ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. kleiner Unfall

kleiner Unfall

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:21

Guten Abend zusammen,

mir ist heute ein kleiner Unfall passiert. Wie immer war ich mit meinem Smart zugeparkt und nach 100 mal vor und zurück hab ich das Auto vor mir dann trotzdem berührt. (Das erste Mal in 14 Jahren Führerschein, muss dazu gesagt werden!!!)

Der Halter meinte vor dem Polizisten, er erkundigt sich was die Politur kosten wird und sagt mir dann bescheid, um kein großes Thema daraus zu machen außerdem war das Auto ja eh voller Dellen und Rost, also Gott sei Dank habe ich kein "mit Liebe gepflegtes" Auto ruiniert. Der Polizist meinte mit 50 € müsste es erledigt sein.

Abends ruft der Halter mich dann an und will erstmal 400-500€, ich hab gleich nein gesagt dann lieber über Versicherung.

Dann ruft er nochmal an und will 300€ und das muss aber sofort erledigt werden weil er morgen in Urlaub fährt. Ich sagte ihm das kann ich so auf die schnelle nicht entscheiden ich kenne mich zu wenig aus... Dann wollte er wissen was meine Schmerzgrenze ist. 150 € war meine Antwort. Er wollte sich auf 200€ einigen aber ich hab nicht nachgegeben. 150€ heute noch oder ich brauche bedenkzeit und muss mich informieren.

Er war einverstanden......

Mir kam das alles so komisch vor, also hab ich bei der Polizei nochmal nachgefragt, dem Polizisten am Telefon kam das auch komisch vor er sagte die Entscheidung liegt letztendlich bei mir aber alles bis ins Detail aufschreiben und von ihm unterschreiben lassen. Ich dachte mir ich zahle jetzt gleich 150€, die Sache ist gleich erledigt und ich werde nicht hochgestuft bei der Versicherung...

 

Ich füge 2 Bilder hinzu, meine Frage ist eigentlich nur: Habe ich richtig gehandelt???

Schönen Abend euch allen!

Irene

 

Image1
Image2
Ähnliche Themen
89 Antworten

Ja, wenn du schriftlich von dem Halter hast, dass damit alles erledigt ist.

Geh mal mit so was in eine Werkstatt: 50,- € nur für den Kostenvoranschlag, mind. 300,- € für die Schadensbeseitigung (schleifen, spachteln, lackieren) und 1 Tag Nutzungsausfall.

Gib ihm das Geld und lass Dir unterschreiben, dass damit alles erledigt ist.

Halter sollte aber auch der Eigentümer sein. Also die Bescheinigung entsprechend ausstellen lassen.

mit 150 € wärst du hier ab sehr gut bedient.....

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:37

Ich habe in doppelter Ausführung ein Schriftstück erstellt da steht drin das wir uns auf 150€ geeinigt haben für die Schadensregulierung zum heutigen Unfall (Stoßstange hinten rechts) und das die Summe sofort in Bar bezahlt wurde, den Polizeibericht habe ich mit drau kopiert.

Das hat er auch Unterschrieben.....

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:39

Zitat:

@PeterBH schrieb am 1. August 2018 um 20:32:44 Uhr:

Halter sollte aber auch der Eigentümer sein. Also die Bescheinigung entsprechend ausstellen lassen.

Das hat die Polizei ja rausfinden können oder? Also er antwortete dem Polizisten mit ja.....

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:40

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 1. August 2018 um 20:35:31 Uhr:

mit 150 € wärst du hier ab sehr gut bedient.....

Also war das eine Gute Entscheidung? Angenommen er lässt die Stoßstange wirklich nur polieren oder lackieren dann ist das mit 150 € für beide ok?

Ich hoffe du hast nicht hinten rechts geschrieben, denn der Schaden ist hinten links.

Damit könnte er noch mal kassieren.

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:43

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 1. August 2018 um 20:42:08 Uhr:

Ich hoffe du hast nicht hinten rechts geschrieben, denn der Schaden ist hinten links.

Damit könnte er noch mal kassieren.

hinten links hab ich geschrieben ........... sorry!

aber ich hab ja Fotos und die Polizei hat ja ein Bericht... oder?

Prinzipiell sind 150 Euro hier so garkeine schlechte Lösung.

 

Würde er zu deiner Versicherung gehen, es über eine Werkstatt regulieren lassen, würde dass alles deutlich mehr kosten.

 

Aber - wie hier schon mehr mals geschrieben wurde - lass dir alles schriftlich geben. Auch kontrolliere ob es der richtige Herr ist - und nicht irgendwer unterschreibt, der garnichts damit zu tun hat.

 

Einfach etwas sicher gehen. Danach bist du auf der richtigen Seite.

Die Polizei war ja auch schon im Spiel, daher bist du noch etwas mehr abgesichert.

Mit den richtigen Vertrag - ist hier alles erledigt und ihr beide könnt eure Wege gehen

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:48

Zitat:

@Didi95 schrieb am 1. August 2018 um 20:45:47 Uhr:

Prinzipiell sind 150 Euro hier so garkeine schlechte Lösung.

Würde er zu deiner Versicherung gehen, es über eine Werkstatt regulieren lassen, würde dass alles deutlich mehr kosten.

Aber - wie hier schon mehr mals geschrieben wurde - lass dir alles schriftlich geben. Auch kontrolliere ob es der richtige Herr ist - und nicht irgendwer unterschreibt, der garnichts damit zu tun hat.

Einfach etwas sicher gehen. Danach bist du auf der richtigen Seite.

Die Polizei war ja auch schon im Spiel, daher bist du noch etwas mehr abgesichert.

Mit den richtigen Vertrag - ist hier alles erledigt und ihr beide könnt eure Wege gehen

ok Vielen Dank, ja es war der gleiche Herr von der Unfallstelle, den auch die Polizei interviewt hat, dann passt es oder ????

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:50

Nebenbei noch eine andere Frage, der Polizist meinte er muss mich mündlich verwahnen und eiglt 35€ kassieren, nur interessehalber, ist das wirklich so????

Perso und Kfz-Papiere kontrollieren. Kopie/Foto sind hilfreich.

Themenstarteram 1. August 2018 um 20:53

Zitat:

@NDLimit schrieb am 1. August 2018 um 20:51:07 Uhr:

Perso und Kfz-Papiere kontrollieren. Kopie/Foto sind hilfreich.

Das habe ich nicht gemacht, aber die Polizei reicht das nicht ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen