ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Knacken Beifahrerseite/rechts hinten

Knacken Beifahrerseite/rechts hinten

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 22. Februar 2016 um 4:11

Hallo,

endlich habe ich es mal geschafft ein Video zu machen das dieses Knacken an der Beifahrerseite Rechts zeigt.

Zufall dass es erst zu hören ist seit die AIRmatic Luftbalge getauscht wurden? Was meint ihr?

Das letzte mal in der Werkstatt wurde geguckt, mit Brechstange gehebelt und doch nie etwas gefunden. Aber irgendwas muss es ja sein? Irgendwelche Gelenke, Kupplungen oder dergleichen?

Danke.

Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 13. Juni 2016 um 20:00

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 13. Juni 2016 um 08:42:12 Uhr:

Waren die getauschten Luftbälge original Teile ?

Ich kann mich an einige Beiträge im W164 Forum erinnern wo User gespart haben und Teile von Aerosus verbaut haben und danach Geräusche hatten.

Ja es sind Original. Die wollten mir Arnott verbauen und ich sagte nein. Ich lieferte dann die original selbst an nachdem sie bei mir ankamen.

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 20:01

Zitat:

@Ahmet86 schrieb am 13. Juni 2016 um 09:05:52 Uhr:

Zitat:

@Mackhack schrieb am 13. Juni 2016 um 05:04:28 Uhr:

Auto war diese Woche deshalb nochmal in der Werkstatt. Selbst mit der Andeutung auf Traggelenke fanden die nichts. Sie hören es zwar beim Fahren, sie hören es im Video aber sowohl auf dem Boden stehend als auch auf der Bühne konnte nichts gefunden werden. Der Vorschlag war alle Lager auszutauschen aber das wollte und will ich nicht da es 4 Stück pro Seite gibt und die Unsummen an Arbeitszeit wollen und es im Prinzip nur dazu dient dass deren Mechaniker an meinem Auto lernen wollen.

Jetzt sind im Prinzip alle Möglichkeiten ausgeschöpft, außer einer der Mitlesenden hier weiß noch was.

Ich hatte das selbe Problem.

Meine Werkstatt hat die Lager mit Silikon Spray eingesprüht,und den Fehler dadurch eingegrenzt.

Das heißt da der Fehler nur auf einer Seite ist könnten nur 4 Lager in Frage kommen :-)

Das Erste Lager richtig schön einsprühen und Fahren.

Falls es das nicht war das nächste und immer so weiter.

Glaub mir du wirst zu 90% den Fehler finden,

hatte das nämlich auf beiden Seiten.

Das hast du so aber nur gemacht um das defekte Teil zu finden, nicht um das Problem so zu lösen, richtig?

Zitat:

@Mackhack schrieb am 13. Juni 2016 um 20:01:35 Uhr:

Zitat:

@Ahmet86 schrieb am 13. Juni 2016 um 09:05:52 Uhr:

 

Ich hatte das selbe Problem.

Meine Werkstatt hat die Lager mit Silikon Spray eingesprüht,und den Fehler dadurch eingegrenzt.

Das heißt da der Fehler nur auf einer Seite ist könnten nur 4 Lager in Frage kommen :-)

Das Erste Lager richtig schön einsprühen und Fahren.

Falls es das nicht war das nächste und immer so weiter.

Glaub mir du wirst zu 90% den Fehler finden,

hatte das nämlich auf beiden Seiten.

Das hast du so aber nur gemacht um das defekte Teil zu finden, nicht um das Problem so zu lösen, richtig?

Genau :-)

Themenstarteram 27. Juni 2016 um 21:43

WD-40 an das Gelenk/Bolzen gesprüht der den AIRmatic Balg hält und Geräusch war sofort weg. Zumindest ist jetzt der Fehler schon mal eingegrenzt.

Themenstarteram 30. Dezember 2016 um 3:52

Es ist fast wie ein historischer Tag heute. Das Problem wurde erkannt und gelöst. 2 Teile. Keine $80 und etwas Arbeitslohn.

Gelenk, Federlenker an Radträger A 204 352 0027

Stange, Drehstab an Radträger A 211 320 33 89

Beides ersetzt, knacken und quietschen ist weg.

Nun habe ich heute also auch erfahren wie MB hier in USA arbeitet und warum dieser Fehler in vier Werkstattaufenthalten a 3-4 Wochen nie gefunden worden ist. Kurze Antwort: Man hat schlicht nie am Auto wirklich etwas versucht zu finden weil es sich nicht "gelohnt" hätte.

Lange Antwort: Mechaniker in USA bei vielen großen Marken werden pro Job bezahlt, nicht für den ganzen Tag den sie bei der Arbeit sind. Im Schnitt werden sie fuer 4 Stunden am Tag bezahlt, arbeiten aber 8+ wie jeder normale Arbeitnehmer auch. Jeder Mechaniker also hätte umsonst am Auto gesucht und geschraubt anstatt an anderen Autos zu Arbeiten bei denen sie gewusst hätten dass sie bezahlt werden. Deshalb ist es wohl leider auch so dass ein Mechaniker immer an einem Auto das zum Kundendienst kommt mehr findet als wirklich nötig ist denn jede Reparatur hat eine Art festen Satz egal wie lange dieser am Auto braucht um die Reparatur durchzuführen.

Bei meinem Auto also wäre er zum Beispiel 2 Tage damit beschäftigt gewesen und wäre für vier Stunden bezahlt worden weil das so von MB vorgeschrieben wird bei so einer Reparatur. Da er aber ja nicht wissen konnte was wirklich ist hätte er sich also in den "Ruin" gesucht.

Diese Information kam vom Mechaniker der bei MB 15 Jahre als Mechaniker arbeitete bevor er zu meinem Freund wechselte der seine freie MB Werkstatt hat. Es ist traurig wie Kunden und selbst die eigenen Schrauber ausgenommen werden nur um die Shareholder von MB glücklich zu machen. Und die bekommen den Hals nicht voll.

Wowww... Das ist ja wie Weihnachten und Geburtstag an einem Tag.. Wurde ja auch mal zeit das der Fehler gefunden wird, das Geräusch war ja unerträglich..

Alles wird gut.. Viel Spaß mit deinem Quitschfreien Benz :D

PS Die Ami´s sind auch echte Sklaventreiber ;)

Themenstarteram 30. Dezember 2016 um 6:01

Danke ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Knacken Beifahrerseite/rechts hinten