ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Klima Fehlercodes Cadillac OBD1

Klima Fehlercodes Cadillac OBD1

Themenstarteram 2. Mai 2006 um 20:02

Hiiielfe!

Zu seinem heutigen 7. Jahrestag bei mir, bereitet mir mein Cad (Sedan de Ville 1989, On-Board-Diagnosis-1) keine Freude:

Die Klimaanlage meldet den Fehlercode F 48.

Und sie bekam gerade für ein mittleres Vermögen einen neuen Kompressor (inkl Trockner, Durchspülen und neuer Füllung)

Hat jemand eine Idee, was sie jetzt noch will???

Will man sie einschalten, (Auto), geht sie sofort auf Econ und die Service AC-Kontrolllampe leuchtet wieder auf. :(

Ähnliche Themen
11 Antworten

Re: Klima Fehlercodes Cadillac OBD1

 

GM code obd1 F48 low on refrigerant. Hast ein kleine leak, mit dem sniffer einfach zu finden und refrigerant auffullen.

F48 = low on refrigerant

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von Romiman

Hiiielfe!

Zu seinem heutigen 7. Jahrestag bei mir, bereitet mir mein Cad (Sedan de Ville 1989, On-Board-Diagnosis-1) keine Freude:

Die Klimaanlage meldet den Fehlercode F 48.

Und sie bekam gerade für ein mittleres Vermögen einen neuen Kompressor (inkl Trockner, Durchspülen und neuer Füllung)

Hat jemand eine Idee, was sie jetzt noch will???

Will man sie einschalten, (Auto), geht sie sofort auf Econ und die Service AC-Kontrolllampe leuchtet wieder auf. :(

KLIMAANLAGE CADILLAC

 

Hallo, habe eine CD vom CADILLAC für Klimaanlagen Reparatur, mit schaltplänen, Koden, usw..

Kostet 12,- Euro mit Versand /unversichert/

Gruß Amicar

Themenstarteram 2. Mai 2006 um 21:36

Klima Fehlercode

 

danke Euch.

Also gleich wieder hin und reklamieren. :(

Hat man sich wahrscheinlich die Unterdruckprüfung gespart und keinen Leak Sealer mit eingefüllt. Wenn es so ist, schwache Leistung...... Leider in der Klimabranche nicht ganz unüblich. Hoffentlich haben sie wenigstens einen Tracer mit eingefüllt, das würde das auffinden des Lecks sehr beschleunigen. Aber egal, wenns länger dauert muss der Kunde eben mehr bezahlen. Und wer einen Cad fährt hat schließlich Geld, diese Vorurteile dürftest du ja schon zur Genüge kennen......

leak sealer

 

Das einzige neben dem Kaltemittel R134 ist ein Farbstoff / Tracer der mit eingefullt wird.

NIEMALS Leak Sealer! Der Leak Sealer verklebt die Orfice Tube und den Evaporator.

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von astrodriver

Hat man sich wahrscheinlich die Unterdruckprüfung gespart und keinen Leak Sealer mit eingefüllt. Wenn es so ist, schwache Leistung...... Leider in der Klimabranche nicht ganz unüblich. Hoffentlich haben sie wenigstens einen Tracer mit eingefüllt, das würde das auffinden des Lecks sehr beschleunigen. Aber egal, wenns länger dauert muss der Kunde eben mehr bezahlen. Und wer einen Cad fährt hat schließlich Geld, diese Vorurteile dürftest du ja schon zur Genüge kennen......

Verwende Leak Sealer seit vier Jahren in einem CCOT System. Hab keine Probleme damit. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, welches Produkt man verwendet. Ich hab den Sealer von Johnsons genommen. Es gibt auch von Herstellerseite keine Verwendungseinschränkungen. Den Tip hab ich von einer in USA beheimateten Firma bekommen, die seit über dreißig Jahren in diesem Geschäft tätig ist. Sowohl im Werkstattbereich als auch im Vertrieb.

Das problem ist, das die A/C units dicht sein sollen beim zusammenbauen. Umrustung von R11 auf R134 ist moglich, anderen OL in den Kompressor, neue oder gereinigte Hardware, und ganz wichtig andere O-Ringe (die grunen) anstatt den schwarzen. Manche Werksatten nehmen short cuts in der hoffnung das der Kunde nicht wiederkommt, oder unwissend ist.

A/C stop leak wird auch hier gerne benutzt, um dem Kunden zu "zeigen" das es nicht ein altes sondern ein "NEUES" problem ist.

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von astrodriver

Verwende Leak Sealer seit vier Jahren in einem CCOT System. Hab keine Probleme damit. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, welches Produkt man verwendet. Ich hab den Sealer von Johnsons genommen. Es gibt auch von Herstellerseite keine Verwendungseinschränkungen. Den Tip hab ich von einer in USA beheimateten Firma bekommen, die seit über dreißig Jahren in diesem Geschäft tätig ist. Sowohl im Werkstattbereich als auch im Vertrieb.

Das ist schon richtig Rudiger, die AC muss dicht sein BEVOR das Kühlmittel aufgezogen wird. Keine Frage. Darum ziehst du auch Vacuum drauf oder Stickstoff. Aber was spricht dagegen auf ein 44oz. System 2oz. Mixture aus Sealer, red dye und PAG vorbeugend mit aufzuziehen? Wir alle wissen doch, eine dauerhaft dichte AC gibt es nicht. 10% Kühlmittelverlust pro Jahr ist doch selbst bei neuen Anlagen die Regel. Vibrationen, Korrosion und Diffusion tun ein übriges. Solange der Sealer nicht zum verdecken von Murks genommen wird, ist es doch ok. Ich hab jedenfalls mit Sealer in meinem alten Chevy R12 System, umgebaut auf ..... keine Probleme. Versuch mal eine Traktor AC für einen Sommer ohne Sealer dicht zu halten. No way, die Vibrationen sind nicht beherrschbar......

das problem ist nicht zwei oz. das problem ist wenn die undichtigkeit kaschiert werden soll von anfang an. wir haben nur dye in unseren Fahrzeugen und shoke die A/C Anlage mit 8 oz im Fruhjahr.

 

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von astrodriver

Das ist schon richtig Rudiger, die AC muss dicht sein BEVOR das Kühlmittel aufgezogen wird. Keine Frage. Darum ziehst du auch Vacuum drauf oder Stickstoff. Aber was spricht dagegen auf ein 44oz. System 2oz. Mixture aus Sealer, red dye und PAG vorbeugend mit aufzuziehen? Wir alle wissen doch, eine dauerhaft dichte AC gibt es nicht. 10% Kühlmittelverlust pro Jahr ist doch selbst bei neuen Anlagen die Regel. Vibrationen, Korrosion und Diffusion tun ein übriges. Solange der Sealer nicht zum verdecken von Murks genommen wird, ist es doch ok. Ich hab jedenfalls mit Sealer in meinem alten Chevy R12 System, umgebaut auf ..... keine Probleme. Versuch mal eine Traktor AC für einen Sommer ohne Sealer dicht zu halten. No way, die Vibrationen sind nicht beherrschbar......

Rudiger, wie "shoke" du die AC? 8oz. auf Verdacht auffüllen? Oder füllst du nach high/low pressure? Oder machst du die Anlage leer und füllst neu nach vorgeschriebener Menge?

Zitat:

Das problem ist, das die A/C units dicht sein sollen beim zusammenbauen. Umrustung von R11 auf R134 ist moglich, anderen OL in den Kompressor, neue oder gereinigte Hardware, und ganz wichtig andere O-Ringe (die grunen) anstatt den schwarzen. Manche Werksatten nehmen short cuts in der hoffnung das der Kunde nicht wiederkommt, oder unwissend ist.

ganz genau so ist es, deswegen wird bei seriösen Klima-Anbietern nicht ein Kompressor einzeln, sondern inkl. aller Dichtungen (O-Ringe), Trocknerflasche und neuem Expansion Valve verkauft

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Klima Fehlercodes Cadillac OBD1