ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Kennzeichen Größe

Kennzeichen Größe

Themenstarteram 7. Juni 2002 um 12:53

Mahlzeit Leute

Auf anraten von Flieger 1234 stelle ich hier eine Frage in Sachen kennzeichen Größe und wüßte gern , ob es bei euch ähnliche Erfahrungen gibt.

Und zwar ist es doch so ,daß man beim TÜV sich eine Max. Größe Schild eintragen lassen kann. Dieses gilt jedoch nur für das hintere Schild.Ebenso kann von der Zulassungsstelle verlengt werden ,daß man sich dafür noch ne Bescheinigung vom Regierungspräsidenten besorgen muß.

Nun : Bei meiner corvette war ich so vorgegangen.

Aber: hinten kann ich ein Backblech montieren , vorn nur 290 mm . Allso TÜV , Eintragung und hoffen ,daß man vorn und hinten die gleichen Schildgrößen bekommt. Da es aber auch Kurznummern nicht im Überfluß gibt , trug man mir beim TÜV das kleine Zweizeilige, normal für Motorräder,mit Genehmigung aber auch für Import PKW zugelassene , ein.

Ich nich dumm , besorgte mir allso diese Genehmigung vom RegierungsPräsidenten Arnsberg . Klappte alles super einfach ,auch bei der Zulassungsstelle ( gleiche Schildgröße vorn und hinten).

Zum jahresende meldete ich die Kiste zum Einmotten ab und wollte sie im April darauf einfach wieder anmelden (dachte ich).

Allso mit allan Untelagen und den Schildern hin zu den Beamten. Die Anmeldung klappte und es sollte nun gesiegelt werden.Sollte. Machten sie aber nich,mit der Begründung ,ich wolle ein ILLEGALES Kennzeichen montieren . Ich wies also noch mal auf die Eintragungen und Sondergenehmigungen von ich glaubte HÖHERER STELLE hin ,die ja auch außer n par Nerven Geld verschlungen hatten. Alles ohne Erfolg. Die Schilder wurden an Ort und Stelle eingezogen .

Nächster Anlaufpunkt war nun wieder Arnsberg . Beschwerde.

Aber , man soll es nicht für möglich halten. Die sagten doch tatsächlich : Die Genehmigungen sind rechtens und kosten halt ne Kleinigkeit , man hätte jedoch keine Gewährleistung , daß dieses in der Zulassungsstelle auch umgesetzt werde (müße). ErmessensFrage halt.

Übrigenz : auch Eintragungen vom TÜV stellen nicht sicher, daß es im Alltag keine Probleme geben kann. Selbst vor Stillegungen bei allgemeinen Verkehrskontrollen nicht !!!

Nun endlich meine Frage: 07er Zulassung Schildgrößen .

Wer von euch kennt sich aus oder hat schon praktische Erfahrungen sammeln dürfen ß

 

Wer hat ähnliche Erfahrungen mit Behörden gemacht?

 

PS Noch was : ROTE Blinker hinten (original ) braucht man

ebenfalls vom Regierungspräsidenten ne

Sondergenehmigung . Wird aber nicht mehr

erteilt !!! Und Nu ????

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 7. Juni 2002 um 17:47

Hab auch 07. Hab vorne ein 2 zeiliges Käfer-Schild, und hinten ein Leichtkraftradschild.

Mit dem Käferschild gibts gar keine Probleme. Bei mir war eingetragen, daß hinten nur die Amischilder passen. Da es die aber nicht mehr gibt, hat mir der Kerl von der Zulassungsstelle das LKrad schild verordnet. Er hat das dann Handschriftlich in den roten Fahrzeugschein geschrieben, und nen Stempel draufgehauen. Hat vor 2 Jahren 50DM gekostet. Allerdings hab ich jetzt das Problem, daß diese Schildergröße bei jedem Fahrzeug eingetragen werden muß, da man ja nur einen Schildersatz bekommt.:D

Einziger nachteil: für jede weitere eintragung kostet das wieder was.:(

Die roten Blinker dürfen normalerweise bleiben, wenn sie eingetragen sind. Sie werden nur bei neuimporten nicht mehr eingetragen, außer wenn der vor Bj. 01.07.69 ist. Ich hab mich da schonmal bei unserem TÜV erkundigt, wie das ist, wenn der Brief abläuft, weil ich grad ne 72er Chevelle restauriere, die rote Blinker eingetragen hat, aber seit 1982 abgemeldet ist.

Der TÜVerer meinte, daß wenn das drinsteht, dann bleibt das auch.

Gruß Jürgen

am 7. Juni 2002 um 17:54

Hallo @Bötti,

das ist ja Beamten Willkür, einfach unfaßbar.

Cu Moonricky :)

Themenstarteram 7. Juni 2002 um 18:17

Hi , Moonricky

Ob man dies nun so auslegen kann ,sei dahingestellt.

Ich bin mal angefangen etwas ruhiger und gelassener an

solche Dinge heranzugehen. Zum Teil mit Erfolg!

Versetz dich mal in die Sesselpupser, wenn in deren Vorgaben

die Möglichkeit : vorne - klein / hinten- groß einfach fehlt.

Da stehen eben einige von Ihnen aufm Schlauch, weil das Gehirn erst am Feierabend wieder aus der Ablage zurück in

das Vacum gesetzt wird. Es gibt bei denen aber auch Ausnahmen( habe ich mir sagen lassen).

Wende mal jemanden aus MK triffst , frag ihn mal nach diesen Dingen. Dort sind Sie extrem.

 

Guß Bötti

Hi Bötti,

was für ne Corvette Bj und so fährst Du denn eigentlich??

Gruß

Jo

Themenstarteram 12. Juni 2002 um 11:59

Corvette

 

Corvette Bj 77 , also ne C3 .

1988 getauscht gegen einen 7 Monate alten Galant , 37 Tage

gefahren und dann aufgrund der ganzen Mängel kompl. zerlegt . Hat dann mal eben 39 Monate gebraucht , bis " zum wieder fahren können". Ist aber ehrlich gesagt nie fertig geworden ! Als Seelen Tröster hatten wir zwischenzeitlich uns einen Caprice geholt und ihn 4,5 Jahre als Alltagsauto bewegt,

bis man uns den kaputgefahren hat . Seit dem fahren wir VW.

Die Corvette steht seit nunmehr 2,5 Jahren abgemeldet draußen unter Plane und wird wahrscheinlich immer besser .

( oder war das nur bei Weinen so ? )

Habe mich schon mal mit Verkaufsabsichten getragen , aber,

aber - diese Prob. kennen wir ja alle .

Was weiter mit ihr werden soll ? Traurig , Traurig !!!

Bötti

Einmotten

 

@Bötti

Schau mal auf diesem Link in meine Beiträge,

Dann siehst Du, was man alles so im Laufe der Zeit einlagert.

Hoffe, daß die Oldies alle irgendwann mal wieder laufen.

Gruß

Jo

http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

und auf der nächsten Seite. :D

Themenstarteram 12. Juni 2002 um 12:51

Habe den ganzen Thread Schon in der Entstehung verfolgt ,

aber nich jeder hat auch die Möglichkeiten zu soetwas .

Verrat doch mal wie ! Erben oder schenken lassen wäre nich schlecht mit Bezugsquellennachweis BITTE .

Hier in Wuppertal ist eine einfacher Parkplatz , geschweige ne Garage schon ein Riesen Problem . Kaum Angebote , und wenn dann unbezahlbar .

Auch desswegen suchte ich gleichinteressierte im Raum Wuppertal . Vielleicht besteht ja bei irgendjemanden eine Unterbringungsmöglichkeit für die C3.

Gruß Bötti

Alles tatsächlich selbst erarbeitet!! :)

Jo

http://www.motor-talk.de/t8620/f7/s/thread.html

Das wird wohl zu weit weg sein ??

Jo

Themenstarteram 12. Juni 2002 um 13:13

Habe ich auch mal angestrebt . Lief auch super , bis das Kartenhaus zusammenbrach . Bin gelernter Bau - und Möbelschreiner , hab dann leider umsatteln müßen . Kurze

Zeit in der Kunststoffindustrie als Bieger und Tiefzieher .

Dann in einer Edelstahldreherei , zum Schluß als Betriebsleiter .

( weshalb die C3 auch viel aus diesem Material besteht )

Übrigens : CNC - Dreherei Sehr interessant !!!

Dann machte die Hütte dicht und ich mich selbstständig .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Kennzeichen Größe