ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Klima Automatik Problem

Klima Automatik Problem

Themenstarteram 10. Mai 2008 um 17:04

Servus ihr lieben.

Habe ein Problem mit meiner Klimaanlage.

Habe mich schon tot gegoogelt und die SuFu benutzt...

Leider nix gefunden.

sooooo.

1. Problem = Ich muss zweimal zünden damit ich die Klimaanlage einschalten kann.

(man sagte mir das ich dafür den Fehlerspeicher löschen muss weil die Klimaanlage sich in ein Sicherheitsmodus schaltet wenn man zu wenig Flüssigkeit drinne hat)

Habe daraufhin die Klimaanlage befüllen lassen aber überhaupt nicht mehr getestet oder eingeschaltet

Wollte vorhin mal bisschen die Fenster hoch machen und Klima einschalten

2. Problem = Die Klimaanlage kühlt kein bisschen. Bin 5 km hin und her gefahren. NIX....

Jemand ne Ahnung obs vllt. am Fehlerspeicher liegt?

Hoffe das es eine Kleinigkeit ist. Wenn der Kompressor im Sack ist hab ich wohl ein Problem :confused:

Beste Antwort im Thema

OK, dann etwas auführlicher:

Wenn du eine vernünftige Werkstatt hast, die die Klima letztes mal gefüllt hat, dann haben sie diese vorher geprüft.

Das heißt, wenn die Anlage leer war, dann wurde sie gefüllt und ein Kontrastmittel mit beigegeben. Ein Funktionstest danach muß ja positiv gewesen sein, sonst wäre die Arbeit des Füllens sinnlos gewesen. Also muß sie ja wohl funktioniert haben, sonst hätte man dir bestimmt gesagt, das da noch was kaputt ist.

Wenn sie jetzt wieder nicht funktioniert, dann ist davon auszugehen, das sich das Kühlmittel wieder verflüchtigt hat. 

Wenn du jetzt in die Werkstt fährst, dann wird das Klimagerät angeschlossen und man sieht sofort, wieviel Druck in der anlage ist. Deaktiv sind so ca 5-6 Bar im System, sobald die Anlage aktiv ist, müssen auf der Hochdruckseite ca 14 +/- 4 Bar anliegen, auf der Niederdruckseite ca 2 Bar. 

Sind es bei ausgeschalteter Anlage nur ca 3 Bar oder 4, dann ist zu wenig Kältemittel drinn. Dann springt die Klima kurz an, der Hochdruck geht kurz hoch, der Niederdruck fällt unter 2 oder unter 1 Bar und dann schaltet die Anlage ab um den Kompressor zu schützen, denn wenn dieser "trocken" läuft, dann frißt er.

Und wenn der Leerlaufdruck zu niedrig ist und Kältemittel fehlt, und die Werkstat ein Kontrastmittel beigegeben hat, dann kann man die ganzen Leitungen mit einer speziellen Lampe ableuchten, setzt sich die gelbe Brille auf und sieht dann wunderschön, wo das Kontrastmittel austritt. Denn, das Kontrastmittel leuchtet unter der UV-Lampe wunderbar hellgrün oder gelb-grün, fast wie eine fluoreszierende Farbe.

Sollte bei einem Funktionstest mit Druckmessung die anlage anlaufen, der Hochdruck über 20 Bar steigen und der Niederdruck nicht unter 2 Bar sinken, die Anlage dann aber wieder abschalten, so könnte der Elektrolüfter ohne Funktion sein, denn dann wird das Kältemittel im Kondensator nicht heruntergekühlt und der Überdruckschaltet schaltet ab, bevor es den Sicherheitsstopfen im Kompressor rausknallt.

Also, ich persönlich glaube weniger, das der Kompressor defekt ist.

Ich halte es für wahrscheinlicher, das entweder der Druckschalter defekt ist, die Anlage einfach leer ist weil du eine undichte Stelle hast, oder der elektrolüfter geht nicht. Je nach Baujahr könnte dein Elektrolüfter über ein Steuergerät laufen, welches direkt am Elo mit drannhängt. Bei der C-Klasse ist bekannt, das diese Steuergeräte gerne mal "absaufen", dann ist ein Tausch von Lüftermaske, also Lüfter samt Aufhängung und Steuergerät notwendig, da es keine Einzelteile gibt.

Evtl ist der Kondensator defekt, da dieser vor dem Wasserkühler sitzt und Salz etc. abbekommt, da kann dieser schon mal "durchrosten".

In welche richtung die Fehlersuche geht, das entscheidet sich aber erst nach einem Arbeitsdrucktest.

Ich hoffe, diese antwort sagt dir jetzt mehr :D

Leichti 

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

OK, dann etwas auführlicher:

Wenn du eine vernünftige Werkstatt hast, die die Klima letztes mal gefüllt hat, dann haben sie diese vorher geprüft.

Das heißt, wenn die Anlage leer war, dann wurde sie gefüllt und ein Kontrastmittel mit beigegeben. Ein Funktionstest danach muß ja positiv gewesen sein, sonst wäre die Arbeit des Füllens sinnlos gewesen. Also muß sie ja wohl funktioniert haben, sonst hätte man dir bestimmt gesagt, das da noch was kaputt ist.

Wenn sie jetzt wieder nicht funktioniert, dann ist davon auszugehen, das sich das Kühlmittel wieder verflüchtigt hat. 

Wenn du jetzt in die Werkstt fährst, dann wird das Klimagerät angeschlossen und man sieht sofort, wieviel Druck in der anlage ist. Deaktiv sind so ca 5-6 Bar im System, sobald die Anlage aktiv ist, müssen auf der Hochdruckseite ca 14 +/- 4 Bar anliegen, auf der Niederdruckseite ca 2 Bar. 

Sind es bei ausgeschalteter Anlage nur ca 3 Bar oder 4, dann ist zu wenig Kältemittel drinn. Dann springt die Klima kurz an, der Hochdruck geht kurz hoch, der Niederdruck fällt unter 2 oder unter 1 Bar und dann schaltet die Anlage ab um den Kompressor zu schützen, denn wenn dieser "trocken" läuft, dann frißt er.

Und wenn der Leerlaufdruck zu niedrig ist und Kältemittel fehlt, und die Werkstat ein Kontrastmittel beigegeben hat, dann kann man die ganzen Leitungen mit einer speziellen Lampe ableuchten, setzt sich die gelbe Brille auf und sieht dann wunderschön, wo das Kontrastmittel austritt. Denn, das Kontrastmittel leuchtet unter der UV-Lampe wunderbar hellgrün oder gelb-grün, fast wie eine fluoreszierende Farbe.

Sollte bei einem Funktionstest mit Druckmessung die anlage anlaufen, der Hochdruck über 20 Bar steigen und der Niederdruck nicht unter 2 Bar sinken, die Anlage dann aber wieder abschalten, so könnte der Elektrolüfter ohne Funktion sein, denn dann wird das Kältemittel im Kondensator nicht heruntergekühlt und der Überdruckschaltet schaltet ab, bevor es den Sicherheitsstopfen im Kompressor rausknallt.

Also, ich persönlich glaube weniger, das der Kompressor defekt ist.

Ich halte es für wahrscheinlicher, das entweder der Druckschalter defekt ist, die Anlage einfach leer ist weil du eine undichte Stelle hast, oder der elektrolüfter geht nicht. Je nach Baujahr könnte dein Elektrolüfter über ein Steuergerät laufen, welches direkt am Elo mit drannhängt. Bei der C-Klasse ist bekannt, das diese Steuergeräte gerne mal "absaufen", dann ist ein Tausch von Lüftermaske, also Lüfter samt Aufhängung und Steuergerät notwendig, da es keine Einzelteile gibt.

Evtl ist der Kondensator defekt, da dieser vor dem Wasserkühler sitzt und Salz etc. abbekommt, da kann dieser schon mal "durchrosten".

In welche richtung die Fehlersuche geht, das entscheidet sich aber erst nach einem Arbeitsdrucktest.

Ich hoffe, diese antwort sagt dir jetzt mehr :D

Leichti 

Deine Frage ist vergleichbar mit "Herr Doktor, ich habe Schmerzen, was fehlt mir?"

Sorry, aber deine Infos sind zu mager, um dazu was sagen zu können.

Es ist möglich, das dein Elektrolüfter ohne Funktion ist, das Kabel um Kompi unterbrochen ist, der Druckschalter defekt ist, dein Bedienteil könnte kaputt sein, oder deine Anlage ist einfach undicht weil sie zu lange ausgeschaltet war und das Kältemittel hat sich wieder verflüchtigt.

Fahr doch einfach mal in eine Werkstatt und laß die Klima prüfen. so ein Arbeitsdrucktest dauert keine 10 Minuten und dann weiß man mehr.

Leichti

Themenstarteram 11. Mai 2008 um 11:15

Zitat:

Original geschrieben von Leichtmetall

Deine Frage ist vergleichbar mit "Herr Doktor, ich habe Schmerzen, was fehlt mir?"

Sorry, aber deine Infos sind zu mager, um dazu was sagen zu können.

Es ist möglich, das dein Elektrolüfter ohne Funktion ist, das Kabel um Kompi unterbrochen ist, der Druckschalter defekt ist, dein Bedienteil könnte kaputt sein, oder deine Anlage ist einfach undicht weil sie zu lange ausgeschaltet war und das Kältemittel hat sich wieder verflüchtigt.

Fahr doch einfach mal in eine Werkstatt und laß die Klima prüfen. so ein Arbeitsdrucktest dauert keine 10 Minuten und dann weiß man mehr.

Leichti

Danke für deine Antowort.

All das was ich ich beobachten konnte habe ich auch in diesem Thema erwähnt.

Dein Doktor-Vergleich trifft eher weniger zu finde ich :D

Muss die Tage mal zum Freundlichen und die Klima abchecken lassen.

Danke Leichti

OK, dann etwas auführlicher:

Wenn du eine vernünftige Werkstatt hast, die die Klima letztes mal gefüllt hat, dann haben sie diese vorher geprüft.

Das heißt, wenn die Anlage leer war, dann wurde sie gefüllt und ein Kontrastmittel mit beigegeben. Ein Funktionstest danach muß ja positiv gewesen sein, sonst wäre die Arbeit des Füllens sinnlos gewesen. Also muß sie ja wohl funktioniert haben, sonst hätte man dir bestimmt gesagt, das da noch was kaputt ist.

Wenn sie jetzt wieder nicht funktioniert, dann ist davon auszugehen, das sich das Kühlmittel wieder verflüchtigt hat. 

Wenn du jetzt in die Werkstt fährst, dann wird das Klimagerät angeschlossen und man sieht sofort, wieviel Druck in der anlage ist. Deaktiv sind so ca 5-6 Bar im System, sobald die Anlage aktiv ist, müssen auf der Hochdruckseite ca 14 +/- 4 Bar anliegen, auf der Niederdruckseite ca 2 Bar. 

Sind es bei ausgeschalteter Anlage nur ca 3 Bar oder 4, dann ist zu wenig Kältemittel drinn. Dann springt die Klima kurz an, der Hochdruck geht kurz hoch, der Niederdruck fällt unter 2 oder unter 1 Bar und dann schaltet die Anlage ab um den Kompressor zu schützen, denn wenn dieser "trocken" läuft, dann frißt er.

Und wenn der Leerlaufdruck zu niedrig ist und Kältemittel fehlt, und die Werkstat ein Kontrastmittel beigegeben hat, dann kann man die ganzen Leitungen mit einer speziellen Lampe ableuchten, setzt sich die gelbe Brille auf und sieht dann wunderschön, wo das Kontrastmittel austritt. Denn, das Kontrastmittel leuchtet unter der UV-Lampe wunderbar hellgrün oder gelb-grün, fast wie eine fluoreszierende Farbe.

Sollte bei einem Funktionstest mit Druckmessung die anlage anlaufen, der Hochdruck über 20 Bar steigen und der Niederdruck nicht unter 2 Bar sinken, die Anlage dann aber wieder abschalten, so könnte der Elektrolüfter ohne Funktion sein, denn dann wird das Kältemittel im Kondensator nicht heruntergekühlt und der Überdruckschaltet schaltet ab, bevor es den Sicherheitsstopfen im Kompressor rausknallt.

Also, ich persönlich glaube weniger, das der Kompressor defekt ist.

Ich halte es für wahrscheinlicher, das entweder der Druckschalter defekt ist, die Anlage einfach leer ist weil du eine undichte Stelle hast, oder der elektrolüfter geht nicht. Je nach Baujahr könnte dein Elektrolüfter über ein Steuergerät laufen, welches direkt am Elo mit drannhängt. Bei der C-Klasse ist bekannt, das diese Steuergeräte gerne mal "absaufen", dann ist ein Tausch von Lüftermaske, also Lüfter samt Aufhängung und Steuergerät notwendig, da es keine Einzelteile gibt.

Evtl ist der Kondensator defekt, da dieser vor dem Wasserkühler sitzt und Salz etc. abbekommt, da kann dieser schon mal "durchrosten".

In welche richtung die Fehlersuche geht, das entscheidet sich aber erst nach einem Arbeitsdrucktest.

Ich hoffe, diese antwort sagt dir jetzt mehr :D

Leichti 

Themenstarteram 11. Mai 2008 um 12:21

:D Das nenn ich.... AUSFÜHRLICH.

VIELEN VIELEN DANK.

Hättest dir garnicht so viel mühe machen müssen.

Themenstarteram 6. April 2009 um 17:45

Hallöchen.

Jetzt melde ich mich fast nach einem Jahr in meinem Thema wieder.

Also.

Erstmal danke Leichtmetall....

Habe alles Step by Step von dem gemacht was du damals vorgeschlagen hast.

Die Anlage wurde wieder befüllt.

Der Drucktest war sowie die Kühltemperatur.... alles erfolgreich.

Bin bis nachhause gefahren und war stolz wie Holz weil meine Klima endlich wieder lief.

Am nächstes Tag setze ich mich ins Auto und was passiert........

Ich muss wieder zwei mal zünden damit die Klima sich einschalten lässt.

Und wieder kühlt die Anlage nicht..... Habe das System wieder auf Druck testen lassen. NICHTS. NULL.

Alles wurde mit der UV Lampe durchsucht. Nix.

Alle sichbaren Leitungen sind OK.

Trockner leckt nicht.... Kondensator genauso wenig.

Es ist zum Mäuse melken.

Ich habe große Angst davor das mein Verdampfer eine undichte Stelle hat.

Habe keine Lust das ganze Cockpit auszubauen.

Vllt. eine Idee für mich wo man besser nach undichten Stellen suchen sollte?

Der Sommer kommt und ich habe keinen Open Air CLK.

Nicht mal ein Schiebedach habe ich :D

Tut mir leid das ich wieder so nen langen Text geschrieben habe.

Solche Probleme lassen sich leider nicht mit eins zwei Sätzen beschreiben.

Viele Grüße aus Neuss

Erkan67LAZ (Der, der mit der defekten Klimaautomatik) :)

1) Fehlerspeicher auslesen lassen

2) Fehlerspeicher löschen lassen

3) Protokoll vom Fehlerspeicher mit einem Fachmann durchsprechen

4) Empfehlungen des Fachmann abarbeiten

Wenn Deine Anlage wieder leer sein sollte, kann man eigentlich das Kontrastmittel nicht übersehen. Sonst Werkstattwechsel, bevor die Teiletauscher richtig loslegen. :D

Themenstarteram 7. April 2009 um 10:44

Im Fehlerspeicher ist nichts hinterlegt.

Die Anlage war wieder totalo leer.

Haben alles mit der Lampe durchsucht.

NIX. Alles sauber. Trockner, Kondensator, Leitungen und Ventile sind trocken. (also kein Kontrastmittel) Es soll irgendwelche Ventile im Fußraum auf der Fahrerseite geben....? (könnte auch sein das diese undicht sind) Weiß nicht genau wo ich da suchen muss.

Hab immer die schönsten Probleme :D

Themenstarteram 7. April 2009 um 17:30

War heute in einer anderen Werkstatt und hab denen mein Problem geschildert.

Anlage wurde wieder mit Kontrastmittel befüllt... Allerdings hatten die son Asbach Uralt Klimafüller.

Jedenfall wurde wieder alles abgescht...

Unter dem Scheibenwischer ist ein weißen Ventil... dieses hat leichte Pfeiffgeräuche gemacht wenn man die Klima eingeschaltet hat....

Scheibenwischer.... Kleinteile.... Dichtungen... bla sülz ab....

Ventil abgeleuchtet und mit Lecksuchspray besprüht. NIX.

Trockner, Kondensator, Flexschläuche und etc. allllles sauber und trocken.

Es soll noch im Fußraum (Fahrerseite) ein Einspritzventil der Kilma geben... Kann mir vllt jemand sagen wo das genau sitzt?

Hoffe das ich bald den Fehler beseitigt habe und hier endlich mal gute Neuigkeiten und neue Tipps berichten kann :D

 

Viele Grüße aus Neuss

ERKAN67LAZ

Themenstarteram 8. April 2009 um 11:34

Hat niemand eine Idee oder Tipp für mich ?

am 10. Mai 2014 um 14:31

Zitat:

Original geschrieben von erkan67laz

Hat niemand eine Idee oder Tipp für mich ?

Hi ,,,, hab das gleiche problem wie du mit meinen clk320 ,,,

Wie weit bist du jetzt ? Konntest du was rausbekommen ?

Ist 5 Jahre her...der fährt wohl jetzt Audi...

am 10. Mai 2014 um 14:37

Bestimmt :-)

Das thema ging seinerzeit am Ende total an mir vorbei.

Fakt ist aber:

Wenn eine Anlage über Nacht leer geht, und diese mit Kontrastmittel befüllt ist, dann MUß das irgendwo zu sehen sein, irgendwo muß es leuchten wie eine Phosphatschicht bei Nacht. Denn wenn das Kühlmittel nichtmehr im Kreislauf ist, muß es ja irgendwo ausetreten sein. auch wenn es draussen "verfliegt", so bleibt doch das Kontrastmittel zurück. und wenn es über Nacht leer geht, dann muß der Verlust so heftig sein, das man ihn wohl schon fast hören kann.....

Kann man nur hoffen, das andere deutlich fähigere Werkstätten haben bzw. kennen.

LM

Deine Antwort
Ähnliche Themen