ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Klimaanlage nicht ausschalten! Ist das ein Problem?

Klimaanlage nicht ausschalten! Ist das ein Problem?

Themenstarteram 20. September 2007 um 17:01

Hallo zusammen,

ich fahre einen Opel Corsa 1300er CDTI mit Klimaautomatik und fahre im Jahr so circa 20.000 -35.000 KM und lasse die Klimaautomatik immer laufen, egal ob Sommer oder Winter( der Verbrauch ist total in Ordnung, liege immer unter 5 Liter bei recht spritziger Fahrweise), da man mir mal gesagt hat, dass wenn man die Klima so oft ein und ausschaltet, irgendwelche Dichtungen zerstört werden würden...Unabhängig von dieser Theorie, wenn man die Klima nach 2-3 Jahren warten lassen würde, schadet das in irgendeiner Weise der Anlage, sie läuft also am Tag so zwischen einer und zwei Stunden! Würde mich nämlich mal interessieren, habe das Auto jetzt circa ein Jahr und hat eine Laufleistung von 40.000 KM, bisher noch keine Probleme...

Würde mich über Antworten freuen

Ähnliche Themen
16 Antworten

Was meinst du? Mit Klimakompressor an ( eco wird nicht angez.) oder aus ( eco wird angez.)?

Themenstarteram 20. September 2007 um 18:33

ich meine dass eco nicht aufleuchtet das heisst dass die klimaanlage an ist!,also immer schön kalte luft macht;-)

Nein! Schadet ihr nicht!

 

Themenstarteram 20. September 2007 um 20:38

na alles klar, wann würdet ihr denn vorschlagen die Anlage warten zu lassen? In der Bedienungsanleitung steht kein Zeitpunkt beschrieben..

soweit ich weiß steht in der gebrauchsanweisung drin, dass die klimaanlage wartungsfrei ist.

außerdem läuft die klimaanlage nicht konsequent mit. ab temperaturen unter 17°C oder so um den dreh, schaltet sich die klima ab.

Es gibt auch die Meinung, dass man die Klimaanlage kurz vor Ende der Fahrt (also ca. 2-3 Minuten) ausschalten soll (eco leuchtet), damit das Kondenswasser am Kompressor abtropfen kann. Dies soll die Bildung von Bakterien durch Pilze u. ä. und damit den evtl. eintretenden "muffigen" Geruch verhindern.

Zur Wartung: der Kreislauf ist ja ein geschlossenes System. Einige Hersteller geben Wartungsintervalle vor und andere, darunter auch Opel, nicht. Daher würde ich persönlich diesen geschlossenen Kreislauf nicht öffnen, wenn es nicht sein muss. Lässt die Kühlleistung aber nach oder riecht es "muffig", dann sollte man das Kältemittel schon einmal tauschen (lassen).

Gruß

P.S.: Dass sich die Klimaanlage selbst abschaltet stimmt. Aber ich glaube, dass die Temperatur sogar erst bei 7°C liegt. Mag mich in der Temperatur aber auch irren.

sieben grad wäre ein bischen sehr wenig. die genaue temperatur steht in der gebrauchsanweisung, nur möchte ich jetzt nicht deswegen zum auto laufen ;)

das kältemittel hat nichts mit einem muffigen geruch zu tun. wenn es muffig richt, sind einfach baketerien im lüftungsystem oder hat einer schon mal das kühlmittel in einem kühlschrank gewechselt? glaube eher nicht...

man müsste die lüftungsrohre einfach nur mal mit chemikalien behandeln.

wenn aber ein auto in der sonne steht oder im winter die heizung an ist, glaube ich, dass die bakterien eh keine chance haben. deswegen wohl wartungsfrei

Eine Klimaanlage im Auto ist NICHT wartungsfrei. Auch wenn keine Leckageno.ä. vorliegen, verflüchtigt sich im Laufe der Zeit immer etwas Kältemittel. Deswegen kann es keinem Schaden etwa alle 2-3 Jahre einen Klimacheck zu machen und etwaige fehlendes Kältemittel nachfüllen zu lassen, denn darüber wird auch der Klimakompressor geschmiert. Ist kein oder nicht genug Kältemittel drin, frisst sich der fest und dann wirds richtig teuer.

Zitat:

Original geschrieben von rob_zombie

Eine Klimaanlage im Auto ist NICHT wartungsfrei. Auch wenn keine Leckageno.ä. vorliegen, verflüchtigt sich im Laufe der Zeit immer etwas Kältemittel. Deswegen kann es keinem Schaden etwa alle 2-3 Jahre einen Klimacheck zu machen und etwaige fehlendes Kältemittel nachfüllen zu lassen, denn darüber wird auch der Klimakompressor geschmiert. Ist kein oder nicht genug Kältemittel drin, frisst sich der fest und dann wirds richtig teuer.

 Stimmt! Das Kältemittel schmiert den Kompressor mit!

Isser Schrot kostet er richtig Geld, bei Opel so um die 1200Euro!

Pro Jahr verflüchtig sich ca. 200-300ml Kältemittel......

Klimawartung heißt aber nich nur Kältemittel nachfüllen, sondern sie auch reinigen!

Kältemittel wird komplett abgesaugt und Reiniger durchgejagt ( ca. 30-45min. ), dann wieder neues Kältemittel aufgefüllt und die Klima auf Dichtigkeit geprüfft!

Klimacheck Dauert ca. 60-70min. kostet ca. 50Euro inkl. Kältemittel, alles andere is Abzocke......

 

Nochwas, wenn man zu Klich. fährt und die sind z.B. nach 20min. fertig isses Fusch!

Ne Halbe Std. mindestens muß der Reiniger durchgep. werden um das System vernünftige zureinigen.....

 

mfg 14Opel

Achja mit meinen Letzten Nissan habe ich 35Euro beim FNH bez. andere Marken nehmse 49.95Euro

Mein Kumpel hat beim FOH 39.95Euro f. sein Vctra bez.

 

könnt ihr mal erklären, warum die der behälter mit der flüssigkeit gereinigt wird? funktioniert eine autoklimaanlage anders als ein kühlschrank im haushalt?

Zitat:

Original geschrieben von rob_zombie

Ist kein oder nicht genug Kältemittel drin, frisst sich der fest und dann wirds richtig teuer.

Also das kann ich nicht bestätigen.

Bei mir ist es so das sich der Kompressor automatisch abschaltet falls nicht genug Kältemittel drin ist, damit genau das nicht passiert.

 

 

Eine Klimaanlage funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank, hier mal etwas Lesestoff zur Funtion:

 

www.bosch-schmidt.de/html/klimaanlage.html

 

www.kfz-tech.de/Klimaanlage.htm

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Klimaanlage#Fahrzeuge

 

 

Gruß

Kebap11

 

 

Zitat:

Original geschrieben von 14Opel

Zitat:

Original geschrieben von rob_zombie

Eine Klimaanlage im Auto ist NICHT wartungsfrei. Auch wenn keine Leckageno.ä. vorliegen, verflüchtigt sich im Laufe der Zeit immer etwas Kältemittel. Deswegen kann es keinem Schaden etwa alle 2-3 Jahre einen Klimacheck zu machen und etwaige fehlendes Kältemittel nachfüllen zu lassen, denn darüber wird auch der Klimakompressor geschmiert. Ist kein oder nicht genug Kältemittel drin, frisst sich der fest und dann wirds richtig teuer.

 Stimmt! Das Kältemittel schmiert den Kompressor mit!

Das Kühlmittel selbst schmiert nicht.

In die Klimanalage ist zusätzlich zum Kühlmittel spezielles, dünnflüssiges Kompressoröl eingefüllt. Dieses Kompressoröl verflüchtigt sich nicht.

Bei zu wenig Kühlmittel schaltet die Klimaanlage zudem automatisch aus. Also keine Angst, wenn ihr die Klimaanlage ohne Klimawartung betreibt, schadet dies der Anlage nicht.

Es gibt natürlich auch FOH's, die etwas anderes behaupten. Schliesslich soll der Umsatz gefördert werden.

Nichts ist so schön wie eine Klimawartung, da es kaum Zeit braucht: Pumpe anschliessen, einschalten, weggehen, Zurückpumpen einschalten, weggehen, Kohle kassieren.

Nur einen allfälligen Muff-Geruch würde ich sofort beseitigen lassen. Pilzsporen und Bakterien in der Lunge sind alles andere als gesund.

Zitat:

Original geschrieben von Kebap11

Eine Klimaanlage funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank, hier mal etwas Lesestoff zur Funtion:

www.bosch-schmidt.de/html/klimaanlage.html

www.kfz-tech.de/Klimaanlage.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Klimaanlage#Fahrzeuge

mir ist schon klar, wie ein kühlschrank funktioniert. nur warum verflüchtet sich das kühlmittel beim auto, aber bei einem kühlschrank nicht? wo geht das kühlmittel denn hin?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Klimaanlage nicht ausschalten! Ist das ein Problem?