringen

Gruß

mit der tür

z.b. es brennt im fhrz.,du bist hinten,wie willst du dann vorne rauskommen?

die fensterscheiben müßten aus sicherheitsglas sein!

und selbst wenn das fhrz hier aufgebaut wurde,heißt es nicht das hiesige vorschriften verbaut wurden,wenns im

fremden land niemand interessiert

viele autobauer oder auch umbauer richten sich da an das land wo das fhrz in betrieb geht

such dir mal die endsprechenden unterlagen vom tüv raus zur beschaffenheit von womos

Dann baut er halt ne große Dachluke ein.

Zwei Fliegen mit einer Klappe, Bett drunter stellen und abends Sterne gucken und bei Feuer hast du einen prima Ausstieg.

Und Sicherheitsglas? Meinst du in Afrika bauen die da Fensterglas ein? Hält das überhaupt die Vibrationen und Verwindungen aus?

Ich mein kann gut möglich sein, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass normales Glas überhaupt im Auto bleibt :D

Schau mal bei den Busfreaks vorbei, wenn du Zeit hast. Was Wohnmobilaus- und Umbauten angeht, da wirst du geholfen.

LG

Themenstarteram 10. Mai 2016 um 10:22

Grüß euch,

danke für eure Antworten, habe auch mal kurz gegoogelt und bin auf folgendes gestoßen

Zitat:

Von allen Sitzen aus müssen Fluchtmöglichkeiten über zwei voneinander unabhängige Fluchtwege vorhanden sein, die sich nicht auf der gleichen Fahrzeugseite befinden dürfen.

Quelle: VdTÜV Merkblatt 740, Ausgabe 9/92

sollte also kein problem dartstellen, wobei die Dachluke sowieso auch geplant ist....das ist aber alles noch zukunftsmusik (klar sollte daran im voraus gedacht werden, geb ich euch recht und bin auch dankbar für jeden Input) möchte aber nicht vom eigentlichen Thema abweichen....

Es gibt doch immer so Touren, zB in einen Tagebau. Die Busse, die dort benutzt werden sind auch umgebaut oder gleich ein Unimog als Bus.

Vielleicht kann man darüber etwas herausfinden?

LG

Das wird dann vielleicht ein Unimog-Triebkopf sein, dem ein "Buskasten" hinten dran gebaut wurde.

Meistens sind es aber Allrad-LKW-Chassis mit Busaufbauten ...

http://www.autobild.de/.../...enner-unimog-u-5000-6x6-3659077.html?...

http://www.gloria-fahrzeugbau.de/tagebau.html (runter scrollen),

Bilder:

http://www.gloria-fahrzeugbau.de/FahrzeugbilderWEb/ngross0116.jpg

http://www.gloria-fahrzeugbau.de/FahrzeugbilderWEb/ngross0227.jpg

Themenstarteram 10. Mai 2016 um 16:39

Servus

vielen Dank an sschloja für die Idee und ConvoyBuddy für die direkten Links

Zitat:

@ConvoyBuddy schrieb am 10. Mai 2016 um 14:29:31 Uhr:

Das wird dann vielleicht ein Unimog-Triebkopf sein, dem ein "Buskasten" hinten dran gebaut wurde.

Meistens sind es aber Allrad-LKW-Chassis mit Busaufbauten ...

http://www.autobild.de/.../...enner-unimog-u-5000-6x6-3659077.html?...

das Ding is ja mal geil, Hammer. Aber ich glaub da muss ich erstmal das Lottospielen anfangen, will gar nicht wissen was der Unimog mit dem Aufbau kostet, da kann ich mir wahrscheinlich zehn Busse in Afrika für kaufen...aber sieht schon mächtig aus.

Die Grundidee ist auf jeden Fall sehr gut, werde das noch ein wenig recherchieren, ob's da vllt was gebrauchtes o.ä. gibt...

Ich mein irgendwo müssen die ja landen, werden die ausgemustert. Nur viele wird es da nicht geben.

Vielleicht hat ja auch die Bundeswehr brauchbares?

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Knobelaufgabe für alle DAF Experten