Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Klimaautomatik spinnt

Klimaautomatik spinnt

Themenstarteram 11. Juli 2008 um 23:44

Hi

Im Moment spinnt meine Klima (oder ich). Wenn ich den Kühl-Kompressor abschalte und die Temperatur auf 20 steht, dann sollte man doch meinen, dass die Luft aus den Düsen bei 20 Grad aussen auch etwa mit 20 Grad eingepustst wird. Also jedenfalls nicht wärmer als die Aussenluft ist.

Im Innenraum ist es aber stickig und die Luft aus den Düsen fühlt sich leicht angewärmt an.

Mit Klimakompressor ein wird sie dann spürbar kühler, nur ist das dann eigentlich nicht erforderlich.

Ist die Voll-Automatik an, dann kann es sein, dass der Lüfter alle 5 sekunden seine Leistungsstufe recht deutlich nach oben oder unten dauernd ändert.

Steht die Luftverteilung auf AUTOMATIK dann kommt aus den 4 Frontaldüsen reichlich Luft. Steht die Einstellung auf den drei Pfeilen, dann kommt fast nichts aus dieses Düsen.

Am Anfang fand ich die Klima echt super, das ist jetzt aber der erste Sommer mit dem Wagen

Im Moment will ich meinen alten 3 Stufen Lüfter-Dreher und den Rot-Blau Regler wieder haben!!!!

Ist das alles Normal? Ist Elektronik und Software möglicherweise ein Schwachpunkt? ich hatte da schon mehr Macken. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder ist be euch alles Super.

 

Danke

Paul

 

Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 13. Juli 2008 um 15:45

Inzwichen habe ich nachgemessen und war bei der Werkstatt nachfragen.

Meine alten Autos hatten einen Heizungs-Wärmetauscher, der über ein Wasserventil geregelt wurde. Beim 407 ist der Wärmetauscher immer heiss und die warme Luft wird nach Bedarf über Kappen zugemischt.

Daher wäre es normal, dass die Luft, welche in den Innenraum geht um ein paar Grad wärmer ist, als die Außenluft. Gestern habe ich die eingeblasene Luft mit einem Thermometer gemessen und die war mit 25-30 Grad auf beiden Seiten viel zu warm (außen 18 Grad). Schaltet man den Klimakompressor an und nach ein paar Minuten wieder aus, dann kommt für den Rest der Fahrt meistens Luft mit Außentemperatur. Eine klemmende Regelklappe schließe ich aus, da der Effekt auf beiden Seiten gleich ist

Für mich spint die Regelung.

Der Meister muss operieren: Es ist also noch eine weitere (Garantie-) Reklamation und ein Werkstattbesuch fällig.

(zusammen mit reichlich anderen "Kleinigkeiten" in der lieben Elektronik.:mad:

Hab ich eine "Montagssoftware?"

Bin ich der Einzige mit Elektronik-Problemen?

Dann besteht ja noch Hoffnung.

Paul

Themenstarteram 15. Juli 2008 um 18:01

Mit dem Diagnose-PC findet die Werkstatt keinen Fehler.

Es ist aber schon komisch, dass bei 22 Grad aussen und 20 Grad Einstellung die Klimaanlage 3 Grad Luft einpustet.

Ist das bei euch auch so?

Danke

Paul

am 15. Juli 2008 um 19:12

Zitat:

Original geschrieben von paul407

 

Es ist aber schon komisch, dass bei 22 Grad aussen und 20 Grad Einstellung die Klimaanlage 3 Grad Luft einpustet.

Da kommt permanent 3° kalte Luft raus, oder nur bis die eingestellten 20° erreicht sind?

Themenstarteram 15. Juli 2008 um 19:19

Der Lüfter schaltet auf ganz schwach, wenn im Innenraum die Temperatur etwa erreicht ist. Die Luft bleibt aber saukalt.

Ich hab den Eindruck, dass die Regelung voll spinnt.

Wenn ich ohne Komprressor losfahre, kommt 30 Grad warme Luft.

Hast du ne Idee?

Danke

Paul

am 15. Juli 2008 um 19:32

Zitat:

Original geschrieben von paul407

Der Lüfter schaltet auf ganz schwach, wenn im Innenraum die Temperatur etwa erreicht ist. Die Luft bleibt aber saukalt.

Bei meinem 406 war das auch so. Kalte Luft kam bei Klimaautomatik immer, nur die Drehzahl aenderte sich.

Bei heizen ebenso. Im Winter ging bis warmem Motor ueberhaupt keine Lueftung (ausser bei ausgeschalteter Automatik)...

Wie sollte die Automatik auch sonst funktionieren?

Dass da Luft mit entsprechender Temperatur rauskommt funktioniert eher nicht...

Themenstarteram 15. Juli 2008 um 19:55

Ist schon klar.

Ich meine mich zu erinnern, dass früher bei halbwegs angepasster Raumtemperatur die eingeblasene Luft vielleicht 15 Grad hatte und nicht soooo kalt war.

Das ist doch der Witz an einer "Komfortregelung" und wesentlich angenehmer. Natürlich muss dann der Lüfter etwas mehr pusten. Das sagt auch die Bedienungsanleitung, dass Luftmenge und Temperatur geregelt würden.

Auf der anderen Seite sollte die eingeputete Luft bei ausgeschaltetem Kompressor nicht 10 Grad Wärmer sein, als eingestellt.

Beide Einstellungen sind voll unangenehm.

Gruß

P

Hallo 407-Fahrer

Die Klimaautomatik von Peugeot verdient diesen Namen nicht wirklich. Bei den Face gelifteten Fahrzeugen, welche jetzt auf den Markt kommen, soll die Klimaautomatik auch verbessert worden sein.

Bei meinem 407 Coupé muss ich alle paar Minuten manuell nachjustieren, wenn ich nicht verlaufen oder erfrieren will.

Dass man, wenn man einen richtigen Luftstrom erhalten will, die Klimaanlage austricksen muss finde ich auch der Hammer.

Wenn ich den Wagen rasch herunterkühlen will schalte ich immer die Defrostertaste ein und nach ein paar Sekunden stelle ich das Lüfterrädchen auf volle Leistung. So geht es dann, aber eben nur manuell!

Gruss ROYAL_TIGER

Themenstarteram 2. August 2008 um 12:39

Stimmt, die Klimaanlage ist nicht gut

Es ist schon verdächtig, dass in der Bedienungsanleitung steht, dass die Eingestellte Temperatur nicht als Soll-Temperstur, sondern als "Komfortzahl" zu verstehen ist

Montag ist der Meister aus dem Urlaub und ich werd' dann die Mängelliste mal präsentieren.

Themenstarteram 23. August 2008 um 14:47

Nachtrag:

War ja bei Werkstatt. Der Meister hat alles gecheckt und konnte keinen direkten Teile-Fehler identifizieren. Allerdings könne es vorkommen, dass Dichtungen an Heissuft-Regelklappen nicht richtig schließen und dann zu viel Warmluft beigemischt wird.

Das erkennt der Positionsgeber der Klappen nicht und daher gibt es keine Fehlermeldung.

Ist es kalt, fällt das nicht weiter auf. Was manchmal hilft ist mehrfach die Temperatur von min auf max zu schalten ... oder KlimaKompressor einzuschalten:

Finde ich etwas blamabel konstruiert bei einem 35 000 Euro teuren Auto.

Der Energiespareffekt des teillastfähigen Kühl-Kompressors ist damit außerdem teilweise nutzlos, wenn er fehlerhaft zu heisse Vorluft wieder runterkühlen muss.

Das ist, als würde man mit angezogener Bremse fahren, wenn der Motor genug PS hat um dagegen anzukommen.

Nächste Woche reklamiere ich das noch mal. Ich denke, da muss doch was kaputt sein

Kennt jemand mein Problem oder habt ihr den Kompressor (Vollautomatik) immer mitlaufen?

P

Das kann ich nicht bestätigen, die Klimaanlagen in meinen 406 Coupes waren immer ganz hervorragend, ich würde bei Euch eher auf Defekte tippen. Zugegeben, beim 407 habe ich das noch nicht ausprobiert.

Zitat:

Original geschrieben von Der Tänzer

Das kann ich nicht bestätigen, die Klimaanlagen in meinen 406 Coupes waren immer ganz hervorragend, ich würde bei Euch eher auf Defekte tippen. Zugegeben, beim 407 habe ich das noch nicht ausprobiert.

Das glaube ich eher nicht. Mein früherer 206 oder der 307 von meinem Vater haben eine super Klimaanlage. Alle 407-er welche ich bisher fuhr, (und ich hatte einige als Ersatzfahrzeuge) hatten eine miserable Klimaautomatik.

Anmerkung: Gemäss Medien wurde die Klimaautomatik für das Facelift auch überarbeitet!

Gruss ROYAL_TIGER

Ist aber so, ich habe 3x 406 Coupes und einen 206 GT selbst besessen und jedes Coupe mindestens 80.000 gefahren, den 206 ungefähr 10.000km. Die Anlage vom 206 war ganz deutlich schlechter als die im 406 Coupe. Das wundert mich allerdings nicht, da der 206 erstens zwei Fahrzeugklassen kleiner ist und die Anlage im Coupe digital gesteuert wurde und auch noch zusätzlich den Sonnensensor hat. Die Anlage kann man auf 0,5 Grad genau steuern und ist völlig zugfrei, es stimmt einfach nicht, daß Peugeot schlechte Klimaanlagen einbaut.

Zitat:

Original geschrieben von Der Tänzer

Ist aber so, ich habe 3x 406 Coupes und einen 206 GT selbst besessen und jedes Coupe mindestens 80.000 gefahren, den 206 ungefähr 10.000km. Die Anlage vom 206 war ganz deutlich schlechter als die im 406 Coupe. Das wundert mich allerdings nicht, da der 206 erstens zwei Fahrzeugklassen kleiner ist und die Anlage im Coupe digital gesteuert wurde und auch noch zusätzlich den Sonnensensor hat. Die Anlage kann man auf 0,5 Grad genau steuern und ist völlig zugfrei, es stimmt einfach nicht, daß Peugeot schlechte Klimaanlagen einbaut.

Die Klimaanlage bei der 406-er Modellreihe kenne ich nicht und kann diese daher auch nicht beurteilen. Die Klimaautomatik im 407 jedoch schon => ohne manuelle Eingriffe unbrauchbar.

Gruss ROYAL_TIGER

Themenstarteram 27. August 2008 um 6:32

Ich denke auch, dass es ein Defekt sein muss. Der Wagen ist Modeljahr 08.

Ich kenne keinen, der den gleichen Effekt hat, dass es im Innenraum zu heiss wird.

Allerdings hat der Meister auch sicher recht, dass möglicherweise viele Leute nicht wissen, dass sie den Klimakompressor im Menu abschalten können uder es aus Bequemlichkeit nicht machen. Dann gibts das Problem nicht.

Die (vorläufige) Aussage vom Werk, dass die Anlage nur im Automatikbetrieb richtig läuft, ist nicht akzeptabel.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen