ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kleiner Auffahrunfall (Betroffner) wie vorgehen?

Kleiner Auffahrunfall (Betroffner) wie vorgehen?

Themenstarteram 5. September 2020 um 12:21

Mahlzeit,

vorhin hat sich jemand an meiner fest verbauten AHK seinen vorderen Stoßfänger demoliert *). Auf den ersten Blick ist bei mir nix kaputt. Aber ich kann das natürlich nicht schlussendlich beurteilen. Es geht um einen V70 von 2004, also schon älter. Ich habe auch keine "Standard"-Werkstatt bei der ich mal eben vorbei fahren könnte. Kontakt-Daten etc. habe ich natürlich. Wie sollte ich vorgehen? Bei gegnerischer Versicherung melden? Wir haben 'nen Dekra-Stützpunkt, bei denen vorbei fahren und nachgucken lassen? Es geht mir nicht darum in jedem Fall hier das Maximum rauszuholen. Ich möchte nur sicherstellen, dass die AHK und irgendwas unsichtbares was abbekommen hat.

*) Ich bin angefahren, habe dann doch wieder gebremst, da von rechts 'n NAW kam den ich vorlassen wollte. Er ist dann angefahren und dann hinten drauf, also nicht wirklich schnell.

Danke vorab!

Ähnliche Themen
20 Antworten

Es ehrt Dich, dass Du nicht wie ansonsten alle das meiste rausholen willst. Normalerweise lautet der Dreiklang immer Polizei, Gutachter, Anwalt.

Moin! Genau, fahre mal zur Dekra..., die können da einen Blick drauf werfen und das beurteilen...

Die machen dann je nach Situation gar nichts (da kein Schaden vorliegt), ein Kurzgutachen (Rep.-Prognose) oder ein richtiges Gutachten...

PS: Was ist ein NAW?

Themenstarteram 5. September 2020 um 15:01

Zitat:

...

Moin! Genau, fahre mal zur Dekra..., die können da einen Blick drauf werfen und das beurteilen...

Die machen dann je nach Situation gar nichts (da kein Schaden vorliegt), ein Kurzgutachen (Rep.-Prognose) oder ein richtiges Gutachten...

PS: Was ist ein NAW?

Danke, das mache ich dann mal Anfang der Woche.

NAW -> Notarzt(-wagen). War im Einsatz mit Blaulicht.

Von einem Blick darauf werfen ist es nicht getan, da innen ein Riss entstanden sein kann.

Normalerweise wird die Kupplung erneuert, da eine genaue Überprüfung teurer ist.

Leider ist es wohl so, das bei Auffahrunfällen die Anhänge-

Kupplungen prizipiell ausgetauscht werden müssen.

Allein aus Sicherheitsgründen, wie @germania47 schon

geschrieben hat. Darum wäre es keine Ausnutzung der

Situation, wenn Diese getauscht werden sollte.

Frage die DEKRA , die werden Dir schon das richtige sagen.

(Gegenanzeige, mir rutschte ein Pajero an einem Stop-Schild

hinten drauf, Dessen Werkstatt (Er ist Mitsubishi-Händler) hat

das mit mir begutachtet und wir konnnten NICHTS feststellen.

Seither habe ich Etliches gezogen, ohne jedes Problem.) Aber

das verantworte ich selber.)

War das nicht gerade die DEKRA, die im Auftrag der Versicherungen die Rechnungen kürzt? :D :D :D

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 5. September 2020 um 20:25:35 Uhr:

Leider ist es wohl so, das bei Auffahrunfällen die Anhänge-

Kupplungen prizipiell ausgetauscht werden müssen.

Allein aus Sicherheitsgründen, wie @germania47 schon

geschrieben hat. Darum wäre es keine Ausnutzung der

Situation, wenn Diese getauscht werden sollte.

Frage die DEKRA , die werden Dir schon das richtige sagen.

(Gegenanzeige, mir rutschte ein Pajero an einem Stop-Schild

hinten drauf, Dessen Werkstatt (Er ist Mitsubishi-Händler) hat

das mit mir begutachtet und wir konnnten NICHTS feststellen.

Seither habe ich Etliches gezogen, ohne jedes Problem.) Aber

das verantworte ich selber.)

Bei allen Respekt:

Das verantwortest Du auch selber, wenn andere geschädigt werden? :)

Natürlich ist eine Anhängerkupplung ein Bauteil, das nach einem Aufprall erneuert werden muss.

Allerdings würde ich nicht jede Art von Anstoß als relevant bezeichnen,

Die Aufprallstärke kennt der TE, wenn die minimal war, würde ich vermutlich nichts machen lassen.

Pardon, zu 1 bin ich Stahlbauschlosser gelernt, darum traue ich mir eine

gewisse Kompetenz zu. Zu 2. haben das zwei Mitsubishi Meister mit angesehen.

Die Nachrüstlösung von Westfalia ist sehr gut verarbeitet. Da gab es schon ganz

Andere , bei denen ich die Verarbeitung gewagt fand. (Als wenn ein Lehrling mit

der Elektrode geübt hätte.)

Ist egal, Dir spreche ich die Kompetenz über meine Entscheidungen zu urteilen,

einfach nicht zu. Deine Wortwahl geht für mich nicht.

Aber ich achte Deine Meinung, aber schreibe besser nicht ,das Andere geschädigt werden.

Das ist üble Nachrede...............

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 6. September 2020 um 11:39:59 Uhr:

Pardon, zu 1 bin ich Stahlbauschlosser gelernt, darum traue ich mir eine

gewisse Kompetenz zu. Zu 2. haben das zwei Mitsubishi Meister mit angesehen.

Die Nachrüstlösung von Westfalia ist sehr gut verarbeitet. Da gab es schon ganz

Andere , bei denen ich die Verarbeitung gewagt fand. (Als wenn ein Lehrling mit

der Elektrode geübt hätte.)

Ist egal, Dir spreche ich die Kompetenz über meine Entscheidungen zu urteilen,

einfach nicht zu. Deine Wortwahl geht für mich nicht.

Aber ich achte Deine Meinung, aber schreibe besser nicht ,das Andere geschädigt werden.

Das ist üble Nachrede...............

Da Dir nur eine Frage gestellt wurde, warum holst Du in welchem Ton so weit aus? Ich las nicht, "das" andere geschädigt werden. Das ist Trumpsches Zitieren!

Zitat:

Bei allen Respekt:

Das verantwortest Du auch selber, wenn andere geschädigt werden?

So steht es bei @germania47 geschrieben. Deine Antwort (ja oder nein) steht noch aus. :D

Wenn hier Wortklauberei gefragt ist , was/wie sollten durch meine Entscheidung,

Andere geschädigt werden. Dies hätte ich gern erläutert,bevor ich mich darauf einlasse.

Hier wird leider Jedem der ehrlich schreibt,das Wort im Mund verdreht.

... falls beim Ziehen eines Anhängers die Kupplung doch unfallbedingt versagen solllte, würdest Du das Unterlassen deren Austausches also offenbaren und die Regressforderung der eigenen HP sowie die strafrechtlichen Konsequenzen wegen der etwaigen fahrlässigen Körpervletzung tragen? Das ist gemeint.

Themenstarteram 8. September 2020 um 19:58

So, der Vollständigkeithalber: Der DEKRA-Mann meinte dass auf Grund der Beschreibung und seiner Inaugenscheinnahme alles OK wäre.

Lass es Dir schriftlich geben! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kleiner Auffahrunfall (Betroffner) wie vorgehen?