ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Klimaautomatik macht mächtig Lärm :-(

Klimaautomatik macht mächtig Lärm :-(

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 4. Mai 2006 um 18:45

Ich nochmal :-)

Sagt mal, ist bei euren Audi's die Klimaanalge auch so laut?

Habe das Auto erst seit vier Wochen, und erst jetzt wo es wärmer wird ist mir aufgefallen, wie unglaublich laut das Gebläse ist!!! Störend kommt noch hinzu, das auf "Auto" das Gebläse voll aufdreht nach dem starten. Ist schon klar, das die eingestellte Temp. so schnell wie möglich erreicht werden soll, aber nach 10-15 Min. geht einem das Getöse doch schon sehr auf den Keks. Mein Golf hat auch eine Klimaautomatik, und die dreht auch voll auf nachdem man gestartet. Aber nach spätestens 5 Min. hat sich das Gebläse eingependelt und bläst erträglich vor sich hin.

Und noch eine Frage: Ist die Automatik komplett abgestellt wenn ich die Gebläsestufe manuell regel, oder werden die Luftklappen etc. auch weiterhin automatisch gesteuert?

Ähnliche Themen
11 Antworten
am 4. Mai 2006 um 19:25

Hallo,

also mein C4 ist für mich das erste Auto mit Klimaautomatik.

Auch ich finde das Lüftergeräusch etwas nervend, auch wenn es sich bei mir nach wenigen Minuten auf ein relativ erträgliches Maß reduziert (ca. 3-4 Balken nach 3-5 Minuten). Soweit ich es verfolgt hab, glaube ich dass die Klappen trotz manueller Lüfterdrehzahl auch weiterhin automatisch regeln, wobei das recht zwecklos erscheint da ja die eingestellte Temp. nicht erreicht wird.

Letztlich rede ich es mir schön: Offene Fenster sind noch lauter als der Lüfter. Aber wie wird es bei 38°C sein... ;-)

Gruss matz

Hi,

10 -15 Minuten ist verdammt lange. Bei den jetzigen Temps hier im Norden dauert es bei meinem Auto ca. 5 Minuten und die Lüfterdrehzahl geht deutlich nch unten. Bei höchstdrehzahl ist es aber auch recht laut.

Die Frage bei Deinem Auto ist, ob der Luftdurchsatz stimmt, also ob der Pollenfilter evtl dicht ist und ob die Kühlleistung stimmt.

Prüfe doch mal den Pollenfilter und messe mal die Temp, die aus den Lüftungsdüsen ausströmt. Wenn ich jetzt nicht völlig falsch liege, sollte die Temp dann so ca. 10Grad haben. Aber da bin ich gerade nicht sicher....

Hatte das Auto schon jemals einen Klimaservice?

Und dann würde ich noch den Fehlerspeicher der Klimaanlage auslesen. Geht direkt am Bedienteil ohne Spezialwerkzeug.

Anleitung dazu hier in der Suche oder bei meckisfaq.de.

Wenn Du die Drehzahl manuell herunter regelst, bleibt die Klima"automatik" trotzdem aktiv.

Dann jedoch,wie Matz schon schrieb, bei schlechterer Kühlleistung. Es dauert sehr lange, bi die gewünschte Temp erreicht wird....wenn überhaupt.

 

Gruß

Wolle

am 5. Mai 2006 um 10:04

Hi, also Klimaseervice mit neuem Kühlmittel, Ausblasen Verdampfer und neuem Innenraumfilter wirkt wunder und kostet bei einer freien Werkstatt (machen auch oft z.B. Reifenhändler) unter 100 € !!!

Hi,

10 -15 Minuten ist verdammt lange. Bei den jetzigen Temps hier im Norden dauert es bei meinem Auto ca. 5 Minuten und die Lüfterdrehzahl geht deutlich nch unten. Bei höchstdrehzahl ist es aber auch recht laut.

Die Frage bei Deinem Auto ist, ob der Luftdurchsatz stimmt, also ob der Pollenfilter evtl dicht ist und ob die Kühlleistung stimmt.

Prüfe doch mal den Pollenfilter und messe mal die Temp, die aus den Lüftungsdüsen ausströmt. Wenn ich jetzt nicht völlig falsch liege, sollte die Temp dann so ca. 10Grad haben. Aber da bin ich gerade nicht sicher....

Hatte das Auto schon jemals einen Klimaservice?

Und dann würde ich noch den Fehlerspeicher der Klimaanlage auslesen. Geht direkt am Bedienteil ohne Spezialwerkzeug.

Anleitung dazu hier in der Suche oder bei meckisfaq.de.

Wenn Du die Drehzahl manuell herunter regelst, bleibt die Klima"automatik" trotzdem aktiv.

Dann jedoch,wie Matz schon schrieb, bei schlechterer Kühlleistung. Es dauert sehr lange, bi die gewünschte Temp erreicht wird....wenn überhaupt.

 

Gruß

Wolle

Hey,

Klimacodes mit Anleitung zum auslesen und allem drum und dran...

 

www.DuHamster.de -> Info

Themenstarteram 5. Mai 2006 um 18:23

Hey, danke für die Antworten :-)

Hab das heute nochmal genauer getestet. Außentemp. laut Anzeige 26° C. Eingestellte Temp. an der Klimaaut. 22 °C. Anfangs natürlich volle Pulle, nach 6 Min. (habs gestoppt *grins*) hat die AAC auf die halbe Drehzahl reduziert, nach weiteren 4 Min. auf 4 Balken (Anzeige). Es kam mir gestern wirklich viel viel länger vor! Die ausströmende Luft habe ich jetzt nicht gemessen, aber sie ist auf jedenfall sehr kühl, so wie bei meinem Golf auch.

Werde die Tage mal den Pollenfilter checken. Sitzt der vorne im Motorraum unterhalb der Scheibenwischer? Und ist es schwierig den zu wechseln? Wenn der Filter zu sein sollte, werde ich auch mal die Klima checken lassen. Hab's letztes Jahr bei meinem Golf bei Pit-Stop machen lassen, für 69 € inkl. auffüllen. Ich denke das geht in Ordnung.

Ich hab die Klimacodes (52 und 53) bei mir auch mal überprüft. Bei 52 kommt als Ergebnis "-" und etwas was aussieht wie ein kleines "r". Bei 53 kommt "--F". Also nichts, was wirklich Sinn ergibt.

Das Problem bei mir ist (wie ich schon in einem anderen Beitrag erwähnt habe), dass meine Klimaanlage zuerst nicht mehr funktioniert hat, ich das Kältemittel habe tauschen lassen, dann lief sie 3 Tage und dann ging wieder nichts. Hab mittlerweile nochmal Kältemittel tauschen lassen und die Diagnose vor dem Tausch hat (wie auch beim ersten Tausch) "kein Leck" ergeben. Auch nach dem 2. Tausch war nach 3 Tagen wieder Feierabend für die AC.

Was nun wirklich mit der AC ist konnte mir bis jetzt noch keiner sagen.

Möglicherweise der Kompressor.

Möglicherweise irgendwas mit einem "Verdampfer".

Möglicherweise die Magnetkupplung.

Oder möglicherweise ist die AC verstopft...

Alles "möglicherweise".

Möglicherweise ;-) hat hier ja wer eine Antwort, die mir wirklich weiterhilft? Denn die oben aufgeführten Probleme beseitigen zu lassen ist ziemlich kostspielig und leider kann mir niemand sagen, ob die AC dann auch wirklich wieder funktioniert...

Vielen Dank!

Also die bei meinem S6 Plus ist auch deutlich lauter als die bei meinem Peugeot vorher war. Der Meister in der Audi-Werkstatt meinte aber, dass das normal ist...

Man gewöhnt sich dran!

Zitat:

Original geschrieben von stefa6n

Bei 53 kommt "--F". Also nichts, was wirklich Sinn ergibt.

"--F" bei Grafikkanal 53 Bedeutet: G3 - G2 - G1 - A1 - F1 - E1

Das Wiederrum bedeutet:

G1, G2, G3 = Systemfunktion i.O.

A1 = Lüfter für Innentemperatursensor (Amaturenbrett glaub ich)

F1 = Kühlmittelventilator Erste Stufe EIN

E1 = A/C Kompressor EIN

 

7-Segmentanzeige: Bezeichnung ist genormt -> ganz oben A, oben rechts B, unten rechts C, unten D, unten links E, oben links F und in der Mitte G!

Sprich im Uhrzeigersinn, oben beginnend mit A!

Was allerdings verwirrend ist, du hast ja die drei 7-Segmentanzeigen und die erste davon ist die Nr.3! Also leuchtet bei dir, wie oben schon geschrieben erst G3, dann G2 und dann G1 und halt noch A1, F1 und E1

Jetzt macht es Sinn... Danke!

Bei Diagnosekanal 52 leuchtet bei mir "E2 Klimaniederdruckschalter (F73)" auf. Was genau hat das zu bedeuten?

Und was genau bedeutet bei Diag.kanal 53 "A1 Lüfter für Innentemperatursensor"?

Ansonsten leuchten nur G1, G2 und G3 (bei 52) und bei 53 leuchten noch B1 und C1. E2, B3 und E3 blinken bei 53, hören aber nach einigen Sekunden auf zu blinken.

Zitat:

Original geschrieben von stefa6n

Und was genau bedeutet bei Diag.kanal 53 "A1 Lüfter für Innentemperatursensor"?

Also wenn mich nicht alles täuscht, gab es Audimodelle, da sitzt in der Mitte (oben) in dem Amaturenbrett nen Temperaturabhängiger Widerstand! Das der auch wirklich ordentlich die Temp ermitteln kann, wird mit nem kleinen Motor (Lüfter) ordentlich Luft angsogen! Müsste theoretisch an sein, wenn du auf Automatik gestellt hast?!

Jetzt ist da irgendwie nen Fotosensor drin, oder so ähnlich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Klimaautomatik macht mächtig Lärm :-(