ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Knarzendes Geräusch beim Betätigen der Bremse

Knarzendes Geräusch beim Betätigen der Bremse

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 19. Juni 2021 um 12:06

Seit neustem habe ich ein knarzendes Geräusch, wenn man die Fussbremse tief durchtritt. Das Geräusch hört man im Stand ohne Motor an aber auch wenn der Motor nicht läuft. Hört sich an wie ein "knarzendes Scharnier" oder so. Man hört es auf jeden Fall vorne, aber auch hinten, allerdings weniger laut. Hatte die vordere Bremse links (da ist es am stärksten) schon komplett zerlegt, also Beläge raus, alles gereinigt, die Stifte, die Feder, dann alles mit Plastilube neu "geschmiert". Keine Veränderung. Hat das schon mal jemand beobachtet????

Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 22. Juni 2021 um 14:11

@Bert80 Ja, das einseitige knarzen ist ein Argument. Bevor ich gestern alles zerlegt habe, war das knarzen tatsächlich nur noch einseitig vorne links. Hinten, das hat sich geklärt, war es die angezogene Feststellbremse, da ich neben dem Auto stehend, das Bremspedal gedrückt habe und mich im Türrahmen abgestützt habe. Vorne rechts, kann es auch gewesen sein (nur minimal) da der Wagen mit warmen Reifen auf dem gefliesten Garagenboden stand

Ich kenne mich technisch nicht mit den Bremsen aus. Ich habe jetzt mal eine Weile im Internet gesucht und bei den W211ern auch so einen ähnlichen Fall gefunden. So wie ich es verstanden habe, war es ein defekter Bremssattel. Dort war eine Dichtung / Manschette am Kolben defekt und hat das Geräusch verursacht.

Themenstarteram 22. Juni 2021 um 18:41

@Bert80 Ja, schon getestet. Habe den Sattel mit Belägen, statt mit der Scheibe, mit einem Hammer „gefüttert“, da konnte man machen was man will, alles still und leise.

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 21:39

So, habe das ganze WE damit verbracht die Quelle der Knarzens zu finden. Scheiben vermessen = 100% plan. Nabe vermessen = 100% plan. Beläge, Bleche, Bremskolben gereinigt, Federn und Stifte gereinigt, Bremssattel gereinigt. Alles zusammengebaut. Sch****** keine Verbesserung.

Dann alle Bremsscheiben, Bremsbeläge, Federn und Stifte neu gekauft und eingebaut. Absolute Ruhe im Karton. Warum K.A.

Danke für Deine Rückmeldung.

Meinst Du es könnte sein, dass die Scheibe einen Haarriss innen im Bereich der Innenbelüfungsschlitze bzw der Stege innen hat?

Bleibt ja kaum noch etwas anderes...

Mal die Scheibe "abgeklopft" und gehört, ob sie genauso wie die andere klingt, oder eher "Scheppert"?

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 21:49

@kappa9 Nichts zu finden. Habe mit Talkum und WD40 die Scheibe untersucht, abgeklopft und was weiß ich. Kein Unterschied zu den neuen Scheiben. Ein kleiner Anhaltspunkt wäre noch, aber ich weiß nicht ob das relevant ist. Die runden Federn an den Stiften waren schon etwas „lahm“ und die Stifte sind relativ leicht verrutscht.

Puh, dann wird’s schwer…

Bei Schwimmsattel hätte ich noch eine letzte Idee gehabt, aber bei Festsattel?

Aber innen drin ein von außen nicht sichtbarer Steg im Reibring? Was anderes fällt mir jetzt auch nicht ein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Knarzendes Geräusch beim Betätigen der Bremse