ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. KM 92'900 - Scheibenwischer Beifahrer "ausgehängt"

KM 92'900 - Scheibenwischer Beifahrer "ausgehängt"

Mercedes
Themenstarteram 1. Oktober 2018 um 20:11

Dichter Regen, enge Autobahn, keine Ausfahrt in Sicht, Zeitdruck. Bemerke plötzlich, dass der Wischer der Beifahrerseite in Ruheposition verbleibt, zum Glück funktioniert 'mein' Wischer noch. Beunruhigende Geräusche, eine Art Schlagen. Der 'ruhende' Wischer bohrt sich rythmisch in die rechte Fensterkante, das Wischblatt biegt sich hoch und entspannt sich wieder, fast hypnotisierend. Bei nächster Gelegenheit angehalten und nachgeschaut. Festgestellt, dass beim Beifahrer-Wischer eine kurze Stange mit Gewinde am oberen Ende 'nackt' und unbeschäftigt rumsteht und ein Arm des Wischers mit dem dazu passenden Loch frei schwingt. Keine passende Mutter in Sicht. Offensichtlich über 4 Jahre gelockert und schlussendlich abgefallen - siehe Bild.

Motorhaube geöffnet und wie erhofft die Mutter im Regenablauf gefunden. Glück gehabt, sonst hätte ich alternative Befestigung finden müssen. Arm wieder eingehängt und Mutter von Hand so kräftig wie möglich angezogen - sie ist nämlich rund, glatt - und nicht etwa kantig zum Ansetzen eines Schlüssels. War aber auch dunkel und nass, evt. eine Kappe über der Mutter? Hatte aber nicht den Eindruck.

Bald Service, werde nachfragen, wie die Arretierung angedacht ist, vielleicht ein Tropfen Lock-Tight? Bis dahin werde ich regelmässig von Hand Sitz der Mutter überprüfen.

Ansonsten hat der Wagen über 4 Jahre und 93k km praktisch keine und vor allem keine ernsthafte Probleme gemacht - sehr zufrieden.

Mb246-wischer
Ähnliche Themen
17 Antworten

Das ist nur die Abdeckung,die Mutter sitzt darunter.

Themenstarteram 1. Oktober 2018 um 20:50

Na, dann werde ich mal morgen käftig(er) anziehen...danke für die Info!

Und wenn du das Ganze von Hand wieder abdrehst, die Kappe von der Mutter abziehst und dann die Mutter mit dem Schlüssel festziehst, die Kappe wieder drauf, und fertig?

Themenstarteram 2. Oktober 2018 um 17:45

Habe ich gerade ausprobiert - hatte ja nur die Mutter gefunden und soeben wieder mit Schraubenschlüssel fest angezogen. Aber wenn ich den Scheibenwischer laufen lasse, kann ich zuschauen, wie sich die Mutter munter bei jedem Zyklus 1/4 wieder aufdreht, sie wird 'mitgenommen'. Kommt einfach eine Unterlagsscheibe unter der Mutter? Oder etwa eine spezielle, reibungsarme Schicht dazu?

Sonst schaue ich sicherheitshalber mal morgen bei meiner MB Garage vorbei...

Normal kommt glaube ich eine zahnscheibe drunter.

Und neben der Zahnscheibe würde ich einen drehmomentschlüssel mit 30nm empfehlen.

Themenstarteram 2. Oktober 2018 um 22:12

Vielen Dank für die Auskunft - da ich keine Zahnscheiben habe (geschweige passende), noch einen Drehmomentschlüssel und ich diese Dinge deshalb eh' einkaufen müsste, gehe ich gleich bei MB vorbei, liegt gut auf dem Weg....

Themenstarteram 3. Oktober 2018 um 17:17

Schraube ist wieder angezogen. Allerdings scheint sich der Wischerarm beim blinden Wüten etwas verzogen zu haben, Werkstatt rät zur Beobachtung bei Regen (plus Sitz der Schraube regelmässig prüfen) und evt. Ausstausch des Armes beim bald anstehenden Service...mal schauen, wie er sich schlägt...

Was wurde außer Schraube festziehen noch an dem gemacht?

Themenstarteram 4. Oktober 2018 um 17:35

Die richtige Unterlagsscheibe oder Zahnkranz oder was auch immer unterlegt - habe extra nachgebohrt, ob dies nach Vorgaben geschieht oder einfach ein Quick-Fix ist, kontrollieren konnte ich es nicht - immerhin, aktuell bleibt die Schraube, wo sie hingehört, wird beim Wischen nicht mehr 'mitgenommen'...aber nur so 30 Sek getestet, mal schauen, wie's im Dauerbetrieb wird...bin aber zuversichtlich, die MB-Werkstatt sollte das ja kompetent erledigt haben...

Habe heute per Mail noch nachgefragt, ob denn bei evt. Austausch des Armes Kulanz zum Zug kommt, immerhin ist der Schaden durch die ab Werk offensichtlich nicht ordnungsgemäss befestigte Schraube entstanden, ein Kausalzusammenhang besteht, zumindest meiner Meinung nach...halte aber mal nicht die Luft an... und berichte...

Themenstarteram 30. Oktober 2018 um 7:25

Unglaublich - MB Werkstatt hatte 2x die Gelegenheit (1x in Ruhe während Service), dieses einfache Problem zu lösen.

Nach der langen Trockenperiode hat es gestern wieder mal kräftig geregnet, der Wischer lief ca. 40 Min. Heute morgen lege ich vertrauensvoll die Hand an die Mutter um mich ihres festen Sitzen zu versichern - hätte nie erwartet, dass sie schon wieder locker sitzt! Und als ich sie ganz abnahm: Da war keine Zahnscheibe drunter! Kein Wunder, dass die Mutter wieder 'mitgenommen' wird....

Das ist schlampige Arbeit, die ich eskalieren werde. Berichte weiter...

Meiner hatte an der Stelle bei Auslieferung keine Abdeckung. Die anderen Abdeckungen waren aber vorhanden. Und weil ich mir dachte, so ungeschützt der Witterung ausgesetzt, und die anderen sind nett verkleidet, da kann doch was nicht stimmen. Freundlicherweise hat man mit dann in der Werkstatt spontan das passende Hütchen aufgesetetzt :-) Übrigens gehört das Gestänge (unter der Klappe des rechten Wischers) und die Federn der Scheibenwischerarme bei mir immer zur Pflegeroutine. Ein wenig Sprühfett hält Wasser aber hält die Bauteile beweglich. Ob es was bringt? Zumindest beruhigt es mich :-)

Themenstarteram 30. Oktober 2018 um 17:48

Der Nette konnte mir am Bildschirm anhand der Explosionszeichnung aufzeigen, dass effektiv keine Unterlagsscheibe vorgesehen ist. In dieser Beziehung ziehe ich meine Einschätzung der Schlampigkeit zurück. Aber 3 Werkstattbesuche (einer kommt noch) zur Lösung sind auch nicht wirklich berauschend.

Der Plan ist es, Freitag den Wischerarm zu wechseln - dies sei die Ursache, wobei er mir auch nicht sagen konnte, was denn nun genau das Problem ist, verbogen/verzogen. Dies sei jedenfalls die Schlussfolgerung der gesammelten Fachkompetenz der (grossen) Niederlassung. Na, ja, ich lasse mich nach Wechsel gerne positiv überraschen.

Habe nochmals wegen Kulanz angefragt, er wird den Antrag stellen, ist aber nicht sonderlich zuversichtlich.

Naja wenn die Verzahnung am Arm ausgenudelt ist, dann dreht sich dieser immer ein paar Winkelminuten um die Welle - reicht aus, um die Mutter zu lockern. Irgendwann ist er dann rund, und die Welle dreht sich ohne den Arm...

Afrika methode wäre den Wischerarm und die Mutter zu verkleben - hält sicher auch einige Zeit. Aber wehe, wenn das dann aus Wartungsgründen mal runter muß...

Oder eben neuer Wischerarm - und hoffen, das die Welle nicht auch gelitten hat- dann müßte ein neues Wischergestänge her...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. KM 92'900 - Scheibenwischer Beifahrer "ausgehängt"