ForumGLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLA
  7. Kleiner Kundendienst GLA 200 mit Zusatzarbeiten 1200 Euro

Kleiner Kundendienst GLA 200 mit Zusatzarbeiten 1200 Euro

Mercedes GLA X156
Themenstarteram 4. Mai 2019 um 11:39

Hallo zusammen, hatte meinen GLA kürzlich beim freundlichen. Er ist BJ 2014 Benziner mit Automatik und 52 000 km.

zum A Kundendienst wurde noch Bremsflüssigkeit gewechselt. Da er über 50 000 KM hat und 5 Jahre alt ist müsste man das Getriebeöl des Automatikgetriebes wechseln, ebenfalls die Zündkerzen. Das ganze 1200 Euro.

Frage: kann man die Zündkerzen auch in einer freien Werkstatt wechseln lassen, wie gut kommt man dort noch ran? Muss wirklich das Öl schon nach 50 000 km gewechselt werden? Ich meine gelesen zu haben, dass es bei der B Klasse erst ab 100 000 km fällig ist?

Danke VG Hans

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hört sich sehr viel an. Wenn man das Material mit ca. 300,- € ansetzt, dann müsste ca. 8 Stunden am Fahrzeug gearbeitet worden sein. Oder war da noch mehr?

Die A-Klasse hat doch ein DSG-Getriebe, da ist doch gar kein Öl drinnen (Nur in dem Zahnradteil und da habe ich noch nie einen Ölwechsel gemacht bei keinem Auto, mein Opel Astra hat mit der ersten Ölfüllung da 340.000 km gemacht und ich wette der hätte das Doppelte ohne Ölwechsel gemacht) das sind doch 2 Mechanische Kupplungen die abwechselnd auf und zu machen, oder habe ich da was falsch verstanden?

Ich glaube ich überlege mir das nochmals mit meinem Nächsten als GLA, da ist ja eine C-Klasse im Unterhalt billiger, bei mir wurde das Getriebeöl gewechselt siehe Anlage bei 125.000 km mit 422,46€ und es wäre noch billiger gewesen hätte ich keine Start/Stop-Automatik gehabt.

Gruß

Karle

Getriebeoelwechsel-rechnung
Themenstarteram 5. Mai 2019 um 15:07

also der Freundliche meinte jeweils Getriebeölwechsel DSG entweder nach Laufleistung von 50 000 erneut oder nach Zeitraum von 5 Jahren ist der erneute Tausch fällig.

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 15:12

zur Rechnung: folgendes wurde durchgeführt:

- Luftfiltereinsatz erneuert

- Motor Öl und Filterwechsel

- Bremsflüssigkeit wechsel

das waren dann 490 Euro

zusätzlich wären dann noch der Wechsel Getriebeöl DSG und Zündkerzen zum Komplettpreis von 1200 Euro gewesen.

Zitat:

 

zusätzlich wären dann noch der Wechsel Getriebeöl DSG und Zündkerzen zum Komplettpreis von 1200 Euro gewesen.

Ich fahre eine normale A-Klasse. Ist beim GLA nicht auch der Zündkerzenwechsel beim B Service nach 4 Jahren dran?

@Widar1893 bei deinem jetzigen A Service ist es normal das dieser mit DSG Ölwechsel sehr teuer ist. Der Wechsel dauert länger als die Service Checkliste Ansicht. Die Kupplungen laufen bei jeder A/CLA/GLA Version im Ölbad! Also Nassgekuppelt. Es gibt nur eine Getriebevariante (außer AMG)

P.S Getriebe Ölwechsel alle 5 Jahre oder 125.000km

Gruß

Zitat:

@Karle1 schrieb am 4. Mai 2019 um 18:13:23 Uhr:

Die A-Klasse hat doch ein DSG-Getriebe, da ist doch gar kein Öl drinnen (Nur in dem Zahnradteil und da habe ich noch nie einen Ölwechsel gemacht bei keinem Auto, mein Opel Astra hat mit der ersten Ölfüllung da 340.000 km gemacht und ich wette der hätte das Doppelte ohne Ölwechsel gemacht) das sind doch 2 Mechanische Kupplungen die abwechselnd auf und zu machen, oder habe ich da was falsch verstanden?

Du hast da wirklich was falsch verstanden. Auch im DSG ist Öl drin, welches in fest definierten Intervallen gewechselt werden muss. Wie schon richtiger Weise genannt muss das alle fünf Jahre oder 100.000 km passieren.

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 16:36

ok dann also machen lassen obwohl nur 52000 km? Oder ist das wieder Geldmacherei?

Zitat:

@Widar1893 schrieb am 5. Mai 2019 um 16:36:16 Uhr:

ok dann also machen lassen obwohl nur 52000 km? Oder ist das wieder Geldmacherei?

Wenn du die Inspektionsarbeiten nicht wie vorgeschrieben durchführen lässt, dann gibt's halt keine Garantie mehr (falls noch vorhanden) und auch eine Kulanz oder Mobilitätsservice. Es ist deine Entscheidung.

Ich nehme schon an, dass sich Mercedes etwas dabei gedacht hat. Ob es wirklich nötig ist, das mögen andere entscheiden. Vermutlich scheiden sich auch hier die Geister.

Zitat:

@jottlieb schrieb am 5. Mai 2019 um 16:29:02 Uhr:

Zitat:

@Karle1 schrieb am 4. Mai 2019 um 18:13:23 Uhr:

Die A-Klasse hat doch ein DSG-Getriebe, da ist doch gar kein Öl drinnen (Nur in dem Zahnradteil und da habe ich noch nie einen Ölwechsel gemacht bei keinem Auto, mein Opel Astra hat mit der ersten Ölfüllung da 340.000 km gemacht und ich wette der hätte das Doppelte ohne Ölwechsel gemacht) das sind doch 2 Mechanische Kupplungen die abwechselnd auf und zu machen, oder habe ich da was falsch verstanden?

Du hast da wirklich was falsch verstanden. Auch im DSG ist Öl drin, welches in fest definierten Intervallen gewechselt werden muss. Wie schon richtiger Weise genannt muss das alle fünf Jahre oder 100.000 km passieren.

Dann wird mein nächster wieder eine C-Klasse sein, ist wohl einiges billiger im Unterhalt.

Warum macht man dann ein DSG-Getriebe wenn es nur Nachteile hat, ich habe mir schon bei meinem Getriebeölwechsel gedacht, na um 500 € kann ich bei einem Schalter auch mal eine neue Kupplung reinmachen lassen, ich fahre ja nicht nur eine Automatik weil ich zu faul bin um zu schalten sonder weil ich dachte daß da kein abrieb drinnen ist, das Ding also verschleißfrei ist, nun muß ich sehen, daß es wohl doch nicht so ist.

Kann mir eigentlich mal jemand erklären wrum sich ein Öl, egal welches das schon seit 5 Millionen Jahren in der Erde war nun plötzlich altert wenn man es in ein Auto kippt?

Die Abriebe könnte man ja rausfiltern, Wasser auch.

Gruß

Karle

@Widar1893 ich hab bei 70k KM einen deutlichen Unterschied gemerkt, nach einem Wechsel

@Karle1

Zitat:

Warum macht man dann ein DSG-Getriebe wenn es nur Nachteile hat

Aufgrund der kompakten Abmessungen, DSG Getriebe sind viel kompakter und lassen sich so in kleineren Fahrzeugen verwenden.

Zitat:

ich fahre ja nicht nur eine Automatik weil ich zu faul bin um zu schalten sonder weil ich dachte daß da kein abrieb drinnen ist

"Verschleiß" ist immer gegeben. Der Abrieb der Kupplungen ist ordentlich - gibt Videos dazu im Internet. Deshalb auch der Intervall von 5 Jahren. Du wirst den Unterschied merken.

Zitat:

Kann mir eigentlich mal jemand erklären wrum sich ein Öl, egal welches das schon seit 5 Millionen Jahren in der Erde war nun plötzlich altert wenn man es in ein Auto kippt?

Zu dem alternem Öl gesellen sich primär die Additive die dort zugesetzt werden, die Additive "verschleißen". Die Wechselintervalle sind vorsorglich, damit der reibungslose Betrieb unter allen Umweltzuständen gewährleistet wird.

Im DSG Fall "altert" es nicht "nur" sondern sättigt sich primär mit Kupplungsabrieben und wird dadurch ruppiger.

Zitat:

@Karle1 schrieb am 5. Mai 2019 um 23:18:02 Uhr:

Zitat:

@jottlieb schrieb am 5. Mai 2019 um 16:29:02 Uhr:

 

Du hast da wirklich was falsch verstanden. Auch im DSG ist Öl drin, welches in fest definierten Intervallen gewechselt werden muss. Wie schon richtiger Weise genannt muss das alle fünf Jahre oder 100.000 km passieren.

Dann wird mein nächster wieder eine C-Klasse sein, ist wohl einiges billiger im Unterhalt.

Na wenn du meinst. Auch deine C-Klasse muss zur jährlichen Inspektion, deren Umfang variiert.

"Lustiger Weise" musst du auch mit der C-Klasse alle fünf Jahre oder 125.000 km (außer AMG/Hybrid) einen Öl- und Filterwechsel beim Automatikgetriebe durchführen lassen.

Hinzu kommen alle drei Jahre bzw. 50.000 km ein Ölwechsel an der Hinterachse. Ob das billiger kommt?

Wie auch immer: Wenn du günstige oder wenige Wartungsintervalle willst, dann bist du bei Mercedes komplett falsch.

PS: Der Nobelpreis in Physik für das komplett verschleißfreie Automatikgetriebe wurde noch nicht vergeben.

Ich habe den B Service mit 100000 km machen lassen, habe die Nebenarbeiten selbst gemacht ( genehmigt von der Werkstatt), sowie Motoröl und die Filter mitgebracht. Habe 720€ bezahlt

Also ich hatte vor kurzem eine A7 Inspektion , weil mein Fahrzeug fünf Jahre alt beziehungsweise ich 100000 km drauf hatte. Wurde das Getriebeöl gewechselt sowie Motoröl mit Filter dazu kamen noch Bremsscheibe vorne mit neuen Belägen . Um an das Getriebe ranzukommen mussten noch die ganzen Unterverkleidungen entfernt werden und das ging auch gut ins Geld im großen Ganzen hatte ich einen Preis von ca. 1400 €

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Bild 3.jpg

20 AW für den Getriebeölwechsel? Autsch...gut, dann weiß ich, was diesen Herbst auf mich zukommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLA
  7. Kleiner Kundendienst GLA 200 mit Zusatzarbeiten 1200 Euro