ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Klimaanlage

Klimaanlage

Themenstarteram 19. Januar 2007 um 21:17

Guten Abend,

ich möchte demnächst meine Klimaanlage auffüllen lassen, auf was muss ich dabei achten. Die Amis benutzen doch das R10 Gas, muss ich das unbedingt nehmen, oder kann ich auch das "für uns deutschen" herkömmliche Gas nehmen.

Falls ihr eine Werkstatt kennt die amiklimaanlage befüllt, könnt ihr sie mir vorschlagen.

Ich bin in Ludwigshafen PLZ 670..

Ich fahre eine Chevrolet Beretta 3,1 V6 GT

Ich bedanke mich im voraus!!!

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 19. Januar 2007 um 22:08

Ich meine R12 gas nicht R10 sorry.

Versuch mal die Suchfunktion.

R12 ist seit Jahren verboten=illegal. Bekommst du offiziell nicht mehr in D. Gelegentlich gibts das mal in NL, P oder Tschechien.

Es gibt aber Ersatzstoffe. Das was hier in D als Ersatz verkauft wird, bereitet immer wieder mal Probleme. In den USA gibt es verschiedene Ersatzstoffe, welche nach meiner eigenen Erfahrung excellent funktionieren.

Umbau auf das gängige R134a ist möglich aber teuer.

Wichtigste Unterschiede sind die verwendeten Kompressoröle und die verschiedenen Arbeitsdrücke. Weiterhin Ozongefährdungspotential, Molekularstruktur........

Themenstarteram 20. Januar 2007 um 18:21

Ok danke.

Hi,

Du solltes dir ein suchen der Auto-Klima schraubt, ich würde es dir machen aber is zu weit weg, wenn es sich nur ums nachfüllen handelt und sonst nix im A... ist sollte der Spass so un die 50,-€ kosten!!

MFG Andy

@kaltmacher

Und was genau würdest du für 50 Euro machen, und womit füllen?

hi

wir haben alle amis bis auf 2 auf das FCKW-freie gas umrüsten lassen.

zuerst wird das alte abgesaugt, dann wird beim kompressor irgend eine flüssigkeit gewechselt (glaube das öl) und der filter. dann mit leuchtstoff und dem neuen gas gefüllt - fertig

dauert nicht ganz eine stunde.

kostenpunkt bei uns war (österreich -> kärnten) knapp 100€ inkl. füllung

hoffe dies hilft ein wenig weiter...

lg Adrian12

@ astrodriver

Kommt immer drauf an wie der zustand der Anlage ist, aber im Grunde reicht es zu evakuieren zu schauen ob`s dicht ist und zu füllen,

MFG Andy

AC

 

Das ol im Kompressor muss getauscht werden und der Dryer wenn du umrustest. In Florida kannst du Freze 12 kaufen welches den Austausch nicht notwendig macht.

Rudiger

So eine Anlage kannst du normalerweise bei jedem Bosch-Dienst mit einem Ersatzmittel befüllen lassen. Ich habe zwar selber keine Erfahrungswerte damit, aber bisher hab ich nur positives darüber gehört.

OK. Wenn hier in D von Ersatzstoff gesprochen wird, ist fast immer R413a gemeint. Nur, R413a besteht zu fast 90% aus R134a, der Rest ist R218 und zu einem kleinen Teil R600a. Diese beiden Komponenten sollen eigentlich dafür sorgen das das R134a plötzlich auch mit mineralischen 525er Kompressorölen klar kommt. Eigentlich....... Dummerweise verhält sich das R413a durch den hohen Anteil von R134a auch bei den Arbeitsdrücken sehr ähnlich. IMHO ist es besser, gleich auf R134a umzurüsten. Anschlüße mit Adapter versehen, Öl raus, Anlage spülen, neuer Trockner, neue Nullringe, bei CCOT Anlagen über den Schalter den Ein/Ausschaltdruck anpassen und gut ist es. Ist der Kompressor schon angemackt, gleich mit raus. Sicher, die Aktion kostet Geld. Aber dann ist auch wirklich Ruhe und die Anlage funktioniert auf absehbare Zeit bis auf das Nachfüllen kostenfrei.

@Rudiger

Auch bei dem von dir erwähnten Kältemittel solltest du den Trockner/Drier ersetzen. Und auch das Öl auf PAG umstellen oder zumindest einen Teil PAG beimischen. Sonst performt das Kältemittel auch nur mäßig.

Freze b12

 

Das ist voll einsetzbar um noch uber den Sommer zu kommen.

Alle R12 Anlagen die nicht auf R134 komplett umgerustet sind kuhlen nicht so wie die R12 anlagen. "That's not him or her"

Dadurch das er sowieso auffullen muss, ist eine indication das das system eine undichte Stelle hat. Meine meinung ist, wenn du das system sowieso offnen musst, dann kannst du auch gleichzeitig alles auf R134 umrusten, neue O-Ringe, neue Orfice tube, neuen Dryer -Trockner- neues Oil in den Kompressor. Der mehraufwand ist minimal, und du hast die sicherheit das du fur viele Jahre problemlos Fahren kannst.

Rudiger

QUOTE]Original geschrieben von astrodriver

OK. Wenn hier in D von Ersatzstoff gesprochen wird, ist fast immer R413a gemeint. Nur, R413a besteht zu fast 90% aus R134a, der Rest ist R218 und zu einem kleinen Teil R600a. Diese beiden Komponenten sollen eigentlich dafür sorgen das das R134a plötzlich auch mit mineralischen 525er Kompressorölen klar kommt. Eigentlich....... Dummerweise verhält sich das R413a durch den hohen Anteil von R134a auch bei den Arbeitsdrücken sehr ähnlich. IMHO ist es besser, gleich auf R134a umzurüsten. Anschlüße mit Adapter versehen, Öl raus, Anlage spülen, neuer Trockner, neue Nullringe, bei CCOT Anlagen über den Schalter den Ein/Ausschaltdruck anpassen und gut ist es. Ist der Kompressor schon angemackt, gleich mit raus. Sicher, die Aktion kostet Geld. Aber dann ist auch wirklich Ruhe und die Anlage funktioniert auf absehbare Zeit bis auf das Nachfüllen kostenfrei.

@Rudiger

Auch bei dem von dir erwähnten Kältemittel solltest du den Trockner/Drier ersetzen. Und auch das Öl auf PAG umstellen oder zumindest einen Teil PAG beimischen. Sonst performt das Kältemittel auch nur mäßig.

Ich schraube schon einige zeit Auto-Klima und einige auf 413a umgestellt, wenn von 10 Anlagen 1 den geist aufgegeben hat ist es wohl günstiger nur umzustellen als alles umzubauen da dieses doch ein erheblicher Aufwand ist.

MFG Andy

In der Praxis sinds dann aber schon mehr als 10%. Und vorher heisst es in den Klimabuden dann meist "Ach alles kein Problem....haben wir schon tausendmal gemacht". Hinterher ärgert sich der Kunde der einer dieser 10% ist. Und plötzlich heisst es, "das liegt auf keinen Fall am Kältemittel!". Nichts gegen dich, kaltmacher, aber R413a ist ist schon ziemlich risikobehaftet, ist aber nur meine persönliche Meinung. Einfach weil es zu schnell und unbedacht eingesetzt wird. Wird auch schonmal schnell aufgezogen ohne Dichtigkeitsprüfung oder wenn der Kompressor schon rasselt, Späne im Öl sind.........

Fahr nach Mannheim in die Sandhoferstrasse. Fa Pollak ist eine Amiwerkstatt, der hat was du brauchst

Gruss Olli

Deine Antwort
Ähnliche Themen