ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Knacken an der Vorderachse beim Anfahren in der Kurve ???

Knacken an der Vorderachse beim Anfahren in der Kurve ???

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 16. April 2012 um 16:24

Hallo ,

habe seit einem Monat ein Problem mit meiner R-Klasse bj.2006 ,96000 KM R 320 CDI 4matic.

Wenn ich aus unserer Einfahrt herausfahre und dabei auf die Hauptstr.abbiege höre ich ein Knackgeräusch von der Vorderachse . Es hört

sich nicht an wie das ratternde Geräusch eines defekten Radlagers und es tritt bisweilen nur sporadisch auf . Es knackt 2-3 mal beim Anfahren . War deswegen schon zweimal bei MB . Dort wurde aber nur irgendetwas an der Lenkung gewechselt ,der Meister war bei Abholung der Meinung das alles okay ist und nichts mehr knackt. Dem war leider nicht so.Es ist zwar nicht sehr laut zu hören aber ich höre es eben und merke es auch im Fuß. War auch schon bei einem privat Check vom TÜV da ich den R erst im Februar gekauft habe,doch auch der TÜV meinte es ist alles OK. Bin ein wenig ratlos , sollte ich lieber zu einer ander MB Werkstatt gehen ,habe noch die Junge Sterne Garantie .

Vielen Dank für eure Antworten

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Ecki-R500

Hallo,

dieses Knacken kenne ich. Nachdem ein Meister der Freundlichen auf die Radlager tippte, was finanziell noch preiswert wäre, meinte ein anderer Servicemeister, die Antriebe sind Schuld.

Gewonnen hatte der Letztere und ich war ca. 2500€ los.

Ich hoffe, dass dein Knacken nicht ganz so kostenintensiv ist.

Oftmals hilft bei klackernden Gelenken der Antriebswellen nach guter alter Sitte eine Packung Heißlagerfett unter die Manschetten zu drücken und anschl. neue Schellen drauf, gut is.

Die Werkstätten verdienen natürlich mehr am sofortigen Austausch der ganzen Welle...

Wenn es ein dumpfes Klacken ist, welches sich NICHT mit der Radumdrehung zyklisch wiederholt, kann es auch das bekannte Lager der Lenkung in der Spritzwand sein. Das klackt oft auch beim W164.

Merkt man besonders an den Rampen im Parkhaus, wenn man mit eingeschlagener Lenkung rauf oder runter fährt.

Dieses Klacken spürt man auch leicht in den Pedalen, im Fußraum und in der Lenkung.

Gruß

Kappa9

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961 am 07.03.2013

Habe heute meinen R350CDI 4Matic L (EZ 10.2011, 103tkm) vom Service zurückbekommen. Bei Anlieferung hatte ich ein Poltern vorn links moniert. Trat in den vergangenen Wochen in der kalten Jahreszeit regelmässig bei Kaltstart auf, konkret beim Rückwärtsfahren mit eingeschlagenem Lenkrad über abgesenkten Bordstein hinweg. Manchmal war es auch noch einige Meter weiter auf der Strasse vernehmbar, sofern diese durch festgefahrene Eisschollen holprig war. Nach meist 50-100 Metern war der Spuk vorbei, auch trat es nie bei warmem Fahrzeug auf.

Diagnose: Defekte Achswellen-Manschette vorn links, dadurch Fettaustritt, dadurch Teil kaputt. Der Freundliche vermutet Materialfehler bei der Manschette. Anyway, die Vorderachswelle und die Manschette wurden auf Garantie ausgetauscht.

Mein R ist derzeit wieder beim Service (knapp 130tkm). Gestern erst waren mir kleine Flecken auf dem Pflaster aufgefallen. Und heute wird die Achswellen-Manschette auf der anderen Seite getauscht. Das scheint echt eine Schwäche zu sein.

Zitat:

Original geschrieben von Louis_V251

Zitat:

Original geschrieben von Aladin74

Also wenn es knackt nur bei kurven fahren ist das zu 100% die Antriebswelle besser gesagt das ausenstehende antriebswellen gelenk nur leider kriegt man das gelenk bei Mercedes nicht separat zu kaufen soldern nur die komplette Antriebswelle und die kostet stolze 890.-€ und wenn es bei Beschleunigen Knackt und Ratat dann ist das zu 100% das voerdere Differential kostet schlappe ca. 1800.-€ beide probleme habe ich selber gehabt fahre R W 251 CDI 320 Lang

Gruß Aladin

Der Mann hat recht, siehe auch diesen Thread

Ich bin wirklich absoluter Laie, aber sowas hatte ich mal bei einem Audi und da waren es die Dreieckslenker an der Vorderachse bzw. Radaufhängung. Am deutlichsten hat man das wahrgenommen, wenn voll links eingeschlagen wurde.

Da Du noch Garantie hast, bestehe darauf dass Dein Anliegen protokolliert wird und Du auf der sicheren Seite bist. Nicht das das Problem schlimmer wird und dann die Garantiezeit vorüber ist.

Deiner Frage, ob Du eventuell eine andere MB Werkstatt aufsuchen solltest, interpretiere ich dahingehend, dass Dein Vertrauen in die bisherige MB Werkstatt etwas gestört ist. Insofern würde ich tatsächlich mal eine andere MB Werkstatt drüber schauen lassen.  

Hallo,

dieses Knacken kenne ich. Nachdem ein Meister der Freundlichen auf die Radlager tippte, was finanziell noch preiswert wäre, meinte ein anderer Servicemeister, die Antriebe sind Schuld.

Gewonnen hatte der Letztere und ich war ca. 2500€ los.

Ich hoffe, dass dein Knacken nicht ganz so kostenintensiv ist.

Zitat:

Original geschrieben von Ecki-R500

Hallo,

dieses Knacken kenne ich. Nachdem ein Meister der Freundlichen auf die Radlager tippte, was finanziell noch preiswert wäre, meinte ein anderer Servicemeister, die Antriebe sind Schuld.

Gewonnen hatte der Letztere und ich war ca. 2500€ los.

Ich hoffe, dass dein Knacken nicht ganz so kostenintensiv ist.

Oftmals hilft bei klackernden Gelenken der Antriebswellen nach guter alter Sitte eine Packung Heißlagerfett unter die Manschetten zu drücken und anschl. neue Schellen drauf, gut is.

Die Werkstätten verdienen natürlich mehr am sofortigen Austausch der ganzen Welle...

Wenn es ein dumpfes Klacken ist, welches sich NICHT mit der Radumdrehung zyklisch wiederholt, kann es auch das bekannte Lager der Lenkung in der Spritzwand sein. Das klackt oft auch beim W164.

Merkt man besonders an den Rampen im Parkhaus, wenn man mit eingeschlagener Lenkung rauf oder runter fährt.

Dieses Klacken spürt man auch leicht in den Pedalen, im Fußraum und in der Lenkung.

Gruß

Kappa9

Wenn es sich um ein nur leichtes Knacken handelt und Du es auch im Lenkrad spürst, könnte es die defekte selbstschmierende Lenkstange sein. So war es bei mir: Keiner wollte mir glauben, ich war drei mal in der Werkstatt, bis der älteste und erfahrendste Freundliche es auch endlich bestätigte: Die Schmierung der Lenkung war defekt und die komplette Lenkstange wurde auf Kosten der Jungen Sterne Garantie ausgetauscht, seitdem ist das Knacken weg. Es war auch wie bei Dir nur beim Anfahren in der Kurve. Lass Dich nicht abwimmeln, sonst kann Deine Werkstatt ja mal mit Herrn Knaf von der MB-Werkstatt Hess in Bitburg telefonieren.

Stephan Garçon, Bitburg

Themenstarteram 18. April 2012 um 12:59

Zitat:

Original geschrieben von Hanuman

Ich bin wirklich absoluter Laie, aber sowas hatte ich mal bei einem Audi und da waren es die Dreieckslenker an der Vorderachse bzw. Radaufhängung. Am deutlichsten hat man das wahrgenommen, wenn voll links eingeschlagen wurde.

Da Du noch Garantie hast, bestehe darauf dass Dein Anliegen protokolliert wird und Du auf der sicheren Seite bist. Nicht das das Problem schlimmer wird und dann die Garantiezeit vorüber ist.

An dieses Szenario habe ich auch schon gedacht da ich schon zwei mal deswegen bei MB war und Sie nichts gefunden haben außer einen defekten Stellmotor am Scheinwerfer beim ersten besuch . Beim zweiten besuch wurde dann auf Garantie irgendeine Stange von einer Stirnwanddurchführung getauscht weil diese verostet war. Ich werde dann doch mal einen anderen MB Händler aufsuchen.

Hi!

Ich hab leider in der Vergangneheit keine allzu positiven Erfahrungen mit meinem ex-R als auch meinem Freundlichen gemacht.

Zu Deinem Problem ... ist vielleicht folgendes:

- heftiges Knarzen beim Anfahren/Beschleunigen ... nach Vergleichen mit Beschreibungen hier im Forum sind das wohl die Lager der Traggelenke vorne

Schau ansonsten auch noch mal in älteren Posts:

Link 1

Link 2

SchöWE

LordBritish

Hallo wie hast du das 2-3 Klacken beim anfahren denn nun wegbekommen?

@audimanhb:

Also ich für meinen Teil hab letztlich den R mit viel Wut im Bauch verkauft ... leicht gefallen ist es mir nicht, aber war bei den ganzen, brutalen Mängeln des Fahrzeugs der einzige Weg, um nicht nen Herzkasper zu bekommen.

;-)

Habe heute meinen R350CDI 4Matic L (EZ 10.2011, 103tkm) vom Service zurückbekommen. Bei Anlieferung hatte ich ein Poltern vorn links moniert. Trat in den vergangenen Wochen in der kalten Jahreszeit regelmässig bei Kaltstart auf, konkret beim Rückwärtsfahren mit eingeschlagenem Lenkrad über abgesenkten Bordstein hinweg. Manchmal war es auch noch einige Meter weiter auf der Strasse vernehmbar, sofern diese durch festgefahrene Eisschollen holprig war. Nach meist 50-100 Metern war der Spuk vorbei, auch trat es nie bei warmem Fahrzeug auf.

Diagnose: Defekte Achswellen-Manschette vorn links, dadurch Fettaustritt, dadurch Teil kaputt. Der Freundliche vermutet Materialfehler bei der Manschette. Anyway, die Vorderachswelle und die Manschette wurden auf Garantie ausgetauscht.

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Habe heute meinen R350CDI 4Matic L (EZ 10.2011, 103tkm) vom Service zurückbekommen. Bei Anlieferung hatte ich ein Poltern vorn links moniert. Trat in den vergangenen Wochen in der kalten Jahreszeit regelmässig bei Kaltstart auf, konkret beim Rückwärtsfahren mit eingeschlagenem Lenkrad über abgesenkten Bordstein hinweg. Manchmal war es auch noch einige Meter weiter auf der Strasse vernehmbar, sofern diese durch festgefahrene Eisschollen holprig war. Nach meist 50-100 Metern war der Spuk vorbei, auch trat es nie bei warmem Fahrzeug auf.

Diagnose: Defekte Achswellen-Manschette vorn links, dadurch Fettaustritt, dadurch Teil kaputt. Der Freundliche vermutet Materialfehler bei der Manschette. Anyway, die Vorderachswelle und die Manschette wurden auf Garantie ausgetauscht.

Hallo HHH1961,

 

ich habe bei mir (EZ 11.2011, 52tkm) schon vorne rechts und links eine neue Achswelle drin.

War bei mir genauso. Manschette defekt, Fett in der Felge, neue Achswelle.

Zum Glück habe ich eine wirklich gute Werkstatt mit super Service.

Das die Manchette der Achswelle links defekt war ist 2 Tage vor Weihnachten aufgefallen und am 28.12 sollte es in den Skiurlaub gehen. Am 27.12 abends hatte ich eine neue Achsewelle drin.:)

 

Ich hatte schon Befürchtungen, dass es mit der Tieferlegung bei mir zu tun hat. Aber anscheinend ist es wohl doch ein Materialfehler der Manschette.

 

Grüße

Peter

@Perly: wie sahen denn bei Dir die Reparaturkosten aus und wurden die ebenfalls über eine Garantie übernommen?

Wenn ja: über die Neuwagen-/Junge Sterne- oder Anschlußgarantie?

Viele Grüße,

Robert.

Zitat:

Original geschrieben von rd350L4M

@Perly: wie sahen denn bei Dir die Reparaturkosten aus und wurden die ebenfalls über eine Garantie übernommen?

Wenn ja: über die Neuwagen-/Junge Sterne- oder Anschlußgarantie?

Viele Grüße,

Robert.

Ähm, mein Auto ist ein Neuwagen von EZ 11/2011. Da sollte es niemand wagen mir eine Rechnung zu schicken. Das würde meine Werkstatt IMHO auch nicht machen;).

 

Die Tieferlegung ist über ein Carlsson Modul eingestellt (habe Airmatic), welches ich explizit wegen der Zusagen zum Erhalt der Lesitungen der Werksgarantie genommen habe.

 

Aber es war nie eine Diskussion warum die Achsmanschetten defekt waren. Und anscheinend ist es bei Mercedes ja bekannt, dass die Manschette Probleme machen.

 

Der Zusammenhang moderate Tieferlegung und defekte Achsmanschette ist ja auch nicht zwingend.;)

 

Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Knacken an der Vorderachse beim Anfahren in der Kurve ???