ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaanlage streikt - neuer Klimakompressor verbaut und jetzt schaltet sie ständig ab

Klimaanlage streikt - neuer Klimakompressor verbaut und jetzt schaltet sie ständig ab

Themenstarteram 14. August 2018 um 16:36

Hi!

Bei meinem Auto ist vorletzten Freitag bei 37°C schlagartig die Klimaanlage ausgefallen. Den ganzen Tag hat sie funktioniert. Dann habe ich das Auto nach ca. einer Stunde Standzeit gestartet und laufen gelassen, damit Kind und Hund ins kalte Auto einsteigen können. Über diese Aktion ist sie ausgefallen.

Die Werkstatt hatte festgestellt, das im System Druck anliegt und der Kompressor Strom bekommt, aber nicht läuft. Somit wurde auf einen defekten Kompressor hingewiesen und dieser gestern getauscht. Jetzt zum nächsten Problem. Die Klima läuft kurz und schaltet dann ab, weil zu viel Druck im System ist. Das war die Aussage der Werkstatt. Ich war das Auto gestern Abend holen und habe etwas probiert. Außentemperatur waren 17°C. Die Klimaanlage bläst bei eingestellten 21 kalte Luft, bei "Lo" sehr kalte Luft. 8 Minuten ist sie am Stück gelaufen, ohne auszusteigen. Der Lüfter hat allerdings stillgestanden.

Eben habe ich nochmal versucht. Ich bin gefahren und es kam kalte Luft. Beim abstellen habe ich auch gemerkt, das einer der beiden Lüfter läuft (Außentemperatur 24°C).

Als ich das ganze etwas später nochmal im Stand versucht habe, ist der Lüfter wieder ausgeblieben und die Klimaanlage auch irgendwann ausgestiegen.

Die Werkstatt tippt auf den Trockner, ist sich aber nicht sicher. Den gibt es dummerweise nur in Verbindung mit dem Kondensator und ist ca. 3,5h Arbeit...

Was ich jetzt noch nicht weiß:

  • Schaltet der Kompressor auch irgendwann während der Fahrt ab?
  • Schaltet sich der zweite Lüfter auch irgendwann zu? Vermutlich wenn mehr Leistung benötigt wird?!
  • Kann der Kompressor über das probieren wieder einen Schaden nehmen?
  • Was genau ist jetzt kaputt? Die Werkstatt bleibt beim Trockner. Aber wieso gerade jetzt? Die Klimaanlage ging ja schlagartig nicht mehr und der Kompressor ist neu...

Was denkt ihr?

Beste Antwort im Thema

Die Anlage scheint überfüllt worden zu sein. Die muss evakuuiert und dann mit der korrekten Menge befüllt werden.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Die Anlage scheint überfüllt worden zu sein. Die muss evakuuiert und dann mit der korrekten Menge befüllt werden.

Zitat:

@ihaveaquestion schrieb am 14. August 2018 um 16:36:56 Uhr:

Hi!

Bei meinem Auto ist vorletzten Freitag bei 37°C schlagartig die Klimaanlage ausgefallen. Den ganzen Tag hat sie funktioniert. Dann habe ich das Auto nach ca. einer Stunde Standzeit gestartet und laufen gelassen, damit Kind und Hund ins kalte Auto einsteigen können. Über diese Aktion ist sie ausgefallen.

vermutlich ist die Anlage verreist und hat sich aus diesem Grund abgeschaltet - Temperaturschalter prüfen.

Die Werkstatt hatte festgestellt, das im System Druck anliegt und der Kompressor Strom bekommt, aber nicht läuft.

Wenn sich im Kühlkreislauf zu wenig Kühlflüssigkeit befindet schaltet sich die Anlage ab.

Das kann man, - oberflächlich - über eine Druckprüfung ermitteln. Genauer, indem man die Kühlflüssigkeit abpumpt und wiegt. Anschließend wird die Anlage vacuumiert und neues Kühlmittel bis - zum vorgeschrieben Gewicht - eingefüllt.

Somit wurde auf einen defekten Kompressor hingewiesen und dieser gestern getauscht. Jetzt zum nächsten Problem. Die Klima läuft kurz und schaltet dann ab, weil zu viel Druck im System ist. Das war die Aussage der Werkstatt. Ich war das Auto gestern Abend holen und habe etwas probiert. Außentemperatur waren 17°C. Die Klimaanlage bläst bei eingestellten 21 kalte Luft, bei "Lo" sehr kalte Luft. 8 Minuten ist sie am Stück gelaufen, ohne auszusteigen. Der Lüfter hat allerdings stillgestanden.

Wenn die Klimaanlage läuft muß zwangsweise auch die Fahrgastraumlüftung laufen. Den wenn die nicht läuft, kann die kalte Luft nicht abgefürt werden, die Anlage vereist und der Termoschalter stopt die Kühlung

Eben habe ich nochmal versucht. Ich bin gefahren und es kam kalte Luft. Beim abstellen habe ich auch gemerkt, das einer der beiden Lüfter läuft (Außentemperatur 24°C).

Als ich das ganze etwas später nochmal im Stand versucht habe, ist der Lüfter wieder ausgeblieben und die Klimaanlage auch irgendwann ausgestiegen.

Die Werkstatt tippt auf den Trockner, ist sich aber nicht sicher. Den gibt es dummerweise nur in Verbindung mit dem Kondensator und ist ca. 3,5h Arbeit...

Was ich jetzt noch nicht weiß:

  • Schaltet der Kompressor auch irgendwann während der Fahrt ab?
  • Schaltet sich der zweite Lüfter auch irgendwann zu? Vermutlich wenn mehr Leistung benötigt wird?!
  • Kann der Kompressor über das probieren wieder einen Schaden nehmen?
  • Was genau ist jetzt kaputt? Die Werkstatt bleibt beim Trockner. Aber wieso gerade jetzt? Die Klimaanlage ging ja schlagartig nicht mehr und der Kompressor ist neu...

Was denkt ihr?

Ich denke, das es dringend an der Zeit ist eine Fachwerkstatt und keine Hinterhofwerkstatt aufzusuchen.......und das bevor noch mehr Geld zum Fenster hinaus geworfen wird.

Überigens, wenn mir eine Werkstatt einen verdammt teuren Kompressor einbaut, geht die Anlage wieder einwandfrei und wenn nicht, bekommen die gewaltig Ärger.

MfG kheinz

Themenstarteram 14. August 2018 um 19:01

Naja, die Werkstatt hat einen sehr guten Ruf und ich war bis dato auch immer zufrieden dort! Manchmal steht man halt vor Aufgaben, die nicht so einfach zu lösen sind...

Um welches Fahrzeug geht es? Wenn der Lüfter nicht läuft, steigt der Druck und sie schaltet ab...

Bei Mercedes läuft nicht automatisch der Lüfter, wenn die Klima an ist. Das regelt ein Sensor.

Wenn der Druck steigt ohne dass ein Lüfter läuft, hat die Ansteuerung oder aber der Lüfter ein Problem.

Steigt der Druck schlagartig und die Anlage schaltet ab und kurze Zeit später wieder an, ist die Anlage in der Regel überfüllt.

@the_WarLord Danke. Gut zu wissen.

Gruss

W.

Wobei erstes natürlich nur gilt, wenn der Druck dann zu einer Abschaltbedingung führt.

Wenn der Lüfter defekt ist, liegt am Hochdruck ca 30 bar an und die Klimaanlage schaltet sich selbst ab. Dies kann man aber leicht überprüfen. Während der Fahrt die Klimaanlage einschalten. Durch den Fahrtwind wird der Kondensator gekühlt und die Anlage sollte funktionieren.

Bei Überfüllung der Anlage schaltet diese kurz ein, geht dann aber aus Sicherheitsgründen wieder aus.

Wurde nach den Verdichter Tausch nicht der filtertrockner erneuert? Wenn nein hat die Werkstatt gepfuscht.. Der trockner muss immer erneuert werden vorallem nach einem Verdichter Schaden... Würde ein Sieb eingebaut um ggf Späne vom Defekt dichter aufzufangen? Wenn nicht schlechte Werkstatt..

Zuerst ist zu klären, ob der Verdichter überhaupt Späne in die Anlage geschmissen hat, bevor man mit solchen Pauschalaussagen um sich wirft...

Wenn ein System geöffnet wurde, sollte man den Filter immer mit wechseln.

Man kann nicht sehen ob Späne vorhanden ist daher ist das keine Frage das wird zur Sicherheit eig mit gemacht..

Mein Kompressor hatte damals keine oder so wenig Späne, dass der neue jetzt schon lang einwandfrei läuft.

Das System wurde nicht in Bezug auf Späne gespült. Das wäre sehr teuer geworden.

Gruss

W.

Man baut sich also pauschal eine Drossel in's System (bezogen auf den Filter), obwohl man nicht mal weiß, ob der Verdichter Späne geschmissen hat. Hört, hört.

Beim Trockner gehe ich d'Accord, den würde ich ebenfalls immer wechseln. Wobei auch das unnötig ist, wenn die Anlage nur kurzzeitig geöffnet war und die Anschlüsse verschlossen wurden. Ist bei den meisten Herstellern dennoch pauschal vorgeschrieben, ansonsten wird die Gewährleistung abgelehnt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaanlage streikt - neuer Klimakompressor verbaut und jetzt schaltet sie ständig ab